tc electronic Sentry

Effektpedal für E-Gitarre

  • Multiband Noise Gate in Studioqualität
  • Hard-Gate-Modi für die effiziente Entfernung von Rauschen
  • Send/Return zum Entrauschen von Effektpedalen oder für kreative Sidechain-Anwendungen
  • TonePrint-fähig: lade Konfigurationen von Topgitarristen herunter oder erstelle dein persönliches Gate mit außergewöhnlicher Präzision
  • Regler: Damp, Threshold und Decay
  • Mini-Toggle: Gate (Hard Gate) / TonePrint / Multiband-Gate (Hiss)
  • Send und Return
  • True Bypass oder Buffered Bypass
  • Stromversorgung über 9 V-Batterie oder 9 V DC-Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen, nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)

Weitere Infos

Art des Effekts Noise Gate

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

tc electronic Sentry
41% kauften genau dieses Produkt
tc electronic Sentry
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
90 € In den Warenkorb
tc electronic HyperGravity Compressor
5% kauften tc electronic HyperGravity Compressor 90 €
tc electronic Spark Booster
4% kauften tc electronic Spark Booster 44 €
tc electronic Sub'N'Up Octaver
4% kauften tc electronic Sub'N'Up Octaver 89 €
Digitech FreqOut
3% kauften Digitech FreqOut 97 €
Unsere beliebtesten Sonstige E-Gitarren Effekte
196 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top Gate in seiner Preisklasse!
MiPu, 09.12.2019
Ich verwende das Gate im Studio (ist aber ganz sicher auch Live super). Die Gitarre / der Bass geht direkt in den Kompressor (TC HyperGravity) und der weiter in das Gate. Und der Rest der Kette läuft über Send/Return des Sentry. Die Signalkette wird also insgesamt direkt durch das NG "entstört". Und bei mir funktioniert das bislang bei allen Sound-Konfigurationen äußerst gut!

Mit etwas Feinarbeit lassen sich die Eingriffsbereiche des Gates sehr gut einstellen. Genial finde ich den Hiss-Mod (Multiband). Das Pedal wird dadurch noch flexibler und vielseitiger. Wer dann noch exakter arbeiten will/muss, der kann mittels TonePrint einige Feinjustierungen vornehmen oder auch Sounds in das Pedal laden. Für mich besteht dazu kein Anlass. Das Gate macht auch ohne TP einen guten Job. Mein Wampler war zum doppelten Preis zu haben und bringt mir kein besseres Ergebnis.

Wie bei TC üblich, bekommt man ein robustes Pedal, das auch den manchmal unsanften Tritten auf der Bühne standhält. Auch der Platzverbrauch am Pedalboard hält sich in Grenzen.

Volle Wertung für das NG! Ich bin entsetzt, dass manche Superexperten hier Sterne abziehen, nur weil ein Produkt z.B. aus Asien kommt oder schlechter bewerten, weil man grundsätzlich nie zufrieden ist. Was zählt, ist doch das Verhältnis zum Preis und das ist hier TOP!

Fazit: das TC Sentry ist ein Gate der Superklasse und ihr solltet es unbedingt antesten!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Vollrausch? Nie wieder!
Rico Sixandfour, 29.01.2017
Wer mit langen Effektketten arbeitet, kennt das Problem. Irgendwo gibt es immer ein Brummen oder Rauschen. Gerade wenn man hohen Gainpegeln zugetan ist, kämpft man in längeren Spielpausen mit dem Nebengeräuschproblem.

Das Sentry wird angepriesen als Multiband Noise Gate in Studioqualität. Und daran ist nichts übertrieben. Ich betreibe es mit der Vier-Kabel-Lösung, d.h., die Sidechain wird zum Entrauschen der Effektloop genutzt. Deren Nebengeräusche sind zwar viel niedriger als die High-Gain-Vorstufe meines ENGL-Amps aber so bringen sie keine zusätzliche Unruhe in den Signalweg.

