Harley Benton Dynamic Compressor

Effektpedal für E-Gitarre

  • Kompressor
  • Regler: Sustain, Attack, Level
  • True Bypass
  • Abmessungen (H x B x T): 38 x 64 x 118 mm
  • Betrieb mit 9 V Batterie (Art. 417473) oder Netzteil (Art. 409939), beides nicht im Lieferumfang
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Bass Off/On
  • Hazey Off/On
  • Country Off/On
  • Funk Off/On
  • Fuzzline 1 Off/On
  • Fuzzline 2 Off/On
  • Lead Off/On
  • Metal Off/On
  • Rock 1 Off/On
  • Rock 2 Off/On
  • Stoner Off/On
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Art des Effekts Compressor
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton Dynamic Compressor
43% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton Dynamic Compressor
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
29,90 € In den Warenkorb
tc electronic Forcefield Compressor
23% kauften tc electronic Forcefield Compressor 32 €
Nux Mini Core SE Compressor
10% kauften Nux Mini Core SE Compressor 29 €
Behringer CS400
5% kauften Behringer CS400 24 €
Harley Benton Custom Line CS-5 Compressor
4% kauften Harley Benton Custom Line CS-5 Compressor 39 €
Unsere beliebtesten Kompressoren
518 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kompressor der auch ein Sustainer ist
KRYPTYK, 30.03.2019
Erstmal ein dickes DANKE an das Thomann-Team, für den erstklassigen Service und die wie immer schnelle und komplikationslose Lieferung. Nun also zum Gerät:
Einen Kompressor, benötigt so gut wie jeder Gitarrist. Und wie bei anderen Geräten auch, ist auch hier die Auswahl groß, so das man wieder mal, die Qual der Wahl hat??Wenn man nicht von vorne herein Harley Benton Equipment möchte. Weil mein ganzes Pedal Sortiment aus Harley Benton Pedalen besteht, liegt es also nahe dass ich mich auch beim Kompressor Pedal für das Harley Benton entschieden habe. Es ist nun mein 10tes HB-Pedal. Also das Gerät mal angeschlossen und ausprobiert. Als Gitarren fungieren eine B.C.Rich Warlock BK II & eine Harley Benton HWY 25 BKS Progressive Series, beide mit Humbucker ausgestattet. Als Amp ist es ein Bugera 333XL mit einer Harley Benton 4-12 Box. Das Pedal welches aus Metall besteht, hat 3 Podis (Knöpfe) die wie folgt beschriftet sind - Sustain, Level und Attack. Die 9-Volt-Buchse befindet sich an der Kopfseite. Zudem gibt es an den Seiten die Input und Output Buchse. Sowie auf dem Boden ein Batteriefach für eine 9 V-Blockbatterie. Ich betreibe allerdings alle Pedal auf meinem Board mit Strom, so das ich über Batteriefach & Batterielebensdauer etc. keine Aussage machen kann. Zum An & Aus schalten befindet sich auf der Oberseite (wo auch sonst) der Fußschalter. Das Pedal erscheint in einem dunklen Grün, mit weißer Beschriftung und schwarzen Regler. Auch hier ist wie bei fast allen HB Pedal noch was drauf gedruckt, in diesem Fall ein Skorpion. Es ist ein schönes Dekogimmick, wie ich finde. Aber egal, solange das Pedal seinen Zweck erfüllt. Also dann mal losgelegt. Was soll eigentlich ein Kompressor machen? Das Eingangssignal soll komprimiert werden, und zwar zu dem Zweck, dass das leisere Signal lauter wird und das lautere Signal leiser wird, das erwartet man von einem Kompressor.
Was macht nun der Dyna Comp.? Er verändert den Sound, komprimiert sehr gut, der Sound wird schön warm und sahnig. Aber jetzt kommt die Frage, der Fragen, wie funktionieren die Regler im Zusammenspiel?
Der Sustain-Knopf ist selbsterklärend. Je mehr man ihn dreht, desto mehr Sustain erhält man, aber er hat keinerlei Einwirkung auf die Kompression, soll er auch nicht ! Der Levelregler ist wie man sich denken kann, für die Lautstärke zuständig. Also bei eingeschaltetem Gerät den Levelregler immer aufgedreht, am Besten auf 13-15 Uhr, so gibt er auch ziemlich viel Volumen. Je mehr man also an ihm dreht, desto lauter wird das Gesamtsignal. Und weil ich das Gerät, wie jeder normale Gitarrist immer AN hab, also permanent im Einsatz nutze, juckt mich das hier so beliebte ?True-Bypass-gejammere" überhaupt nicht, obwohl das Gerät ja einen True Bypass hat !!
Jetzt kommt der Attack-Regler. Er hat keine Auswirkung auf den Level aber er erhöht die Kompressionsqualität, je mehr Sie es drehen. Und hat auch Auswirkung auf das Sustainsignal. Also für einen optimalen Kompressionssound mit Sustain, müssen beide Regler (Sustain und Attack) im Einklang tätig sein. Natürlich ist das alles von den Einstellungen abhängig, die man durch ausprobieren herausfinden muss und bei jeder Gitarre und jedem AMP unterschiedlich sind, deshalb kann man keine Pauschaleinstellungen empfehlen.
Fazit:
Der Harley Benton Dyna Comp, macht genau das was er soll, laute Töne leiser. Leise Töne lauter und verbessert zudem auch noch das Sustain. Er macht also für 29,90 ¤ das Gleiche wie ein Gerät von mehreren Hundert Euro......Ich bin mit dem Harley Benton Dyna Comp, aller bestens bedient.

UPDATE - 15.12.2019
In der folgenden Reglerstellung höre ich einen klaren Leistungsunterschied als ohne das Gerät:
- Sustain: 17 Uhr
- Level: 14 Uhr
- Attack: 17 Uhr
- Amp: Bugera 333 XL - Clean Channel
Und im zusammenwirken mit dem Vintage Overtrive von Harley Benton, kommt das Vintage Overtrive erstmal richtig zur Geltung. Fantastisch.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Niedliche Quetschkommode
Nickelname, 23.11.2020
Zuerst die Anekdote: das Teil kam wahrlich & wahrhaftig volle 24h früher als vom Tracker angekündigt. Superschnell. Wäre ich Anhänger von Verschwörungstheorien, würde ich Thomann jetzt verdächtigen, mit Aliens im Bunde zu sein. Bin ich aber nicht. Mein Verdacht ist eher, dass diesmal nicht nur Thomann, sondern auch die Post einen erstklassigen Service geboten haben.
Nun zum (sehr grünen) Kern der Sache:
Taucher werden dieses Kästchen lieben, denn hier droht keine Gefahr eines Barotraumas. Soll heissen: Musiker könnten bemängeln, dass hier noch ein bisschen mehr Kompression drin gewesen wäre. Für einen Durchschnittskomprimanten wie mich jedoch reicht es, man muss ja nicht immer gleich in die Extreme verfallen.
Davon abgesehen, stimmt in meinen Augen an dem Ding sonst alles nahezu perfekt. Da wäre z.B. die Bedienung: genau die richtigen Regler an genau der richtigen Stelle mit genau der richtigen Gängigkeit in genau der richtigen Grösse - besser geht's nimmer. Der witzige Skorpion oben, der vermutlich so richtig schön flach komprimiert wurde, und natürlich dieses schmissige Grün, auf das sogar Greta Thunberg stolz wäre.
Habe das Teil prompt einem Freund demonstriert, der so angetan war, dass ich vermutlich bald noch ein weiteres zum Verschenken bestellen werde.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr gut, dank Feintuning auch am Bass schön knackig!
Onkel Heidi, 23.07.2020
Die Verarbeitung ist sehr gut und das Pedal wirkt ordentlich und robust. Die Potis haben einen angenehmen Widerstand und bleiben in Position.
An der Gitarre habe ich den Kompressor getestet und für gut befunden, allerdings brauche ich ihn dafür nicht, sondern wollte schauen, inwiefern er von MXR kopiert ist und ob er am Bass taugt. Und siehe da - genau wie bei den teuren MXR Kompressoren befindet sich im Inneren ein weiteres Potentiometer (Trimpoti), mit welchem man das Verhältnis von Attack und Release beeinflussen kann. Von 11 auf 1 Uhr verstellt liefert das Pedal nun einen schönen knalligen Ton am Bass und die Transienten werden nicht mehr so früh glattgebügelt. Dreht man das Trimpoti weiter auf ca. 3 Uhr, stimmen die Attack/Release Verhätnisse gar nicht mehr und das Pedal klingt wie ein Fuzz. Der Kompressor klaut deutlich hörbar Tiefbässe, was mir aber entgegenkommt, da ich ihn parallel betreibe und mein Verstärker sehr basslastig ist.
Ich weise darauf hin, dass das Verstellen des internen Trimpotis das komplette Zerlegen des Pedals erfordert und jede Garantie damit erlischt. Ich weise auch darauf hin, dass ein YouTuber, der alles von Harley Benton reviewt, zwar eindringlich behauptet, hier sei kein MXR-Klon vorhanden, er damit aber einfach Unrecht hat. Die Schaltung ist nahezu identisch aufgebaut und sogar die erwähnte interne Attack-Bias-Regelung wurde mitkopiert. Dort wo der Harley Benton Dyna Comp einen Attack-Regler verbaut hat, ist bei MXR und anderen Klonen lediglich ein fester Wert verlötet, weswegen sie dann eben nur 2 statt der hier vorhandenen 3 Knöpfe auf dem Gehäuse haben.
Wer auf Garantie verzichtet und für 30€ einen erstklassigen Basskompressor möchte, soll hier unbedingt zuschlagen. Allerdings muss man hierfür eben auch das Pedal zerlegen und den internen Regler etwas hochdrehen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Toller Scorpion
Dyne, 08.01.2017
Gesamtbewertung vorweg: Sehr zufrieden!

Um meinen Vorredner zu korrigieren:
Die Beschriftungen der Regler sind durchaus korrekt wenn man Vintage Kompressoren kennt.

Sustain verlängert das Sustain und Attack erhöht den Attack.
Der Levelregler sollte dann entsprechend der Sustain-Anhebung gesenkt werden.

Zum Sound:
Er macht das was ein Gitarrenkompressor machen soll.
Er gleicht die Lautstärke des Spielens über mehrere oder Einzelne Saiten einander an und hebt den "Body" des Instruments hervor.

Zu subtil (wie ein Vorredner erwähnt) finde ich den Eingriff keineswegs sondern in einem gut gewählten Bereich indem der Kompressor mit Gitarren gut klingen kann/darf.

Brummen etc. ist ebenfalls nicht zu hören.

Verarbeitung:
Schalter und Potis machen einen sehr guten Eindruck.

Für das Finish vom Gehäuse gibt es einen Stern abzug.
Vor der Lackierung wurde das Gehäuse nur gebürstet und der Lack ist recht dünn.
Das macht kleine Rillen erkennbar.
An der Unterseite ist das Gehäuse etwas scharfkantig.
Das ist allerdings keine angebrachte Kritik für ein 30? Pedal.
(andere Hersteller arbeiten mit Plastik in der Preisklasse)


Fazit:
Das Ding macht deinen Cleansound weich/sahnig und hilft dein Signal im Sweet Spot deines Amps zu halten.
Gerade bei angezerrten Sounds å la Knopfler prima.

Auch mit einem Bass konnte ich wunderbar zu scharfe Attacks absenken.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
29,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 18.05. und Mittwoch, 19.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

1
(1)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.