Rode Rodecaster Pro

Beobachter

Podcast Production Studio

  • speziell für Podcasts entwickelt
  • 4 XLR-Mikrofoneingänge mit 48 V Phantomspeisung
  • 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX
  • instant-Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe
  • USB- und Bluetooth-Konnektivität
  • hochauflösender Touchscreen
  • 4 Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang
  • Aufnahme direkt auf microSD-Karte oder über USB auf den Computer
  • automatische Pegeleinstellung und One-Touch-Aufnahme
  • direkte Aufnahme von Effekten, Musik, Jingles usw. von einem der Audioeingänge auf die 8 Pads oder Zuweisung mit der mitgelieferten Software per Drag & Drop
  • Effekte: APHEX Big Bottom und Aural Exciter, Kompressor, Gate, High-pass Filter, De-esser, Ducking
  • intuitive Presets für Mikrofontypen und verschiedene Arten der Stimme
  • Abmessungen: 350 x 275 x 82 mm
  • Gewicht: 1,98 kg

Weitere Infos

Anzahl der Spuren 8
Anzahl gleichzeitig aufnehmbarer Spuren 2
Effekte Ja
Speichermedium Micro SD Card
Phantomspeisung Ja
XLR-Anschlüsse 4
Klinken-Anschlüsse 1
Cinch Anschlüsse Nein
MIDI Schnittstelle Keine
USB Anschluss Ja
Digitale Anschlüsse USB
Sonstige Anschlüsse keine
Kopfhöreranschluss Ja

Mikrofon einstecken und los

Mit dem Rødecaster Pro bringt Røde eine gänzlich auf Podcasts spezialisierte All-in-one-Lösung auf den Markt. Das sogenannte Production Studio bietet die Möglichkeit, das Signal gleichzeitig von vier Mikrofonen aus aufzuzeichnen und wahlweise auf einer SD-Karte oder direkt auf einem Computer zu speichern. Dazu gibt es noch ein paar formatspezifische Funktionen wie einen extra Kanal für ein Telefon, sei es um Anrufe oder Musik zu managen, acht Pads, um Sounds und Einspieler zu triggern, und vier Kopfhörerausgänge, deren Lautstärke individuell einstellbar ist. Also nur noch das Mikrofon einstecken, und schon kann es losgehen.

Druckvoller Radioklang

Unter der Haube bietet der Rødecaster Pro vier Mikrofon-Preamps in gewohnter Røde-Qualität. Alle Kanäle können separat mit Phantomspeisung versorgt werden und bringen auch ein paar Bearbeitungsmöglichkeiten mit. Compressor, De-Esser, Noise Gate und ein Low-Cut-Filter sorgen in jeder Situation für ein nutzbares Signal und die APHEX-Effekte verleihen der Stimme einen druckvollen “Radioklang”. Für Telefoninterviews kann der Rødecaster mit einem Mobiltelefon verbunden werden. Dieses kann via TRRS-Kabel angeschlossen werden, aber auch eine Bluetooth-Verbindung hat der Rødecaster im Schlepptau. Beide Funktionen finden sich als separate Fader auf der Oberfläche wieder.

Echtes Gesamtpaket

Die Zielgruppe, die Røde mit dem Rødecaster ansprechen will, ist klar: Das Gesamtpaket ist auf Podcaster zugeschnitten. Vor allem, wer mehr als einen Sprecher aufnehmen möchte, macht mit dem Rødecaster ein echtes Schnäppchen. Mix-Minus, Ducking und Auto-Monitor-Mute sind Features, die man eigentlich aus hochpreisigen Rundfunkpulten kennt, und so eignet sich der Rødecaster durchaus auch zum Produzieren von Radiobeiträgen und Interviews. Die acht Soundpads zum Abspielen von Jingles und Einspielern runden das Paket ab. Die Bedienung erfolgt zeitgemäß über ein hochauflösendes Touchdisplay, das den Workflow enorm intuitiv macht.

Über Røde

Die 1990 im australischen Sydney gegründete Marke Røde ist Spezialist für hochwertige Studiomikrofone. Bereits mit dem ersten eigenen, komplett in Australien gebauten Modell, dem Großmembranmikrofon NT2, entwickelte man einen Klassiker, der nach wie vor als inzwischen verbesserte Version NT2-A hergestellt wird. Dazu ist im Laufe der Jahre ein umfangreiches Portfolio an Studio- und Live-Mikrofonen hinzugekommen, das regelmäßig gepflegt und erweitert wird. In den letzten Jahren wurde das Sortiment auch um verschiedene professionelle Mikrofone für Video- und Mobil-Anwendungen erweitert, die sich direkt an Spiegelreflexkameras oder Smartphones anschließen lassen.

