Tube Amp Doctor Silencer 8 Ohm schwarz

Power Attenuator

Der Silencer™ ist ein Gerät, das zur Reduzierung überschüssiger Endstufenleistung bzw. Lautstärke dient.

Viele klassische Soundvorstellungen haben Ihre Wurzeln in der Ära der Gitarrenlegenden der 60er und 70er Jahre. In Ermangelung von P.A. Systemen heutigen Standards wurden die Gitarrenverstärker fast immer an der Belastungsgrenze gespielt. Genau dann klingen Röhrenverstärker am besten und die besonders harmonische und kontrollierbare Endstufenverzerrung hat daran einen erheblichen Anteil.

Wird aber ein 50 W oder 100 W Röhrenamp mit Endstufenverzerrung (und damit bei voller Lautstärke) betrieben, entsteht ein so hoher Schalldruck, dass er als unangenehm laut empfunden wird, bzw. zu Hörschäden beim Musiker, bzw. dessen Publikum führen kann.

Abhilfe schafft hier der Silencer™. Er wird zwischen Box und Verstärker geschaltet und lässt einen vom Benutzer regelbaren Teil der vom Verstärker abgegebenen Leistung an die Box. Der Silencer™ wandelt die restliche überschüssige Energie in Wärme um. Die Lautstärke kann in 2 dB Schritten bis zu -16 dB (Power) geregelt werden. Dort setzt eine Feinabstimmung (FINE) ein, die eine weiter stufenlose Einstellung zulässt. Zum Ausgleich von physio-akustischen Verlusten des Gehörs bei geringen Lautstärken ist zusätzlich eine zweistufige Anhebung der hohen (BITE) und der tiefen Frequenzen (PUNCH) vorgesehen. Die bei solchen Geräten üblichen Verluste an Sound und Transparenz in höheren Absenkungsstufen konnten beim Silencer™ durch die Anwendung neuer Konstruktionsprinzipien ”Natural Tone Technology” vermieden werden. In der Stellung LOAD des Power Drehschalters kann der Silencer™ als reine Loadbox betrieben werden. In Verbindung des Silencer™ mit einem Röhrenverstärker kann somit auf die sonst dringend notwendige Verwendung einer Lautsprecherbox verzichtet werden.

Ein linearer regelbarer Ausgang (LINE OUT) in Verbindung mit der Möglichkeit zur Nutzung als reine Loadbox erlaubt die Verwendung von Röhrenverstärkern als Soundtool in komplexen Gitarrensystem. Ein weiterer niederohmiger, erdfrei-symmetrischer F.A.N.T.A. Ausgang (Frequency Adapted Natural Tone Accessory ) erlaubt die direkte Kopplung mit Recording/P.A.-Systemen. Die Frequenzgangkorrektur dieses Ausgangs bildet die typische Charakteristik eines Gitarrenlautsprechersystems nach. Es können so direkt, ohne die Nachteile einer Mikrofonabnahme, realistische, druckvolle Gitarrensounds erhalten werden, unabhängig von der am Silencer™ eingestellten Lautstärke. Die Palette reicht von perligen, obertonreichen Cleansounds bis hin zu mittig-fundamentvollen Overdrivesounds. Klangliche Angleichungen an verschiedene Lautsprechersysteme (4x12 geschlossen, 212 offen, 410 offen usw.) sind über entsprechende Einstellungen am Equalizer des nachgeschalteten Mischpultes zu erreichen.

Der Silencer™ arbeitet als rein passives Gerät, d.h. es wird keine Batterie bzw. kein zusätzlicher Netzanschluss benötigt.

  • Power Attenuator, Silencer und Load Box
  • wird zwischen Verstärker-Boxenausgang und Lautsprecher geschaltet
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Abdämpfungsstufen von -2 db bis -16 db in 2 dB Schritten
  • stufenlose ”Fine”-Regelung
  • BITE und PUNCH Boost-Schalter
  • Load-Box Betrieb ohne Lautsprecher möglich
  • regelbarer LINE-Out
  • F.A.N.T.A.-Out Speaker-Emulation, niederohmig, symmetrisch
  • Abmessungen: 245 x 120 x 200 mm
  • Gewicht ca. 2,5 kg
  • Farbe: Schwarz
  • made in Germany
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues Box
  • Blues Speaker Simulation
  • Funk Box
  • Funk Speaker Simulation
  • Metal Box
  • Metal Speaker Simulation
  • Rock Box
  • Rock Speaker Simulation
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Impedanz 8
Rauschunterdrückung Nein
DI-Box Ja
Lautsprecher Simulation Ja
Dummy Load (Betrieb ohne Box) Ja
65 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
40 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Anwendung mit einem Vintage-Verstärker
Gary W., 12.09.2013
Ich benutze den Silencer zum "Abwürgen" eines alten Vintage-Schätzchens, einem Vox AC 50 von 1965. Dieser Amp hat einen ganz eigenen, fast Marshall-artigen Sound, der erst ab leichtem Crunch zutage tritt. Der Silencer schafft es, den Originalsound praktisch komplett zu erhalten, und einen Verstärker, der mal für größere Bühnen konzipiert war, fast auf Wohnzimmer-Niveau zu bringen.

Wenn es ab -14 dB etwas schwächer auf der Brust wird: Der Sound ist von den Speakern her halt immer besser, wenn sie mehr bewegt werden - dafür kann der Silencer nichts. Aber meine Regler-Einstellung ist hier (relativ tolerante Nachbarn, Einhaltung der Ruhezeiten und etwas schallgedämmte Fenster) um die -10 dB, und da gibt's eben keine nennenswerten Verluste.
So ist also der Lieblings-Sound im Wohnzimmer/Hobbyraum möglich geworden, und mit der Haupt- und Kernanwendung des Silencer bin ich vollauf zufrieden.

Das Gerät hat auch 2 Ausgänge, einen mit Frequenzkorrektur. Die benutze ich normalerweise nicht, habe sie aber ausprobiert. F.A.N.T.A. klingt o.k., aber ich mikrofoniere sowieso lieber für Aufnahmen.

Mein 18 Watt Marshall-Amp klingt auch super über den Silencer - da kann man endlich Vollgas geben und Vollgas hören, ohne dass die Scheiben wackeln.

Schön, als Möglichkeit, ist mit einem guten Attenuator natürlich immer, wenn man mit seiner Hilfe auch den Verstärker vollends in die Knie zwingen, sprich die Lautstärke gegen Null gehen lassen kann. Auch wenn man das vielleicht selten braucht - es geht hier sogar in stufenlos mit dem "Fine"-Regler von -16 dB bis fast zur Unhörbarkeit. Und dann ist da noch die "Load"-Stellung, die ich auch zusätzlich sehr praktisch finde zum Umstecken der Boxen bei laufendem Amp, z.B. für den Vergleich mehrerer Boxen ohne jedesmal aus- und anschalten zu müssen.

Load ermöglicht auch, jeden Röhren-Boliden ohne angeschlossene Lautsprecher-Box zu betreiben - das ist Voraussetzung z.B. für die nächtliche Nutzung als Recording-Amp über den F.A.N.T.A. oder den Line-Ausgang.

Feine Sache, insgesamt, auch bei dem Preis. Es steckt doch Einiges an Möglichkeiten drin.
Seltsam fand ich die Wirkung der beiden Schalter "Bite" und "Punch". Die vier anwählbaren Frequenz-Anhebungen klingen zwar gut, und gerade für Gitarre passend. Gleichzeitig bedeutet aber die Aktivierung schon eines dieser Schalter einen erneuten Lautstärkezuwachs, den ich wieder mit einer Absenkung um weitere 2-4 dB beantworten muss. Dadurch muss ich aber schon runter auf bis zu -14 dB, und dort gibt's wieder mehr Klangverluste - das hebt sich irgendwie auf, und dann ist mir das unverbogene Signal im Zweifel natürlich lieber, also ohne "Bite" oder "Punch". Das ist der eine Stern Abzug bei "Features".

Würden die beiden Schalter etwas subtiler eingreifen, hätte das einen viel größeren Praxiswert. Kommt aber immer darauf an, welcher Nutzer das Gerät wofür braucht, und in welchem Absenkungs-Bereich er sich tummelt. Ab -16dB hätte der Sound vermutlich eine Anhebung bestimmter Frequenzen am nötigsten - doch da greift vermutlich aus technischen Gründen diese Schaltung nicht mehr. Nun ja - ich verzichte ohnehin auf diese Art der Kompensation.

Ein jedenfalls sehr hochwertiges Gerät mit vielen Features, die man wahrscheinlich nur zum Teil nutzen wird. Wie gesagt: mir selber ging es ja nur um eine bestimmte Anwendung, und die sollte möglichst hochwertig sein. Das ist gegeben. Die anderen Features sind zwar willkommen, aber momentan nicht unbedingt nötig.

Doch wer weiß, in welche Situationen man noch kommen wird?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Interessant!
BerniGitarrero, 18.10.2018
Der TAD Silencer hat eine super einfache Bedienung, anstöpseln und los geht' s!

Was daran ist interessant? Ich spiele zu Hause einen Marshall JVM215C (50 Wall Vorröhre). Spitzen Verstärker, ohne Zweifel, aber sehr laut! Bei Lautstärke 1 (von 10) ist zu Hause in Sachen Zimmerlautstärke Schluss. Darfs ein bisschen lauter sein zählt jedes Grad am Masterdrehknopf - sehr anstrengend und nervig!

Durch den TAD fand ich heraus, dass der Amp eine hohe Grundlautstärke hat. Sweetspot liegt meiner Meinung nach bei Lautstärke 7, denn da klingt er rund und warm. Bei mehr Volume kommt eine leichte Verzerrung mit dazu.

Was ich damit sagen will: Der Verstärker is für Zimmerlautstärke (Mastervolume 7/10) mit TAD (bei -14dB) immer noch zu laut, aber sehr annehmbar. Dreh ich am Mastervolume-Regler vom Amp ändert sich die Lautstärke mit dem TAD (-14dB) von Stufe 3 auf 10 nur sehr wenig -> Der Amp hat eine hohe Grundlautstärke, die er schnell erreicht (ab Stufe 3) und ändert dann nur noch seinen Klang. Das war mir nicht bewusst, da ich dies ohne Leistungsreduzierer nie ausprobieren konnte! Interessant!

Fazit: Der TAD Silencer nimmt dem Verstärker wahnsinnig viel Lautstärke und "verbessert" ihn meiner Meinung nach bei niedrigen Lautsträke durch den "Low-Push"-Kippschalter. Ein lauter Marshall bleibt ein lauter Marshall, für vollen Soundgenuss kann man eine 50-Watt-Röhre nicht auf Zimmerlautstärke spielen, aber man ist sehr nah dran!

Ob der Preis für dieses Massenprodukt, welches schon jahrelang so verkauft wird gerechtfertigt ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 6-7 Wochen lieferbar
In 6-7 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Casio PX-S1000 BK

Casio PX-S1000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 18 Sounds, 192 stimmige Polyphonie, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, 60 interne Übungsstücke, Transposer, Metronom, Bluetooth Audio, Anschlüsse: 2x...

(1)
Kürzlich besucht
JBL One Series 104

JBL One Serie 104; Aktives Monitor System; 4.5" Tieftöner, 0.75" Hochtöner; 60-Watt Class-D Verstärker (2x 30 Watt); optimiert für Desktop-Anwendungen; frontseitiger Lautstärkeregler; Frequenzbereich: 88 Hz - 20 kHz (-3dB SPL), 60 Hz - 20 kHz (-10 dB); max. SPL: 92dB;...

Kürzlich besucht
Audient Sono

Audient Sono; Guitar Recording Interface; 24-bit/96 kHz, 10x 4 Amp Modeling Audio Interface; 2 Combo-Eingänge Mic/Line mi t Audient Class A Mikrofon-Vorverstärker (60 dB Gain); Instr umenteneingang mit Röhrenvorstufe inklusive 12AX7 Röhre und 3-Band Klangregelung; optischer ADAT-Eingang (8-Kanal/48 kH z,...

(2)
Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune Access

Antares Auto-Tune Access (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen Intonationskorrektur in Echtzeit; einfache und schnelle Tonhöhenkorrektur, basierend auf den Algorithmen von Auto-Tune Pro; einfacher Parametersatz für leichte Bedienung; niedrige Lazenz für Live-Anwendungen; kompatibel zu Antares Auto-Key (Art. 457821) zum schnellen Auffinden...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Pro 10 Upgrade AI

Steinberg Cubase Pro 10 Upgrade von Cubase AI 6 oder neuer; Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); 32-Bit Integer und 64-Bit Float; unlimitierte Anzahl an simultan nutzbaren Audio- und MIDI-Spuren; unterstützt bis zu 256 physikalische Ein- und Ausgänge; 5.1 Surround-Unterstützung; Noten-Editor; Key-Editor; Schlagzeug-Editor; Sample-Editor;...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mono Synth

Electro Harmonix Mono Synth; Effektpedal für E-Gitarre; Gitarre synthestizer, elf Mono-Synthetizer sounds, elf programmierbare User-Presets; Regler: Vol Dry, Vol Synth, Sens, Ctrl, Type; LED: Effekt on; Fußschalter: Preset, Bypass; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), EXP (6,3 mm Klinke), Synth Output...

(1)
Kürzlich besucht
Marshall Studio Classic SC20H

Marshall Studio Classic SC20H; Gitarren Röhren Top Teil; Pre amp basierend auf den klassischen JCM 800 2203; 20 Watt mit Leistungsreduzierung auf 5 Watt; 2 x ECC83, 1 x ECC83 (phas e splitter), 2 x EL34; Preamp und Master Volume...

Kürzlich besucht
Erica Synths Sample Drum

Erica Synths Sample Drum; Eurorack Modul; Sampler / Sample-Player für Live-Performance; zwei identische Kanäle (A / B) ermöglichen Aufnahme, Wiedergabe und Bearbeitung von Samples; 6 Drehregler zur Echtzeit-Editierung; diverse Abspiel-Modi, Tuning, VCA, AD-Hüllkurve und Effekte pro Kanal einstellbar; Pro Kanal:...

Kürzlich besucht
Clavia Nord Piano Monitor

Clavia Nord Piano Monitor; speziell für eine optimale dynami sche Wiedergabe der Nord Piano Library entwickelt; für Nahfe ld optimiert; zusätzlicher Auxiliary-Audioeingang zum Anschl uss eines Laptops oder Smartphones; Leistung: 2 x 80 Watt; 3 /4" Hochtöner; 4 1/2" Tieftöner;...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugin; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält Guitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und Rack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den sofortigen Einstieg; integrierter...

Kürzlich besucht
Exponential Audio Stereo Reverb Bundle Crossgr.

Exponential Audio Stereo Reverb Bundle - Loyalty Crossgrade (ESD); Plugin-Bundle; Crossgrade von jedem registrierten iZotope Produkt (ausgenommen DDLY, Moebius und alle Freeware-Plugins); drei Halleffekte für natürlichen, nicht modulierten und effektvollen, modulierbaren Nachhall sowie ein Multieffekt-Plugin; bestehend aus Phoenix Verb, R4,...

Kürzlich besucht
IK Multimedia iRig Micro Amp

IK Multimedia iRig Micro Amp; kompakter, batteriebetriebener Gitarrenverstärker mit integriertem Audiointerface; 1x4" Fullrange-Lautsprecher (4 Ohm); Ausgangsleistung: 15 W (Netzbetrieb über optionales Netzteil, z. B. Art. 319559), 7,5 W (Batteriebetrieb); 3 analoge Kanäle: Clean, Drive und Lead; EQ für Bässe, Mitten...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.