Harley Benton American TrueTone

Effektpedal für E-Gitarre

  • Overdrive
  • TrueTone Serie
  • Sound Regler: Level, Voice, Drive
  • 3-Band EQ Regler: Low, Mid, High
  • Maße (HxBxT): 38 x 87 x 118 mm
  • Betrieb mit 9V Batterie (Art. 417473) oder Netzteil (Art. 409939) - beides nicht im Lieferumfang
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues Off-On
  • Country Off-On
  • Fuzzline Off-On
  • Hazey Off-On
  • Highgain Off-On
  • Indie Off-On
  • Metal Off-On
  • Rock 2 Off-On
  • Rock Off-On
  • Stoner Off-On
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton American TrueTone
35% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton American TrueTone
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
29,90 € In den Warenkorb
Harley Benton AC TrueTone
7% kauften Harley Benton AC TrueTone 29,90 €
Harley Benton Vintage Overdrive
7% kauften Harley Benton Vintage Overdrive 29,90 €
Harley Benton British TrueTone
6% kauften Harley Benton British TrueTone 29,90 €
Behringer SF300 Super Fuzz
5% kauften Behringer SF300 Super Fuzz 24 €
Unsere beliebtesten Verzerrer
626 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Es lohnt sich, Herrschaften. Es lohnt sich.
HotPinkRadioSigns, 02.12.2020
Das American TrueTone!

Wie habe ich mich darauf gefreut, war es doch Teil einer größeren Bestellung mit Harley Benton Produkten, die überall angepriesen werden und dank des Money-Back jederzeit Retour geschickt werden könnten, sollten sie nicht gefallen.

Ich betreibe das American TrueTone als cleanen Preamp sozusagen (mein Fachkauderwelsch ist nicht gut). Das heißt: Es ist das letzte Pedal in meiner Effektkette und geht direkt in den Verstärker Input. Ich dachte, mein Marshall MG102FX hätte einen passablen Clean-Tone, aber das Pedal geht ab wie Schmitz' Katze und wertet den Sound auf, dass mir die Löffel wegfliegen.
Es mag sein, dass es bei Overdrive rauscht und keinen True Bypass hat, bla bla bla... Aber es klingt überzeugend, und gut.

Ich nutze es lieber als einen, den Clean Sound färbenden Effekt, der Drive kann mir gestrichen bleiben (für's Experimentieren und die damit verbundene Freude ist es für mich aber trotzdem ein nettes Feature [die TrueTone Pedale "fühlen" sich an wie Verstärker und die möchte man einfach bespielen in allen Variationen]) und True Bypass hört sich cool an, ein Pedal mit gescheitem Buffered Bypass kann es aber ebenfalls sehr gut und braucht sich nicht zu verstecken.

Verpackung war gut, nichts wo ich was zum meckern fände, Verarbeitung ist besser, als man für den Preis verdient und der vollen positiven Bewertung würdig, meines Erachtens.

Summa summarum: Dieses Pedal ist sehr preiswert. Gebt Ihm eine Chance, es könnte eine Offenbarung werden.

Manko: Die Cab-Sim lässt sich nicht abstellen. Das wäre ein flexibles Plus, aber so hat es auch seinen Charme. Man will es Amerikanisch? Bitte schön, das American TrueTone.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Klasse Pedal mit Stärken besonders im niedrigen bzw. Zero Drivebereich!!
Oliver936, 04.09.2012
Aach jaaa...

mal wieder ein buntes Trampelkistchen mehr -

ich konnte einfach nicht widerstehen...

Ich glaube es ist das 45igste...

und nachdem ich mir nicht eingestehen wollte, dass ich süchtig nach den kleinen viechern bin,
haben sich me, myself and I drauf geeinigt:

ich sammel die verdammten dinger!!

wenn man die ganzen Teile auf einem Haufen sehen würde,
könnte man echt denken,es handelt sich um die Kommandobrücke von Raumschiff Entenpreis!

Also,anyway... erstmal muss ich etwas zum Design des sehr robusten Kistchens sagen:

Wider erwarten und zu meinem grössten Glück,

sieht das Teil nicht einfach higloss qietschorange wie auf den Fotos aus,
sondern hat so ein mattes pastelfarbenartiges 50ies vintage Orange,

dem auch ein paar Lackkratzer und angeschlagene Stellen gut stehen würden-

ja,man sieht sie quasi schon im Geiste....richtig relic!

Die Verarbeitung ist eigentlich einwandfrei und lässt in Sachen Stabilität, Gängigkeit der Potis etc. keinen Platz fuer böses Geflüster....

Sound:
die sehr effektive Klangreglung plus Drive und Voiceregler erlaubt es einem wirklich,
viele Soundfassetten aus dem Gerät herauszuholen.

Hier muss man sich jedoch ein bischen Zeit nehmen, um herauszufinden,
wie das schätzchen tickt,
weil auch z.B. das Wegnehmen der Mitten auch ein Absenken der Höhen nachziehen sollte,
da es sonst hier und da etwas piepsig klingen kann,
wobei man dann aber mit Drive- und Voiceregler zwei asse im ärmel hat, um sich seinen Sound regelrecht zu formen.

Ich hab das Teil erstmal raw vor einem VHT Special 6 Röhrenamp ohne Schnickschnack ausprobiert:

Alle regler in die ca. Mitte und es tönt schon fendrig-rockig, ganz nach meinem Geschmack.
Mit diesen ganzen Klangschattierung muss ich allerdings selber noch ein bischen forschen und werde dies in einem update noch nachlegen.

Irgendwie erinnert mich hier diese leicht topfige Mittigkeit ein wenig an kleine aufgerissende Röhrencombos,wie den Fender Champ 600 ,wenn der speaker richtig gefordert wird.

Als nächstes teste ich die schicke Schraubdose als Klangbooster:
also "Drive" erstmal auf "Zero" und "Level" auf "volle Pulle"...

alles andere ca. auf Mittelposition und siehe da: der A-B Vergleich ergibt:

das teil fungiert jetzt als Klangpolierer,
sprich:
der Sound gegenüber dem Bypasssignal ist präsenter,fetter ,glockiger und durchsetzungsfähiger-perfekt für bluesige singlenotes!

Je nach Geschmack kann man jetzt an den Knöpfen spielen-ähm,ja nee...natürlich die vom American Sound- und vielleicht mit dem Driveregler bei 7-8 uhr noch ein klein wenig schmackes ins gemüse werfen..

zum Rauschen,was hier oder auch im BORNEDO Testbericht auf der linken Seite bemängelt wurde:
klar,wenn man es mit dem Driveregler übertreibt,kann schon ein wenig Bergbachatmosphäre aufkommen...
da jedoch der Sweetspot des Babies meiner Meinung nach im untertourigen Bereich liegt,dürfte das dann kein problem sein..

aber eigentlich sollte jedes pedalboard ein Noisegate für die Overdriveabteilung sein eigen nennen.

Dynamic:
für mich vollkommen ok,eher im moderaten Bereich anzusiedeln-
kein Dynamicmonster, aber auch kein Ccompressor auf Rechtsanschlag..

mir ist die Dynamic jedenfalls nicht negativ aufgefallen, eher das Gegenteil...

Damn!!dummerweise gibt es von diesen Joyo bzw.Harley Benton Schätzchen

fazit:
wirklich schickes gutklingendes Kästchen mit Fendertouch zum fröhlichen rumschrauben!

plus:
- geiles Vintägedesign
- Klangvielfalt und Sound
- Schrauberlebnis für regnerische Tage
- Preis
- Verarbeitung
- klingt auch als Anpuster für leicht angezerrte tubeamps sehr gut-Bass am AS raus!
- sehr gut auch als EQ Booster

minus
- Rauschen könnte weniger sein
- im Drivebereich nach 9 uhr wirds ein bischen topfig

ps:nach ausgiebigem testen hat sich jetzt bei mir folgende uhrzeiten eingependelt:

Bass:12
treble:12<13
mid:12
level:15
voice:12
drive:9

für einen cleanen,knackigen,kräftigen Bluesleadsound ala Bryan Adams "heat of the night".wobei man da am EQ noch hier und da finetunen kann...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Fender-in-a-box zum Sparpreis
Christian v.d.L., 04.04.2014
Schon seit langem nutze ich höchst zufrieden u.a. die preiswerten Harley Benton Pedale OD-100 und DD-2 auf meinem Effektboard. Die TrueTone Serie machte mich daher ebenfalls neugierig. Die Wahl fiel dann auf den American TrueTone, da mich der glockige Fender Klang immer schon besonders reizte. Ich kann hier die Erfahrungen mit dem Pedal vor einem clean eingestellten Amp (Vox AD50VT) und direkt an der PA angeschlossen berichten.

Der direkte Anschluss an die PA ist möglich, da das Pedal eine Lautsprechersimulation integriert hat, die im Übrigen nicht abstellbar ist. Ich empfehle, das Pedal an einen Kanal mit Mikrofon-Vorverstärker anzuschließen, das brachte bei mir die besten Ergebnisse. Vom Ergebnis bin ich sehr überrascht: Alle Regler auf 12, Voice auf 9 Uhr und schon erklingt aus der PA ein toller Cleansound. Es ist das erste Pedal, dass mich in dieser Verwendung überzeugt. Der Sound ist straff, lässt sich über den 3-Band-EQ noch schön anpassen und bringt tatsächlich den fenderartigen Sound auf die Boxen. Dreht man nur den Drive-Regler hoch, bekommt man etwas mehr Sättigung und der Halstonabnehmer einer Strat wird schön bluesig. Gravierender ist die Klangveränderung, wenn man den Voice Regler aufdreht. Jetzt kommen deutlich mehr Mitten dazu und der Verzerrungsgrad erhöht sich dadurch gleichzeitig. Ab etwa 10 Uhr verändert sich dann der Charakter sehr deutlich. Das Signal wird komprimierter und man schaltet unwillkürlich auf den Stegpickup, um ein paar Riffs einzuwerfen. Dreht man dann den Drive Regler weiter auf, ist nach meinem Geschmack bei ca. 2 Uhr die Grenze erreicht, wo das Pedal seine Stärken ausspielt. Jetzt steigt der Rauschpegel erheblich an, der Sound bricht etwas ein. Das American TreuTone ist definitiv kein High-Gain Pedal und soll es ja auch nicht sein.

Begeistert vom Sound habe ich dann auch getestet, ob sich das Pedal auf meinem Effektboard integrieren lässt. Vorweg: Es geht! Jedoch muss man - jedenfalls in meiner Konfiguration - die Höhe des Pedals jetzt deutlich zurückdrehen bis ca 9 Uhr, damit es vor einem clean eingestellten Amp nicht zu britzelig wird. Maßvoll eingestellt finde ich den Sound dann jedoch genial. Sowohl der Sound der Basssaiten wird nochmal etwas dicker (ohne einzubrechen) als auch die Höhen werden perliger. Anders kann man es leider nicht beschreiben. Im Prinzip kann man das Pedal für cleane bis angezerrt bluesige Sounds super als "Klangauffrischer" gebrauchen.

Zum Rauschen: Vor der PA fällt dies weniger auf, jedenfalls solange der Driveregler nicht zu hoch gedreht wird. Auf dem Effektboard ist es angesichts des doch eher maßvollen Zerrgrades schon etwas höher als man das erwarten würde. Allerdings ist es auch nicht Welten von meinen anderen Pedalen entfernt. Im Livebetrieb ist das für mich kein Problem. Wer es zum Aufnehmen nutzen möchte, sollte damit direkt in ein Pult gehen, dann geht es auch.

Die Dynamik des Pedals, also das Reagieren auf leises und lautes Spiel ist, wie hier schon öfters angemerkt, nicht besonders ausgeprägt. Dennoch ist es von "Gleichmacherei" und Soundbrei weit entfernt.

Wenn man sich also des Einsatzbereiches bewusst ist, nämlich den Sound eines cleanen bis bluesig eingestellten Fenderamps nachzuahmen, ist das Pedal genial. Wer eher klassichen Overdirve sucht, wird hier meines Erachtens nicht so glücklich.

Alles in allem 5 Sterne mit einem Stern Abzug für den Rauschanteil beim Sound. Ein halber Abzug hätte hier vielleicht auch gereicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Ein Bodentreter, den man nicht mehr missen möchte...
RockinDaddy, 06.01.2021
Nachdem ich einige Videos auf YouTube und Facebook über dieses Effektpedal gesehen habe, war ich neugierig geworden.
Thomann lieferte - wie immer - schnell und makellos.

Die Optik:
Eine wirklich schöne Kiste. Das Orange finde ich sehr schick und es hat was von 50-ties Rock'n'Roll :)

Die Verarbeitung:
Das Gehäuse ist ein wertiges Metallgehäuse. Alles wirkt sehr stabil und sehr gut verarbeitet. Die Potis sind fest und wackeln nicht - aber trotzdem leichtgängig und präzise. Der Fußschalter ist gut platziert und lässt sich sehr gut schalten. Zu Hause im Wohnzimmer hört man ihn zwar deutlich, aber im Proberaum oder gar im Live-Einsatz hört man ihn nicht - Das Schaltgeräusch wird nicht über den Amp wieder gegeben...
Im Input und Output sitzen die Kabel fest und wackeln nicht. Dass der Input für die optionale Netzteilstromversorgung neben dem Input-Jag sitzt, finde ich nicht so gut gelöst... Ich denke, wenn man es in einem Pedal-Board verwendet, könnte es etwas eng werden. Die Stirnseite wäre, meiner Meinung nach, wohl die bessere Lösung.
Die Bodenplatte ist durchgehend gummiert und gibt auch auf glatten Oberflächen guten Halt für den Treter. Das Batteriefach ist gut zugänglich und die Batterie sitzt fest im Fach was das Wechseln der Batterie / des Akkus nicht so einfach macht. Aber ich betreibe den Bodentreter sowieso mit einem Netzteil. Die Klappe des Batteriefaches scheint mir die einzige Schwachstelle zu sein, die ich bisher finden konnte...

Aber nun zum Sound:
Da haut mich das Pedal wirklich aus den Socken! Man kann sehr schnell tolle Sounds von Clean über Crunch bis hin zur Voll-Zerre einstellen und damit den Sound des eigenen Amps aufwerten und beeinflussen.
Ich habe noch einen alten Transistor-Amp, der eher unterirdisch klingt - aber mit diesem Pedal klingt sogar der richtig gut. An meinem Harley Benton Tube 15 macht dieser Treter den Sound noch definierter, klarer und durchsetzungsfähiger.
Ich bin absolut begeistert!

Daher absolute Kaufempfehlung von mir. 5 von 5 Sternen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
29,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 22.06. und Mittwoch, 23.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Der Klang einer E-Gitarre wird in erster Linie mit einem verzerrten Sound in Verbindung gebracht. Titel wie Smoke On The Water, Smells Like Teen Spirit oder Enter Sandman, die beispielhaft den Klang einer elektrischen Gitarre reprä­sen­tieren.
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Video
Harley Benton TrueTone Serie
2:30
Thomann TV
Harley Benton True­Tone Serie
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

3
(3)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Jazz Bass MN Black

Fender Squier Affinity Jazz Bass MN Black; Jazz E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 38,1 mm (1,5"); Mensur: 864 mm (34,02"); Griffbrettradius:…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

Kürzlich besucht
RAV Vast B/H Kurd red

RAV Vast2 B Kurd red edition, H/ f#, g, a, h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

Kürzlich besucht
Zhiyun Smooth Q3 Gimbal

Zhiyun Smooth Q3 Gimbal; professioneller 3-Achsen-Stabilisator für Smartphones; integriertes Füll-Licht mit drei Helligkeitsstufen; Gestensteuerung und Smart Following zur automatisierten Verfolgung von Personen im Sichtfeld; Panorama-Modus mit "Magic Clone" Funktion; ZY Cami App für einfaches Streamen (RTMP); faltbar für kompakte Transportabmessungen;…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Libec TH-Z Camera Tripod

Libec TH-Z Camera Tripod; Stativsystem mit Neiger und Mittelspinne; verfügt über einen Videokopf (TH-Z H) mit DualHead System der sowohl für eine 75 mm Halbschale, als auch für Stative mit Flat Base verwendet werden kann; Videokopf kann auf Slidern, Skater…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.