Harley Benton SpaceShip 60

Pedalboard

  • einstellbar und leicht
  • stabiler pulverbeschichteter Aluminiumrahmen
  • teppichbezogen
  • einstellbare Höhe und Neigung
  • einfache Netzteil-Installation unter dem Rahmen
  • Abmessungen (H x B x T): 70-85 x 600 x 305 mm
  • Gewicht: 1,54 kg
  • inkl. gepolstertem Gigbag mit Zubehörtasche und Schultergurt, 3 m Klettband (männlich) und 2 Gummibändern zur Netzteil-Installation

Weitere Infos

Anzahl der Effekte 14
Inkl. Netzteil Nein
Effektschleifen Nein
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Harley Benton SpaceShip 60 + Harley Benton Mounties +
9 Weitere

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Harley Benton SpaceShip 40
19% kauften Harley Benton SpaceShip 40 49 €
Palmer MI Pedalbay 60
16% kauften Palmer MI Pedalbay 60 60 €
Harley Benton SpaceShip 60XL
12% kauften Harley Benton SpaceShip 60XL 69 €
Harley Benton SpaceShip 50C
9% kauften Harley Benton SpaceShip 50C 35 €
Unsere beliebtesten Pedalboards
638 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Handling
  • Verarbeitung
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Grundlage
Rico Sixandfour, 18.01.2017
(Nicht nur ?) Gitarristen mit GAS kennen das: Auf dem Boden vor einem sammeln sich die kleinen Fußabtreter und laden ein zum Irish Stepdance.

Abgesehen von der sportlichen Herausforderung, mit gelegentlich publikumswirksamen Stolpereinlagen, hat die erwähnte Sammlung schnell zwei Nachteile: Die Übersicht geht irgendwann verloren und die Verbindungskabel führen bald ein beeindruckendes aber verwirrendes Eigenleben.

Gut, dass sich findige Leute des Problems annehmen und im omnipräsenten Netz ihre Lösungen vorstellen. Vom kreativen Eigenbau bis zum professionellen Industrieprodukt ist dabei alles vertreten. Hier kann man tagelang suchen, bis man Grundlagen für die Umsetzung einer eigenen Idee hat.

Unter den vielen kommerziellen Anbietern hat die Thomann-Hausmarke, Harley Benton, eine kleine Reihe von Modellen, die bekannten Marken sehr ähnlich sind, und dies zu einem überraschend günstigen, angemessenen Preis.

Die Beschaffenheit unterscheidet sich kaum von anderen Anbietern wie Pedaltrain oder dem hier vorbildgebenden Palmer.

Ich habe mich für das SpaceShip 60 entschieden und schnell festgestellt, dass es schon einer gewissen Planung bedarf, um sieben (tc electronic) Bodeneffekten im Normalformat (plus einem Mesa 5-Band-EQ) nicht nur ihren künftigen Stammplatz sondern auch eine ausgeklügelte Kontaktaufnahme ? Stichwort Signalkette ? untereinander zu verschaffen.

Der Lieferumfang ist praxisgerecht. Die Querstreben sind, im Gegensatz zum Pedaltrain, schon mit der weichen Seite des Klettbands bezogen. Sehr großzügig bemessen ist das selbstklebende Pendant, das den kleinen Soundverbesserern schließlich zu dauerhaftem Kontakt mit dem Board verhilft. Selbst ein (eigentlich überflüssiger) Inbusschlüssel ? den hat jeder zu Hause, spätestens seit dem letzten Besuch in gewissen skandinavischen Möbelhäusern ? zum Verstellen der beiden inneren Schienen wird mitgeliefert.

Es dauerte etwa drei Wochen, in denen ich immer wieder die Anbringung auf dem Board veränderte, bis ich zufrieden war. Dazu muss ich sagen, dass das SpaceShip auch die Fußsteuerung meines ENGL Ironball beherbergt.

In diesen drei Wochen habe ich immer wieder bestimmte Titel gespielt und dabei mit den verschiedenen Anbringungen der Geräte experimentiert, bis die Anordnung so praxistauglich war, dass Fehlbedienungen ausgeschlossen und auch der vorhandene Platz auf dem Board raumsparend ausgenutzt ist.

Ich versorge meine Effekte übrigens mit dem im Bundle angebotenen PowerPlant, das perfekt in die unter dem Board vorgesehene Halterung passt.

Die drei mitgelieferten Gummiringe sind vielleicht nicht unbedingt eine Lösung für die Ewigkeit, das lässt sich aber bei Bedarf mit dem Einsatz von Kabelbindern entsprechend verbessern.

Insgesamt ist das SpaceShip 60 ein preiswertes ? nicht billiges ? Angebot, dass, ein wenig Planung voraussetzend, eine beachtliche Zahl von Effekten aufnehmen kann. Das verwendete Material und die Verarbeitung sind auf Langlebigkeit und Roadtauglichkeit ausgelegt. Die gebotene Qualität ist tadellos. Das mitgelieferte Gigbag (braucht man das wirklich bei einem Board dieser Größe?) habe ich ungenutzt im Versandkarton verstaut ? ich erwäge hier die Anschaffung eines Flightcases.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Alles, was ich brauche
HardyGuitar, 29.05.2021
Es tut was ich brauche. Ich werde kaum mal auf Gigs rausfahren, also ist Stabilität u.a. nicht so wichtig wie für Profis. Allerdings ist da auch nichts auszusetzen. Fühlt sich solide an, sieht ordentlich aus. Und für den Preis - Tasche und Velcro im Preis drin - kann ich mir nichts selbst bauen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Toll!
~mathi, 23.02.2021
Um zu vermeiden, dass sämtliche Bodeneffekte immer einzeln betrieben und angeschlossen werden müssen, habe ich mich dazu entschieden, alle Geräte geordnet an einem Ort zu installieren.
„Was eignet sich hierfür besser als ein Pedalboard?“
- dachte ich mir und entschied mich spontan für das Harley-Benton-Board.
Und vorab: ich bereue es auf keinen Fall!
Zügig kam alles bei mir an, sicher verpackt und unversehrt. Großes Lob dafür!
Nochmals eingepackt in eine Tasche - die zum Glück nicht intensiv riecht -, war das Board bestens geschützt. Velcro war sehr ordentlich angebracht, ebenso war das Board komplett unversehrt, ohne Kratzer oder Ähnliches. Nach kurzem Anbringen der Füße war auch schon alles startklar, Stromversorgung wird unterhalb des Boards mit Gummibändern befestigt, klappt wunderbar. Es wird viel Velcro mitgeliefert, wenn man so wie ich ca. neun Effekte auf dem Board platzieren will, dann reicht das locker aus.
Bis jetzt hält alles stabil und ich bin wirklich begeistert vom Preis-Leistungsverhältnis.
Ich würde das Board jederzeit weiterempfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Klasse Board für wenig Geld
Psycholator, 09.04.2018
Nachdem ich von einem Live Setup mit AxeFX und entsprechendem DI-Signal wieder einen Tapetenwechsel auf einen Röhrenamp vollzog, brauchte ich natürlich das eine oder andere Pedal, um meine bisherigen Sounds auch abbilden zu können. Ergänzend sind die Footswitches von Peavey nicht gerade kompakt und mein altes Morley Wah wollte ich dann auch mal wieder aktivieren. Das zusammen mit Stromversorgung, Reverb, Delay, Tuner, etc, wurde dann trotz übersichtlicher Anzahl doch erstaunlich platzhungrig.
Ohne zu wissen, wohin meine Pedalboardreise noch gehen würde, wollte ich jetzt aber nicht unendlich viel Geld investieren und bekam das SpaceShip auch aus meinem musikalischen Freundeskreis mehrfach empfohlen und die 60er Variante sollte es dann schließlich auch werden.

Das erste Zusammenbauen des Boards war erwartet entspannt. Alles zum sicheren Platzieren meiner Pedale kam mit dem Board und ich konnte glückliches Gitarristenlego spielen. Es hält was es halten soll. Die Verarbeitung macht einen stabilen Eindruck und nun bereits nach mehrfachem Einsatz auf der Bühne habe ich noch keine Negativaspekte gefunden.

Die einstellbare Neigung finde ich persönlich sehr praktisch, da es mir einerseits das Umschalten der "oben" angebrachten Effekte vereinfacht und andererseits auch das unauffällige Herauslegen dickerer Kabelstränge ermöglicht (der 4-Cable-Method-Multicore Marke Eigenbau ist nicht ganz so schlank...). Also auch hier bin ich für das Geld mehr als zufrieden.

Als Power Supply benutze ich momentan noch eine Mooer Daisy Chain und kann deshalb nichts darüber sagen, wie gut die Aufhängung für eine "richtige" Stromversorgung funktioniert und hält.

Die Tasche, die mit dem Board geliefert wird, ist in sich eigentlich auch super. Für Stapelbarkeit im etwas volleren Bandwagen überlege ich allerdings nach einem passenden Hardcase zu schauen. Aber für den gelegentlichen Transport und das Mitführen von Ersatzkabeln, Werkzeug und all solcher Nützlichkeiten ist die Tasche aber mehr als ausreichend dimensioniert und hat bislang auch alles ohne Materialschwund mitgemacht.

Alles in allem kann ich das SpaceShip 60 nur empfehlen für jemanden, der ein etwas größeres Board braucht und wie ich nicht gleich hunderte von Euro dafür ausgeben kann oder möchte. Ich bin mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
59 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Racks & Cases
Racks & Cases
Wer auf sein Equipment achtet, packt es richtig ein – und zwar in ein ordentliches Case.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

2
(2)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Blackmagic Design Web Presenter HD

Blackmagic Design Web Presenter HD; Komplettlösung fürs Streaming; Hardware-Streaming-Engine, um per Ethernet direkt an YouTube, Facebook, Twitter und andere Plattformen zu streamen; kann per Ethernet ins Internet zu streamen oder über ein angeschlossenes 5G- oder 4G-Handy mobile Daten nutzen; Da…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1BK

Casio CT-S1BK Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Polyend Tracker AE Legowelt

Polyend Tracker AE Legowelt; Limited Artist Edition; individuelles Design; inkl. orig. Projektdateien und Sample Packs; Stand Alone Hardware Tracker; Step Sequencer & Song Arranger; Sampler (Forward, 1 Shot, Backward, Ping-Pong); Granular Synthesizer; Wavetable Synthesizer (kompatibel zu Ableton Wave und Serum);…

Kürzlich besucht
RAV Vast D Major red

RAV Vast2 D-Dur red edition, d/ g, a,h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

2
(2)
Kürzlich besucht
Austrian Audio Hi-X65

Austrian Audio Hi-X65; offener Studiokopfhörer; ohrumschliessend; Scharniere und Bügel aus Metall für maximale Haltbarkeit; klappbar zum einfachen Transport; Frequenzbereich: 5 Hz – 28 kHz; Empfindlichkeit: 110 dBspl/V; Klirrfaktor (@ 1kHz): < 0.1%; Impedanz: 25 Ohm; Nennbelastbarkeit: 150 mW; inkl. abnehmbare…

39
(39)
Kürzlich besucht
Blue Microphones Yeti Blackout

Blue Microphones Yeti Blackout; Multi-Pattern USB Kondensatormikrofon für Recording und Streaming; drei 14 mm Kondensatorkapseln mit vier unterschiedlichen Richtcharakteristiken; Richtcharakteristik: Niere, Acht, Kugel, Stereo; Frequenzbereich: 20Hz - 20kHz; Max. Schalldruck: 120 dB (THD: 0,5% 1 kHz); Samplerate: 48 kHz; Auflösung:…

3
(3)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Golden Reverberator

Universal Audio UAFX Golden Reverberator; Stereo Reverb Pedal mit Spring, Plate und Vintage Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Thomann Cats Kalimba Brown

Thomann Cats Kalimba Brown, aus Mahagoni, 17 Zungen in C-Dur Stimmung, Farbe: braun, Schalloch in Form zweier Katzen, inklusive robustem case, Stimmhammer und Reinigungstuch

Kürzlich besucht
Polyend Tracker AE Pete Cannon

Polyend Tracker AE Pete Cannon; Limited Artist Edition; individuelles Design; inkl. orig. Projektdateien und Sample Packs; Stand Alone Hardware Tracker; Step Sequencer & Song Arranger; Sampler (Forward, 1 Shot, Backward, Ping-Pong); Granular Synthesizer; Wavetable Synthesizer (kompatibel zu Ableton Wave und…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.