Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Superlux HD-681 F

272

Studio-Kopfhörer

  • optimiert für neutrale Wiedergabe
  • halboffen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • mit selbstjustierendem Kopfband für guten Tragekomfort
  • Schalldruckpegel: 98 dB
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Übertragungsbereich: 10 - 30.000 Hz
  • Leistungsaufnahme: 300 mW
  • 2,5 m Kabel mit 3,5 mm Stereo-Klinke
  • Gewicht mit Kabel: 275 g
  • Gewicht ohne Kabel: 230 g
  • inkl. Adapter auf 6,3 mm Stereo-Klinke und Transporttasche
Bauform Over-Ear
System Halboffen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang 10 Hz–30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein
Farbe Schwarz
Artikelnummer 240433
29 €
47 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 27.10. und Donnerstag, 28.10.
1
111 Verkaufsrang

272 Kundenbewertungen

5 125 Kunden
4 103 Kunden
3 37 Kunden
2 5 Kunden
1 2 Kunden

Sound

Tragekomfort

Verarbeitung

J
Preiswerter, tauglicher Kopfhörer
JoeSie 28.05.2017
ich war auf der Suche nach einer mobilen Alternative zu meinen daheim genutzten AKG K-501/ K-612 mit einem vergleichbar neutralen Klangbild ohne "eingebaute Loudness".

Klanglich kommt der Superlux HD-681 F dieser Vorgabe ausreichend nah. Und aufgrund des geringen Preises wäre es auch verschmerzbar, wenn der Kopfhörer beschädigt wird oder abhanden kommt.

Der eigentlich verhältnismäßig gute Klang, den die Treiber produzieren, wird durch die restliche Konstruktion behindert. Diese ist optisch offenbar anderen (mir allerdings aus eigener Erfahrung nicht bekannten) Produkten nachempfunden. Die Superlux-Konstruktion ist jedenfalls die eines "Plastikbombers".

Insbesondere der in großer Menge selbst bei geringer Berührung produzierte Körperschall macht sich störend bemerkbar.

Gegen den Körperschall hilft es auch nur teilweise, die Plastik-Ohrpolster auszutauschen. Diese sind nach meinem persönlichen Empfinden auch vom Tragegefühl indiskutabel (schwitzig bis "klebrig"). Inzwischen bietet Superlux selber auch Velourpolster als Alternative an. Der Kopfhörer ist im übrigen nicht wirklich ohrumschließend, sondern die Polster liegen am Rand teilweise auf der Ohrmuschel (zumindest bei normal großen Ohren) auf.

Ich habe nach Empfehlungen in Foren die "AKG K-240/270/271 Velour Pads" und die "Shure HPAEC940 Ear Pads" auf dem "HD-681 F" getestet. Natürlich ist die Verwendung dieser Polster im Hinblick auf den Preis des Hörers kaufmännischer Unsinn. Ich habe mir den Spaß trotzdem mal gegönnt.

Beide Velourpolster tragen sich weit angenehmer als die Originale. Auch der Körperschall wird so wenigstens etwas reduziert. Akustische Unterschiede zwischen Shure und AKG Polstern konnte ich nicht feststellen - die Shure bieten allerdings einen geringfügig größeren Innenraum für die Ohrmuschel und verfügen über einen Netzstoff zur Treiberabdeckung (bei AKG sind zusätzliche Schaumstoffscheiben nötig).

Bewertungen zu allen Superlux HD-681 (ob nun B, F oder ohne Suffix) stehen immer unter dem Vorzeichen "für den Preis". Und tatsächlich erhält man für sein Geld ein einigermaßen taugliches Produkt mit überraschend guten Treibern. Gut oder "Hi-Fi" ist aber - wie beschrieben - trotzdem anders. Und für längere oder ausführliche Nutzung ist die (verhältnismäßig teure) Anschaffung alternativer Polster sinnvoll. Von mir drei Sterne und eine "bedingte Empfehlung".
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
2
2
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Klingt sehr Hell
Meschi 07.07.2014
Ich habe mir diese Kopfhörer zusammen mit den normalen HD-681 gekauft. Außerdem habe ich noch ein paar Beyerdynamic DT770 80 Ohm und den Sennheiser HD558 zum Vergleich.

Tragekomfort:
Beim Tragekomfort werden die Superlux Kopfhörer gnadenlos von den teureren Modellen geschlagen. Die Plastiklederpolster sind nicht gerade das bequemste am Markt, aber für den Preis will ich nicht meckern.

Klang:
Soundmäßig ist anzumerken, dass die Superlux Hörer sehr höhenbetont sind. Es kursieren Modifikationen, die einen Lowpassfilter in die Ohrmuschel plazieren, was diese Problematik noch einmal verdeutlicht. Allerdings ist diese Höhenbetonung meiner Meinung nach nicht zwingend unangenehm oder störend, sie ist lediglich auffällig.

Unterschied 681 - 681F:
Vom Klang her unterscheiden sich die beiden Superlux Kopfhörer vor allem in den mittigen und tiefen Frequenzen. Hierbei ist der 681F sehr viel zurückhaltender, Er hat zwar Tiefbass bis ca 35Hz, allerdings sind die tiefen Frequenzen deutlich leiser.
Das macht den Kopfhörer insgesammt sehr(!) Höhenlastig. Als neutral ist dieser also nicht zu bezeichnen. Allerdings habe ich den Kopfhörer schon das ein oder andere mal für nützlich befunden.

Der DT770 und HD558 spielen klanglich in einer ganz anderen Liga.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung von den Superlux hörern ist in Ordnung, allerdings keinenfalls gut. Große Spaltmaße und billige Materialien dominieren hier das Erscheinungsbild.
Stabil scheint der Kopfhörer allerdings zu sein.
Ein Besonders ärgerlicher Punkt sind die Ohrpolster. Durch die Befestigung in der Blisterpackung befinden sich Druckstellen in den Polstern die nie ganz verschwinden. Das sieht man sogar hier auf den Produktfotos. Meine normalen 681er haben dieses Problem nicht.
Mit AKG Polstern wechseln wollte ich sie allerdings auch nicht, da ich dann für die Polster den selben Preis bezahlt hätte wie für den Kopfhörer.

Fazit:
Noch einmal kaufen würde ich den Kopfhörer nicht, da er verglichen mit dem normalen 681 doch einen sehr unausgewogenen Frequenzbereich hat. Da dieser hier 5€ billiger ist und einen besseren Klang hat, rate ich ganz klar zu dem Kauf des roten 681er.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Ordentliches Gerät zum konkurrenzlosen Preis
HippoXXL 31.01.2013
Die Studiovariante des Superlux 681, die F-Version, ist in diesem Preissegment als linear abgestimmter Studiokopfhörer ziemlich alleine. Er hat einen klaren Sound, den manch einer, der Kopfhörer aus dem Consumer-Bereich gewohnt ist, als dünn empfinden mag - einige Meinungen, die hier bereits geschrieben wurden, belegen das - was aber als gewünschtes Ergebnis der linearen Abstimmung so sein muß. Für andere Einsatzzwecke gibt es den Superlux 681 B und den 681 (ohne zusätzlichen Buchstaben). Um damit einfach Musik zu hören, ist der 681F nicht angelegt, geht aber auch, wenn man die entsprechenden Frequenzen eben über den EQ boostet.

Der Tragekomfort ist gut, die Polsterringe sind schön weich und anschmiegsam. Einzig aufgrund der verwendeten Materialien schwitzt man vielleicht ein wenig mehr als bei den wesentlich teureren Konkurrenzprodukten.

An der Verarbeitungsqualität läßt sich nichts aussetzen, bei mir ist das Teil jetzt fast zwei Jahre im Einsatz und zeigt bisher keinerlei Auflösungserscheinungen.

Fazit: Wer nicht Markengeil ist und vielleicht auch nicht das dicke Budget hat (und welcher Musiker hat das schon?), für den ist der 681F ein astreines Schnäppchen für alles, was mit Recording und Abmischung zu tun hat. Ich würde ihn bei weiterem Bedarf jederzeit wieder nehmen.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Preis-Leistungs-Sensation
Netsrak007 09.11.2019
Kurz und knapp: Für den Preis ist der Superlux HD-681 F unschlagbar. Klingt nach meiner Meinung in weiten Lagen besser als die Thomann-Hausmarke im ähnlichen Preissegment. Der Gesamtsound (wie auch das Design der Kopfhörer) erinnert etwas an AKG, wenn sie nicht zu laut gefahren werden. Signifikant bessere, weil differenzierteren Klang habe ich im Studio erst mit deutlich höheren Preislagen (Beyerdynamic, 800er und 900er Serie. Zum 770er kann ich keinen Vergleich nennen, da nicht im Einsatz).
Den zusätzlich erhältlichen Velours Polstersatz empfehle ich ausdrücklich, auch wenn er furchtbar „friggelig“ zu montieren ist, da die lieferseitigen Plastikpolster vom Tragekomfort (Schwitzen/Kleben) unerträglich sind.
Ich nutze die Kopfhörer wegen der vernünftigen Außendämpfung für Podcasts (auch im Verbund) und für das Abhören von Musik, wenn sie nicht zu komplex ist.
Zur Abmischung würde ich dann doch immer zu meinem „normalen“ Studioequipment greifen.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung