Kundencenter – Anmeldung

Superlux HD-330

385 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Tolle Heimkopfhörer
Easykreidler, 27.07.2015
Über diesen Kopfhörer hatte ich soviel Gutes gelesen, dass ich Ihn unbedingt ausprobieren musste, obwohl ich sicher genügend Kopfhörer habe.

Beim Auspacken ist die erste Frage: Wie macht man das für den Preis? Bis auf die Kunstlederpolster macht alles einen anständigen Eindruck. Die Transportbox ist zwar eine gute Idee, aber ich bekomme Sie mit bloßen Fingern nicht auf. Also sehr sicher verwahrt.....

Hat man die Superlux auf finde ich Sie recht bequem. Anpressdruck wurde von verschiedenen Käufern als zu hoch empfunden, ich finde Ihn ok, auch für längere Distanzen. Jedoch, meine Beyerdynamic sind leichter.

Angeschlossen am Kopfhörerausgang eines harman 6100 empfand ich den Klang als Detailreich, schöne krispe Mitten und eine ordentliche Ladung Bass und auch eine deutliche Höhenanhebung. Meiner Meinung nach zu viel Bass. Der überlagert eine ansonsten detailreiche Vorstellung etwas.

Da der 330 eine Impedanz von 150 Ohm hat habe ich ihn auf der Rückseite des Verstärkers via Adapter an den LSP-Ausgängen angeschlossen und da blüht er dann förmlich auf: Weitere Raumdarstellung, gute Ortbarkeit, schön druckvoll und durchaus auch für gehobene Lautstärke ohne Kompression. Der Klang hat mir gefallen aber so hatte er noch keinen Platz unter meinen Kopfhörern.

Der kam durch den Wechsel auf Velour-Polster! Erstaunlich wie nur das den Klang veränderte. Hierdurch wurde die wohl starke Badewannenform des Frequenzganges etwas geglättet. Jetzt ist ordentlich Druck im Bass, aber deutlich trockener als zuvor, die Mitten kommen nun sehr farbig und differenziert und die Höhen sind immer noch deutlich, aber keinesfalls mehr nervig. Mir hat so vorallem Akustikmaterial, Klassik und Jazz gefallen, aber auch Rock, Pop und was weiß ich war schön.

Der neutralste meiner KH dürfte der AKG 240 monitor sein. Im Vergleich wird sofort deutlich, dass Monitoring nichts für den 330 ist. Beide an den LSP-Ausgängen vom Verstärker angeschlossen wird auch deutlich, dass der AKG in den Mitten mehr Details bringt.

Vergleiche ich mit meinen Beyerdynamic kommt er gegen die besseren klar nicht an. Ein 531 klingt in den Bässen kontrollierter (sicher nicht bassarm) und in den Höhen zwei Klassen feiner und weniger rau. Außerdem löst er über die ganze Bandbreite besser auf. Der Superlux hat die klangfarbenreicheren Mitten.

Der 330 ist meiner Meinung nach nicht der Wunderkopfhörer, als der er stellenweise geprießen wird.

Aber für den Preis oder den doppelten viele mir nichts ein, was ich besser fände, um zu Hause gut Musik zu hören. Auch nicht der 668B, der eine deutlich freudlosere, aber auch deutlich neutralere Vorstellung macht (ebenfalls mit Velourpolstern meiner Meinung nach deutlich besser). Der 681 ist doch deutlich ein Effektkopfhörer mit sehr starkem Badewannenfrequenzgang und auch nicht wirklich zu vergleichen.

Der 330 profitiert ganz deutlich von den Velourpolstern und da hat er bei mir einen Platz zu Hause gesichert wenns an Jazz oder Akoustik-Material geht.

Macht so sehr viel Spaß zu hören!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Guter Kopfhörer für wenig Geld
06.07.2015
...aber wie manch einer dem Gerät hier 5 Sterne für Verarbeitung oder Tragekomfort geben kann, das ist mir ein Rätsel! Die Verarbeitung ist für einen KH dieser Preisklasse durchaus angemessen, allerdings könnte die Aufnahmen der Ohrmuscheln - sehr löblich übrigens, dass hier Metall verwendet wurde! - besser entgratet sein, hier gibt es bei Meinem scharfe Kanten. Als sehr unangenehm empfinde ich die Kunstlederbezüge der Ohrmuscheln und des Kopfbandes. Klar, in dieser Preisklasse kann man sicher kein Echtleder erwarten, aber das hier verwendete Material wirkt auf mich schon SEHR billig. Kunstleder ist eben nicht gleich Kunstleder!

Durch die Verwendung von dickem, robust wirkendem Plastik sowie teilweise sogar Metall macht der KH einen sehr soliden Eindruck, kommt dadurch aber auch auf ein ordentliches Gesamtgewicht. Das, in Kombination mit dem recht hohen Anpressdruck und den - zumindest für mich - etwas zu kleinem Innendurchmesser der Ohrmuscheln (liegt auf den Ohren auf und drückt), führt zu einem eher schlechten Tragekomfort. Die Weitenverstellung ist auch nur sehr begrenzt regelbar und lässt sich für "große Köpfe" nicht weit genug ausziehen. Wenn ich dagegen meinen CAL! aufsetze, ist das wie Urlaub;)

Nach dem "Gemecker" jetzt aber zum Positiven: dem Sound. Den finde ich doch, zumindest für den aufgerufenen Preis, erstaunlich gut. Der Bass kommt trocken, präzise und dröhnt nicht, den Mitteltonbereich finde ich auch sehr gelungen. Einzig bei den Höhen hält er sich dezent zurück und löst nicht so klar auf. Etwas problematisch wird es auch bei der Bühnenabbildung, die könnte besser sein. Der HD-330 klingt schon sehr ähnlich wie der 681 EVO, den ich auch mal kurz hatte aber nur aus dem Gedächtniss vergleichen konnte. Getestet habe ich den HD-330 mit Rock/Pop-Musik, Klassik (definitiv nicht sein bevorzugtes Einsatzgebiet), Filmen und Games. Während dieses Testlaufs hat der Superlux durchaus einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht und leistete sich in keinem Bereich gravierenden Schwächen. Das hat mich dann dazu bewogen hier beim Sound sogar die vollen 5 Sterne zu vergeben, wobei ich da auch schon den Preis im Hinterkopf hatte.

Abschließend würde ich sagen, dass man durchaus eine Kaufempfehlung geben kann. Über einige kleinere Schwächen muss man zwar hinwegsehen, dennoch wird es schwer in dieser Preisklasse etwas besseres zu finden. Die Preisleistung ist wirklich top! Wenn man allerdings etwas mehr Geld ausgeben möchte, dann bekommt man, auch für einen geringen Aufpreis, KH die besser sind (z.B. den Creative Aurvana Live!). Wobei das natürlich auch immer ein wenig Geschmacksabhängig ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
passt!
iCue, 12.07.2021
Kein so schlechter Sound! Was mir besonders gut gefällt ist der optimale Sitz aufm Kopf: Es drückt nicht und tragen ist angenehm.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Kopfhörer für gelegnetliche Anwendungen
kanuli, 12.11.2019
Hallo, ich gebe nun meinen Senf auch noch dazu. Für ein bisschen Homerecording, Musik hören am Computer, gelegentlich mal anstöpseln am Gitarren Amp dachte ich mir ist das eine gute Lösung. Auch aus dem Grund das sich mein fast 20 Jahre alter Sennheiser eh 2200 auflöst. Die Ohrpads lösen sich auf, das Bügelpolster bröselt und irgendwie war es nun einfach an der Zeit für was Neues.
Die Verwandtschaft vom Superlux zum Beyerdynamic DT 880 ist fast nicht zu übersehen. Halboffen ist der HD 330. Das bedeutet hinter der Lochabdeckung des Gehäuses befindet sich nur ein dünner Schaumstoff der vermutlich nur als Sichtschutz oder Staubschutz dient. Das Gehäuse dahinter ist leer und es befindet sich nur der Treiber darin. Einige haben es schon angesprochen. Das Spiral Kabel ist etwas widerspenstig. Zudem bin ich von meinem Sennheiser ein gerades Kabel gewohnt. Was tun ? Nicht kaufen wegen dem Kabel ? Basteln ? Die Entscheidung fiel auf basteln. Wer mal etwas googelt findet schnell Anleitungen und Videos wie man den Beyerdynamic / Superlux auf 3,5mm Buchse umbaut.
Ohrpolster abnehmen, Spannring aushebeln, und schon ist das Teil offen. Anschluskabel abzwicken, 3,5mm Buchse einbauen und mit etwas Heißklerer fixieren. Fertig. Somit kann jedes 3,5mm Kabel angeschlossen werden.
Ein Kurzes, ein Langes. Abnehmen um den Kabelsalat zu lösen, was auch immer. . . . Buchsen; Kabel oder Stecker gleich mitbestellen. Reiter „Kabel“. Thomann hat alles.
Als upgrade mach ich noch ein Kabel aus dem Sommer Cable Cicada SO-D14, das ist sehr dünn und sehr flexibel.
Ich habe leider keine Erfahrung mit Studio Referenz Kopfhörern, Monitor oder Abhörkopfhörer. Ich habe auch kein geschultes Gehör und weiß daher auch nicht genau auf was ich jetzt Achten muss. Zudem fehlt mir auch die Vergleichsmöglichkeit. Im Vergleich zu meinem alten Sennheiser ist der Superlux deutlich „spielfreudiger“ oder hört sich wertig an. Also mir gefällt es ganz gut. Von der Verarbeitung oder Haptik kann man nichts negatives sagen. An den Spannringen sind noch leichte Grate dran oder die sehen eben nicht so 100% Top aus. Aber das ist Jammern auf höchstem Niveau. Zudem sehen das die Ohren sowieso nicht und es ist noch das Polster drüber.
Thema Polster. Das Kunstleder ist schön weich und die Größe ist ausreichen um das gesamte Ohr einzuschließen. Wie ich gesehen habe gibt es auch Ersatzteile. Eventuell passen sogar die Beyerdynamic Velour Polster.
Zum Tragekompfort lässt sich vielleicht noch sagen, das für Große Köpfe, die Bügellänge etwas knapp wird und die dann auch recht Stramm sitzen. Hat vielleicht auch seinen Vorteil beim „Bangen“

Unterm Strich für etwa 40 € und etwas basteln eine Top Lösung. Vielleicht teste ich noch den geschlossenen HD 660 dazu.
Verpackung: geliefert wird in einem Pappkarton, indem sich noch ein stabiles Plastikcase befindet. Den Sinn und Zweck habe ich noch nicht ganz durchschaut. Der Karton hätte völlig ausgereicht.
Das Plastikcase habe ich gleich im gelben Sack entsorgt. Zum Thema Umwelt und Verpackung könnte man hier einiges optimieren. Wer ein Palstikcase braucht soll sich halt eins kaufen.

Tip-, Rechtschreib- und Grammatikfehler sind mein geistiges Eigentum. 
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
P/L Sieger
panisch, 24.02.2014
Nachdem mein Sennheiser HD25 SP2 Kabelbruch erlitt, versuchte ich den Beyerdynamic DT770 Pro, bei dem mir der, bis dahin angewöhnte, Punch im Bass fehlte und ich mich dann aufgrund des Preises gegen ihn entschied.

Ich werde hier neben meiner Meinung auch ein wenig die meines Vaters einbringen, in dessen Besitz der DT770 übergegangen ist.


Klang

Klanglich der deutlichste Unterschied zwischen DT770 und HD330 ist der Mehr-Punch beim HD330, ansonsten (für meine Ohren) subjektiv schwer feststellbar. Bei höheren Pegeln liegt der HD330 wohl etwas hinten, in Sachen gesamt-wohlfühl Klang. Insgesamt klingt er aber dennoch sehr gut, man sagt dem DT770 nach er sei basslastig, dann ist der HD330 das wohl auch. Spitze Höhen sucht man vergeblich und der druckvolle Bass kann (er)drückend Wirken. Aus meiner Sicht aber 2 Pluspunkte und keine Mängel (Geschmacksache). Der HD330 hat fast soviel Punch wie der Sennheiser, beide deutlich mehr als der DT770.


Tragekomfort

Das wichtigste hier vermutlich die Ohrpolster: Die Werk-Ohrpolster sollen ohrumschleßend sein, sind allerdings etwas klein geraten und bewegen sich daher knapp an der Grenze zum Ohraufliegenden, was den unangenehmen Effekt hat, dass die Ohren ganz leicht gestaucht werden, was auf Dauer Schmerzen verursacht. (meine Körpergröße 178cm und proportional "normale" Ohrgröße)
Abgesehen davon sind es auch keine velour-Polster.
Da ich also zeitweise sowohl den DT770, wie den HD330 hier hatte und ich von vornherein wusste, dass die Ohrpolster dieser Modelle passgenau sind, habe ich nochmal einen Satz Beyerdynamic Ohrpolster nachgeordert.


Verarbeitung/Material

Gut, wenn man beide direkt in der Hand hat sieht der HD330 von der Verarbeitung schon tendenziell schäbig aus und die 19€ für Beyerdynamic Ohrpolster habe ich mir auch noch gegönnt. Das Kopfband könnte man für 7€ auch noch austauschen, aber ich denke es erfüllt seinen Zweck auch so sehr gut. Der "Rahmen" ist auch aus Metall und nicht aus Plastik (was dann vermutlich das Todesurteil für den HD330 gewesen wäre).
Einzige Schwachstelle in dieser Hinsicht könnte die Kabelführung aus der Ohrmuschel heraus und hinein in den Bügel(Kopfpolster) hinüber zur anderen Ohrmuschel sein. Zum einen ist dieses Kabel wesentlich dünner als beim DT770, zum anderen ist die Befestigung am Austritt der Ohrmuschel "lose" und scheint nur Halt an der Lötstelle innerhalb der Ohrmuschel (auf der Platine des Treibers) zu finden, hier müsste man ggf am Austritt mit Flüssigkleber nachbessern.
Das Spiralkabel hat unter leichter Dehnung 100cm, locker hängend ca 90cm, gemessen vom Stecker bis zur Ohrmuschel. Wenn man sich direkt am Anschlussort befindet, hat es den Vorteil, dass man nicht einmal in Versuchung kommt aufs Kabel zu treten und sich evtl die Kopfhörer damit vom Kopf zu reißen, da das Kabel gar nicht durch/bis zum Boden hängen kann. Andererseits ist das natürlich schon ein sehr kurzes Kabel und nicht austauschbar.
Spiralkabel sind dehnbar. Ich habe es auf knappe 2,5m ausziehen können, allerdings verhindert die dortige Zuglast dann schon fast jeden Gebrauch.


Sound 4 Sterne
dem DT770 würde ich 4,5 geben, bzw in diesem Falle auch nur 4, weil 4,5 nicht möglich sind und mir für 5 der Punch fehlt (Geschmacksache)

Tragekomfort 3 Sterne
bei +19€ Beyerdynamic Ohrpolstern gebe ich 4 Sterne. Für 5 Sterne ist er mir zu "schwer" (Der Sennheiser ist einfach superleicht)

Verarbeitung 2 Sterne
für den Preis kann man eben keine eierlegende Wollmilchsau erwarten, ist jetzt kein komplettes Ramsch-Material und an den entscheidenden Stellen scheint er mir auch ausreichend robust gebaut, möglicherweise wären auch 3 Sterne fair, aber ich hatte den DT770 halt direkt daneben liegen...

Gesamt 4 Sterne
weil die P/L Kategorie fehlt. Wer zwar über 100€ für Kopfhörer ausgeben kann, sie aber nicht gerade aus dem Ärmel schüttelt, der sollte sich die Superluxe einmal genauer ansehen.
Auch vermeintliche Kritikpunkte wie druckvolle Bässe und kurze Kabellänge entsprechen meinem Nutzungsverhalten/Vorlieben absolut und sind daher subjektive Pluspunkte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Preis Leistungskiller
Nüschen , 26.12.2018
Ich bin mit der Wahl der Kopfhörer sehr zufrieden.
Klangtechnisch 1a und selbst zum spielen geeignet. Sehr gute Verarbeitung. Einziges Manko sind die Ohrpolster die nach einer Zeit anfangen zu drücken das sie relativ fest sind und durch das Kunstleder fängt man relativ schnell an zu schwitzen. Aber glücklicherweise gibt es passende Polster von anderen Herstellern aus Velour womit man dieses Problem schnell aus der Welt schaffen kann.

Klare Kaufempfehlung meinerseits
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
stunner2002, 11.03.2021
Super Kopfhörer für das Geld. Nutze diese an meinem Computer zum Spielen in Verbindung mit einer externen Soundkarte.
Die Verarbeitung lässt etwas zu wünschen übrig und das "geringelte" Kabel stört öfters bei der Handhabung.
Alles in allem gibt es in der Preisklasse wenig bessere Kopfhörer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Besser als HD681 und EVO
Waermeleitpaste, 01.10.2017
Vorteile: Fast alle Teile sind BD-kompatibel (Polster einen Tick größer). Ist nicht so spitz wie der HD681. Und hat weder den wummernden Bass vom Evo noch dessen Gehäusegeräusche.

Nachteile: Kopfbügel besteht nicht aus einem Stück wie bei BD sondern aus zwei dünnen Stahlstreifen, das Kopfband und die Schieber passen trotzdem. Innen keine Dämmringe wie bei BD. Hab mal Wattepads zugeschnitten und reingelegt. Wendelkabel wie bei den Pro-Modellen. Hab ich umgelötet auf ein glattes von einem DT880.

Schon frech wie viel beim Design von Beyerdynamic kopiert worden ist. Allerdings wurde hier am Kopfbügel, der Dämmung, den Außengittern (Plastik statt Metall), den Polstern (Obermaterial dünn und faltig) und an der Tasche (Plastikbox mit miserablem Verschluss) gespart.
Trotzdem ist der Kopfhörer für 30¤ auf jeden Fall eine Empfehlung wert.
Klanglich geht der Hörer Richtung DT880 Pro. Wer das Geld hat, sollte zum DT880 greifen, der insgesamt in allen Disziplinen etwas besser ist.
Wer es sich nicht leisten kann, sollte zum HD330 greifen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Guter und günstiger HiFi Kopfhörer
Do Berek, 12.12.2020
Ich benutze den HD-330 hauptsächlich zum Spielen am PC und zum Musik hören, beides erledigt er mit Bravour.Die Ortung ist gut, Klang detailreich mit guter Bühne, allerdings erst nachdem ich ihn an einen Kopfhörerverstärker angeschlossen habe, am Standard PC- Audioausgang klang er etwas schlapp und dumpf, da das Mainbord eher für 32 Ohm denn 150 Ohm ausgelegt ist. Wer also das volle Potential ausschöpfen möchte, kommt um einen DAC oder Receiver wohl nicht herum, man kann ihn auch am Smartphone betreiben, jedoch aufgrund der Impedanz, der halboffenen Bauweise und der damit einhergehenden geringen Abschirmung eher nicht zu empfehlen.Die Verarbeitung is gut, der Tragekomfort gut, jedoch drückte er mir als Brillenträger dann doch nach 2-3 Stunden ein bisschen, habe dann die Velourpolster des HD 681 Evo aufgezogen, die weicher und einen Tick größer sind, jetzt sitzt er perfekt. Besonders das Spiralkabel hat es mir angetan, da es Hängenbleiben eher verzeiht als ein starres Kabel und bis zu 3 m gestreckt werden kann, das gleiche hätte ich mir für den 681Evo gewünscht, der schon schon mehr als einen Kabelbruch hinter sich hat...
Fazit: P/L Kracher für gehobenen Sound am PC oder der Anlage
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Guter Klang, aber mäßige Verarbeitung im Vergleich zu dt-990 pro
Pamphleteer, 21.03.2019
Ich habe mir die Kopfhörer für meinen Roland Blues Cube Artist gekauft, um auch Abends spielen zu können. Kriterium war ein möglichst hochohmiger Anschluss, um den Masterregler aufdrehen zu können. Der Kopfhörer Ausgang des Verstärkers ist leider nicht sehr gut, aber im direktem Vergleich mit den beyerdynamic DT-990 Pro , hat mich der Klang der Superlux mehr überzeugt. Er erschien mir sauberer und ausgeglichener in den Höhen und Mitten, wobei die Beyerdynamik etwas dumpf und matschig klangen. Die haben zwar eine höhere Impendanz aber auch nachdem ich entsprechend lauter gemacht habe, war das Klangbild nicht mein Geschmack. Ich kann nur empfehlen Probe zu hören und zu vergleichen, wobei meine Kriterien wohl andere als die von Toningenieuren sind und die dt-990 womöglich ein neutraleres Klangbild liefern.
Was die Verarbeitung betrifft sind die Superlux ganz im Gegensatz zu den beyerdynamik sehr viel billiger verarbeitet und werden schätzungsweise im Dauerstudiogebrauch schnell versagen. Die Earpads sind aus Plastik und lösen sich schätzungsweise in ca. 1 Jahr auf, sind aber trotzdem bequem. Wer auf langfristige Qualität sollte woanders gucken. Da kann das Vorbild deutlich mehr, zumal man einzelne Komponenten austauschen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
DT 990 für low Money
Flöff, 16.02.2018
Sehr guter Kopfhörer, hat eine ähnliche Abstimmung wie der DT 990 von Beyerdynamic. Verarbeitung und Tragekomfort ist dagegen schlechter was man am Preis festmachen kann.

Lässt sich ganz gut antreiben, brauchte jetzt keinen dicken KHV extra um den laut zu bekommen, am Handy oder allgemein Mobilgerät isses aber schwer. AM PC reicht sowas wie eine Soundblaster Omni.

Bei mir war die Markierung von rechts und links am Hörer vertauscht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Guter Sound für den kleinen Geldbeutel aber...
05.02.2015
für meinen Geschmack ist der Anpressdruck viel zu stark! Nach 10 Minuten musste ich den KH absetzen weil der Druck auf den Kopf einfach viel zu stark war.

Zudem finde ich das Kabel viel zu straff. Es ist gut das es ein Spiralkabel ist, jedoch viel zu straff.

Der Sound ist klasse und auch die Verarbeitung ist in Ordnung.
Falls sich jemand fragen sollte ob die Bügel Plastik sind - sie sind aus Metall.

Das Kopfpolster ist sehr weich und gemütlich - wäre da nicht der starke Anpressdruck (angeben sind hier 3.5N)

Im Lieferumfang ist auch ein Adapter von 3.5mm Klinke auf 6.3mm Klinke der rauf- bzw. runtergeschraubt werden kann.

Fazit: Sehr guter Sound und gute Verarbeitung zu einem Spottpreis! Für mich ist allerdings der Anpressdruck viel zu stark und bereitet nach 10 Minuten Kopfschmerzen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Der Knaller für kleines Geld!
03.02.2017
Preis/Leistung einfach unschlagbar. Wenn man bedenkt was für einen Müll man ansonsten für <50¤ bekommt.

Etwas kräftiger Bass, der bei electro sehr geil kommt, gute Mitten und gut-sehr gute Höhen.

Benutze die KH für Gaming (in Verbindung mit Xonar DG Soundkarte) und muss sagen, dass es ein echter gamechanger ist! Der Unterschied von einem Standard 0815 Headset zu diesen Kopfhörern ist noch einmal so krass wie der Umstieg von Onboard Sound auf dedizierte Soundkarte.

Auch nach mehreren Stunden auf dem Kopf, fängt mein Ohr auch an wärmeren Tagen nicht an zu schwitzen.

Der Metallbügel ist nice, da kann kein Plastik abbrechen, wie bei anderen günstigen Modellen.
Leider habe ich bisher 2 Geräte, die nach überschaubarer Zeit (ca. 1 Jahr) Faxxen gemacht haben. Beide male war es eine Art Kabelbruch. Deswegen bewerte ich die Verarbeitung als "geht so".

Dennoch: Klare Kaufempfehlung für jeden, der gerne zockt und bisher noch nicht in Berührung mit echten Kopfhörern gekommen ist! Diese KH haben mich dazu bewegt jetzt noch hochwertigere KH zu kaufen, wobei ich zuvor nie wirklich Wert auf klaren Sound gelegt habe. Wie konnte ich nur so naiv sein?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Solider Zweitkopfhörer
JW2933, 06.06.2021
Ich nutze den HD-330 als Kopfhörer beim singen und als zweiten Kopfhörer neben meinen DT-770 Pro für Gäste.
Der Sound ist für den Preis beeindruckend. Der Tragekomfort lässt zumindest bei mir ein wenig zu wünschen übrig da er relativ eng sitzt und sich für meine Kopfgröße nicht groß genug einstellen lässt. Die Verarbeitung lässt sich auch nicht mit der meiner Beyerdynamic vergleichen, ziemlich viel vom Gefühl her billiges Plastik aber trotzdem stabil.
Für den Preis aber wirklich zu empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sahnestück mit Spaßfaktor
Manuel734, 10.07.2012
Der Superlux ist eindeutig, im Vergleich z. B. zum HD 681F oder 668B (die ich zum Vergleich u.a. auch besitze) kein Feingeist... hat dafür aber andere Qualitäten.

Zuerst sind hier z.B. der butterweiche Bass zu nennen, der sicher bei einer Bachkantate stören kann, allerdings ist das auch nicht das "Jagdgebiet" des HD330. Das ist eher in Bereich U-Musik angesiedelt, Elektro, House, Dubstep, RnB, hier fühlt der HD330 sich wohl und hier würde ich ihn auch hauptsächlich einsetzen.

Kurz zum Sound:
mittelschwere Badewanne
Bass butterzart
Bühne schmal, eher ein "um den Kopf" Erlebnis

Verarbeitung:
Für diese Preiskategorie einwandfrei.

Preis-/Leistung: 1-
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Maximum gemessen am Preis ...
Knutschtorpedo, 01.05.2017
Sehr erstaunt war ich über den angenehmen Eigenklang (neutral ist was anderes) und die saubere Verarbeitung des Kopfhörers. Mein Tipp, einfach ausprobieren. Für alle, die einen günstigen Kopfhörer suchen und das Maximum für Ihr Geld erwarten ...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
alles in allem zu empfehlen.
Oli.B. , 08.03.2020
Fürs Gaming etc. ganz gut, aber wenns dann doch ans Homerecording etc. geht, dann sollte man lieber zu den Original Beyerdynamic greifen. Klanglich passen sie in Richtung der DT-770 Pro. Für den kleinen Preis hier ist er aber absolut zu empfehlen, klanglich sind sie super, wenn man jetzt nicht sooooo auf klangliche Details achten muss.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Spottpreis...
Markus120679, 06.05.2019
...für sündhaft teuren Sound. Ich weiß nicht, wie so was geht. Aber der KH ist wirklich Klasse. Verarbeitunstechnisch ist der gut denke ich. Sieht danach aus. Soundmäßig leichte Badewannen-Abstimmung. Gut zum Gitarren spielen und zum Musikhören, Zocken, Filme schauen. Bühne ist nicht sooo breit. Allrounder! Tragekomfort ist o.k. Der untere Rand der Muscheln drückt mir leicht zwischen Ohren und Kiefer. Aber ich denke nach längerem Tragen gibt sich das. Schallisolierung natürlich durch halboffene Bauweise nicht gegeben. (So höre ich beim spielen wenigstens meine Frau rufen) ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Klasse Sound aber....
11.05.2016
Der Tragekomfort ist nicht gut tut nach einer gewissen Zeit am Nacken weh...

Das Kabel ist zwar 3M Lang aber gekräuselt sprich es ist wenn überhaupt 1M lang und ist deswegen auch zurück gegangen.

mit der verarbeitung bin ich trotzdem zufrieden gewesen..

Wieso gewesen?

Ich habe den Artikel dank dieser beiden Mängel zurückschicken lassen da es leider dadurch nicht für mein Homestudio geeignet ist. werde mir die Superlux HD-681 Evo BK kaufen da dort dass Kabel austauschbar ist ^^
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Gute Kopfhörer für Einsteiger
Charly Drumer, 27.07.2020
Positiv: Gute räumliche Klangausbeute, Ortung von Gegnern im Spiel gut.
Negativ: Bedingt durch meine Kopfgrösse etwas eng, bei längerem Gebrauch sehr warm, da schlechte Schweißabsorbierung, Spiralkabel sehr stramm.
Benutze den Kopfhörer am PC zum Zocken.
Im Grossen und Ganzen ist er sein Geld wert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Guter stabiler Studiokopfhörer, aber nichts für lange Sessions!
Ascocast, 11.12.2018
Der Kopfhörer funktioniert Super, sieht gut aus,
der Anschluss sitzt fest im Interface und der Sound ist sehr gut.

Da ich erst ein Anfänger bin habe ich mich für einen günstigen Kopfhörer einschieden, dieser Kopfhörer ist mir persönlich etwas zu fest. Neutral finde ich den hartschaligen Koffer, der mitgeliefert wird, dieser ist sehr robust, jedoch mit bloßen Fingern sehr schwer zu öffnen, dafür aber vielleicht gut zum mitnehmen.

Alles in Allem ein guter Kopfhörer für wenig Geld, ich finde ihn jedoch ein bisschen zu fest. (Brillenträger)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Top Kopfhörer.
22.08.2016
Ich habe mir den HD-330 und den geschlossenen HD-660 bestellt. Der HD-660 in geschlossener Bauweise hat mich enttäuscht, klingt nicht wirklich gut im Vergleich zu dem offenem HD-330 der sogar günstiger ist. Im Vergleich mit Beyerdynamic DT-990 pro gefällt mir der HD-330 besser, hat mehr mitten und der Bass kling straffer. Durch drei Lagen Spültücher sind die Höhen dezenter, neutral sind sie noch nicht aber zum gemütlichen hören und das für unter 30,- EUR gibt es nichts zu meckern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Für das Geld sehr gut.
13.12.2015
Der HD-330 war mein erster aber nicht mein letzter Superlux Kopfhörer. Ich habe ihn mir primär aufgrund (optischer) Anlehnung an den Beyerdynamic DT 770 Pro und der guten Reviews gekauft.
Für das Geld was er kostet ist er wirklich sehr in Ordnung, ich würde (auch aufgrund meiner Hörgewohnheiten) aber in Zukunft ein anderes Superlux-Modell empfehlen.

Meine Gründe sind die folgenden:
- Höhenbereich gefühlt sehr schmalbandig, wenig analytischer Klang,
- das sehr kurze Kabel (für andere widerum eventuell super).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Gute Qualität aber wenig Komfort
19.09.2015
An der Verarbeitung und am Klang kann ich nicht viel meckern. Das ist beides solide.
Beim Thema Tragekomfort hab ich aber die Erfahrung machen müssen, dass der Kopfhörer, auch wenn ich ihn ganz herausziehe seitlich sehr auf den Kopf drückt, was bei längerem Tragen unangenehm wird.
Da ich die Kopfhörer nur sporadisch nutze, kann ich nicht abschätzen, ob diese Spannung mit der Zeit eventuell nachlässt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Preis und Leistung sind zufriedenstellend
PaddiFriedberg, 25.06.2020
Der Sound ist in Ordnung für den Preis.
Allerdings sind die Kopfhörer etws zu Basslastig für den Studiogebrauch.
Für den Dj gebrauch für Anfänger, ist das ein für den Preis sehr guter Kopfhörer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Superlux HD-330

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Samstag, 7.08.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
1
(1)
Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

1
(1)
Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Epiphone Slash Les Paul Anaconda Burst

Epiphone Slash Les Paul Anaconda Burst; Signature; Korpus Mahagoni; Decke Ahorn mit AAA geflammten Ahorn Furnier; Hals Mahagoni; Halsform: Slash Custom C-Shape; Griffbrett: Lorbeer; Pearloid Parallelogram Griffbretteinlagen; Sattelbreite 43mm (1,687"); Mensur 628mm (24,75"); 22 Bünde; Tonabnehmer: Custom ProBucker (Brücke), Custom…

Kürzlich besucht
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Neural DSP Quad Cortex Gigcase; Softlight Case für Neural DSP Quad Cortex Pedal; präzisionsgeformt, besonders schlagfest und so konstruiert, dass der Quad Cortex vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt ist; das obere Klappfach verfügt über eine sichere, elastische Neoprenplatte, in der…

Kürzlich besucht
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Harley Benton CLA-15MCE SolidWood; Auditorium Cutaway Western Gitarre mit Tonabnehmer, Custom Line Solid Wood Serie; Boden & Zargen: Mahagoni massiv; Decke: Mahagoni massiv; Halsform: Oval C; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Pau Ferro; Scalloped X Bracing; Einlagen: SnowFlake Inlays; 20 Bünde; Sattel:…

Kürzlich besucht
RCF ART 935-A

RCF ART 935-A - aktiver Fullrange Lautsprecher, Bestückung: 15" Tieftöner, 1,4" (3") Neo HF-Treiber, Frequenzgang: 45 Hz - 20 kHz, max. SPL: 133 dB, Abstrahlverhalten (HxV): 100° x 60°, Leistung: 2100 W Peak, Eingänge: 1x XLR/Klinke-Combo, Ausgänge: 1x XLR symmetrisch,…

Kürzlich besucht
Gravity LTST 01

Gravity LTST 01, Laptop-Ständer mit verstellbaren Haltepins, Ablage aus Stahl, pulverbeschichtete Rohre aus Aluminium, Aluminium Druckguss Sockel, Abmessungen Ablagefläche BxH 480 mm x 330 mm, Durchmesser Rohre: 35 mm, Höhenverstellung durch Stellschraube mit Sicherungssplint von min. 750 mm - max.…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Fender Squier Affinity Stratocaster HSS Pack Charcoal Frost Metallic; Stratocaster E-Gitarren Set; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648…

Kürzlich besucht
Behringer PK115

Behringer PK115 - passiver 2-Wege-PA Lautsprecher, 1" Kompressionstreiber, 15" Tieftöner, Belastbarkeit: 800 W (Peak), Impedanz: 8 Ohm, Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz, max. SPL: 96 dB, Abstrahlwinkel (HxV): 70° x 50°, Anschlüsse: 2 x Speaker Twist Connectors 4-polig, Verkabelung:…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.