Die Gitarre wird zunächst im Kompressor bearbeitet, was prinzipbedingt schon ein Plus an Rauschen hinzufügt, bevor sie im Verstärker dann zum perfekten Highgain-Ton geformt wird. Das Gate sorgt hier schon für effektive Absenkung der unerwünschten Geräusche und dies, ohne den Grundsound in irgendeiner Form zu beeinflussen.

Die Möglichkeit, auch die Effektloop einspeisen zu können, bedeutet, die Idee des Noisegates wurde hier konsequent zu Ende gedacht. Es bietet viel mehr als "nur" ein Hardgate. Das Sentry ist, wie die anderen aktuellen tc-Pedale, mit der genialen Toneprint-Option ausgestattet. Ich nutze das hauseigene File 3-Band-Gate und habe dies ein wenig an meine Bedürfnisse angepasst.

Fazit: Ein toller kleiner Kasten, der jeden Cent wert ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gutes Teil! Noise futsch!
d, 13.03.2019
Nutze das Sentry in meinem kleinen Homerecording-Pedal-Setup vor dem Marshall DSL1. Hätte es nicht gedacht, aber der Hum und das Britzeln und Knistern und Rauschen sind jetzt tatsächlich "Schnee" von gestern. Das Ding tut sehr gut seinen Dienst!
Besonders gut finde ich, dass man Störgeräuschproduzenten (bei mir ist es das Overdrive und der EQ) noch mal extra über Send und Returnloop entstören kann und das der Rest des Signals parallel dazu in den Amp geht. Eine gute Lösung finde ich. Das Noisegate kann mit einer rotleuchtenden Diode ( = Gate ZU) über den oberen der drei Drehregler geschlossen/justiert werden.
Einfach solange drehen (von 100 zu 0) bis die Diode grade rot zu leuchten beginnt, dann ist das Gate zu und der Lärm draussen (bei geöffnetem Gate ist die Diode grün).
Zudem gibt es zwei Einstellvarianten (Hiss und Hum) sowie die "Toneprint"-Funktion, welche alle drei über einen kleinen Kipp-Switch angewählt werden können. Über die beiden Damp- und Decayknobs kann man das Ein- und Ausschwingverhalten des Gates einstellen... Hab ich aber kaum damit experimentiert und kann daher nix drüber sagen. Geckig ist die Möglichkeit mit dem Smartphone(!) über die Pickups der Gitarre eine Deviceeinstellung vorzunehmen! Wird in der deutschen Bedienungsanleitung gut beschrieben, hab ich aber noch nicht genutzt.
Per USB/Rechner wird die aktuelle Firmware auf das Gerät gebracht, die von der Website geladen werden kann (ebenso die Toneprints für das Pedal) Laut Hersteller soll das Gerät nach aufgespielter Firmware reinitialisiert werden (Diode springt von rot nach grün zurück)... hat es bei mir jedoch nicht getan... funktioniert aber trotzdem einwandfrei. Da könnte TC evtl. nachbessern ...oder ich geduldiger sein???
Also: man kann viel damit machen, obwohl man es alles
wahrscheinlich gar nicht gebraucht.
Aber mir gefällts! So bleibt das Gefühl von "Luft nach oben"...
Eine wahre Freude! Diese Stille! Die Störgerausche vorher waren schon sehr nervig. Weg! Und Ruhe ist! Bin jetzt am überlegen, welche Einschleifmöglichkeiten noch so möglich und sinnvoll sind.
Würde es wegen der umfangreichen Funktionen und Loopeinschleifmöglichkeit jederzeit wieder kaufen und spreche darum meine uneingeschränkte Empfehlung aus: Guter Noisekiller für moderaten Preis mit gutem Ergebnis, und vielen Features. Kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Totaler Feature Overkill bei Bedarf
Alex H. II, 22.11.2019
Ich lass das Pedal als 'dummes' Gate mit maximaler Dämpfung von -80db laufen. Wenn das Ding zu macht, ist wirklich Ruhe.

Dazu verfügt es über eine Effektloop, in die man z.B. einen Overdrive hängen kann oder etwa mit der "Four-Cable-Method" den Pre-Amp vom Verstärker, wenn dieser über eine FX-Loop verfügt.

Das Sentry von TC Electronic kann aber noch viel mehr. Wenn man es an einen Rechner anschliesst, kann man es mit der Tonprint Software sehr detailiert konfigurieren. Eigentlich ist es nämlich ein 3-Band Noisegate, bei dem man die Trennfrequenzen der verschiedenen Bänder beliebig einstellen kann und auch die Paramter für Dämpfung, Threshold, Sustain usw. Dazu sind die drei Drehregler am Pedal beliebig belegbar. Man kann sich also damit sein Traum Noisegate zusammenbasteln. Früher konnte sowas nur hochwertiges Studioequipment. Mittlerweile gibt es natürlich auch Plugins für den Job, die aber dann einen Rechner vorraussetzen. Aber als Hardwarelösung in Form eines Pedals ist das Sentry meines Wissens nach komplett einzigartig. Und zwar unabhängig vom Preis.

Wenn man nicht mit Dutzenden Parametern in einer Software rumspielen will, kann man auch faul sein und ein bereits fertigen Toneprint in das Pedal hochladen oder per Smartphone beamen. Man hält dabei das Smartphone an das Pickup und tippt in der App auf 'Send'. Vorher sollte man das Mastervolume am Verstärker runter drehen. Die Geräusche, die das Smartphne sendet und Pickup empfängt, erinnern sehr an ein altes Fax oder Modem.

Oder man ist noch fauler, legt den Kippschalter auf "Gate" und freut sich über die exzellente Dämpfung und die Klangtransparenz, wohl wissend das bei Bedarf sehr viel detailiertere Settings möglich wären.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 83 € verfügbar
90 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Mo, 17. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Youtube
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Thomann FetAmp

Thomann FetAmp - Mikrofonvorverstärker, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, für dynamische und Bändchenmikrofone, 2 aufeinander abgestimmte JFet-Transistorpaare, Eingang: sym. XLR 3 pol female, Ausgang: sym. XLR 3 pol male, Eingangsimpedanz: 20 kOhm, Verstärkung: 28 dB (@ 3 kOhm Quellimpedanz),...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
Recording King RO-328 All Solid OOO

Recording King RO-328 All Solid OOO; Westerngitarre; 000 Size; Decke gealterte Adirondack Fichte massiv; X-Bracing; Herringbone Binding; Boden und Zargen indischer Palisander (Dalbergia Latifolia) massiv; Hals Mahagoni; Thin V Hals Shape; Griffbrett und Steg Palisander (Dalbergia Latifolia); 20 Bünde; Sattelbreite...

Kürzlich besucht
Blackmagic Design UltraStudio Recorder 3G

Blackmagic Design UltraStudio Recorder 3G; Videoaufnahmegerät für 3G-SDI- und HDMI-Playback über mit Thunderbolt 3 ausgerüstete Laptops oder Desktopcomputers; zeichnet unkomprimiertes und komprimiertes Video in höchster 10-Bit-Qualität auf und ist mit allen gebräuchlichen Videosoftwares kompatibel. Beispielsweise DaVinci Resolve, Avid Media Composer,...

Kürzlich besucht
Phil Jones Compact 2 Bass Cabinet BK

Phil Jones Bass Lautsprecher Box; High-End Audio Performance; Lightweight Konstruktion; erweiterte Bass Ansprache und Punch/Attach; belüftetes Gehäuse; 2x 5" PJB Piranha Ferrit Lautsprecher; Impedanz 8 Ohm; 200 Watt; 2x Neutrik NL4MP Speakon Anschlüsse; Frequenzspektrum 40 Hz bis 15 kHz; Abmessungen...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

Kürzlich besucht
SOMA Lyra-8 The Pacifist

SOMA Lyra-8 The Pacifist; Sonderedition, limitiert auf 111 Stück; Gehäusefarbe: Olivgrün (matt) mit schwarzer Beschriftung; Lieferung in Vintage-Transportbox; analoger Drone-Synthesizer; 8 Stimmen / Oszillatoren; jede Stimme ist in weiten Bereichen frei stimmbar; Dreieck/Rechteck Wellenform-Mix und FM-Modulation pro Stimmenpaar einstellbar; AD-Hüllkurve...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.