Alles aus einer Hand

Vier Preamps mit Klangbearbeitung, vier Kopfhörerausgänge, Record- und Interfacefunktion, Sample-Player, Telefonschaltung, Ducking- und andere typische Radiofunktionen - all das wurde hier in einem kompakten und soliden Gerät untergebracht. Wenn ein Gespräch mit vier Personen oder ein Interview aufgezeichnet werden soll, gibt es kaum eine vernünftigere Lösung für so einen günstigen Preis. Die Verarbeitung ist Røde-typisch hochwertig, und statt stundenlang zu schneiden und nachzubearbeiten bekommt man hier ein klanglich ansprechendes Ergebnis aus nur einem Gerät, das auch für Laien schnell und einfach zu begreifen ist - ein Vorreiter auf diesem Gebiet.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Rode Rodecaster Pro
41% kauften genau dieses Produkt
Rode Rodecaster Pro
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
517 € In den Warenkorb
Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen
8% kauften Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen 103 €
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
7% kauften Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen 142 €
TC-Helicon GO XLR MINI
4% kauften TC-Helicon GO XLR MINI 155 €
Zoom LiveTrak L-8
4% kauften Zoom LiveTrak L-8 389 €
Unsere beliebtesten USB Audiointerfaces
36 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gute Idee, Umsetzung halbherzig
StefanM, 18.09.2019
Ich benutze den Rodecaster für die Produktion von Radiobeiträgen. Vor allem der integrierte Telefonhybrid (klappt mit Bluetooth sehr gut) und die integrierten aphex-Effekte sind sehr schöne Features. In der Theorie (!) ist alles perfekt - auch die Möglichkeit, mehrere Kanäle separat per USB an den PC zu senden... Es gibt außerdem Mix-Minus und Auto-Monitor-Mute. Das ist sensationell! Leider kann der Rodecaster seine Stärken nicht so richtig ausspielen, denn:

1. Es sind keine Asio-Treiber verfügbar. Rode empfiehlt die ASIO4ALL-Treiber. Ich habe bislang Probleme, ein sauberes Audiosignal in den PC zu bekommen. Das Signal ist immer leicht angezerrt und übersteuert, obwohl der Pegel am Pult stimmt. Dieses Problem haben wohl viele, die in verschiedenen Foren ihr Leid mit dem Rodecaster klagen... Hier muss dringend eine Lösung her - also bessere Treiber! Warum bietet Rode keine (professionellen) Asio-Treiber an?

2. Die Fader kratzen. Außerdem sind in den Schlitzen schwarze Plastikfolien verbaut. Auch fehlen an den Fadern die dB-Angaben. Hier sind nur weiße Striche aufgedruckt. Insgesamt wirken die Fader sehr billig.

3. Die Einstellungen sind sehr einfach gehalten. Zum Beispiel kann ich auswählen, ob meine Stimme eher hoch, medium oder tief ist - und meine Sprechweise eher laut, medium oder soft. Was genau passiert, ist nicht ersichtlich... Anscheinend werden dadurch die Effekte beeinflusst, Eq-Einstellungen angepasst etc. Leider ist die Bedienung an dieser Stelle nicht transparent genug. Selbst wenn es nur wenige (on/off) Einstellmöglichkeiten gibt (was ja nicht verwerflich ist), würde ich gerne wissen, was genau die Optionen bewirken. So ist es ein Blindflug...

4. Nur Windows 10 wird unterstützt. Mit Windows 7 keine Chance... Ist es so schwierig, gute Treiber für beide Systeme zu programmieren?

5. Telefonfunktion via Bluetooth ist super. HD-Voice wäre allerdings mega!

Ich fasse zusammen: Eigentlich ein grandioses Pult. Leider macht sich der günstige Preis bemerkbar. Die Umsetzung ist halbherzig. Als Audiointerface mit Windows 10 ist der Rodecaster nicht vernünftig nutzbar. Die Aufzeichnung auf micro-SD-Karte ist wohl einwandfrei. Jetzt muss nur noch das digitale Signal sauber im PC ankommen. Kann das so schwer sein?

Ich hoffe auf baldige Firmware- und Treiber-Updates.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ich wollte es nicht glauben...
u-ro, 02.06.2020
Angesichts meine guten Erfahrungen mit Rode-Produkten wollte ich glauben, dass die Rezensionen hinsichtlich der Qualität des Rodecasters übertrieben sind. Sie sind es leider nicht... Die Plastik-Anmutung insgesamt ist nicht mal das Hauptproblem. Doch hörbar kratzende und knisternde Fader (knisternd wegen einer Art schwarzer Folie in den Schlitzen): das geht einfach gar nicht. Ich kann nicht verstehen, wie dieses Produkt die Qualitätsprüfung im Haus Rode bestehen konnte. Das Kratz-knistern ist so laut, dass es mitunter sogar im Mikrofon landet.
Schade, schade, schade. Denn Konzept und Features sind toll. So ging es leider zurück.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für Podcasts unschlagbar.
KojoteRalf, 28.05.2020
Ich habe bisher meine Podcasts mit Cubase aufgenommen. Das geht natürlich auch und ich bekomme den Sound hin den ich mir wünsche, jedoch mit viel Arbeit.
Seit ich den Rodecaster Pro benutze hab ich den Sound direkt ohne Postproduction.
Ich bin total begeistert was aus meinem billigen dynamischen Mikro rauskommt.
Und es macht viel mehr Spass Podcasts zu sprechen.
Es gibt immer wieder neue Updates.
Als nächstes kommt mal ein Telefoninterview.

Wer Podcasts machen möchte, ... absolute Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr schönes Audio Interface
Kurotenshi, 07.07.2019
Ich nutze das Rodecaster Pro Zuhause im Hobbyeinsatz, ich habe also keine Ahnung von technischen Angaben, daher ein sehr einfach Review zu meinem Empfinden,

was mit sehr gefällt ist die Möglichkeit auch ohne PC aufzunehmen, was störende Hintergrundgeräusche schonmal minimiert. Finde ich große Klasse gerade wenn man Dinge einsprechen will und sich später nicht mit Lüftergeräuschen vom PC rumschlagen will.

Auch die Funktionen die durch die ganzen Updates bereits integriert worden sind, zeigt dass sich Rode der Wünsche seiner Kunden annimmt (bspw. Multispurrecording).

Bedienung:
Die 8 Tasten nutze ich als Soundboard wenn ich mit Freunden Onlinespiele spiele, hätte mir da gerne mehr gewünscht oder das man zwischen verschiedenen "Banken" umschalten hätte können.
Was mich dabei besonders etwas stört ist, ich höre vom dem Soundboard die Töne viel, viel leiser als meine Freunde, wenn ich diese Ausgepegelt habe, so dass es für die in einer angenehmen Lautstärke ist, dann sind die Sounds für mich unhörbar. Was zum Beispiel Karaoke unmöglich macht.

Als nächstes hört man sich immer selbst, obwohl das zwar angeblich ohne Delay stattfinden soll, so ist es doch merkbar größer als bei meinem alten Yamaha MG10 XU, da war dies Verzögerungsfrei. Will ich mich nicht selber hören, so reicht es das grüne Ohr unter dem USB Regler zu drücken. So können mich andere Problemlos hören, ich mich selber ab definitiv nicht über das Audio Interface. Diese Einstellung wird nicht gespeichert und man muss sie immer wiederholen.

Die Verarbeitung ist sehr gut, bei mir waren keine negative Auffälligkeiten. Vor allem wird es nicht so heißt wie mein altes Yamaha MG10 XU.

Ich nutze DT 770 PRO als Kopfhörer mit 250 Ohm Widerstand auch diese funktionieren tadellos.

Von der Vorverstärkung her kann ich absolut nicht meckern, der Regler ist auf dem 3. Strich von ganz unten gestellt und ich nutze ein Rode NT1 Kondensatormikrophon. Vorverstärkerrauschen kann ich absolut nicht ausmachen (nicht bei dem Pegel ohne nachträglich zu verstärken), nur Umgebungsgeräusche aber dafür kann das Audio Interface nichts.

An sich bin ich sehr zufrieden mit diesem Audio Interface und bereue den Kauf nicht.

Was ich mir vielleicht wünschen würde. Selbst einstellbares Noise Gate. Es ist eines vorhanden aber ich kann nicht selbst den Threshold bestimmen.

Stand: 07.07.2019
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Rode Rodecaster Pro
(36)
Rode Rodecaster Pro
Zum Produkt
517 €

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger...

  • Recording / Playback Kanäle: 12x2
  • Anzahl der Spuren: 8
  • Anzahl gleichzeitig aufnehmbarer Spuren: 2
  • Anzahl der Mikrofoneingänge: 4
  • Effekte: Ja
  • Anzahl der Line Eingänge: 2
  • Anzahl der Instrumenten Eingänge : 0
  • Speichermedium: Micro SD Card
  • Anzahl der Line Ausgänge: 2
  • Phantomspeisung: Ja
  • XLR-Anschlüsse: 4
  • Kopfhöreranschlüsse: 4
  • Klinken-Anschlüsse: 1
  • S/PDIF Anschlüsse: 0
  • Cinch Anschlüsse: Nein
  • MIDI Schnittstelle: Nein
  • ADAT Anschlüsse: 0
  • AES/EBU Anschlüsse: 0
  • USB Anschluss: Ja
  • Digitale Anschlüsse: USB
  • MADI Anschlüsse: 0
  • Ethernet: 0
  • Sonstige Anschlüsse: keine
  • Sonstige Schnittstellen: Keine
  • Kopfhöreranschluss: Ja
  • Sonderausstattung: Bluetooth
  • Word Clock: Nein
  • Maximale Abtastrate in kHz: 48 kHz
  • Maximale Auflösung in bit: 24 bit
  • USB Bus-Powered: Nein
  • Inkl. Netzteil: Ja
  • USB Version: USB C
  • Breite in mm: 350 mm
  • Tiefe in mm: 275 mm
  • Höhe in mm: 82 mm
  • Lieferumfang: Netzteil
  • Null Latency Monitoring: Ja
Rode Complete Studio Kit
(14)
Rode Complete Studio Kit
Zum Produkt
291 €

Rode Complete Studio Kit; beinhaltet AI-1 Audiointerface, NT1 Mikrofon, SMR Spinne und XLR Mikrofonkabel; Features AI-1: USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 96 kHz; Gain-Regler mit Signal-LED;...

  • Recording / Playback Kanäle: 1x2
  • Anzahl der Mikrofoneingänge: 1
  • Anzahl der Line Eingänge: 1
  • Anzahl der Instrumenten Eingänge : 0
  • Anzahl der Line Ausgänge: 2
  • Kopfhöreranschlüsse: 1
  • Phantomspeisung: Ja
  • S/PDIF Anschlüsse: 0
  • ADAT Anschlüsse: 0
  • AES/EBU Anschlüsse: 0
  • MADI Anschlüsse: 0
  • Ethernet: 0
  • Sonstige Schnittstellen: Keine
  • MIDI Schnittstelle: Nein
  • Word Clock: Nein
  • Maximale Abtastrate in kHz: 96 kHz
  • Maximale Auflösung in bit: 24 bit
  • USB Bus-Powered: Ja
  • Inkl. Netzteil: Nein
  • USB Version: 2.0
  • Breite in mm: 124 mm
  • Tiefe in mm: 100 mm
  • Höhe in mm: 38 mm
  • Lieferumfang: 560g
  • Null Latency Monitoring: Ja
Rode AI-1
(17)
Rode AI-1
Zum Produkt
116 €

Rode AI-1; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 96 kHz; Gain-Regler mit Signal-LED; schaltbares Direkt-Monitoring des Aufnahmesignals; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; Anschlüsse: 1x...

  • Recording / Playback Kanäle: 1x2
  • Anzahl der Mikrofoneingänge: 1
  • Anzahl der Line Eingänge: 1
  • Anzahl der Instrumenten Eingänge : 0
  • Anzahl der Line Ausgänge: 2
  • Kopfhöreranschlüsse: 1
  • Phantomspeisung: Ja
  • S/PDIF Anschlüsse: 0
  • ADAT Anschlüsse: 0
  • AES/EBU Anschlüsse: 0
  • MADI Anschlüsse: 0
  • Ethernet: 0
  • Sonstige Schnittstellen: Keine
  • MIDI Schnittstelle: Nein
  • Word Clock: Nein
  • Maximale Abtastrate in kHz: 96 kHz
  • Maximale Auflösung in bit: 24 bit
  • USB Bus-Powered: Ja
  • Inkl. Netzteil: Nein
  • USB Version: 2.0
  • Breite in mm: 124 mm
  • Tiefe in mm: 100 mm
  • Höhe in mm: 38 mm
  • Lieferumfang: 560g
  • Null Latency Monitoring: Ja
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(73)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
beyerdynamic Phonum

beyerdynamic Phonum; Freisprechtelefon für Konferenzgespräche über Internet; Bluetooth-Technologie für mehr Bewegungsfreiheit; USB-Anschluss als sekundäre Schnittstelle; Reichweite bis zu 10 m; Akkulaufzeit < 12 Std; Audio Codec: Low Complexity Subband Codec (SBC); Anzeige des Betriebsstatus, Mikrofonmodus, Batteriezustand; Bedienung über Touch-Sensoren; Ladedauer...

Kürzlich besucht
American Audio DB Display MKII

American Audio DB Display MKII; das db DISPLAY zeigt den Dezibel Level über LED-Anzeigen; zur 19"-Rackmontage (1 Einbauhöhe); es erzeugt eine mini- Lichtshow im Takt der Musik; die LEDs leuchten je nach Ausschlag von Grün über Orange bis Rot; empfindlichkeit...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
Zoom G 11 Guitar Multi Effect

Zoom G 11; Multieffektprozessor für Gitarre; Effektpedal; Integriertes Pedalboard mit separatem Verstärker-Bedienfeld; fünf Fußschaltern und einem Expression-/Lautstärke-Pedal; Farbige LCD-Touchscreen-Oberfläche mit Drag-and-Drop- und Wischfunktionalität für eine einfache und schnelle Bedienung; Effektketten mit bis zu neun Effekten plus Verstärker-Emulation; " Einzigartige Amp-Modeling-Kombinationen;...

(1)
Kürzlich besucht
LAVA Music ME 2 Freeboost BL

LAVA Music ME 2 Freeboost BL; kompakte Western Gitarre mit Tonabnehmer, ideal als Reisegitarre, die einteilige, spritzgegossene AirSonic Carbonfaser-Konstruktion verbessert die physikalische Leitfähigkeit, was zu einem volleren Ton und längerem Sustain führt; das Instrument verträgt Temperaturen zwischen -20 bis 90...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Nura nuraloop

Nura nuraloop kabelloser In-Ear Bluetooth Kopfhörer - personalisiertes Hörprofil wird mithilfe von otoakustischen Emissionen erstellt, über 16 Stunden Akkulaufzeit bei kabellosem Betrieb, aktive Geräuschunterdrückung zum Ausblenden von Außengeräuschen, Social Mode: Über Außenmikrofone werden Außengeräusche bei Bedarf hörbar, Touch-Schaltfläche zum Regulieren...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

Kürzlich besucht
Turbosound TS-12W350/8W

Turbosound TS-12W350/8W, 12" Tieftöner, 8 Ohm, 350 Watt RMS, 1400 Watt Peak, 61 Hz - 3 kHz, SPL: 95 dB (1 W / 1 m), Aluminiumdruckgussrahmen, Durchmesser des Befestigungslochs: 299 mm (11,77 "), Gesamtdurchmesser: 316 mm (12.44"), Gewicht: 6,1 kg

(1)
Kürzlich besucht
Source Audio SA 270 - One Series EQ2

Source Audio SA 270 - One Serie EQ2 Programmable Equalizer; 10-Band Equalizer Effektpedal, 10 editierbare Frequenzbänder von 31 Hz bis 16 kHz mit +/- 18 dB Boost/Cut pro Band, parametrische Regelmöglichkeiten verändern Frequenz-Bereich oder Q-Faktor, 4 Onboard-Presets (bzw. 8 im...

Kürzlich besucht
Sennheiser RR 5000

Sennheiser RR 5000 In-Ear Funk Kopfhörer, Achtung, nur in Verbindung mit RS 5000 (Erweiterung), kein Sender im Lieferumfang enthalten! Wiederaufladbare Funkkopfhörer, drei verschiedene Hörprofile einstellbar, bis zu 70 Meter Reichweite, max. Schalldruckpegel: 125 dB SPL, Übertragungsbereich: 15-16000 Hz, bis zu...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.