Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Keeley Compressor Plus

156

Effektpedal

  • Kompressor
  • parallele Kompression bewahrt Dynamik-Spitzen und fügt Sustain hinzu
  • True Bypass
  • Regler für Sustain, Level, Blend und Tone
  • Single Coil/Humbucker Kippschalter zum Wählen zwischen 2 Attack/Release Einstellungen
  • Bypass Fußschalter
  • Metallgehäuse
  • Status LED
  • 6,3 mm Mono-Klinken Ein-/Ausgang
  • Stromversorgung mit 9 V Batterie oder über 9 V DC Netzteil (2,1 mm x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromaufnahme: 10+ mA
  • Abmessungen (L x B x H): 112 x 68 x 51 mm
  • Gewicht: 280 g
  • made in USA
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit Juli 2017
Artikelnummer 417791
158 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 30.11. und Mittwoch, 1.12.
1
2 Verkaufsrang

156 Kundenbewertungen

b
bissmarck 05.07.2021
Auf dem Gebiet der Kompressoren (als Gitarren-Effektpedal) bin ich noch ganz neu. Somit habe ich mich in der letzten Zeit viel Belesen und mir im Netz Videos angeschaut, die verschiedenste Kompressoren vorstellten. Wichtig war mir persönlich eine BLEND-Funktion, damit ich den Kompressor dem unberührten Signal im Zweifelsfall nur zumischen kann.

Letztendlich habe ich mir dann zwei Stück bei Thomann bestellt, um diese miteinander zu vergleichen. Zum einen den "Keeley Compressor Plus" und zum Anderen den "Signal Cheyne B6K Compressor". Beide sind erstklassige Kompressoren, die den Klang unaufdringlich verbessern und einem im Bandkontext etwas mehr Durchsetzungsfähigkeit bescheren. Von beiden hat mir letztlich zwar der B6K von Signal Cheyne besser gefallen, was aber nicht heißt, dass der Keeley schlecht ist.

Der Keeley hat dem Signal Cheyne B6K eines Voraus: den Regler für das SUSTAIN, welchen ich bei dem Anderen wirklich ein Wenig vermisse. Im Gegensatz dazu fehlen (sofern einjeder diese überhaupt benötigt) dem Keeley allerdings auch einige Funktionen die nun wiederum der B6K besitzt.

Davon abgesehen ist der Keeley wirklich ein guter Kompressor. Er taugt gut als Always-On-Kompressor, der den Sound unterschwellig verbessert.

Die Möglichkeit zwischen Single-Coil und Humbucker umzustellen, ist außerdem nice to have, denn immerhin sind die beiden Arten von Tonabnehmern ja Grundverschieden. Erstaunlich, dass nicht mehr Pedale mit einer entsprechenden Auswahl darauf eingehen.

Hier noch eine kleine Zusammenfassung:

+ Sound
+ Flexibilität des Pedals (von Dezent bis Stark-Komprimiert)
+ Sustain-Regler (sehr gut für Solos!)
+ Blend-Regler
+ Top-Verarbeitung

– Ein Regler für die Attack der Kompression fehlt mir an dieser Stelle ein Wenig.
– IN-/OUT-Buchsen befinden sich an den Seiten und nicht, wie eigentlich günstiger, an der Oberseite, wo der 9V-Netzanschluss auch liegt.

= Klare Kaufempfehlung. Vor allem für Jene, die ihren Soli mehr Sustain verleihen wollen, ist dieser Kompressor hervorragend. Als Always-On-Compressor macht er ebenfalls einen guten Job.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Geniales Ding
MatzeTownshend 13.11.2021
Dieses Pedal wird immer auf meinem Board bleiben! Ich hatte mich schon mal in die Welt der Kompression begeben, aber alles klang irgendwie tot..
Dieses Pedal macht den Sound lebendig, jeder Knopf hat eine sofortige Auswirkung auf den Sound, himmlischer Sustain, tolle Blendfunktion und da ich eine Equire Tele spiele, nutze ich den Humbucker Modus (obwohl meine Tele nur einen Bridge Pickup von Suhr hat) ..
perliger Cleansound und VOR einem Overdrive macht das Pedal eine gute Figur, hinter dem Overdrive gehts auch, da kann man es sogar als Leadboost nutzen..
toll verarbeitet, ein „On the Road“ Pedal, mit dem Vertex Boost ein Must Have auf jedem Profiboard.
Thanks Robert Keeley
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Der "Tubescreamer" unter den Kompressoren
TBol 31.10.2018
Wie bereits ein anderer Kunde hier geschrieben hat:
Auch nach meiner Wahrnehmung "entschlankt" der Keeley bei bereits verzerrteren Sounds den Bassbereich etwas.
Entweder mag man das (so wie ich !) oder man empfindet es als unerwünschten Eingriff in den Grundklang...
Die Blend- Funktion ist recht nett, doch hat der Regler meines Erachtens nur einen recht kleinen effektiven Wirkungsbereich: bereits bei knapp über der 9-Uhr- Stellung überwiegt die Kompression das unkomprimierte Siginal deutlich.
Der EQ- Regler ist auch "nive to have" bei einem Kompressor, allerdings greift dieser hier nicht ganz so effizient wie etwa beim gelben Diamond Kompressor ein.
Der Diamond Komp. kann den Klang in den Höhen noch sehr bissig machen, der Keeley ist hier etwas subtiler, fügt aber auch noch ein paar brauchbare Höhen hinzu.
Fazit: Ein ordentliches Gerät, v.a. wenn man es vor bereits zerrenden Amps einsetzt und die Bässe noch etwas "aufräumen" will !
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

a
Tut was er soll mit eigener Note
artmac 22.10.2017
Den Compressor Plus von Keeley, sollte man nicht in die nähere Wahl ziehen, wenn man einen reinen Compressor-Sound sucht. Er dünnt den Klang in den Tiefen aus und gibt ihm eine eigen Note. Zuerst dachte ich, der klingt aber flach. Nach einigem Probieren habe ich dann doch meinen Weg gefunden. Lustigerweise klingt die Humbucker Stellung mehr funky als die Singlecoil Variante bei eingeregeltem leichten Cleansignal und Sustain auf 12. Vor einem guten Overdrive, Distortion oder einem verzerrten Ampkanal wird der Klang etwas aggresiver und setzt sihc mehr durch. Die Sustainverlängerung ist subtil aber sehr brauchbar in dieser Stellung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung