Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Superlux HD-681 Evo WH

595

Studio-Kopfhörer

  • halboffen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • mit selbstjustierendem Kopfband für guten Tragekomfort
  • 50 mm Treiber
  • Schalldruckpegel: 98 dB
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Übertragungsbereich: 10 - 30.000 Hz
  • Leistungsaufnahme: 300 mW
  • abnehmbares Kabel
  • 1m und 3m Kabel mit 3,5 mm Stereo-Klinke
  • Gewicht mit Kabel: 291 g
  • Gewicht ohne Kabel: 269 g
  • Farbe: Weiß
  • inkl. Adapter auf 6,3 mm Stereo-Klinke, Transporttasche und extra Paar Velour-Ohrpolster
Bauform Over-Ear
System Halboffen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein
Farbe Weiß
Erhältlich seit April 2013
Artikelnummer 297906
Frequenzgang von 10 Hz
Frequenzgang bis 30000 Hz
Empfindlichkeit 98 dB
Max. Schalldruckpegel 98 dB
Steckerart Miniklinke
Gewicht 269 g
Mehr anzeigen
33 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 3.12. und Samstag, 4.12.
1
61 Verkaufsrang

338 Kundenbewertungen

KS
Super zufrieden!
Kevin Schmitt 06.06.2021
Ich wollte mir für den Hörgenuss am PC ein paar "ordentliche" Kopfhörer zulegen, Budget bis 200 Euro zur Wahl standen der Beyerdynamic DT-770 in der 80 Ohm Version und der Audio-Technica ATH-M50X. Den DT-770 habe ich sogar zweimal bestellt (Einmal Standard und einmal die Black Edition) weil ich erst dachte, er wäre defekt weil er von vielen so hoch gelobt wird. Betrieben habe ich alle Kopfhörer mit einem Sharkoon Gaming DAC Pro S.

DT-770: Sehr klarer Kopfhörer, eine gefühlt hohe Soundstage. Man hört quasi jeden einzelnen Bestandteil des Liedes raus, das ist schon beeindruckend. Macht (mir) allerdings überhaupt keinen Spaß, Bass ist selbst mit Equalizer kaum vorhanden. Es klingt irgendwie alles sehr dünn und langweilig, wenig Druckvoll. Zum Mischen bestimmt erste Sahne, zum spaßigen Musik hören für mich ungeeignet. Noch dazu haben beide Modelle sehr stark geknarzt beim bewegen der Ohrmuscheln.

Audio-Technica ATH-M50X: Gefiel mir schon besser, Bass war druckvoll, allerdings wirkte alles so.. Komprimiert? Hat mich auf jeden Fall auch nicht überzeugt. Hätte ich fast behalten, wäre da nicht der Preis gewesen. Ich konnte mit meinem Gewissen den Preis für einen "okayen" Sound nicht rechtfertigen.

Nun dachte ich, bestelle ich mir einfach den Superlux HD-681 Evo, was kann man für den Preis schon falsch machen. Und oh man bin ich begeistert! Der Kopfhörer klingt für meine Ohren klar, differenziert und der Bass ist einfach ein Traum. Wie gesagt, ich produziere weder Musik noch habe ich jemals etwas abgemischt, es geht hier rein um den musikalischen Genuss. Und den genieße ich mit den Kopfhörern mehr als bei den anderen genannten Modellen.

Was mir nicht so gut gefällt: Die Verarbeitung ist nicht die beste, für den Preis aber vollkommen okay. Der mehr als vier mal so teure DT-770 war auf jeden Fall nicht 4 mal so gut verarbeitet. Dazu ist der HD-681 Evo relativ klobig und für meinen (kleinen) Kopf auch "etwas" zu locker. Er rutscht nicht vom Kopf, auch nicht beim bewegen, ich hätte allerdings gerne etwas mehr "Druck" auf dem Kopf und den Ohren. Ich hätte mir an der Stelle eine normale Kopfhörerverstellung gewünscht.

Da dass allerdings meckern auf hohem Niveau ist gibt's von mir die volle Punktzahl. Wollte es nur trotzdem ansprechen. Alles in allem aber ein Kauf den ich nicht bereut habe! Noch dazu hätte ich nicht gedacht dass ich die Musik so "günstig" genießen kann!
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Viel Klangqualität für wenig Geld.
Anonym 15.09.2016
Habe mir aufgrund der Rezessionen diese HD 681 Evo bestellt.
Nun was soll ich sagen, der Klang ist für dieses Preissegment absolut überzeugend.

Der Bass scheint zwar um ca. 10% bei den sehr tiefen Tiefen zwischen 20Hz und 60Hz zu stark zu wirken, jedoch ist dieses nicht störend, da er a) dennoch sehr detailliert ausfällt und b) perfekt die breite Bühne unterstützt.
Außerdem kann man den Bass ja manuell mit jedem EQ um einige Prozent absenken, so er denn für den eigenen Geschmack zu massiv sein sollte.
Angemerkt sei zum Bass das dieser eine Mischung aus Punchy und Warm ist, was auch perfekt die Bühne unterstützt. Wer also einen rein analytischen präzisen Punch braucht, der sollte besser speziell darauf ausgelegte Kopfhörer nehmen (meist geschlossene Systeme) .

Die Mitten sind gut und detailliert, können aber in sehr Basslastigen Titeln minimal zu dezent wirken, obwohl man trotzdem alle Nuancen wahrnehmen kann. (das hat meiner Meinung aber weniger mit den Mitten des Evo, sondern mit dem oft eher mauen Mastering vieler Tracks zu tun, welche einfach von Haus aus zu Basslastig ausgelegt sind) .
Die Höhen sind auch sehr detailliert und runden das ganze gut ab.
Wem das Klangbild aufgrund des Basses etwas zu dunkel erscheint, der kann einfach die rund 3 Millimeter starken Schutzpolster vor den Treibern entfernen, und die Höhen sowie Mitten werden präsenter.

Fazit:
Trotz wirklich minimaler Schwächen, so man diese so nenne kann, gibt es in dieser Preisklasse mit Abstand keine Alternativen mit auch nur ähnlich guter Klangqualität.

Der Klang ist für diese Preisklasse Außergewöhnlich gut, die Breite macht ebenso einen riesen Spaß, und viele Musikstücke entdeckt man wegen dem präsenten aber detaillierten und mittel/weichen Bass komplett neu. Hatte lange nicht mehr so einen Spaß mich an Basslastigen Stücken zu erfreuen.

Man sollte aber darauf achten das man Musik hört, welche vor allem im Bass Bereich gut gemastert ist.
Leichte Übersteuerungen im Bass durch schlechtes Mastering hört man mit diesen Kopfhörern besonders leicht heraus, was für mich aber eher ein Pluspunkt denn ein Kritikpunkt ist.

Da ich einen relativ kleinen Kopf habe, tragen sich die Evo?s wunderbar, kaum Druck, Passform perfekt, und nicht zu schwer, sodass man sie auch länger tragen kann.
Die mitgelieferten Velours Polster empfinde ich als nette Dreingabe, denn diese sind vom Tragegefühl den Lederschalen um einiges überlegen.
Von der Kabel Lösung könnten sich auch einige Hersteller etwas abschneiden.

Kleiner Tipp:
Die großen Treiber brauchen für die volle Klangqualität mindestens 6- 10 Stunden Burn in (sprich man sollte mehrere verschiedene Titel laufen lassen, damit sich die Membranen richtig anpassen und ihre Form finden können) , denn erst dann entfalten diese ihr volles Klang Potential.
Also nicht enttäuscht sein, wenn man den Kopfhörer zum ersten mal aufsetzt und der Klang noch nicht perfekt sauber ist, denn das kommt erst nach einigen Stunden , nach dem Burn in wie mit großen Membranen allgemein üblich. ;)
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Sind wir doch heute mal ehrlich!
Jens251 05.05.2021
Dieser Kopfhörer sollte mit einen Lötkolben Set gebündelt werden... Ok Spaß bei Seite, das Kabel und noch viel mehr der Anschluss da oben sind nicht von der selben Qualität wie der Rest des Kopfhörers.
Der Superlux hier klingt deutlich besser als ein AKG 701, Ich hab mich mit diversen Evos eingedeckt und inzwischen auch ein Lötkolben, mit ein ordentlichen Stecker oder Kabel sind die Dinger richtig gut! Ein Traum wäre ja eine Version mit Mini-XLR Klinken Eingang da oben... Ganz ehrlich, hättet ihr den Kopfhörer nicht um diesen einen lausigen Euro teurer machen können und dafür ein anständigen Stecker verbauen können, ich glaube allen wäre einiges an zeit, nerven und Ressourcen erspart geblieben!
Aber gut, vermutlich haben die auch nicht erwartet das die so schnell kaputt gehen können.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Eigentlich Top, aber leider mehrere Schäden
Creepy 19.11.2021
Moin,
ich hatte mir diese Kopfhörer im Juni 2020 auf Anraten eines bekannten hin bestellt.
Erstmal war alles gut, doch Anfang 2021 riss dann leider das Kopfband. Thomann ersetzte sie mir zum Glück postwendend.

Doch nun das nächste Problem. Beim Übergang vom (abnehmbaren) Kabel zum Kopfhörer ist die Gummierung um das Kabel herum lose. Dort hatte ich jetzt ein paar mal einen leichten Wackelkontakt durch den die linke Seite kurz keinen Sound mehr hatte.
Ich habe auch 1 bis 2 leichte Stromschläge an irgendeiner Stelle gekriegt.

Nichtsdestotrotz: Der Sound ist für den Preis Klasse, bequem sind sie auch, ich nutze die Kunstlederpolster.
Dass sie weiß sind, macht sie nur NOCH besser. Ich nutze sie nun seit ~1,5 Jahren jeden Tag für mehrere Stunden. Ich hatte nie irgendwelche Beschwerden was den Tragekomfort angeht.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung