Ernie Ball EB6180 VP-JR Volumenpedal

473

Volumen-Pedal

Lautstärkepedale von Ernie Ball gelten seit jeher als ”Rolls Royce” in ihrem Genre. Diesem Anspruch wird auch das VP-JR gerecht. Beste Verarbeitung und hohe Stabilität garantieren einen langen Gegenwert zum zugegeben etwas höheren Preis. Weil man auf dem Pedalboard ja selten zu viel Platz hat, ist das VP JR (=Junior) kleiner als seine großen Brüder, was aber an der Qualität nichts ändert!

  • für Gitarre/ Bass
  • bewährte Ernie Ball-Qualität
  • stabil und absolut roadtauglich
  • 250 kOhm-Version
Erhältlich seit Juni 2003
Artikelnummer 160915
Verkaufseinheit 1 Stück
Volume Pedal Ja
Expression Pedal Nein
Wah Pedal Nein
Boost Funktion Nein
Stereo Nein
B-Stock ab 99 € verfügbar
109 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 22.05. und Donnerstag, 23.05.
1

473 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

233 Rezensionen

T
Robust aber Höhenfresser
TonyFrickler 23.12.2009
Gekauft hab ich das Ding schon vor vielen, vielen Jahren. War sogar schon mein Zweites ErnieBall. Das erste war ne Stereo Version für Line Level. Das ist noch länger her und auch das liegt noch funktionsfähig ganz unten in meiner Kiste rum. Nun und da ist auch schon die Krux: beide benutze ich wirklich GARNICHT MEHR!

Die Verarbeitung ist super, mechanisch stabil, sehr robust und wegen dem Aluminium trotzdem nicht zu sehr schwer im Koffer. Elektrisch auch so ok, wie ein Poti Pedal eben sein kann. Nach zehn Jahren kratzt es halt, dann kauft man sich beim Conrad ne Dose Kontaktspray (sollte man eh immer da haben) draufsprühen, kräftig hin und herbewegen - und dann gehts wieder ne Weile gut. Irgendwann ließen sich bestimmt auch mal die Potis austauschen, das ist ja auch kein Akt.

Das Riesenproblem dabei ist die Höhenfresserei. Das Ernie Ball klingt vor dem Amp (Strat > MXR M108 > AC-booster > ErnieBall > Twin) eigentlich nur bei Vollgas gut. Ab dem nächsten Viertel wirds dann schon merklich dumpfer und weiter unten gehts dann für meinen Geschmack garnicht mehr. Ich mag halt die glitzernden Strathöhen. Und die frisst dir das Ding weg. Ich hab mir dann ein (VIEL teureres) aktives Volumen Pedal von HILTON besorgt und seitdem liegt das Ernie Ball in der Kiste. Bräuchte es höchstens mal wenn ich irgendwo ohne Netzteil spielen will (das HIlton klingt absolut klangtreu, braucht aber immer sein eigenes, fettes +/-12V Netzteil.)

FAZIT: Viele RockEnnRoller benutzen ein Volumenpedal eh nur wie nen Schalter: Null in er Pause und Vollgas beim Spielen und sonst halt nur ab und zu mal was leiser gehen. Dafür ist das ErnieBall echt klasse! Wer mehr erwartet, demrate ich dringend, zum Elektronikfrickler deines Vertrauens zu gehen und ihn gründlich zum Thema Impedanzanpassung auszufragen. Und dann etwas sparen für ein aktives Pedal. Und mit AKTIV meine ich ein Pedal, daß eine aktive Buffer-Eingangsstufe und eine aktive Ausgangsstufe hat - viele Hersteller (Ernieball) schreiben auch dann "aktiv" wenn das Pedal eigentlich nur nen Poti drin hat, der aber für die Verwendung im Effektweg gedacht ist. Riesenunterschied! Die Morleys z.B haben nen Stromanschluß, was dazu verleitet, zu glauben, die seien auch aktiv - nee, ätsch, issnich!

PS: Aha, doch: das Morley PLA schein einen Buffer zu haben! Is sogar billiger als das ErnieBall. Habs nicht ausprobiert, bin halt superfroh mit meinem Hilton.
Verarbeitung
28
5
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Etwas handlicher
DocR 20.04.2012
Im Vergleich zu meinem uralten "großen" Earnie Ball Volume Pedal aus den späten 80ern ist das EB6180 VP-JR schon deutlich kleiner, handlicher und leichter. Es macht aber einen ebenso robusten Eindruck und hat macht mindestens ebensoviel Arbeit falls man das Poti einmal auswechseln und den Faden mit der Feder wieder hineinpfrimeln darf.

Aber was soll´s entweder man nimmt ein Volumenpedal das gleich optoelektronisch arbeitet oder eines mit einem Kunststoffgehäuse. Ich habe das VP-JR an der Pedal Steel hängen wo man ein Pedal braucht, das nicht sofort auseinander fliegt und auch gut aufgrund der Standfläche und des Gewichts stehen bleibt. Schließlich will man das Pedal nicht dauernd unter der Steel Guitar suchen. Da die Anschlußbuchsen im Gegensatz zu den alten Earnie Ball VPs inzwischen von der Seite auf die Stirnseite gewandert sind muß man bei der Pedal Steel aufpassen und Kabel mit Winkelstecker kaufen weil die Klinkenstecker sonst unter die Traverse für die Pedale der Steel Gitarre kommen und/oder die Kabel beschädigt werden. Klar, es gibt entsprechende Kabel. Die Anordnung hat andererseits den Vorteil, dass man nicht versehentlich seitlich auf den Stecker tritt.

Die Diskussion über möglich Klangveränderungen habe ich in den Bewertungen verfolgt und gehe gelassen damit um. Es ist klar, daß ein zwischengeschaltetes Poti den Klang verändern kann aber es gibt so viele Einflußfaktoren die zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Bei meiner Pedal Steel ist das VP-JR das einzige Poti im Signalweg da die meisten Pedal Steels anders als E-Gitarren selbst keinen Lautstärkeregler haben weil man eben den Effekt des Fußpedals benötigt um die Töne "stehen lassen" zu können. Und - ja, abhängig vom eingesetzten Verstärker "klaut" das EB VP JR Höhen.

Fazit: Super Volume-Pedal, hoffentlich kratzt das Poti lange nicht. Und notfalls kann man mit Earnie Ball VPs Nägel in den Bühnenboden klopfen ...
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Wut Pedal
Michael143 18.12.2017
Okay, ich gebe es zu, ich bin stocksauer und das ist eine Wutbewertung. Ich erinnere mich, dass ich vor Jahren schon mal versucht habe ein Volumen Pedal von Ernie Ball zu reparieren, schlechte Erfahrungen vergesse ich leider, verdränge ich womöglich. Auf jeden Fall ist dieses Pedal nur solange zu gebrauchen wie es funktioniert und das ist leider nicht sehr lange. Es beginnt zu knacksen und zu ploppen, okay cool, das ist ja super, da gibts Ersatzteil...! ABER: Es ist unmöglich, ohne die abstrusesten Flüche zu gebrauchen, ohne komplett durchzudrehen diese verd.....Schnur einzufädeln... Wie soll das gehen?
Nie, nie, nie mehr kaufe ich ein Ernie Ball Volumen Pedal!!!
Verarbeitung
8
2
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Ernie Ball EB6180 VP-JR
Madddsick 17.01.2022
Ich habe das Pedal zweimal gekauft - einmal gebraucht, einmal neu. Da ich vom "Gefühl am Fuß" angetan war, habe ich das gebrauchte und nach kurzer Dauer defekte Pedal gegen eine neue Variante ersetzt. Das Produkt ist wertig verarbeitet und die Größe ist genau richtig. Leider hatte auch das neue Pedal einen Fehler im Signalweg. Ich habe es zwischen Gitarre und Amp eingesetzt und nicht im Effektweg. Genaueres zum Sound kann ich aus diesem Grund nicht sagen, da das Pedal schnell zurückging. Ich bin nun auf ein BOSS FV30H umgestiegen, da es auch auf dem Pedalboard nicht zu viel Platz einnimmt.
Schade - funktioniert das Pedal ohne Probleme, hat man an dem schmucken Begleiter wahrscheinlich lange Zeit Freude.
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden