Superlux HD-662 BK Evo

Studio-Kopfhörer

  • dynamisch
  • ohrumschließend
  • geschlossen
  • Maximalpegel: 98 db SPL
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Frequenzbereich: 10 - 30000 Hz
  • Belastbarkeit: 200 mW
  • Kabellänge 2,5 m
  • 3,5 mm Stereo-Klinke
  • inkl. 2 Kabel mit 3,5 mm Stecker (1x 1m und 1x 3m Länge)
  • Gewicht (ohne Kabel): 286 g
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Transporttasche, Adapter auf 6,3 mm Stereo-Klinke und 1 Paar Velourpolster

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein
Farbe Schwarz
111 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sound TOP - Verarbeitung MISERABEL
Markus289, 11.05.2018
PRO: Satte Bässe, dynamisch voller, überdurchschnittlich guter Gesamtklang. Stereopanorama (Weite/Tiefe). Abschirmung.Leichtgewicht. Zubehörteile.
CONTRA: Weichgummi am Klinkenadapter als Bruchstelle, so wie minimale Lötstellen (teils unter 0,5 mm dünn) an den Innen liegenden Drähten, die als im wahrsten Sinne des Wortes "Sollbruchstelle" fungieren.
Preis/Leistung.

UPDATE 15.Feb.2019:
Es ist innerhalb von 2 Jahren mein nun mittlerweile dritter HD-662 BK EVO Kopfhörer.
Die beiden Vorgänger wiesen das gleiche Problem auf, das zu einem Neukauf führte: Kabelbruch des weichen Flexgummi des Klinkenadapter an der Knickkante der Kopfhörerschale !

!!! UPDATE Nr.2 vom 26.04.2019:
Auch dieser dritte Kopfhörer gab nach seinem Neukauf mit einem Zeitfenster von somit gerade einmal 8 Wochen seinen Geist auf !
Hier war es das innenliegende Summenkabel in der linken Kopfhörerschale, dass sich von der Lötstelle gelöst hat.
(Und der Kopfhörer war aus Zeitmangel ohnehin kaum benutzt worden).

Nachdem ich die Verschalung vorsichtig öffnete musste ich feststellen, dass die Lötstelle am führenden und sich gelösten Kupferdraht noch nicht einmal eine Dicke von 0,5 mm aufweist, was zur Folge hat, dass der in der Schale freiliegend dünne Kupferdraht alleine schon durch das An- und Abstöpseln am Klinkenadapter (und durch die dadurch erfolgende Bewegung im Inneren) sich definitiv früher oder später lösen wird müssen !

Sorry, DIESER Kopfhörer ist eine einzig geplante Obsoleszenz !
Hier sollte Thomann dringend dazu angehalten sein, entweder mit dem Hersteller in Verbindung zu treten oder diesen Kopfhörer aus den Katalog zu nehmen.

Schon bei den beiden Vorgängern säbelte sich der kleine Klinkenstummel an der Kopfhörerschale von selbst ab und auch hierzu schrieb ich bereits, dass dies definitiv ein Verarbeitungsmangel, bzw. nicht auszuschließen ist, dass diese "Bruchstelle" so gewollt ist !
(So wie auch schon andere Käufer auf diesen Mangel des Klinkenadapters und Bruchstellen hinwiesen).

Der Kopfhörer hat an sich einen wirklich sehr guten ausgewogenen transparenten Sound, dynamische Sättigung bis runter in die Tiefen unterhalb 50Hz und ist relativ neutral in den Höhen, die ihn somit auch zum guten Mixing-Kopfhörer machen.

Nach nun aber dreimaligen Kauf relativiert sich das Preis/Leistungsverhältnis doch deutlichst und ich den Kopfhörer von meiner sehr guten Meinung zum Sound, im Fazit angesichts der Halbwertszeit leider nur noch als FLOP bezeichnen kann, wenn nicht sogar als "Achtung Abzocke" !
So leid es mir tut das schreiben zu müssen, denn an sich bietet der HD-662 einen Top-Sound.

Ein weiteres mal werde ich diesen für die Mitmusiker aber nicht kaufen, da sie mir doch zu oft kaputt gehen (wenngleich ich diesen KH und die anderen relativ leicht reparieren konnte).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Heute so, morgen so?
odo, 24.07.2019
Es ist schon merkwürdig: Als ich diesen Kopfhörer schon einmal vor gut eineinhalb Jahren bestellt hatte, um ihn zu verschenken, fand ich ihn insbesondere für diesen Preis hervorragend. Und zwar auf Anhieb, ohne irgendwelche Anpassungen, ohne "Einspielen" oder sonstige Kapriolen.

Nachdem mir nun einer meiner eigenen Kopfhörer wegen eines Defekts ausgefallen ist (ein fünfmal so teures Exemplar übrigens), habe ich mir den HD 662 EVO daher für den eigenen Gebrauch nochmal bestellt, weil ich ihn so positiv in Erinnerung hatte. Und obwohl es doch eigentlich der gleiche Kopfhörer wie damals ist, werde ich diesmal nicht so richtig warm damit. Bässe, die tief herunterreichen, ein schönes Stereopanorama und einen gewissen angenehmen Glanz im Höhenbereich hat er schon. So hatte ich das auch vom damaligen Exemplar in Erinnerung.

Dann aber meine ich bei diesem jetzigen Exemplar, dass die Tiefmitten (nicht die Tiefen!) unterrepräsentiert sind, so dass dem Kopfhörer etwas das Fundament fehlt, trotz der klaren und präsenten Wiedergabe der Tiefbässe. Zugleich sind Hochmitten und gewisse Höhen sehr präsent, so dass der Gesang bei einigen Aufnahmen geradezu spitz und etwas ausgedünnt klingt und auch bei Sibilanten manchmal so wirkt, als sollte man lieber einen Deesser darauf anwenden. Insgesamt scheint das Klangbild manchmal so, als wären bestimmte Frequenzbereiche voneinander losgelöst und würden sich nicht zu einer klanglichen Einheit verbinden. Kurz habe ich sogar gedacht, ich hätte ein Montagsexemplar erwischt, bei dem etwas nicht ganz in Ordnung ist, aber es ist ja nicht so, dass irgend etwas kaputt klingen würde, sondern eben nur unausgewogen.

Natürlich können sich eigene Hörgewohnheiten ändern und zu so etwas führen. Aber daran glaube ich diesem Fall hier nicht so ganz. Ich weiß also schlicht und ergreifend nicht, woher mein Eindruck kommt. Erwähnenswert ist allerdings, dass der Austausch der Ohrpolster durch die beiliegenden Velourspolster bei den kritisierten Punkten eine klare Verbesserung bewirkt hat. Dennoch bekomme ich einen ausgewogeneren Klang nur durch das Vorschalten eines Equalizers mit leichten Anhebungen (Tiefmitten) und Absenkungen (bestimmte Mittenfrequenzen und Höhen) realisiert. Im Grunde würde ich gern einmal ein anderes Exemplar dieses Kopfhörers testen, um zu sehen, ob es hier möglicherweise solche Serienstreuungen gibt. Denn so richtig erklären kann ich mir nicht, dass er damals so und heute so klingen soll.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Für den Preis gerade noch OK
Segosch, 14.02.2021
Habe mir auf Anraten eines Bekannten diese Kopfhörer gekauft. Das ich bei dem Preis keine Wunder erwarten kann, war mir klar. Klang ist in dieser Preisklasse recht in Ordnung. Ich nutze die Kopfhörer Hauptsächlich zum Zocken von Egoshootern und zweitrangig zum Musikhören. Beides meistert der Kopfhörer super und für meine Bedürfnisse ist das auch Ausreichend.

Jetzt zum Tragekomfort. Der ist für mich unterirdisch. Die Kopfhörer drücken so dermaßen auf die Ohren, dass man nach ca. einer Stunde seinen Puls hören kann. Sowas sollte nicht sein. Vorallem nicht, wenn man auf sich beim Zocken auf sein Gehör verlassen muss.

Also fasse ich zusammen. Sehr schönes und breites Klangbild, aber leider einfach zu eng für meinen dicken Bullerkopp. Das ist allein meine subjektive Wahrnehmung. Leute mit einem schmalen Kopf, können mit diesen Kopfhörern vielleicht was anfangen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Toller Kauf (Preis-Leistung) mit Suchtfaktor.
Tom the Bass, 23.02.2018
Jetzt muß ich auch mal meinen Senf abgeben: Gewisse Produkte werden hier immer viel zu gut bewertet, auch darf man weiter skeptisch bez. der Herkunftsländer sein, manche jedoch haben es verdient. Vorab:
Jeder, der schon teurere Studiokopfhörer gewohnt war oder in Diskussionsforen teilnimmt, wo über Neodym Magnete oder Headroom philosophiert wird, Hände weg, der wird am 662 Evo natürlich was zu meckern haben - jeder, der vorher, wie ich, nur 30mm Treiber oder kleiner hatte, wird positiv überrascht von der Tiefbasswiedergabe sein!
Hatte mir anfangs vieeele Tests und Bewertungen durchgelesen, die mich schnell zum ausprobieren überzeugt haben, das Zubehör des 662 Evo und die Möglichkeit, evtl. rel. easy eine Mod vorzunehmen, waren für mich kaufentscheidend. Ich wollte anfangs nur einen geschlossenen KH. für den schonungslosen Proberaum-Einsatz, wo es immer recht laut zugeht und für dieses Geld erschien mir der Superlux genau richtig. -Warum mehr Geld ausgeben bei der Gefahr, dass ständig was kaputtgeht?
Thomann hat wie gewohnt sehr schnell geliefert und ich konnte 2 Tage später nur noch mit den Kopfhörern angetroffen werden, dabei sind sie noch nichtmal eingespielt: Die Verpackung macht einen hochwertigen Eindruck. Die Optik ist edler als bei dem Preis erwartet, aber bleibt sicher nicht ohne Kratzer... Der Sitz ist luxuriös, eng aber auch gerade für einen schmaleren Kopf trotzdem nicht unangenehm, es braucht keine Raste zum Verstellen, ergonomisch, passt einfach. Die Kunstlederpolster reizen anfangs evtl. empfindliche Augen/Haut, nach 1 Stunde hat man heisse Ohren, aber das ist bei mir immer der Fall, auch bei sehr viel hochwertigeren Modellen. Die im LU enthaltenen Velourmuschis muss ich erst noch testen...
Sehr praktisch ist das wechselbare Kabel je nach Bedarf, das hat mich bei früheren KH.s immer wahnsinnig gemacht, auch schön vergoldet alles,(- jaja, die Asiaten haben ja Fort Knox leergekauft...) Mal sehen, wie lang der gummierte Klinkenstummel hält, das könnte längerfristig noch ein Schwachpunkt sein...
Zum Sound: Mit den glatten Auflagen umschließt das Polster perfekt dicht mein Ohr und bringt dasselbe durch volle Basswiedergabe zum frohlocken. Bin jetzt schon süchtig und verzichte lieber auf abendliches TV..."Schnell" alle Musikgenres meiner Sammlung auf dem MP3 Player angespielt: Ja, kann man gut zum Arbeiten gebrauchen, macht echt Spaß von Hard Rock bis Instrumentaljazz sehr ausgewogen, ausreichend transparent und trotzdem volle aber nicht komprimierte Tiefbässe bis wirklich ganz runter, endlich! :)- bei sehr bassigen Alben, zB. Herbie Hancocks Dis is da Drum oder Jamiroquay schon nah am Kopfweh! Gut, es ginge sicher noch etwas hoch auflösender mit noch mehr Räumlichkeit und blabla, aber das brauche ich gar nicht! Wichtig ist mir, dass die Höhen bei diesem Modell nicht zu übertrieben reinbeissen, "dumpf" klingt er aber keinesfalls. (Eine Mod. vorzunehmen wie einschlägig im web beschrieben, halte ich momentan fast für übertriebene Liebesmüh, mal sehen.)
So richtig Spaß hat man mit dem Superlux 662 Evo erst beim Einsatz als Monitor fürs eigenen Musizieren: Mein edler E-Bass klingt schön fett über diesen KH, der Sound hat mich begeistert, motiviert er einen doch zu ungeahnten Höhenflügen - und das alles auf neutraler EQ Stellung am Ampeg SCR-DI KH Ausgang! Wahnsinn!!
Ich kann dieses Teil allen Musikern jetzt schon nur wärmstens empfehlen, klingt richtig schön - auch wenn die Wiedergabe (wie andernorts zu lesen) wohl nicht ganz linear ist, aber zum mixen nimmt man ohnehin teure Nahfeldboxen. Und: Ja, die Kabel sind sehr mikrofonisch.
Beim nächsten Langstreckenflug werde ich auf den Evo mit kurzem Kabel sicherlich nicht verzichten können.
Der weitere intensive Gebrauch wirds zeigen, to be continued...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
33 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 18.06. und Samstag, 19.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

2
(2)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Polyend Tracker AE Legowelt

Polyend Tracker AE Legowelt; Limited Artist Edition; individuelles Design; inkl. orig. Projektdateien und Sample Packs; Stand Alone Hardware Tracker; Step Sequencer & Song Arranger; Sampler (Forward, 1 Shot, Backward, Ping-Pong); Granular Synthesizer; Wavetable Synthesizer (kompatibel zu Ableton Wave und Serum);…

Kürzlich besucht
RAV Vast D Major red

RAV Vast2 D-Dur red edition, d/ g, a,h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

Kürzlich besucht
Behringer MIC300 Tube Ultragain

Behringer MIC300 Tube Ultragain; 1-Kanal Röhrenvorverstärker für Mikrofon und Instrument; hand-selektierte 12AX7 Röhre; integrierter Limiter; 20dB Pad; Phasenumkehrschalter; +48V Phantomspeisung; Gain- und Ausgangsvolume-Regler; LED Meter; Anschlüsse: Mikrofon-Eingang XLR, Instrument-Eingang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Line-Ausgang XLR und 6.3 mm Klinke symmetrisch;…

Kürzlich besucht
Mojotone T Standard Solderless Harness

Mojotone T Standard Solderless Harness; Z4T3W730; Lötfreies vorverdrahtetes Elektronik Austausch Set für T-Style E-Gitarre; Die hochwertigen Komponenten bieten eine erhebliche Verbesserung gegenüber der Standardelektronik; Lötfreier Steckdrahtverbinder für schnelle Installation und einfachen Tonabnehmerwechsel; Die Treble Bleed Schaltung verhindert Höhenverluste beim zudrehen…

1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 HX Stomp XL

Line 6 HX Stomp XL; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Außergewöhnliche Klangqualität mit 123 dB Dynamikbereich, verfügt über denselben SHARC DSP-Chip und HX-Modelle wie der Helix, acht kapazitive Touch-Fußschalter mit farbkodierten LED-Ringen, mehr als 300 HX, Legacy-Verstärker, Lautsprecher und -Effekte, Unterstützt Impulsantworten…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
RAV Vast B/H Kurd red

RAV Vast2 B Kurd red edition, H/ f#, g, a, h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

Kürzlich besucht
Quilter Superblock UK

Quilter Superblock UK, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische UK-Verstärker Voicings: JMP, AC Normal und AC Top Boost; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.