Two Notes Torpedo Captor 4 Ohm

Loadbox/Attenuator/Speakersim/DI Box

  • All-In-One-Lösung
  • sowohl für die perfekte Abnahme des Gitarren- als auch des Bass-Sounds, auf der Bühne und im Studio
  • reaktiver Lastwiderstand
  • -20 dB Leistungsreduzierer
  • analoge Lautsprechersimulation
  • DI-Box
  • 4 Ohm Version
  • maximale Verstärkerleistung: 100 Watt RMS
  • lüftergekühlt
  • massives Metallgehäuse
  • kompakte Größe
  • perfekt für Pedalboards
  • Frontseite: Regler für Output Level, Schalter für Ground Lift, Instrument & Phase, Buchsen für Line Output, Balanced DI Output & Power Adapter (9 - 24 V DC/5 mA - Netzteil nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Rückseite: Buchsen für Speaker Thru, Speaker Attenuator & Amplifier Input
  • Abmessungen: 175 x 126 x 62 mm
  • Gewicht: 1 kg
  • inkl. Wall of Sound III (WoS III) Plug-in mit 16 kostenlosen Virtual Cabinets (nach Registrierung des Produktes)

Weitere Infos

Art des Effekts Multieffekt
9 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
7 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Erster Eindruck: Super Teil

DoubleT, 11.07.2018
Vorweg: Ich habe das Gerät noch nicht lange im Einsatz, vor allem ein erster Live-Test steht noch aus, über die Haltbarkeit kann ich somit nicht viel sagen.
Die Verarbeitung sieht sehr sauber aus, der Captor hinterlässt einen wertigen Eindruck.
Getestet habe ich ihn mit einem Mesa Mini Rectifier (25 Watt) und einem alten Guyatone (Fender Pro Reverb-Klon, ca. 40 Watt).
Die Anschlüsse und Bedienelemente sind klar beschriftet und geben kaum Rätsel auf, allerdings rate ich zum Studium der Bedienungsanleitung, um alle Möglichkeiten und Notwendigkeiten vollständig zu verstehen.
Im Betrieb: Der Captor ist primär eine Loadbox, d.h. er ersetzt den Lautsprecher und wandelt die Leistung in Wärme um. Das ausgegebene Audiosignal kann man dann auf verschiedene Weisen verwenden.
1. Line Out, nicht Frequenzkorrigiert: Ich habe an den Line out eine Seymour Duncan Power Stage angeschlossen, die das Signal wieder verstärkt und an einen Gitarrenlautsprecher schickt. Klingt erstmal irrsinnig, ist aber super: So kann ich den Amp weit aufdrehen, damit Endstufe und Ausgangsübertrager "ins Schwitzen" kommen, komprimieren und leicht zerren - sprich ich bringe den Amp an den (für meinen Geschmack) optimalen Arbeitspunkt. Das ist natürlich ohne Loadbox schweinelaut, durch Captor+Power Stage kann ich diesen optimalen Sound aber auf jede beliebige Lautstärke bringen. Der Sound ist super, viel besser als bei der Dämpfung durch eine klassische (nicht reaktive) power soak wie die THD Hotplate, die ich zu Hause habe. Zudem kann ich die Lautstärke an der Power Stage stufenlos verändern, nicht in fixen dB-Schritten.
2. Frequenzkorrigiert mit Speaker-Simulation: Per XLR geht das Signal ins Pult und bekommt per Phantomspeisung den notwendigen Strom für die Lautsprechersimulation. Diese gefällt mir gut und ich würde sie im Erstfall bedenkenlos Live einsetzen, wenn kein Bühnensound erwünscht ist oder ich keine Box transportieren möchte. Sie erreicht nicht das Niveau guter impulse responses, spielt aber in einer Liga mit den altbewährten, guten Palmer-Geräten.
3. Attenuated out (-20dB): Diesen Ausgang sehe ich als nette Dreingabe. Er funktioniert und klingt auch gut, allerdings wird der Dämpfungsfaktor nur selten passen. Hier wären mehr Optionen wünschenswert.
Der Lüfter ist in meinen Tests nur beim Guyatone-Verstärker bei hoher Leistung gelegentlich angesprungen. Spielt man auf Gesprächs-Lautstärke, könnte das leichte Rauschen evtl. stören, bei höheren Lautstärken (oder wenn man Kopfhörer trägt) wird es übertönt.

Fazit: Eine sehr gute, kompakte Loadbox, die den Verstärker-Klang toll erhält und viele Optionen bietet!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Monitoring einfach gemacht

MadMike, 27.01.2018
Wir verwenden den Captor um das Signal der Röhrenverstärker abzugreifen und anschließend in unser IEM System einzuspielen. Wir können dadurch den eigentlichen Sound der über die Gitarrenboxen kommt dämpfen um die Lautstärke beim Proben zu senken und trotzdem satten Sound am Monitoring System zu haben. Die Cab-Simulation des Captor würde ich als "in Ordnung" beschreiben wobei uns der Sound, der über die Bass Cab Simulation erzeugt wird, besser gefällt als die Gitarren Cab Simulation. Die Gitarren Cab Simulation klingt für unsere Musik (Thrash/Thrashcore Metal) zu "matschig" und zu "dumpf". Da Sound jedoch subjektiv wahrgenommen wird kann das bei euch natürlich variieren. In unseren Anwendungsfall ist das allerdings nicht wirklich tragisch da wir im Mischpult per EQ noch nachhelfen können. Zudem kommt der Captor bei uns auch im Live-Einsatz zu tragen. Wir können dadurch unser Monitoring ganz easy bei jedem Gig einsetzen ohne die Abnahme des Tontechnikers vor Ort per Box und Micro zu beeinflussen oder von der vor Ort verbauten Technik abhängig zu sein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
DI-Boxen
DI-Boxen
BRUMMMMMM ... Wer kennt dieses Geräusch nicht. Doch was hilft dagegen? Hier gibt’s Antworten!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Kontrol M32

Native Instruments Komplete Kontrol M32; Kompaktes Controlle r-Keyboard; 32 anschlagdynamische Synth-Action Mini-Tasten; zwei Touch-Strips für Pitch und Modulation; acht berührungs empfindliche Drehregler; OLED Display; 4D-Push-Encoder; Smar t Play; Maschine Integration; Steuerung von Logic ProX,Ablet on Live, Garage Band, Cubase und...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 2

Native Instruments Komplete Audio 2; USB Audio-Interface; 24-Bit / 192 kHz; 2x Mikrofon- / Line-Eingänge (XLR / TRS Combo-Buchse), auf Hi-Z umschaltbar; 1x Stereo Kopfhörerausgang (6.3 mm Klinke); 1x stereo line output (6.3 mm Klinke); Regler für Lautstärke und Direct-Monitoring-Mix;...

(2)
Kürzlich besucht
Two Notes Torpedo C.A.B. M Speaker Sim

Two Notes Torpedo C.A.B. M Speaker Sim; Effektpedal; Verwende deine Lieblingspedale und reproduziere ihre Interaktion mit einem Verstärker samt Box oder verbinde den Lautsprecherausgang deines Verstärkers mit dem Torpedo C.A.B. M-Eingang und der Speaker-Ausgang des C.A.B. M mit deiner Box...

Kürzlich besucht
Klark Teknik DN32-Live

Klark Teknik DN32-Live, SD/SDHC und USB 2.0 Erweiterungskarte, USB 2.0 Erweiterung für Midas und Behringer Digitalpulte, 32-Kanal Live-Mitschnitt und Playback auf zwei SD/SDHC Speicherkarten, bis zu 3 Stunden Aufnahme von 32 Kanälen in einer Session möglich (bei 48 kHz/32-bit PCM,...

(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10S

Line6 Relay G10S, 2,4 GHz Wireless System für Gitarre und Bass, bis zu 40m Reichweite (freie Sicht), digitale 24-bit Übertragung, robuste Metallkonstruktion, Ausgänge: XLR (symmetrisch) und 6,3 mm Klinkenbuchse, eingebauter Akku, Frequenzauswahl: automatisch oder manuell, Stromversorgung über 9V DC Netzteil...

Kürzlich besucht
Erica Synths Sample Drum

Erica Synths Sample Drum; Eurorack Modul; Sampler / Sample-Player für Live-Performance; zwei identische Kanäle (A / B) ermöglichen Aufnahme, Wiedergabe und Bearbeitung von Samples; 6 Drehregler zur Echtzeit-Editierung; diverse Abspiel-Modi, Tuning, VCA, AD-Hüllkurve und Effekte pro Kanal einstellbar; Pro Kanal:...

(2)
Kürzlich besucht
ADJ mydmx GO

ADJ mydmx GO, App zur DMX-Beleuchtungsteuerung für iPad oder Android-Tablet, 256 DMX-Kanäle, Kompatibel mit Ableton-Live, DMX über WLAN und USB, Bibliothek von mehr als 15.000 Beleuchtungsgeräten, manuelle Kanalsteuerung, Kalibrierung der Lichtposition, 21 automatische Effekte, 50 benutzerdefinierte Voreinstellungen, Steuerung von Speed/Size/Shift/Fade/Fan...

Kürzlich besucht
Mapex Armory Studioease Set BTK

Mapex Armory Studioease Set BTK, MXAR628F, Farbe: Black Dawn, schwarze Kesselhardware, 6-lagiger Birken/Ahorn Hybridkessel, Kesselsatz bestehend aus: 22"x20" Bass Drum ohne Bass Drum Rosette, 10"x07" Tom Tom, 12"x08" Tom Tom, 14"x12" Stand Tom, 16"x14" Stand Tom, 14"x5,5 Armory Tomahawk Snare...

Kürzlich besucht
Schecter Nick Johnston Traditional AG

Schecter Nick Johnston Traditional Atomic Green; Signature ST-Style E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: Thin C; Griffbrett: Ebenholz; Einlagen: Punkte; 22 X-Jumbo Bünde; Sattel: Graph Tech Black Tusq; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,50"); Griffbrettradius: 355...

Kürzlich besucht
Fender Tre-Verb

Fender Tre-Verb ; Effektpedal; Reverb/Tremolo, Das Tre-Verb ist eine originalgetreue Fender-Schaltung, Reverbvarianten von klassischen Fender Verstärkern von 1963 und 1965, Tap T empo für Tremolo rate; Regler: Wave, Rate, Depth, Blend, Dwe ll, Tone; Schalter: 2 mini toggles für Reverbvarianten...

Kürzlich besucht
Erica Synths Plasma Drive

Erica Synths Plasma Drive; Eurorack Modul; Verzerrer-Modul mit Plasma-Technologie von Gamechanger Audio; Regler für Eingangspegel, Wet / Dry Mix, Verzerrungsgrad (Voltage) und Voltage-CV; Treble / Bass Equalizer; EQ-Bypass-Schalter; zusätzliche Obertöne über Octave Up / Down Schalter; CV-Eingänge für Voltage und...

Kürzlich besucht
Mapex 14"x5,5" Snare "Sabre"

Mapex 14"x5,5" Snare "Sabre" Armory Serie, Farbe: Transparent Black, 8-lagiger Ahorn / Walnuss Hybrid Kessel, chrom Hardware, tube lugs, 2,3mm Stahlspannreifen, hochglanz lackiert, SONIClear™ 45° Kesselgratung, sehr offener, warmer, und gut ausbalancierter Sound

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.