Superlux HD-669

499

Studio-Kopfhörer

  • ideal für Bühnenmonitor und im Studio
  • hohe Geräuschdämpfung
  • selbstjustierendes Kopfband für guten Tragekomfort
  • lineare Abstimmung mit definiertem, druckvollen Bass
  • ohrumschließend
  • geschlossen
  • dynamisch
  • Neodym-Magnete
  • Schalldruckpegel: 98 dB
  • Impedanz: 56 Ohm
  • Übertragungsbereich: 10 - 30.000 Hz
  • Belastbarkeit: 200 mW
  • abnehmbares Kabel
  • 1 m und 3 m Kabel mit 3,5 mm Stereo-Klinke
  • Gewicht mit Kabel: 300 g
  • Gewicht ohne Kabel: 244 g
  • inkl. Adapter auf 6,3 mm Stereo-Klinke und Transporttasche
Erhältlich seit August 2011
Artikelnummer 245989
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 56 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz
Max. Schalldruckpegel 98 dB
Steckerart Miniklinke
Gewicht 244 g
Mehr anzeigen
33 €
59 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 8.12. und Freitag, 9.12.
1

499 Kundenbewertungen

288 Rezensionen

S
Unglaublich für solch einen Preis
Surfrolli 01.05.2014
Vorweg gesagt: Ich bin ein "Extremist". Entweder ich will was gutes und gebe richtig Geld aus oder ich spare wie ein Fuchs, erwarte dann aber auch nicht viel. Um so mehr war mir danach dies hier los zu werden:

Man kennt das. Mal wieder werden Aufnahmen mit der eigenen Band gemacht. Klar. WIr haben ja alles.... Außer - na ja - vernünftige Kopfhörer für jeden. Also schafft man nach und nach drei oder vier wirklich gute an. Ist ja was für immer... Dann kommen die Jungs ins Heimstudio und gehen nicht gerade zimperlich mit dem neuen Material um und zack - wieder geht einer zu Bruch. Grrrrr.
Schnauze voll! Jetzt kommen nur noch billige ins Haus. Sound ist doch egal. Es geht ja nur darum, den Einsatz nicht zu verpassen oder um mitzuhören.
Dann bestellte ich den Superlux HD-669 gleich mehrfach. Knappe 30,-¤. Ha. Wenn der ein Jahr hält hat er seinen Zweck erfüllt. Und ein neuer wird bestellt.

Die Lieferung kommt."Probierste mal schnell aus", denke ich.
Schon beim Auspacken fällt mir auf, dass die Teile nicht wirklich billig wirken. Robust verarbeitet. Biegsam (was bei einem Sturz zu Boden von Vorteil sein kann) aber dennoch stabil. Zwei (!) Kabel in unterschiedlichen Längen, die direkt per gängigem 3,5mm Klinkenstecker am Kopfhörer angesteckt werden können (bei Bedarf natürlich auch kombiniert), Der Adapter auf 6,3 mm sitzt nach dem Aufstecken fest. "Toll. Macht 'nen guten Eindruck", denke ich erneut.
Dann höre ich den Sound und falle nach hinten. Satte Bässe, klare Höhen, auch in den Mitten okay. Umweltgeräusche gut abgeschirmt und bequemer Sitz. Verdutzt vergleiche ich mit meinem 200,-¤ teureren Referenzkokpfhörer und stelle fest: Klar - ein Unterschied ist zu hören. Aber ehrlich - je nach Geschmack könnte hier sogar der Superlux je nach Musikstil vorne liegen.

Fazit: Ich bin baff. Ich freue mich darauf, wenn die Jungs mitkriegen, wenn ich dieses mal ganz gelassen einen neuen aus dem Schrank hole, weil mal wieder einer zu Bruch geht. Na und. Diesen hier kauf ich dann garantiert wieder.
Bezüglich meiner Einstellung über Preis und Qualität kann ich hier nur sagen: Wäre dieser Kopfhörer im mitlleren Preissegment angesiedelt, hätte ich ihn nie beachtet. Doch wenn die Preispolitik des Herstellers so bleibt, wird dieser sicher noch reichlich davon verkaufen.
---
Nachtrag, nach 3 1/2 Jahren robustem Einsatz:
Ich habe nichts hinzuzufügen, außer dass ich bisher trotz robustem Einsatz noch keinen einzigen erneuern musste. Die Dinger sind scheinbar unkaputtbar.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

p
It's a bang 4 buck Headphone, meine Wahl für Monitoring/Mix bis 80 Euro!
psych0san 02.09.2011
kopfhörer out the box ohne einspielzeit. getestet an lexicon ionix hp-ausgang max 2x350mW, ipod video 5.5g max 2x30mW, + fiio f1 kh-verstärker max. 2x150mW, ohne entzerrung. material: kodo with isao tomita - dansa, diverse pop stücke aus timbalands küche, eigene instrumentale rap und elektro beats, mir sehr gut bekannte stimmen meiner musiker kollegen. der komfort wurde von min. 4 personen beurteilt, die anderen punkte fast nur von mir

hd-669
---------------
Tragekomfort / Abschirmung / Verarbeitung
befriedigend bis gut, die pads drücken nach einiger zeit auf den kopf, etwas zuviel anpressdruck unterm kiefer (TIP: über nacht über ein paar bücher schnallen und dehnen). die ohren passen komplett in die ohrumschließenden muscheln, die sich aber leider nur vertikal neigen lassen. musste ein bischen fummeln damit er optimal saß. passt wegen der festen bügel nicht auf jeden kopf...
durch die metallbügel sehr stabil gebaut, der kunststoff ist auch in ordnung, rumpelt auch nicht bei stärkerer auslastung. nicht so gut gegen körperschalleinflüsse geschützt, beim kabelrollen hört man geräusche in den muscheln. die pads aus kunstleder (kunststoff) lassen die ohren schwitzen..

Klang, Abstimmung
knackig voluminöser bass, insgesamt eher hell im ausklang, mit guter mitten auflösung und manchmal crispen höhen, gut geeignet um noise im mix zu finden, kommt sehr gut mit stimmen und akkustischem material zurecht.. bei starkem kompressor einsatz und erhöhter abhörlautstärke verzerrt im bass. kickt schön realistisch. fürs monitoren, nach einarbeitung, im fast gesamten bereich tauglich da er gut auf klangveränderungen reagiert, besonders gut zwischen 200 und 3kHz, da er hier und auch im gesamten mitten bereich sehr hell und direkt auflöst, mir persöhnlich darüber und darunter zu breit und undeferenziert ist.
bass lässt sich nach einarbeitung relativ gut bewerten (auf lautsärke und kompressor achten, zuviel merkt man sehr schnell, wie bei ziemlich vielen mischungen und produktionen auf dem musikmarkt).
lässt sich sehr gut entzerren.


Bühne / stereo seperation
schön räumlich im bass und grundton, ab oberen mitten starke dreieck bildung mit oben platzierten höhen, kann aber auch räumlich. klingt ein wenig nach logenplatz im theater, breite bühne mit über den kopf hinaus gehenden dimensionen, mit guter stereo seperation, kaum/kein stereo break
der macht den "vorhang" schön auf - nicht wirklich schön zum entspannteren musikhören, da wirklich jeder fehler offenbart wird und er auch überaus analytisch kann, ausser man will es genauso hören...

Fazit
der superlux zum monitoren/(mixen), hier muss man nix suchen, alles ist immer wieder an der selben stelle im soundstage und die bühne wird auch in der breite sehr stark gezeichnet.
Nachtrag: Der Bassbereich ist nach Einstaz eines HP Kondensators (ca. 100Hz) zu ertragen und taugt auch für Beurteilungen. Stock eher nicht mehr so mein Fall...
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
11
3
Bewertung melden

Bewertung melden

E
Mehr Geld für einen Kopfhörer muß man nicht ausgeben
Erste*Liebe 27.05.2014
Unabhängig vom Preis: Absolut in Ordnung und da geschlossen und niederohmig für viele Anwendungen einsetzbar (Studio, Recording, Field-Recording, oder einfach nur zum qualitativ hochwertigen Musikhören zu Hause oder an mobilen Geräten). Einzig DJs werden sich vielleicht wegklappbare Ohrmuscheln und noch mehr Schalldämmung wünschen.
Die beiden unterschiedlich langen. geraden Zuleitungen im Lieferumfang kommen der Einsatzflexibilität zusätzlich entgegen und ermöglichen drei verschiedene Kabellängen - Vorbildliche Lösung!
Tonal durchaus vergleichbar mit mehrfach teureren Markenprodukten. Überträgt alle hörbaren Frequenzen recht neutral und unaufgeregt, selbst sehr tieffrequente Störsignale wie Windgeräusche, Körperschall, Trittschall oder Handgeräusche am Mikro sind klar vernehmbar. Natürliche Mitten.- und Höhenwiedergabe ohne nervendes, metallisches Zischeln. Stimmen klingen echt und haben hohen Wiedererkennungswert.
Materialien, Verarbeitung und Look sind OK, aber nicht überwältigend. Wirkt grundsätzlich alles richtig, durchdacht und robust.
Für einen großen, geschlossenen, ohrumschließenden Kopfhörer geringes Gewicht.
Sitzt gut und recht straff am Kopf - Ein Vorteil z.B. beim Field-Recording, aber ein Nachteil bei langen Sessions.
Zur Langzeitstabilität kann ich (noch) nicht viel sagen, sollte es Berichtenswertes geben werde ich dies später nachtragen.
Preis/Leistung: Ähnlich gute Kopfhörer für so wenig Geld sind mir bis jetzt noch nicht untergekommen, ausgenommen einige andere der vielen, verschiedenen Superlux-Kopfhörer - siehe entsprechende Bewertungen.
Woanders kann man für dieselbe Kohle durchaus auch nur Brüllmuscheln in Joghurtbecher-Anmutung erwischen ;-)

Fazit:
Wer auf Image und Prestige eines teuren Markenkopfhörers verzichten kann und keine Angst vor Fernostprodukten hat (Umweltbelastung?, Nachhaltigkeit?, Arbeits.- und Produktionsbedingungen?, Design-Cloning?, Ethik?), aber Ansprüche auf Klangqualität und -.neutralität stellt, ist hier richtig und kann bedenkenlos zuschlagen.
Vorsicht vielleicht bei Usern mit großem Kopfumfang und langen Hörsessions, da könnte es dann auf Dauer unangenehm drücken und schwitzig werden.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
5
2
Bewertung melden

Bewertung melden

PS
Tolles Preis-Leistungsverhältnins
Philipp S. 945 26.05.2014
Ich nutze diese Kopfhörer eigentlich jeden Tag um damit zu transkribieren. Der Sound ist recht linear mit einer (für meine Ohren) leichten Überbetonung der oberen Mitten. Das lässt den HD-669 etwas kalt klingen. Verzerrungen und Knackse im Mix sind sehr gut ortbar. Die Auflösung der Höhen sicher kein High-End aber absolut ausreichend (insbesondere für MP3). Der Bassbereich ist für meine Zwecke - also das Heraushören von akustisch eingespielten Instrumenten (Jazz & Blues) - sehr definiert und unterschiedliche Tonhöhen gut wahrnehmbar. Die Abschirmung von Nebengeräuschen durch die Muscheln ist sehr gut.

(Was insgesamt den Sound angeht, sei angemerkt, dass ich hier natürlich nur von meinen Kopfhörern sprechen kann. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bei solch einer Billigproduktion mitunter größere Fertigungstoleranzen auftreten. Bei den Mikrofonen von Superlux musste ich dies jedenfalls schon öfter feststellen.)

Ich sitze teils mehrere Stunden mit den Dingern ohne dass irgendwas drückt oder sehr unangenehm ist. Okay, die Ohrhörer sind mit einem Kunstleder bezogen, was schon etwas schwitzig bzw. klebrig werden kann. Daran musste ich mich Anfangs erst gewöhnen. Das Kabel verursacht bei kleinsten Bewegungen recht schnell Geräusche, die mir zuerst ebenfalls unangenehm aufgefallen sind, aber der Mensch wird ja schnell zum Gewohnheitstier.

Die Verarbeitung ist natürlich China-mäßig, also eher dürftig. Wenn die Kopfhörer auf harten Untergrund fallen, kann sich schon mal ein Plastikteil in den Muscheln lösen und dann herumklappern. Das Öffnern der Kopfhörer ist eine absolute Geduldsprobe und erfordert eine Menge Geschicklichkeit. Der Kunstlederüberzug der Muscheln zeigt langsam erste Risse. Die Kunstoffummantellung der Metallbügel ist an einigen Stellen bereits gebrochen. Prinzipiell Gebrauchsspuren, wie sie nach einigen Jahren intensiver Nutzung auch bei teureren Kopfhörern auftreten können.

Das geht jetzt schon seit etwa zweieinhalb Jahren so, und falls die Dinger dann mal endgültig kaputt gehen sollten (zweimal hab ich sie wieder hinbekommen), kauf ich mir einfach die nächsten.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden