Tube Amp Doctor Silencer 8 Ohm schwarz

Power Attenuator

Der Silencer™ ist ein Gerät, das zur Reduzierung überschüssiger Endstufenleistung bzw. Lautstärke dient.

Viele klassische Soundvorstellungen haben Ihre Wurzeln in der Ära der Gitarrenlegenden der 60er und 70er Jahre. In Ermangelung von P.A. Systemen heutigen Standards wurden die Gitarrenverstärker fast immer an der Belastungsgrenze gespielt. Genau dann klingen Röhrenverstärker am besten und die besonders harmonische und kontrollierbare Endstufenverzerrung hat daran einen erheblichen Anteil.

Wird aber ein 50 W oder 100 W Röhrenamp mit Endstufenverzerrung (und damit bei voller Lautstärke) betrieben, entsteht ein so hoher Schalldruck, dass er als unangenehm laut empfunden wird, bzw. zu Hörschäden beim Musiker, bzw. dessen Publikum führen kann.

Abhilfe schafft hier der Silencer™. Er wird zwischen Box und Verstärker geschaltet und lässt einen vom Benutzer regelbaren Teil der vom Verstärker abgegebenen Leistung an die Box. Der Silencer™ wandelt die restliche überschüssige Energie in Wärme um. Die Lautstärke kann in 2 dB Schritten bis zu -16 dB (Power) geregelt werden. Dort setzt eine Feinabstimmung (FINE) ein, die eine weiter stufenlose Einstellung zulässt. Zum Ausgleich von physio-akustischen Verlusten des Gehörs bei geringen Lautstärken ist zusätzlich eine zweistufige Anhebung der hohen (BITE) und der tiefen Frequenzen (PUNCH) vorgesehen. Die bei solchen Geräten üblichen Verluste an Sound und Transparenz in höheren Absenkungsstufen konnten beim Silencer™ durch die Anwendung neuer Konstruktionsprinzipien ”Natural Tone Technology” vermieden werden. In der Stellung LOAD des Power Drehschalters kann der Silencer™ als reine Loadbox betrieben werden. In Verbindung des Silencer™ mit einem Röhrenverstärker kann somit auf die sonst dringend notwendige Verwendung einer Lautsprecherbox verzichtet werden.

Ein linearer regelbarer Ausgang (LINE OUT) in Verbindung mit der Möglichkeit zur Nutzung als reine Loadbox erlaubt die Verwendung von Röhrenverstärkern als Soundtool in komplexen Gitarrensystem. Ein weiterer niederohmiger, erdfrei-symmetrischer F.A.N.T.A. Ausgang (Frequency Adapted Natural Tone Accessory ) erlaubt die direkte Kopplung mit Recording/P.A.-Systemen. Die Frequenzgangkorrektur dieses Ausgangs bildet die typische Charakteristik eines Gitarrenlautsprechersystems nach. Es können so direkt, ohne die Nachteile einer Mikrofonabnahme, realistische, druckvolle Gitarrensounds erhalten werden, unabhängig von der am Silencer™ eingestellten Lautstärke. Die Palette reicht von perligen, obertonreichen Cleansounds bis hin zu mittig-fundamentvollen Overdrivesounds. Klangliche Angleichungen an verschiedene Lautsprechersysteme (4x12 geschlossen, 212 offen, 410 offen usw.) sind über entsprechende Einstellungen am Equalizer des nachgeschalteten Mischpultes zu erreichen.

Der Silencer™ arbeitet als rein passives Gerät, d.h. es wird keine Batterie bzw. kein zusätzlicher Netzanschluss benötigt.

  • Power Attenuator, Silencer und Load Box
  • wird zwischen Verstärker-Boxenausgang und Lautsprecher geschaltet
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Abdämpfungsstufen von -2 db bis -16 db in 2 dB Schritten
  • stufenlose ”Fine”-Regelung
  • BITE und PUNCH Boost-Schalter
  • Load-Box Betrieb ohne Lautsprecher möglich
  • regelbarer LINE-Out
  • F.A.N.T.A.-Out Speaker-Emulation, niederohmig, symmetrisch
  • Abmessungen: 245 x 120 x 200 mm
  • Gewicht ca. 2,5 kg
  • Farbe: Schwarz
  • made in Germany
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues Box
  • Blues Speaker Simulation
  • Funk Box
  • Funk Speaker Simulation
  • Metal Box
  • Metal Speaker Simulation
  • Rock Box
  • Rock Speaker Simulation
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Impedanz 8
Rauschunterdrückung Nein
DI-Box Ja
Lautsprecher Simulation Ja
Dummy Load (Betrieb ohne Box) Ja

Gedrosselte Lautstärke bei vollem Sound

Den Tube Amp Doctor Silencer kann man wohl als bewährten Veteranen unter den Attenuatoren bezeichnen. Er wartet mit einer hochwertigen, komplett analogen Schaltung auf und kann durch sein unverwüstliches Äußeres bestechen. Die puristische Load-Box reduziert das Lautsprechersignal in 2-dB-Schritten um insgesamt bis zu 16 dB, lässt aber auch den Dummy-Betrieb zu. Sie ist daher ideal für Besitzer von Röhrenamps, die ihre natürliche Zerre erst in einem Lastbereich ausspielen können, in dem es wahnsinnig laut wird. Der Tube Amp Doctor Silencer lässt es zu, deren vollmundigen Klang auch in Zimmerlautstärke zu genießen.

Ein Bremsklotz, der Wunder wirkt

Eine Load-Box wie der Tube Amp Doctor Silencer wird zwischen Amp und Box geschaltet und führt dadurch einen einstellbaren Lastwiderstand in die Signalkette ein. Dieser wandelt einen Teil des Signals in Abwärme um, die dann über einen Lüfter abgegeben wird. Das nun leisere Signal treibt die Box an, und der Röhrenamp kann wie gewohnt in seinem Sweetspot arbeiten. Der Tube Amp Doctor Silencer unterstützt jedoch auch den Dummy-Betrieb, es muss also nicht notwendigerweise eine Box angeschlossen werden. Der Silencer kann auch die ganze Leistung eines Amps bis zu 150 Watt auf sich nehmen. Das Signal wird dann als Line-Signal abgeführt.

Die Zimmerlautstärkefunktion für den Röhren-Amp

Eigentlich ist es ganz einfach: Wer einen Röhren-Amp leise spielen möchte, ohne auf den reichhaltigen Sound zu verzichten, braucht eine Load-Box. Mittlerweile bauen vor allem Premiumhersteller von Amps zwar immer öfter bereits Möglichkeiten in ihre Verstärker mit ein, mit denen die Lautstärke reduziert werden kann, wer aber bereits den Amp seines Vertrauens ohne so eine Funktion gefunden hat, kann diesen mit dem Tube Amp Doctor Silencer mit so einer “Zimmerlautstärkefunktion” nachrüsten. Daneben hat Tube Amp Doctor seinem Silencer einen F.A.N.T.A.-Ausgang spendiert. Die witzige Abkürzung bedeutet, dass es einen Ausgang mit Frequenzkorrektur gibt, sodass ein Signal aus dem Silencer tatsächlich eher so klingt, als sei es aus einer Gitarrenbox aufgenommen worden.

Über Tube Amp Doctor

Die Firma Tube Amp Doctor wurde 1994 von Andreas Hecke als Antwort auf die „Röhrenkrise“ in der Gitarrenwelt Anfang der neunziger Jahre gegründet. Die Zugänge zu (bezahlbaren) Teilen zur Herstellung der beliebten Röhrenamps drohten bis zum Mauerfall und der bis dahin fehlenden Lieferanten aus Osteuropa und Asien nämlich zu versanden. Hecke kannte aufgrund seiner Erfahrung in der langwierigen Ersatzteilsuche für seine Röhrenamps bereits vor vielen anderen gute Quellen dafür und gründete deshalb seinen ersten Tube-Amp-Doctor-Shop. Inzwischen bietet Tube Amp Doctor jedes erdenkliche Zubehör für Röhrenverstärker an. Hinzu kommen jede Menge Spezialprodukte für Gitarristen - und das alles made in Germany. Neben den ebenfalls sehr beliebten Do-it-yourself-Amps zum Selberbauen hat Tube Amp Doctor natürlich auch immer noch jede Menge der bis heute beliebten Röhren im Angebot.

Auf seine Stärken besonnen

Wer spät abends im ruhigen Wohngebiet noch schnell den gerade gekommenen Geistesblitz in Form eines Gitarrenriffs aufnehmen möchte und ein namhaftes Vintage-Röhrentop sein Eigen nennt, macht sich oft unbeliebt. Entweder muss man die halbe Nachbarschaft aus dem Bett föhnen oder den Amp so leise drehen, dass kein vernünftiges Signal mehr rauskommt. Abhilfe schafft dabei der Tube Amp Doctor Silencer. Er lässt nicht nur zu, dass der Amp seine volle Power bei verträglicher Lautstärke ausspielt, sondern er liefert sogar noch ein brauchbares Recording-Signal, ganz ohne Mikrofon. Der Silencer ist weder eine spartanischste Load-Box noch eine komplizierte Hightech-Lösung, sondern einfach ein ausgewogenes, verlässliches Produkt, das sich auf seine Stärken konzentriert.

76 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Anwendung mit einem Vintage-Verstärker
Gary W., 12.09.2013
Ich benutze den Silencer zum "Abwürgen" eines alten Vintage-Schätzchens, einem Vox AC 50 von 1965. Dieser Amp hat einen ganz eigenen, fast Marshall-artigen Sound, der erst ab leichtem Crunch zutage tritt. Der Silencer schafft es, den Originalsound praktisch komplett zu erhalten, und einen Verstärker, der mal für größere Bühnen konzipiert war, fast auf Wohnzimmer-Niveau zu bringen.

Wenn es ab -14 dB etwas schwächer auf der Brust wird: Der Sound ist von den Speakern her halt immer besser, wenn sie mehr bewegt werden - dafür kann der Silencer nichts. Aber meine Regler-Einstellung ist hier (relativ tolerante Nachbarn, Einhaltung der Ruhezeiten und etwas schallgedämmte Fenster) um die -10 dB, und da gibt's eben keine nennenswerten Verluste.
So ist also der Lieblings-Sound im Wohnzimmer/Hobbyraum möglich geworden, und mit der Haupt- und Kernanwendung des Silencer bin ich vollauf zufrieden.

Das Gerät hat auch 2 Ausgänge, einen mit Frequenzkorrektur. Die benutze ich normalerweise nicht, habe sie aber ausprobiert. F.A.N.T.A. klingt o.k., aber ich mikrofoniere sowieso lieber für Aufnahmen.

Mein 18 Watt Marshall-Amp klingt auch super über den Silencer - da kann man endlich Vollgas geben und Vollgas hören, ohne dass die Scheiben wackeln.

Schön, als Möglichkeit, ist mit einem guten Attenuator natürlich immer, wenn man mit seiner Hilfe auch den Verstärker vollends in die Knie zwingen, sprich die Lautstärke gegen Null gehen lassen kann. Auch wenn man das vielleicht selten braucht - es geht hier sogar in stufenlos mit dem "Fine"-Regler von -16 dB bis fast zur Unhörbarkeit. Und dann ist da noch die "Load"-Stellung, die ich auch zusätzlich sehr praktisch finde zum Umstecken der Boxen bei laufendem Amp, z.B. für den Vergleich mehrerer Boxen ohne jedesmal aus- und anschalten zu müssen.

Load ermöglicht auch, jeden Röhren-Boliden ohne angeschlossene Lautsprecher-Box zu betreiben - das ist Voraussetzung z.B. für die nächtliche Nutzung als Recording-Amp über den F.A.N.T.A. oder den Line-Ausgang.

Feine Sache, insgesamt, auch bei dem Preis. Es steckt doch Einiges an Möglichkeiten drin.
Seltsam fand ich die Wirkung der beiden Schalter "Bite" und "Punch". Die vier anwählbaren Frequenz-Anhebungen klingen zwar gut, und gerade für Gitarre passend. Gleichzeitig bedeutet aber die Aktivierung schon eines dieser Schalter einen erneuten Lautstärkezuwachs, den ich wieder mit einer Absenkung um weitere 2-4 dB beantworten muss. Dadurch muss ich aber schon runter auf bis zu -14 dB, und dort gibt's wieder mehr Klangverluste - das hebt sich irgendwie auf, und dann ist mir das unverbogene Signal im Zweifel natürlich lieber, also ohne "Bite" oder "Punch". Das ist der eine Stern Abzug bei "Features".

Würden die beiden Schalter etwas subtiler eingreifen, hätte das einen viel größeren Praxiswert. Kommt aber immer darauf an, welcher Nutzer das Gerät wofür braucht, und in welchem Absenkungs-Bereich er sich tummelt. Ab -16dB hätte der Sound vermutlich eine Anhebung bestimmter Frequenzen am nötigsten - doch da greift vermutlich aus technischen Gründen diese Schaltung nicht mehr. Nun ja - ich verzichte ohnehin auf diese Art der Kompensation.

Ein jedenfalls sehr hochwertiges Gerät mit vielen Features, die man wahrscheinlich nur zum Teil nutzen wird. Wie gesagt: mir selber ging es ja nur um eine bestimmte Anwendung, und die sollte möglichst hochwertig sein. Das ist gegeben. Die anderen Features sind zwar willkommen, aber momentan nicht unbedingt nötig.

Doch wer weiß, in welche Situationen man noch kommen wird?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Silencer am Fender Vibroverb 62
Waldi Weichselbaumer, 12.02.2020
Prefekt. Keine Soundveränderung.
integrierte DI Box / Line Out sind ein sehr gutes Extra.
Kippschalter für Höhen + Mitten / Anhebung / Absenkung verbessert den Sound.
- der Amp hat nur Höhen und Bass Regler
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Neue Klangwelten entdeckt.
Fenderblues, 02.12.2011
Der TAD Silelencer ist solide verarbeitet und einfach und sehr übersichtilich gestaltet. Das Gerät ist eine echte Bereicherung für die Ohren, wenn man seinen Röhrenamp nur aus dem Wohnzimmer kennt, und der Amp von Haus aus betont clean klingt. Erstmals komme ich in den Genuß mein Fender-Topteil 40 W Bandmaster dauerhaft außerhalb der perlenden Cleansound-Klangwelt zu höhren. Die schmutzigen Bluesklänge, welche dem Amp erst " fünf vor Zwölf" am Volumenregler zu entlocken sind, klingen dank Silencer grandios. Die Frequenzkorrekturen Bite und Punch sind elegante Features für einen optimalen Sound. Auch bei 16 Db Volumenreduktion ( hier greifen Bite und Punch nicht) ist der Sound eine echte" Fenderzerre". Allerdings sollte man nicht vergessen dass eine verzerrte Gitarre in Konzertlautstärke subjektiv immer besser klingt als auf Wohnzimmerlautstärke. Dies liegt aber keinesfalls am Silencer.
==> Ergo: Der Siencer lässt Röhrenamps im unteren Lautstärkenniveau endlich klanglich richtig Gas geben. Allerdings bekommt man heute schon kleine Röhrenamps für das gleiche Geld. Nur wer seinen eigenen Amp liebt, wird in den Silencer investieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Interessant!
BerniGitarrero, 18.10.2018
Der TAD Silencer hat eine super einfache Bedienung, anstöpseln und los geht' s!

Was daran ist interessant? Ich spiele zu Hause einen Marshall JVM215C (50 Wall Vorröhre). Spitzen Verstärker, ohne Zweifel, aber sehr laut! Bei Lautstärke 1 (von 10) ist zu Hause in Sachen Zimmerlautstärke Schluss. Darfs ein bisschen lauter sein zählt jedes Grad am Masterdrehknopf - sehr anstrengend und nervig!

Durch den TAD fand ich heraus, dass der Amp eine hohe Grundlautstärke hat. Sweetspot liegt meiner Meinung nach bei Lautstärke 7, denn da klingt er rund und warm. Bei mehr Volume kommt eine leichte Verzerrung mit dazu.

Was ich damit sagen will: Der Verstärker is für Zimmerlautstärke (Mastervolume 7/10) mit TAD (bei -14dB) immer noch zu laut, aber sehr annehmbar. Dreh ich am Mastervolume-Regler vom Amp ändert sich die Lautstärke mit dem TAD (-14dB) von Stufe 3 auf 10 nur sehr wenig -> Der Amp hat eine hohe Grundlautstärke, die er schnell erreicht (ab Stufe 3) und ändert dann nur noch seinen Klang. Das war mir nicht bewusst, da ich dies ohne Leistungsreduzierer nie ausprobieren konnte! Interessant!

Fazit: Der TAD Silencer nimmt dem Verstärker wahnsinnig viel Lautstärke und "verbessert" ihn meiner Meinung nach bei niedrigen Lautsträke durch den "Low-Push"-Kippschalter. Ein lauter Marshall bleibt ein lauter Marshall, für vollen Soundgenuss kann man eine 50-Watt-Röhre nicht auf Zimmerlautstärke spielen, aber man ist sehr nah dran!

Ob der Preis für dieses Massenprodukt, welches schon jahrelang so verkauft wird gerechtfertigt ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.