Dunlop Cry Baby GCB95 Wah Wah Pedal

1253

Wah-Wah Klassiker

  • ausgestattet mit der legendären roten Fasel-Spule
  • 100 kOhm Hot Potz Potentiometer garantiert die schnelle Ansprache des Wah-Effekts
  • Hardwire Bypass
  • stabiles Metallgehäuse
  • Batteriefach auf Pedalunterseite
  • Stromversorgung: 9 V Batterie oder 9 V DC Netzteil mit 2.1 mm Hohlstecker - Polarität: (-) innen (nicht im Lieferumfang)
  • Abmessungen (B x T x H): 102 x 254 x 64 mm
  • Gewicht: 1,68 kg
  • made in USA
  • passendes Netzteil: Art. 409939 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Artikelnummer 103985
Verkaufseinheit 1 Stück
Wah Wah Pedal Ja
Volumenpedal Nein
Dynamic Wah Nein
Verzerrer Nein
True Bypass Nein
95 €
145 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 8.12. und Freitag, 9.12.
1

1253 Kundenbewertungen

611 Rezensionen

SS
Reicht für mich
SMC SOUNDS 03.04.2022
Fairerweise sage ich mal direkt vorweg: Ich bin Drummer, Bassist und Sound Engineer. Ich kann auch ein bisschen Gitarre spielen, aber bin definitiv kein richtiger Gitarrist.
Da ich die WahWah Plugins nicht mehr hören konnte, habe ich mir das günstigste Crybaby gekauft, um das Gitarren-Setup in meinem Aufnahmeraum um WahWah Sound zu erweitern und damit das nötigste einfach immer vor Ort und einsatzbereit ist. Meine Gitarristen danken es mir und für mich reicht es allemal, falls ich selbst mal Gitarre einspiele. Zudem kann ich damit ganz in Ruhe meine Klangexperimente z. B. mit Cello, Synths und Percussions machen.

Es ist nicht ganz der legendäre CryBaby Sound, den ich erwartet hatte. Vermutlich muss man doch etwas Finetuning betreiben oder etwas mehr Geld ausgeben. Trotzdem ist man hiermit klanglich direkt "im Thema" und muss keine rauschenden und kreischenden Kompromisse eingehen.

Ich persönlich finde es etwas umständlich, den Effekt zu aktivieren und zu deaktivieren, bei mir passiert das manchmal noch unbeabsichtigt.
Die Verarbeitung macht auf mich einen sehr soliden Eindruck. Ich weiss zwar nicht, ob es im Jahr 2022 immer noch so ein gefetteter Zahnsteg sein muss, aber es scheint ein bewährtes System zu sein.

Joa... soviel kann ich dazu sagen. Wer ein WahWah Pedal sucht, macht hiermit erstmal nichts verkehrt,
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Der Klassiker
Florian97 23.01.2010
Für wenig Geld bekommt man hier ein anständiges Wah Wah Pedal unter den Fuß gelegt. Das Dunlop Crybaby GCB95 war mein erstes Pedal dieser Art und ich hatte vorher auch noch keine Erfahrungen mit diesem Effekt gesammelt. Aber schon nach kurzer Zeit lernte ich mit dem Pedal umzugehen und die richtige Bewegung für den gewünschten Ton zu wählen.

Zu den Features gibt es nicht viel zu sagen. Ein Schalter, der das Gerät ein- und ausschaltet und darüber das Pedal, mit dem man manuell den Effekt steuert. Das heißt, es gibt genau einen Sound, den man entweder mag, oder nicht. Viele sagen über das günstigste Crybaby von Dunlop, es würde zu schrill klingen. Das habe ich vor manchen Verstärkern auch gemerkt, aber hierfür gibt es einen ganz einfachen Tipp. Wenn man die vier Gummifüße an der Bodenplatte des Pedals abnimmt, dann man das Crybaby öffnen. Nun sieht man vorne das Poti und die Zahnstange, die durch eine Ausparung in das Gehäuse ragt und das Poti bewegt. Weil aber das Poti durch den begrenzten Pedalweg nie ganz durchgedreht wird, kann man den Bereich, in dem es gedreht wird verändern. Dazu löst man einfach die Schraube, mit der die Zahnstange befestigt ist, bis man diese zur Seite bewegen kann und das Poti verdrehen kann. So kann man den Frequenzbereich "einstellen". Man wird womöglich nicht auf Anhieb die perfekte Einstellung finden, aber es macht klanglich durchaus einen Unterschied. Wichtig ist aber, dass immer noch etwas Luft bleibt, d. h. das Poti darf wenn man das Pedal durchtritt nicht in der Maximalstellung angekommen sein, da man ja immer noch ein bisschen Luft nach unten braucht, um den Schalter zum ein- oder ausschalten zu betätigen.

Die Verarbeitung des Crybabys ist absolut vorbildlich. Ein Gusseisernes Gehäuse sorgt für die nötige Stabilität und das beudeutet, dass das Pedal so gut wie unkaputtbar ist. Vergleichsweise zu anderen Pedalen ist das Dunlop Crybaby auch relativ schwer und wirkt sehr massiv.

Ich kann mir gut vorstellen, dass ich dieses Pedal auch in 40 Jahren noch spielen werde.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ta
Getestet und als Geschenk weitergeben
Tobias aus O. 14.10.2009
Ich habe das Pedal als Geschenk weitergegeben aber natürlich vorher ausgiebig getestet :-). Angesteckt war eine Ibanez Western und eine Fender Strat. Das Pedal läßt sich problemlos anstecken und funktioniert sofort (gut, keine Kunst). Das Metallgehäuse verträgt auch einen etwas raueren Umgang und ist solide verarbeitet. Das Wahwah klingt tatsächlich so wie man es sich vorstellt und erwarten würde, hier gibt es nicht viel zu sagen. Unverzerrt einfach toll und mit etwas Distortion fühlt man sich wie in Woodstock :-). Zugegeben, dafür bin ich zu jung aber dürfte klar sein was gemeint ist. Angemerkt sei, dass es sich hier klar um einen Effekt handelt; läuft das Pedal ständig, sprich tritt man ständig drauf, sorgt es doch für hämische Bemerkungen und nervt, nach ein zwei Stündlein auch den gnädigsten Zuhörer. Für die Kollegen aus dem Heavy Bereich gibt es sicher Alternativen, wird sehr stark verzerrt verschwimmt der Wah-Effekt doch etwas und hört sich nicht mehr ganz so toll an, gut, ist auch keine Überraschung. Da es nichts zu verstellen gibt, entfällt das Übliche "ich drück mal hier und dreh mal da", das Ding klingt einfach wie es klingt und das ist gut so! Eine Kleinigkeit gibt es zu Meckern, der Bypass-Knopf befindet sich vorne unter dem Pedal, d.h. es muss ganz gedrückt werden um den Effekt ein/auszuschalten. Da ich keine Erfahrung mit diesen Pedalen habe hat mich das etwas gewundert. Anfangs ist es etwas verwirrend wenn im Eifer des Gefechts, das Teil plötzlich ausgeht und dann wieder an, nach Eingewöhnung (ein klein wenig Übung braucht es sowieso) aber kein Thema mehr. Auf diese Art und Weise läßt sich der Effekt aber nur von "Null auf Hundert" ein/ausschalten. Wäre der Bypass-Schalter separat, vielleicht auf dem Pedal(?), könnte der Effekt auch bei einer anderen Stellung des Pedals "starten". Das ist aber Gejammer auf Höchstem Niveau, an sich, für diesen Preis, sofort und gerne wieder. Mittlerweile bereue ich das "weiterschenken", an einen große Hendrix- sowie Clapton-Fan, der ebenfalls von dem Teil begeistert ist, und werde mir denk nochmal so ein Teil zulegen.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
11
4
Bewertung melden

Bewertung melden

J
PERFEKT!
JohannesMetal 25.10.2021
Es ist ein CryBaby Wah pedal.. Was soll man anderes erwarten als ein Wah Pedal.. Es erfüllt seinen Zweck und sieht sehr schlicht designt aus. Die Verarbeitung ist sehr massiv und kommt auch langlebig rüber.

Fazit: Wer Wah braucht ist hier nicht verkehrt.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden