Boss TU-3W Waza Floor Tuner

79

Bodenpedal

  • ein TU-3 in WAZA-Ausführung mit perfektionierter Tonhöhen-Erkennung und einem hochwertigen Signal-Buffer
  • optimierte Audioschaltungen für eine ungefärbte Signalweitergabe
  • der Buffer kann deaktiviert werden
  • LED-Meter mit 21 Segmenten und einstellbarer Helligkeit
  • High Brightness-Modus
  • "Accu-Pitch Sign"-Funktion
  • Stimmmodi: chromatisch, Gitarre, Bass, 7-Saiter-Gitarre, 6-Saiter-Bass und Drop Tuning (bis zu - 6 Halbtöne)
  • Genauigkeit: +/- 1 Cent
  • Referenzton einstellbar von 436 bis 445 Hz
  • DC Out-Buchse für die Speisung weiterer Pedale
  • Abmessungen (B x T x H): 73 x 129 x 59 mm
  • Stromversorgung mit 9 V-Batterie oder über 9 V DC-Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen, passendes Netzteil z.B. Art. 409939 - nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit August 2016
Artikelnummer 385370
Verkaufseinheit 1 Stück
Chromatisch Ja
Anzeige LED
Mikrofon integriert Nein
Integriertes Metronom Nein
Anschluss für Netzteil Ja
Gehäuseformat Bodentuner
Besonderheiten keine
Maße 73 x 129 x 59 mm
Gewicht 390 g
Mehr anzeigen
169 €
188,42 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 2.07. und Montag, 4.07.
1

79 Kundenbewertungen

53 Rezensionen

M
Aus zwei mach eins
Michael266 15.08.2016
Fast 150 Euro für einen Bodentuner? Eigentlich verrückt. Aber mal schauen, was das Pedal so hergibt.
Der Boss TU-3 Waza Floor Tuner kommt im bewährten Boss Gehäuse. Robust und ganz edel in schwarz.
Die Funktionen sind schnell abgehandelt. Sie sind identisch mit dem TU-3. Zumindest habe ich bis jetzt diesbezüglich noch keine Neuerung gefunden.
Im chromatischen Tuningmodus (für mich immer Accu-Pitch) reagiert der Tuner unglaublich schnell und arbeitet präzise. Einzig die grüne " in Tune" Anzeige ist dermaßen hell, daran muss ich mich erst einmal gewöhnen.
Okay, der Clou ist ja das Pedal im Buffered oder im True Bypass Modus laufen lassen zu können.
Das lässt sich an der Stirnseite über einen kleinen Schiebeschalter einstellen. Sehr praktisch. Da könnten andere und vor allem die ganzen Boutique Hersteller mal drauf kommen. True Bypass ist nicht immer der Weisheit letzter Schluss und es gibt Pedale die immer "buffern" und dabei regelrechte Tonesucker sind. Furchtbar!
Ich mache es kurz: Der Buffer im TU-3 Waza Floor Tuner ist perfekt. Er färbt nicht und macht was er soll.
Am Anfang oder Ende einer Kette, mit gut und gerne 16 m Kabelweg und ein paar Pedalen, ist der Sound identisch mit einem 3 m Kabel direkt in den Amp.
Schaltet man bei den 16 m zwischen den den beiden Modi hin und her, hat man im "Buff" Modus hörbar etwas mehr Präsenzen. Der "Thru" Modus war hier aber auch zu gebrauchen, nämlich um den Stegpickup meiner Vintage Strat mal ein wenig die Zähne zu ziehen :-)
Also wer einen Bewährten Bodentuner und einen ordentlichen Buffer sucht (so wie ich), wird hier fündig. Man hat wieder ein bisschen mehr Platz auf dem Board und spart sich außerdem ein Patchkabel und das ganze Stromgedöns für einen externen Buffer.
Man ist mit dem Pedal sehr flexibel, wo man es positioniert und welche Aufgaben es erfüllen soll.
Features
Verarbeitung
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Im Prinzip wie TU3 Standard
Anonym 28.12.2016
Der TU-3W ist im prinzip dassselbe wie der TU3, mit der Ausnahme das hier der buffer umgangen werden kann, das Gerät also (wahlweise) eine "true bypass" Schaltung hat.
Die Verarbeitung ist Boss-typisch solide und bei meinem Exemplar fehlerfrei.

Ein kleiner Schiebeschalter an der Front des Gerätes ermöglicht das Umschalten vom "Normalen" modus mit buffer in den ohne buffer.

Für den Laien: ein buffer ist im Prinzip ein 1:1 Verstärker, der das eingehende Signal genau so ausgibt wie es ankommt, also den Pegel nicht verändert, aber die Impedanz senkt (weniger höhenverlust bei langen Kabeln etc...)
Features
Verarbeitung
Bedienung
9
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Super Tuner
Auer 06.03.2019
Ich weiß zwar nicht was mich geritten hat als ich mir diesen Tuner für knappe 150 Euro kaufte habe, naja egal... Jetzt isser hier und er bleibt!

Er sieht super aus, das Schwarz mit der blauen beleuchtung. Er ist pfeilschnell und lässt sich super ablesen.

Was ich interessant fand, war der Bypass. Ich muss tatsächlich sagen dass ich bei mir zu Hause einen unterschied hören kann. Damit ich mir das nicht einbilde habe ich extra einige Spuren mit Bypass aufgenommen und einige ohne. Ich weiß nicht obs an dem Wazazeug liegt oder sonst was. Es hört sich einfach wesentlich besser an als mit direkt eingesteckter Gitarre im Interface.

Hellauf begeistert bin ich damit ins Studio gefahren um ihn dort zu testen. Hier war der unterschied leider gering, wenn fast nicht vorhanden. Entweder liegt der unterschied darin, dass ich zuhause keine Gitarrenkabel in der 50-100 Euro Preisklasse nutze oder ich einfach irgendwelche störeinflüsse habe.

Zumindest hat man jetzt das sichere Gefühl bei jeder Kabellänge und Umgebung einen einwandfreien Klang zu erhalten.
Features
Verarbeitung
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MM
Sehr gut, überteuert.
Miles M 21.11.2021
Super Stimmgerät, tolle Features, sehr guter Puffer. Im Vergleich zum normalen Boss Tuner ist die Farbkombination blau-grün nicht so gut zu lesen wie rot-grün.

Ich wollte unbedingt genau diesen Tuner wegen des exzellenten Puffers, der Stromversorgung für weitere Pedale und weil die Einstellung beim Ausschalten gespeichert werden. Wer das nicht braucht, bekommt hier allerdings nicht allzu viel für sein Geld. Im Grunde einfach ein Tuner. Der Korg Pitchblack funktioniert im Direktvergleich besser, insbesondere im Bassbereich.
Features
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube