Superlux HD-330

Kopfhörer

  • halboffen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • 40 mm Treiber
  • Neodym-Magnete
  • Schalldruckpegel: 96 dB
  • Übertragungsbereich: 10 - 30000 Hz
  • Impedanz: 150 Ohm
  • einseitige Kabelführung
  • 3 m Kabel mit 3,5 mm Stereoklinkenstecker und schraubbaren 6,3 mm Adapter
  • Gewicht mit Kabel: 324 g
  • Gewicht ohne Kabel: 244 g

Weitere Infos

Bauweise Over-Ear
System Halboffen
Impedanz 150 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Superlux HD-330
42% kauften genau dieses Produkt
Superlux HD-330
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
29 € In den Warenkorb
Superlux HD-681 Evo BK
19% kauften Superlux HD-681 Evo BK 29,90 €
Superlux HD-681 Evo WH
9% kauften Superlux HD-681 Evo WH 29,90 €
Superlux HD-681
8% kauften Superlux HD-681 19,90 €
Superlux HD-660
5% kauften Superlux HD-660 29,90 €
Unsere beliebtesten Hifi-Kopfhörer
246 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
147 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Tolle Heimkopfhörer

Easykreidler, 27.07.2015
Über diesen Kopfhörer hatte ich soviel Gutes gelesen, dass ich Ihn unbedingt ausprobieren musste, obwohl ich sicher genügend Kopfhörer habe.

Beim Auspacken ist die erste Frage: Wie macht man das für den Preis? Bis auf die Kunstlederpolster macht alles einen anständigen Eindruck. Die Transportbox ist zwar eine gute Idee, aber ich bekomme Sie mit bloßen Fingern nicht auf. Also sehr sicher verwahrt.....

Hat man die Superlux auf finde ich Sie recht bequem. Anpressdruck wurde von verschiedenen Käufern als zu hoch empfunden, ich finde Ihn ok, auch für längere Distanzen. Jedoch, meine Beyerdynamic sind leichter.

Angeschlossen am Kopfhörerausgang eines harman 6100 empfand ich den Klang als Detailreich, schöne krispe Mitten und eine ordentliche Ladung Bass und auch eine deutliche Höhenanhebung. Meiner Meinung nach zu viel Bass. Der überlagert eine ansonsten detailreiche Vorstellung etwas.

Da der 330 eine Impedanz von 150 Ohm hat habe ich ihn auf der Rückseite des Verstärkers via Adapter an den LSP-Ausgängen angeschlossen und da blüht er dann förmlich auf: Weitere Raumdarstellung, gute Ortbarkeit, schön druckvoll und durchaus auch für gehobene Lautstärke ohne Kompression. Der Klang hat mir gefallen aber so hatte er noch keinen Platz unter meinen Kopfhörern.

Der kam durch den Wechsel auf Velour-Polster! Erstaunlich wie nur das den Klang veränderte. Hierdurch wurde die wohl starke Badewannenform des Frequenzganges etwas geglättet. Jetzt ist ordentlich Druck im Bass, aber deutlich trockener als zuvor, die Mitten kommen nun sehr farbig und differenziert und die Höhen sind immer noch deutlich, aber keinesfalls mehr nervig. Mir hat so vorallem Akustikmaterial, Klassik und Jazz gefallen, aber auch Rock, Pop und was weiß ich war schön.

Der neutralste meiner KH dürfte der AKG 240 monitor sein. Im Vergleich wird sofort deutlich, dass Monitoring nichts für den 330 ist. Beide an den LSP-Ausgängen vom Verstärker angeschlossen wird auch deutlich, dass der AKG in den Mitten mehr Details bringt.

Vergleiche ich mit meinen Beyerdynamic kommt er gegen die besseren klar nicht an. Ein 531 klingt in den Bässen kontrollierter (sicher nicht bassarm) und in den Höhen zwei Klassen feiner und weniger rau. Außerdem löst er über die ganze Bandbreite besser auf. Der Superlux hat die klangfarbenreicheren Mitten.

Der 330 ist meiner Meinung nach nicht der Wunderkopfhörer, als der er stellenweise geprießen wird.

Aber für den Preis oder den doppelten viele mir nichts ein, was ich besser fände, um zu Hause gut Musik zu hören. Auch nicht der 668B, der eine deutlich freudlosere, aber auch deutlich neutralere Vorstellung macht (ebenfalls mit Velourpolstern meiner Meinung nach deutlich besser). Der 681 ist doch deutlich ein Effektkopfhörer mit sehr starkem Badewannenfrequenzgang und auch nicht wirklich zu vergleichen.

Der 330 profitiert ganz deutlich von den Velourpolstern und da hat er bei mir einen Platz zu Hause gesichert wenns an Jazz oder Akoustik-Material geht.

Macht so sehr viel Spaß zu hören!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Superlux HD-330 und gut!

MarkL, 06.04.2013
Anfänglich sei gesagt, dass ich kein Toningenieur o.ä. bin. Ich schätze gute Sounds. So höre ich quer durch verschiedenste Musikrichtungen von Dubstep hin bis Schlager, auch 3D bzw. Kunstkopfaufnahmen dienen zur Entspannung.

Als Jugendlicher und junger Erwachsener hörte ich eher Trendmusik und ich hatte natürlich keine Lust auf Kopfhörer. Die sündhaft teuren Musikanlagen zu Hause und im Auto waren klanglich super, jedoch hörten auch oft viele andere - oftmals auch ungewollt - mit.

Heute mit Kinder gibt es keine Wohnzimmerkonzerte mehr in unserer Mietwohnung und das Smartphone und Notebook sind die Audioquellen, die heute zum Einsatz kommen. Das sind im einzelnen ein Fujitsu Lifebook AH530, ein Smartphone Huawei G615 und ein Sansa Clip. So viel zum Einstieg...

Der HD-330 macht seine Sache prinzipiell an allen Geräten sehr gut.
Aufgrund seiner 150Ohm Impedanz ist dieser nicht in erster für mobile Geräte wie den Sansa Clip konzipiert, funktioniert jedoch auch daran mit moderater Lautstärke. Verzerrungen treten natürlich auf, wenn man die Kleinen Verstärker voll aufdreht, daher ist bei mir gefühlt immer bei etwa 70% des Maximalregelbereichs Schluß. Ganz wichtig möchte ich nochmal betonen, dass hier nicht der HD-330 das limitierende Objekt ist. Die Lösung ist ganz einfach:
Ein kleiner Kopfhörerverstärker wirkt Wunder.
Die hier bei Thomann erhältlichen sind sicherlich noch besser als mein kleiner E6, doch auch der entlockt dem HD-330 eine ordentliche "verzerrungsfreie" Lautstärke.

Ich habe einige Sounds ohne jegliche Equalizer-Nutzung getestet, die ich nun kurz bewerte.
1. Opening of Phantom of the opera -> Hier ist man mittendrin und steht als Beobachter tatsächlich auf der Strasse -> Klasse!
2. Cenum - Scar (Dubstep bei Youtube) -> Die Basslinien sind der Hammer, druckvoll und angenehm aufdringlich, die spärlich eingesetzen brillianten Höhen fallen dagegen nicht ab -> Super!
3. Der Klassiker Axel F. -> So habe ich das noch nie gehört, klare Abgrenzungen, kein Verschwimmen -> Wow!
4. Joshua Kadison - Jessie -> Dieses Stück macht einfach Spaß, sehr ausgewogen, an keiner Stelle aufdringlich und der Gesang kommt ohne zu nerven klar durch -> Chapeau!
5. Peter Fox - Stadtaffe (selbiges Lied) -> Nach 30 Sekunden Einsetzen links eines "Kuhglockensounds" ziemlich dezent im Hintergrund, den habe ich zuvor nie wahrgenommen, auch hier lassen sich die HD-330 nicht von der permanenten Basslinie in der Detailzeichnung beeinflussen -> Outstanding!

Auch verschiedene klassische Stücke habe ich gehört und meine Erwartung haben sich bestätigt in zweierlei Hinsicht.
1. Die Kopfhörer haben keinerlei Probleme mit Klassik.
2. Die 150Ohm Impedanz setzen da nun aber gerade beim Betrieb an mobilen Geräten Grenzen, d.h. um alle Nuancen zu hören fehlt definitiv die maximale Lautstärke. Hier sollte unbedingt der Betrieb an geeignete Audioquellen sichergestellt werden.

Nun habe ich auch andere Superlux-Kopfhörer getestet, z.B. HD-660, HD662, doch diese haben mir klanglich für das Hören von Musik/Sounds im HiFi-Bereich nicht zugesagt. Sicherlich sind diese Modelle wiederum für Musiker mit besonderen Bedarfen interessant, z.B. weniger Bass für Gesangsmonitoring etc.

Hinsichtlich des Tragekomfort hat mir der HD-330 auch am besten zugesagt.
Man nimmt ihn wahr, jedoch stellt sich eine Trage-Gewöhnung ein. Auch nach längerer Zeit drückt nichts, es wird eben nur etwas wärmer unter den Ohrpolstern.

Eine klare Kaufempfehlung von mir!
Ein grandioser Kopfhörer für einen noch grandioseren Preis!

PS:
Aktuell laufen ja viele Menschen mit Kopfhörern wie Beats by Dr. Dre herum.
Ein direktes Konkurrenzprodukt ist für diese momentan der Noontec Zoro, den ich ebenfalls benutze bzw. benutzt habe. Diese sind rein subjektiv sogar besser als die Dr. Dre und ich fand sie bis jetzt schon sehr gut. Bis jetzt, denn nun muss ich sagen, die HD-330 sind noch einmal besser. Jedoch muss auch hier klar sein, dass vom Formfaktor die Kopfhörer nicht vergleichbar sind. Die HD-330 als Over-Ear-Studiokopfhörer kommen in der Erscheinung eher schwerfällig an, die beiden anderen bieten Style und sind auch zusammengeklappt jackentaschentauglich.
Der zweite Punkt ist der Nachteil des Betriebs der HD-330 am mobilen Gerät aufgrund der 150Ohm Impedanz. Wie oben beschrieben gibr es aber einfache Lösungen, also... Kaufen!

PS2:
Mittlerweile habe ich auch mehrere Android Tablets zur Probe gehört. Die "China"-Tablets entfalten unheimlich Leistung. Meine Kinder nutzen diese ausschließlich als komfortable MP3-Player. Volle Lautstärke kann ich keinem Gehör längere Zeit empfehlen, da kommt Konzertfeeling auf. Selbst für Erwachsene sind solche Lautstärken über längere Zeit nicht ratsam.
Mein persönliches Pipo U1 Pro sowie das Q88 meiner Tochter nehmen sich da nichts. Allein das Trekstore Surftab Breeze 7.0 für den deutschen Markt zieht hier früher an der Bremse. Unterm Strich sind diese Geräte durchaus auch ohne extra Kopfhörerverstärker mit Genuß benutzbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n Electro Harmonix 95000 Performance Looper LD Systems Maui 5 Go Bose S1 Pro Battery Pack Presonus Faderport 16 Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Marshall DSL5CR Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro Teenage Engineering PO-35 speak RCF EVOX J8 Orange Brent Hinds Terror
(1)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
Electro Harmonix 95000 Performance Looper

Electro Harmonix 95000 Performance Looper, Effektpedal, sechs Mono Spuren und eine Stereo Mixdown Spur pro Loop, Aufnahme von bis zu 375 Minuten und 100 Loops mit einer 16GB Micro SD Karte, schnelles und einfaches Wechseln zwischen den Loops, Import/Export von...

Zum Produkt
599 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
(1)
Für Sie empfohlen
Bose S1 Pro Battery Pack

Bose S1 Pro Battery Pack, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku für Bose S1 Pro, Laufzeit bis zu 6 Stunden, mit Schnellladefunktion, einfach und sicher in das dafür vorgesehene Fach S1 Pro installieren.

Zum Produkt
145 €
Für Sie empfohlen
Presonus Faderport 16

Presonus Faderport 16; 16-Kanal DAW Production Controller; 16 professionelle, berührungsempfindliche 100-mm-Motorfader (Dual-Servo Drive Belt); hohe Faderauflösung: 10 Bit/1.024 Schritte; 85 hintergrund- und statusbeleuchtete Taster; 104 steuerbare Funktionen; 16 hochauflösende LC-Displays als digitale Beschriftungsfelder, Timecode- und Pegel-Anzeige; kleiner Encoder als Panpot...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
(1)
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(1)
Für Sie empfohlen
Orange Brent Hinds Terror

Orange Brent Hinds Terror Signature Gitarren Topteil; Röhre; Leistung: 15 Watt RMS; Kanalanzahl: 2; Regler Natural-Volume, Gain, Bass, Mid, Treble, Dirty-Volume; FX-Loop: ja (mono); Röhren: 3 x ECC83, 1 x ECC81, 2 x EL84; Lautsprecherausgänge: 1 x 16 Ohm, 2...

Zum Produkt
699 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.