Two Notes Torpedo Captor 16 Ohm

78
Get Rig Ready for Summer Aktion

Get Rig Ready for Summer!

Alle Kunden, die im Zeitraum vom 5.Mai bis einschließlich 7. Juli 2022 ein Two Notes Captor X, Captor oder CAB M+ kaufen, erhält für sein neu erworbenes Gerät eine erweiterte 5-Jahres Garantie vom Hersteller sowie die Heavy Hitters DynIR Collection im Wert von EUR 100,-. Registrieren Sie sich dazu auf der Herstellerwebseite unter folgendem Link.

Loadbox/Attenuator/Speakersim/DI Box

  • All-In-One Lösung
  • sowohl für die perfekte Abnahme des Gitarren- als auch des Bass-Sounds, auf der Bühne und im Studio
  • reaktiver Lastwiderstand
  • -20 dB Leistungsreduzierer
  • analoge Lautsprechersimulation
  • DI-Box
  • 16 Ohm Version
  • maximale Verstärkerleistung: 100 W RMS
  • lüftergekühlt
  • massives Metallgehäuse
  • kompakte Größe
  • perfekt für Pedalboards
  • Frontseite: Regler für Output Level, Schalter für Ground Lift, Instrument und Phase, Buchsen für Line Output, Balanced DI Output & Power Adapter (9 - 24 V DC/5 mA - Netzteil nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Rückseite: Buchsen für Speaker Thru, Speaker Attenuator & Amplifier Input
  • Abmessungen: 175 x 126 x 62 mm
  • Gewicht: 1 kg
  • inkl. Wall of Sound III (WoS III) Plug-in mit 16 kostenlosen Virtual Cabinets (nach Registrierung des Produktes)
Erhältlich seit September 2017
Artikelnummer 415491
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Multieffekt
Impedanz 16
Kanäle 1
DI-Box 1
Aktiv / Passiv Aktiv
Lautsprecher Simulation 1
Dummy Load (Betrieb ohne Box) 1
Schaltbarer Gnd/Lift 1
Batteriespeisung 1
Speaker Simulation 1
Mehr anzeigen
219 €
284,41 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 24.05. und Mittwoch, 25.05.
1

78 Kundenbewertungen

45 Rezensionen

M
Wie deine Nachbarn dich nicht hassen werden...
Mr.M.R. 29.05.2019
und dein Sound trotzdem nicht drunter leidet:
Captor!

Loadbox: Funktioniert großartig. Damit direkt ins Audio Interface, dann mit IRs dahinter, während der 100 Watt Head auf 13 Uhr Lautstärke steht. Versucht das mal zuhause in die Gitarrenbox, ohne dass man nebenan die Polizei ruft. Hier hört man lediglich einen relativ leisen, kleinen Lüfter, den man selbst beim Bespielen (fast) garnicht hört. Außerhalb des Raums nicht hörbar.

Attenuator:
Auch bei Nutzung einer echten Gitarrenbox, sorgt er für etwas leisere bzw. besser klingende Ergebnisse. Die Attenuation funktioniert hier wunderbar. Zwar lässt sich hier nicht die Intensität bestimmen, aber bei dem Preis für all die Funktionen, wäre das auch ein Wunder. Passt aber so an sich ganz gut, wie es ist ;)

Speakersim: Hier kann ich nicht behaupten, dass es meine Favoriten sind. Aber von all den IRs da draußen, die man stattdessen verwenden kann, ists kein Wunder. Ich denke nicht, dass sie schlecht sind, aber meinen Geschmack hats nicht getroffen. Aber Two Notes bietet ja am Computer mehr. Für Gigs aber eine feine Sache, da spart man sich die 4x12er Box.

Fazit: Hat mir sehr viel ermöglicht und ist klasse. Fürs Geld: Besser gehts nicht! Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Sa
Beeindruckend, wenn der eigene Amp es auch ist
Sebastian aus Berlin 27.12.2020
Einsatz
Im Homestudio zur Ab- bzw. Aufnahme meines JTM30 2x10 im Silentmodus und mit Cabinet Simulation.

Vorteile
Es funktioniert ganz simple, wenn alles richtig angeschlossen ist. Falsch anschließen ist allerdings schon fast eine Kunst. Die Doku ist klar, die Beschriftung auch. Lautstärkenmäßig hat der Torpedo genügend Reserven, so dass ich meinen Preamp nicht mehr benötige. Die Aufnahme gelingt wirklich easy. Der Sound ist glasklar. Die Software habe ich nicht ausprobiert, die am Gerät vorhandene Boxensimulation klingt schon sehr ordentlich

Nachteile
Wenn der eigene Amp an sich nicht gut klingt, kann der Torpedo auch nicht zaubern. Meiner gehört leider dazu, der klingt nur mit seinen Lautsprechern gut.

Wichtig
Man sollte ein Lautsprecherkabel für den Anschluss zwischen Amp und Torpedo verwenden. Mit einem Instrumentenkabel scheint es auch zu gehen, aber es besteht das Risiko eines Schadens - wohl eher des Amps als des Torpedo. Mir war das vorher schon klar, aber in der Anleitung habe ich diesen wichtigen Hinweis nicht gefunden, daher hier explizit.

Fazit
Geile Kiste!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
gut
Musiker2101 19.01.2021
HAbe das Teil für mein Heimstudio angeschafft. Hab ein wunderbares Bugera Röhrentopteil und eine 4/12 Marshall Box. für daheim viel zu laut, deswegen wollte ich eine Alternative für daheim. Ich hab das Topteil direkt an en Two Notes angehängt und dann in den Mischer. Mit etwas herumdreen an alen Geräten bekommt man einen halbwegs guten Verzerrsund ins System. Es ist nicht perfekt aber grundsätzlich ausreichend wenn man daheim lärmen mag. Ziemlich geil ist der cleane Sound über das Topteil ins Two Notes. Etwas seltsam ist der Ventilator im Two Notes. Der ist teilweise sehr laut. Er nimmt das Geräusch zwar nicht in den Sound mit aber komisch ist das schon.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Für meine Zwecke super
Meckermann 12.12.2020
Ich benutze den Captor um zuhause in der Wohnung aufnehmen zu können (mit meinem Amp).
Das ganze funktioniert echt super. Die mitgelieferten Boxen Sims sind ok, damit kann man auf jeden Fall schon mal sehr viel machen. Wem das nicht gut genug ist, kann sich ja noch bessere kaufen.
Die Boxen simulation des Gerätes selbst ist so naja. Für Monitoring reichts, wirklich spaß macht das aber nicht, muss ich gestehen.

Ich benutze den -20db Ausgang des Geräts mit ner 1x12er Box. Das macht schon mehr Spaß und man föhnt nicht die ganzen Nachbarn weg.

Ansonsten finde ich nach wie vor die Abnahme mit einem Mikrofon besser, sollte das nicht möglich sein, tut das Gerät auf jeden Fall was es soll.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube