Boss DM-2W Delay

144

E-Gitarreneffektpedal

  • Delay
  • Waza Craft Serie
  • Regler für: Repeat Rate, Echo und Intensity
  • analoge Schaltung
  • Standard- und Custommode
  • Delayzeit Standardmode: 20 - 300 ms
  • Delayzeit Custommode: max 800 ms
  • Eingang für Expression Pedal
  • Direct Out (Klinke)
  • Netzteil- und Batteriebetrieb möglich (Netzteil nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil unter Art. 409939)
Erhältlich seit März 2015
Artikelnummer 345724
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Ja
Delayzeit 800 ms
Tap-Funktion Nein
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Nein

Effekt live ausprobieren

Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.

Stompenberg starten
189 €
224,12 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 26.04. und Samstag, 27.04.
1

144 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

89 Rezensionen

d
Solide BOSS-Qualität
doctorno 06.02.2016
Ich war es leid, ein riesiges Pedalboard im Wohnzimmer, Heimstudio oder auf der Bühne herumliegen zu haben, also hatte ich mich entschlossen, auf die drei Bodeneffekte zu reduzieren, die sich m. E. nicht durch Rack-Equipment ersetzen lassen: ein Tuner, ein Verzerrer/Booster und ein Analog-Delay.

In der engeren Wahl hatte ich nach ausführlichen Vergleichen des Klanges vier Pedale: das MXR Carbon Copy Delay, das BOSS DM-2w, das Ibanez ES2 und das Moogerfooger MF-104M. Letzteres war mir allerdings einfach zu teuer, das Ibanez stellte sich leider als Nebengeräusch-Schleuder heraus. Blieben also noch die beiden Vertreter von MXR und BOSS, die beide leider nicht über Tap-Tempo verfügen, was bei längeren Delay-Zeiten ein sehr großer Nachteil ist.

Nach diversen Experimenten mit digitalen Pedalen wusste ich aber, dass mich nur ein echtes Analog-Delay zufrieden stellen würde. Analog-Delays sind gerade deshalb gut, weil das Delay-Signal unaufdringlich im Hintergrund bleibt, etwas dumpf und verwaschen klingt, den Sound andickt und zugleich "schimmern" lässt. Auch die besseren digitalen Emulationen können mit echten BBDs da m. E. nicht mithalten.

Es mag Pedale geben, die edler klingen als dieses BOSS-Pedal. Rein klanglich hätte ich das MXR Carbon Copy Delay an sich vorgezogen, da es für meine Ohren einfach noch einen Tick mehr "Sternenstaub" in den Klang zaubert. Was aber die Verarbeitung und Konstruktion angeht, reicht m. E. an BOSS-Pedale nichts anderes heran. Nirgendwo sonst sind z. B. Batterien so einfach zu wechseln - und das war mir wichtig, weil Netzteile zu oft unerwartete Brummeinstreuungen verursachen - und nur wenige Pedale anderer Hersteller sind so unverwüstlich.

Was außerdem für mich den Ausschlag gab, auf das BOSS DM-2w zu setzen, waren die beiden Geschwindigkeitsmodi. Wenn man schon kein Tap-Tempo zur Verfügung hat, ist es wichtig, dass der Tempo-Regler fein auflöst, um das Tempo möglichst genau einstellen zu können, was im Standard-Mode mit seinen bis zu 300 ms Delayzeit auf jeden Fall gegeben ist. Längere Delayzeiten und den Custom-Mode benötige ich eigentlich nicht wirklich.

Schön, dass BOSS seinen Analog-Delay-Klassiker wieder aufgelegt hat! Mir gefällt er sehr gut.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Slapback Delay
pixel-herbert 11.03.2022
Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem guten Slapback Delay Pedal.
Meine Anforderungen sind recht simple. Ich will ein Slapback Delay welches sich super einfach im Handumdrehen einstellen lässt, kleines Format besitzt (Platz ist bekanntlich begrenzt auf dem Board....), klanglich überzeugt und kein Vermögen kostet. Ich brauche weder Tap tempo für Slapback noch brauche ich tausend Regler.

Nach Durchforsten des Internets und diverser Foren stolpert man zwangsläufig über das Aqua Puss und Boss DM2-w.

Also beide bei Thomann bestellt.

Vorneweg: beide Pedale sind der Hammer! Das Delay des Aqua Puss ist dabei etwas "heller" und kommt schnell in die Selbstoszillation was allerdings keineswegs störend ist. Das Boss dagegen nimmt mit eher "dunkleren" Repeats eine klassischere Delay-Richtung ein. Beide Pedale haben einen warmen Klang, machen mega Spass und es ist eine wahre Freude neue Sounds zu finden.

Würde ich nur die 2 Pedale für sich betrachten, wäre das Aqua Puss der klare Sieger gewesen. Wenn das Wörtchen wenn nicht wär.......nun benutze ich leider nicht NUR Delay sondern eben auch andere Pedale auf meinem Board. Die Kombination aus DM2w und meinem bestehenden Pedal-Fuhrpark hatte dabei einen bestimmten Sound erzeugt der mir einfach unfassbar gut gefiel. Tja was soll man machen. Letztendlich soll ja schliesslich der Sound entscheiden!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Waza überzeugt
Oliver671 26.03.2019
Ich war bisher nur digitale Delays oder Emulationen von analogenDelays gewohnt.
Das Boss DM-2w ist also mein erstes wirklich analoges Delay.
Ich mußte mich wirklich erst einfuchsen...
Normal-Modus:
eher kurze Wiederholungen aber sehr schön warm und räumlich.
Inwieweit er dem alten Orginal entspricht, kann ich wie gesagt nicht beurteilen.
Das Delay gibt dem ganzen Sound eine wunderbare Tiefe.
Es drängt sich weniger in den Mittelpunkt hat aber eine ganz spezielle Charakteristik.

Waza Modus (custom):
Dieser Modus ist der Hammer:
nicht nur die längere Delayzeit macht diesen Modus vielseitiger nutzbar, die Wiederholungen sind auch etwas heller aber immer noch im positivsten Sinne Lo-Fi. Die Wiederholungen bleiben stets musikalisch und stehen dem "Direktsignal", also alles was man darüber spielt, nicht im Wege. Das macht sich besonders bei verzerrten Sounds bemerkbar, denn da können digitale,cleane Delays oft zu viel sein. Mit einem Expression-Pedal hat man dann richtig Freude: Man kann damit die Geschwindigkeit der Wiederholungen steuern und das Pedal so in die Selbstoszillation teiben... das macht für expeimentelle sounds einen heiden Spaß. Das sollte man auf jeden Fall mal ausprobieren, auch wenn es im Bandalltag nicht immer anwendbar ist.
Verarbeitung:
Die Bewertung kann man sich bei BOSS eigentlich sparen, jeder Musiker weiß wie die Teile gebaut sind, für die Ewigkeit!
Abschließend:
Für ein altes DM-2 muß man gebraucht tief in die Tasche greifen, ob es mir das Wert wäre, weiß ich nicht, vintage hin, vintage her.
Aber das Waza-Pedal ist jeden Euro wert, denn man hat 2 Modi !
Eine absolute Kaufempfehlung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Bestes Pedal auf dem Board
Dylphin 25.11.2021
Ich war schon immer ein Fan von der Boss-Kompakt-Serie und besitze dem entsprechend einige Pedale aus dem Hause Boss.
Das Dm2w war mein erstes Pedal der Wazacraft-Reihe und es klingt wunderbar.
Ich spiele hauptsächlich Classic Rock (alla Springsteen, Seger, etc.) und brauche deswegen nicht so lange Delaytime und spacige Effekte, wie es mir ein Digital Delay Pedal beschaffen würde.
Das analoge Dm2w ist perfekt für sowas. Es hat einen sehr schönen, warmen, natürlichenSound. Ich hab es eigentlich immer an, da alles ein wenig voller und schöner damit klingt. Besonders häufig nutze ich den S-Modus mit recht kurzer Delaytime für einen Slapbackdelay. Aber auch der C-Modus bietet Spaß zum rumprobieren für etwas mehr Ambience Feeling.
Zur sonstigen Qualität des Pedals kann man nicht viel sagen. Ist halt Boss: Überlebt auch einen Wurf aus dem 5. Stock.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube