Lead Foot LFV-1 Gitarren-Volumenpedal

Mono-Volume-Pedal

ideal für Gitarren

Nicht umsonst zählen die Pedale der Lead Foot-Serie zu den absoluten Verkaufsrennern bei Thomann. Ein günstigeres Guitar-Volumepedal dürfte wohl schwer zu finden sein. Trotzdem ist das Lead Foot LFV ordentlich verarbeitet und das Kunststoffpedal hält auch eine Menge aus. Wer ein Lautstärkepedal braucht und einfach nicht allzu viel Geld dafür ausgeben will, kann mit diesem Pedal nichts falsch machen.

  • sehr robuste Ausführung
  • hochwertige Buchsen
  • made in Europe

Weitere Infos

Volume Pedal Ja
Expression Pedal Nein
Wah Pedal Nein
Boost Funktion Nein
Stereo Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Lead Foot LFV-1
56% kauften genau dieses Produkt
Lead Foot LFV-1
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
19,40 € In den Warenkorb
Lead Foot LFX-1
18% kauften Lead Foot LFX-1 19,40 €
Behringer FC600
6% kauften Behringer FC600 54 €
Valeton Surge EP-2 Mini
3% kauften Valeton Surge EP-2 Mini 39 €
Boss FV-500-H
2% kauften Boss FV-500-H 96 €
Unsere beliebtesten Volumen-/Expression Pedale
620 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.7 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Man bekommt, wofür man bezahlt
09.01.2017
Ich war für Swell-Sound-Experimente auf der Suche nach einem Volumepedal. Da ernstzunehmende Pedale allerdings einen stolzen Preis haben, fiel meine Entscheidung auf das LFV-1. Betrieben wird es im FX-Loop hinter der Verzerrung.

Als ich es in den Händen hielt, fiel schnell die Verarbeitungsqualität auf - sehr mau. Das Pedal besteht zu 100% aus nichtentgratetem Kunststoff und wirkt schlichtweg billig. Der Gummi auf der Trittfläche löst sich an den Ecken leicht, vernünftig verklebt wurde er offenbar nicht.
Soviel erstmal zum optischen Eindruck.

Die Funktion:
Es tut, was es soll. Laut, leise und alles dazwischen und das ohne merkliche Klangeinbußen oder Kratzen.
Was allerdings auffällt: mit aktiverter Zerre kann nicht komplett stumm geschaltet werden. Sehr leise ist dann noch das Signal zu hören. Im Clean-Channel fällt das zumindest nicht auf. Könnte ein KO-Kriterium sein, für mich allerdings nicht.

Im Prinzip habe ich genau das erhalten, wofür ich bezahlt habe: ein Pedal, das mir ermöglicht ein wenig zu experimentieren, ohne gleich Unsummen zu investieren. Wer mehr will, sollte wohl mehr investieren, zum herumspielen zu Hause (wie bei mir) ist es allerdings absolut ok.
Für diesen Zweck und zum angebotenen Preis kann ich es also absolut weiterempfehlen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Super Gerät - nach kleiner Verbesserung
sleepy, 16.10.2009
Egal ob Gitarrist oder Bassist, man muss oft während eines Songs die Laustärke (besonders bei Soli) ändern.
Man könnte es zwar dem Tontechniker überlassen, aber der weiß aus verständlichen Gründen oft nicht, wann ein Soli anfängt und wenn man vor der Bühne lauter gedreht wird hört man sich oft immer noch nicht selbst gut genug um das Solo perfekt spielen zu können. Der Drehknopf an der Gitarre ist da auch keine wirkliche Hilfe, da oft einfach nicht die Zeit bleibt die Hand abzusetzen und den Knopf zu drehen und außerdem ist die passende Stellung am Drehknopf in der Hektik nur sehr sehr schwer wieder zu finden.
Darum ist solch ein Fußpedal quasi ein Muss.

Speziell zum Lead Foot lft-1 kann man sagen, dass es eine ausreichende Größe hat um es sicher und feinfühlig mit dem Fuß zu steuern. Es bietet auch einen angenehmen Widerstand, so dass man wirklich präzise arbeiten kann. Der Wipp-Bereich ist groß genug um auch alte Positionen genügend genau wieder zu finden. In der Bedienung wirklich klar zu empfehlen (besonders in Anbetracht des Preises).
Klangeinbußen konnte ich auch keine feststellen.

Allerdings konnte man schon nach kurzer Zeit das Pedal beliebig (dann auch ohne großen Widerstand) treten ohne dass sich irgendetwas an der Lautstärke tat. Was war geschehen? Nachdem ich das Pedal aufgeschraubt hatte, konnte ich es sehen: ein Zahnrädchen hatte sich von einer Achse gelöst und verschoben, sodass es nicht mehr in den Zackenkranz des Pedals fasste. Das Zahnrädchen war jedoch schnell wider drauf geschoben und mit etwas Kleber gut fixiert.

Nach dieser Aktion funktionierte das Pedal bis jetzt Fehlerfrei. Für den Preis eine klare Empfehlung für den Einsteiger, wenn man immer einen kleinen Schraubenzieher für den Notfall dabei hat oder es einmal richtig macht!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Gar nicht sooo übel...
jimmy_G, 10.05.2017
Ich habe mir im Lauf der Zeit die Benutzung eines Volumenpedals angewöhnt. Zur Zeit ist ein Ganzmetall-Vollmantelgeschoss aus dem Produktportfolio eines großen und seit Jahrzehnten renommierten Herstellers der Favorit auf meinem Pedalboard.

Das Pedal ist robust wie ein Stahlwerk, aber leider auch ähnlich groß. Bei Clubgigs unter beengten Platzverhältnissen kann so etwas erfahrungsgemäß
problematisch werden. In solchen Fällen lasse ich das gut bestückte Board zu Hause und weiche auf ein absolutes Minimalsetup aus. Um also Platz zu sparen und das auf dem Effektboard verbaute Volumenpedal nicht immer wieder demontieren zu müssen, habe ich das Lead Foot LFV-1 geordert. Noch kleiner wäre das Mooer Leveline gewesen, welches allerdings auch fünf Mal soviel kostet.

Das Teil wird bei mir zwischen Vor- und Endstufe eingeklinkt, d.h. im Effektweg des jeweilgen Amps. Das erlaubt die Regelung der Lautstärke unabhängig vom
Zerrgrad bzw. davon, wie heiß ich die Vorstufe anfahre. Eine Messung des verbauten Potis ergab einen Wert von ca. 100 k?, also ideal für die Benutzung im FX Loop. Und in dieser Konfiguration verrichtet das kleine Pedal bis jetzt
tadellos seinen Dienst, ohne Murren oder sonstige Nebengeräusche. Fersenposition bedeutet tatsächlich Null, Zehenposition analog dazu Vollgas.

Als Werkstoff dominiert Hartplastik. Sollte sich hier etwas lösen oder brechen, wird eine Reparatur wohl eher schwierig.

Wohlgemerkt, wir reden hier über ein Produkt für unter 20 Euro. So etwas mit einem Pedal zu vergleichen, das mehr als das Zehnfache kostet, käme einem Vergleich zwischen Trabi und Mercedes gleich. Fahren tun beide...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Für den Preis ok
Tobi77, 17.06.2011
Da ich ein Volume-Pedal haben wollte, aber nicht allzu viel Geld ausgeben wollte, habe ich mir das LEAD FOOT LFV-1 gekauft. Auf den ersten Blick machte es eigentlich einen recht guten Eindruck, es bietet genug Wiederstand und verrutscht nicht. Allerdings ging es mir dann nach 2 Tagen kaputt. Ich hab es aufgeschraubt und sah, dass das Zahnrad rausgerutscht ist. Ich hab das Zahnrad wieder reingemacht und ein stück Pappe dazwischen gelegt, damit es nicht wieder rausrutscht. Seitdem funktioniert es wieder ohne Probleme. Für das Geld war es ok, aber weiterempfehlen würde ich es nicht. Wenn man genug Geld für ein Volume Pedal ausgeben kann, sollte man auf jeden Fall in was besseres investieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
19,40 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Zustellung voraussichtlich zwischen Freitag, 4.12. und Samstag, 5.12.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Epiphone ES-335 Figured Blueberry Burst

Epiphone ES-335 Figured Blueberry Burst; E-Gitarre, "Inspired by Gibson"; Semi-Hollow; Decke Ahorn mit geriegelter Ahorn Furnier Decke; Boden und Zargen Ahorn, Boden geriegelter Ahorn Furnier; Binding Cream; Mahagoni Hals, Rounded C; Griffbrett Indian Laurel; Sattelbrteite 43mm (1,693"); Mensur 628mm (24,724");...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; eine Zeitreise zurück in die Zeit, als Pac Man und Donkey Kong die Arkaden beherrschten und der Commodore 64 High-Tech war; reduziert die Samplerate von 48kHz auf 110Hz, was zu...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
tc electronic DYN 3000-DT

tc electronic DYN 3000-DT; Dynamics-Plugin mit USB Hardware-Controller; vielseitiger Kompressor und Gate auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; natürlich klingende Präsenz-Anhebung frischt die Höhen subtil auf; einstellbare Sidechain-Filter; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf alle wichtigen Parameter über...

Kürzlich besucht
Varytec VR-260 Video Ring Light LED Bi

Varytec VR-260 Video Ring Light LED BiLight mit integriertem Akku; perfekte Video und Foto Ringleuchte mit einstellbarer Farbtemerpatur und unzähligen Montage Möglichkeiten für Stative, Mobile Devices und Kameras., Integrierer Akku mit USB Stromausgang um Kameras oder Smartphones zu laden; Batterie...

(4)
Kürzlich besucht
Nux MG-300

Nux MG-300; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; vielseitiges Multi-Effekt Pedal; realistisches Spielgefühl und Spielbarkeit; Studio-Klangqualität; Quick Tone™ Edit-Software zur Auswahl und optimieren von Patches; 3rd-party IRs laden, um die Klangmöglichkeiten zu erweitern; 56 Drumbeats; 60 Sekunden Phrase Loop mit Rhythmus Synchronisierung, Globaler...

Kürzlich besucht
Epiphone ES-339 Vintage Sunburst

Epiphone ES-339 Vintage Sunburst; E-Gitarre, Inspired by Gibson" ES-339; Semi-Hollow; Decke Ahorn; Boden und Zargen Ahorn; Binding Cream; Mahagoni Hals, Rounded C; Griffbrett Indian Laurel; Sattelbrteite 43mm (1,693"); Mensur 628mm (24,724"); 22 Bünde; Sattel GraphTech NuBone; Tonabnehmer 2x Alnico Classic...

(2)
Kürzlich besucht
NANO Modules ONA

NANO Modules ONA; Eurorack Modul; analoger VCO/LFO auf CEM3340-Basis; Oktav-Wahlschalter (Regelbereich: 8 Oktaven) und Fine-Tune-Regler; Wahlschalter für VCO- und LFO-Mode; Wahlschalter für lineare oder exponentielle FM; CV-Eingänge für FM und Pulswidth mit Abschwächern; Hard-Sync Eingang; Wellenform-Ausgänge für: Sinus, Dreieck, Sägezahn,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.