Kundencenter – Anmeldung

Boss ML-2 Metal Core Pedal

Metal Core Pedal

Dies ist der aggressivste Verzerrer, den BOSS je gebaut hat - für den harten Kern der Metal-Fangemeinde! Extremste Verzerrung mit bissigem Attack für härteste Riff-Arbeit!

Wenn ultra-brutale Sounds gefragt sind, ist der ML-2 Metal Core die richtige Waffe: Death Metal, Industrial, Grind Core, Extreme Metal, etc.

Die Tiefenregelung des LOW-Reglers sorgt für extreme Bässe auch für 7-saitige Gitarren und Drop-Tunings, die HIGH-Regelung kann für schneidende, metallische Höhen sorgen. Ultra-heftig!

  • Ultra Heavy Distortion - Ideal für härteste Riffs
  • auch für 7-Saiter und Dropped Tunings
  • LOW-Regler für extreme Bässe (7-saitige Gitarren/Drop-Tunings)
  • HIGH-Regler für schneidende Höhen
  • BOSS-typische, super-solide Verarbeitung
  • Gewicht: 0,4 kg
  • Maße (BxTxH): 73 x 129 x 59 mm
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Fuzzline 1 Off/On
  • Fuzzline 2 Off/On
  • Fuzzline 3 Off/On
  • Lead Off/On
  • Metal Off/On
  • Rock 1 Off/On
  • Rock 2 Off/On
  • Rock 3 Off/On
  • Stoner Off/On
  • Weniger anzeigen

Weitere Infos

Overdrive Nein
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja
160 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Ein Pedal, das hält, was es verspricht.
Dödelbert, 15.10.2009
Bedienung & Verarbeitung

Einfache, intuitive Bedienung durch vier Drehregler:
"Level" regelt die Gesamtlautstärke des Effektes, "Low" und "High" vermindern oder vermehren den Anteil Tiefer oder Hoher Frequenzen im Klang, womit sie bei Mittelstellung natürlich auch keinen Einfluss auf den diesen nehmen können. Nr. 4 regelt den Verzerrungsgrad. Wunderbar solide Metallbauweise; kein Wackeln Knartzen, oder ähnliches. Auch die Potis lassen sich schön weich drehen, aber nicht zu leicht, dass sie sich unbeabsichtigt verstellten. Es wirkt, als könne man damit problemlos Scheiben einschmeissen, ohne dass die Funktionstüchtigkeit beeinträchtig würde.

Sound

Im wichtigsten Kriterium vergebe ich 5/5 Sterne. Ein Distortion-Pedal soll verzerren. Genau das tut es, und zwar nicht zu knapp. Selbst bei Minimaleinstellung des Reglers liefert er Overdrive, bei Maximal- gibt es tatsächlich extremes Gain, welches wohl eher in der Grindcoresektion gefragt ist. Mehr geht nicht und wäre albern. Zumindest hat man genug Reserven, für alle Fälle ;)
Also perfekt für Genres wie: Death / Black Metal, Metal Core, Trash, etc. Differenzierung der Töne unterhalb (kein Matschiger, verwischter Sound), und das praktisch nicht vorhandene Rauschen bewerte ich, selbst bei Maximalverzerrung als sehr gut, wobei ich hier mit einem 40-Euro-Distortion-Pedal einer ziemlich bekannten Marke vergleiche, das ich mal besaß. Dadurch kann ich das Pedal mit meinem alten 80-Watt-Valvestate-Amp (dessen Lautsprecher vom Pedal bei größter Verzerrung übersteuert werden kann) sogar im 1. Overdrive-Kanal nutzen, was mir
Einstellmöglichkeiten bietet.

"Wunder" sind von den "Low"- und "High" Reglern nicht zu erwarten, allerdings lässt sich dadurch der Sound durchaus verfeinern, was mir in der Form auch völlig genügt. Das macht ohnehin eher der Verstärker.

Fazit

Alles in Allem ein Pedal, an dem nicht nur die Gain-Fetischisten unter uns wahre Freude dran haben werden. Ich persönlich kann absolut nichts bemängeln und bin vollstens zufrieden. Als einzige Manko sehe ich eigentlich nur den etwas happigen Preis. Dieser wird allerdings auch nur dem Leitsatz folgen, dass Qualität nun mal seinen Preis hat. Ich jedenfalls bin allerhöchst zufrieden :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Kraftvoller und agressiver Klang
sascha1bpc, 08.11.2009
Als ich vor ein paar Jahren nicht wusste wie Sinnvoll solche "externen" Verzerrer sein sollen (da ja fast jeder Gitarrenamp mehr oder weniger gute Verzerrung bietet) habe ich mir mal ein Boss MD-2 bestellt um Erfahrung zu machen. Mein Soundgeschmack geht von Rock bis Thrashmetal je nach Laune und Band in der ich spiele. Mit dem Sound war Ich aber nie wirklich zufrieden bis ich einen Boss-ML2 mal an einem günstigem Laney Vollröhrenverstärker im unverzerrtem Kanal gegen einen Marshall JVM und einen Mesa Rectifier verglich. Auch danach testete ich andere Pedale von Boss gegen die teueren Röhrenamps.

Dieses Pedal baut eine große Wand von Ton und klingt so wie man sich einen brutalen Gitarrensound auch wünscht.Direkt, brutal und agressiv treffen es wol am besten, doch trotzdem transparent ohne im Bass zu matschen. Kann natürlich auch mit weniger Distortion für normalen Rock/Metal etc. verwendet werden, doch die Stärke liegt im kraftvollem und agressivem Klang! Und was noch der Hammer ist an dieser kleinen Wunderkiste: Bei extremster Gaineinstellung praktisch kein rauschen.

Musste das Pedal sofort bei Thomann bestellen (am billigsten) und in mein Sortiment aufnehmen und bin sehr zufrieden. Bosstypische super Verarbeitung und Sound! Wer sich für einen Bodentreter entscheidet und einen wirklich heftigen Sound sucht der sollte hier mindestens testen. Meine Erfahrung: Klingt am besten mit dem Cleankanal eines Vollröhrenamps. Geht auch mit Transistor, für meinen Geschmack klingt der Sound über Röhren um vieles besser.Auf alle Fälle mal ausprobieren wer es heavy braucht!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Fettes Brett!
Mc Klampf, 28.02.2020
Besitze das Pedal seit 2011 und bin voll zufrieden,
es funktioniert wie am ersten Tag. Ein bis zwei mal die Woche Probe mit ca 25 shows im Jahr und es hat bis heute alles mitgemacht.
Vom Sound her liefert das Pedal ein richtig fettes Brett egal welche Klampfe oder Welcher Verstärker es lässt sich immer ein Super Sound raus holen. Teilweise reagieren die Regler sehr sensibel was es manchmal zeitaufwendig macht die richtige Einstellung zu finden.

Ingesamt kann ich es nur empfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Böööse
Uwe 63, 02.10.2018
Das Pedal ist zumindest für mich kein Verzerrer für alle Fälle. Der Klang ist eindeutig dem Schwermetallbereich zuzuordnen. Dort aber sollte jeder "seinen" Klang finden, dank der sehr effektiven und flexiblen Klangsteuerung.
Der Bodentreter klingt harsch, aber nicht unangenehm - aggressiver als klassische Verzerrer, mit viel Power am unteren Ende des Frequenzspektrums.
Das Rauschen bleibt auch bei hohem Gain moderat und ist immer beherrschbar.
Die Verarbeitungsqualität ist Boss-typisch. Man muss sich schon anstrengen, um etwas kaputt zu machen.
Kein Verzerrer für die Top-40 Fraktion, auch nicht für klassischen Rock, aber Schwermetaller werden mit dem Teil glücklich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 10-13 Wochen lieferbar
In 10-13 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Youtube
Youtube
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Der Klang einer E-Gitarre wird in erster Linie mit einem verzerrten Sound in Verbindung gebracht. Titel wie Smoke On The Water, Smells Like Teen Spirit oder Enter Sandman, die beispielhaft den Klang einer elektrischen Gitarre reprä­sen­tieren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.