Joyo Joyo R-12 Band Controller EQ

Effektpedal für E-Gitarre

  • grafischer 10-Band Equalizer
  • Frequenzbereich von 31,25 bis 16.000 Hz
  • True Bypass
  • Ambient LED Beleuchtung
  • Aluminiumgehäuse
  • Ein- und Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (2,1 mm x 5,5 mm Hohlstecker, Polarität (-) innen, nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Stromverbrauch: ca. 30 mA
  • Abmessungen: 125 x 78,5 x 48 mm
  • Gewicht: 316 g

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Boss GE-7 Equalizer
33% kauften Boss GE-7 Equalizer 87 €
Behringer EQ700
21% kauften Behringer EQ700 20 €
Artec SE-EQ8 Graphic EQ
9% kauften Artec SE-EQ8 Graphic EQ 35 €
MXR 10 Band Equalizer Silver
7% kauften MXR 10 Band Equalizer Silver 179 €
Unsere beliebtesten Equalizer
53 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
10 bandiger EQ im Tretminenformat zur Klangformung
Uwe 63, 13.08.2020
Der Joyo R-12 Band Controller EQ steht klanglich den etablierten Marken nicht nach und erlaubt recht fein die gewünschte Klangformung. Die Chinesen haben sich in manchen Details wirklich Gedanken gemacht. Insofern wurde es mein Gerät der Wahl.

Und nun die Langversion: ich habe das Joyo-Gerät gegen den Standard "Boss GE-7 EQ" antreten lassen.
Rauschen: die beiden Geräte geben sich gegenseitig nichts. Das Boss-Gerät hat eine höhere Verstärkung und rauscht deshalb etwas mehr, wenn man alles "aufreißt", bei vergleichbaren Einstellungen ist für mein Ohr auch das Rauschen gleich.
Mechanischer Aufbau: das Boss-Gerät hat natürlich die berühmte Boss-Qualität. Die Schieberegler sind bei Boss durch den Aufbau deutlich besser geschützt. Großfuß-Trampel können beim Joyo eventuell auf die Schieberegler treten. Okay, passiert mir aber nicht.
Klang: beide Geräte tun, was sie sollen, nämlich einzelne Frequenzbereiche verstärken. Das Boss-Gerät hat einen höheren Verstärkungsbereich, das Joyo hat dafür mehr Frequenzbereiche. Das Boss-Gerät läßt extremere Klangverformungen zu, das Joyo dafür feinere Einstellungen. Ich halte die geringere Verstärkung des Joyo in der Praxis für ausreichend und die größere Anzahl an Frequenzbändern macht es einfacher den Klang zu ändern, ohne dass es sich nach EQ anhört. Ich will keine nach Effekt klingenden EQ-Einstellungen, sondern ggf. der Gitarre "unten herum" ein wenig mehr Wumms und "oben" ein wenig mehr Transparenz beim Clean-Ton verschaffen und dafür ist das Joyo optimal.
Die Lichtanlage ;): das Joyo hat eine wahre Beleuchtungsanlage. LEDs zeigen an, ob das Gerät abgeschaltet ist, beleuchten die Schieberegler und das Gerät wirft nach hinten und vorn noch eine "Ambiente-Beleuchtung". Wer das Gerät mit Batterie betreibt oder wem das ganze Geleuchte auf der Bühne einfach zu viel ist, der kann mit einem kleinen Schiebeschalter die Beuchtung an seine Bedürfnisse anpassen. Da haben die Chinesen echt mitgedacht. Für Minimalisten eine An/Aus-LED. Wer Einstellungen auf dunkler Bühne ändern will, kann dann auch noch die Schieberegler beleuchten. Und wer es gerne bunt mag, kann die komplette Lichtanlage anschalten. Also auch da - alles gut.
Die Frage, wie lange das Gerät funktionieren wird, bleibt leider offen. Alle meine Boss-Geräte, teilweise 40 Jahre alt, funktionieren heute noch störungsfrei. Ob das bei Joyo auch der Fall ist? Wer weiß es?!
Der Joyo R-12 Band Controller EQ ist heute mein EQ-Pedal geworden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Dann leuchtet es auch noch so schön...
HotPinkRadioSigns, 07.04.2020
Perfekt! Super! Ich hätte mich für die Boss Version eines EQ-Pedals entschieden, hatte ich es doch länger im Blickfeld, mir solch eines zuzulegen. Dann tauchte der Joyo R-12 Band Controller EQ auf Thomann auf und ich entschied mich für diesen, einfach weil er mehr Regler hatte und schick aussah und ich ihm eine Chance geben wollte.
Ich bereue diesen Kauf nicht. Das Pedal tut was es soll, vor meinem Transistoren Amp gefällt es mir besser als in der Effektschleife und es macht auf dem Boden mit seiner Beleuchtung einiges her.
Auf der Produktseite las ich, dass ein Kunde vermutet, die Regler könnten bei Ein- und Ausschaltung versehentlich brechen, weil sie so designt sind, dass sie dem Footswitch nahezu an Größe gleichkommen. Das könnte passieren... wenn man unvorsichtig ist... wenn man es nicht die ganze Zeit angeschaltet hat... so wie ich. Ich hoffe, die Regler halten, ich mach sie nicht versehentlich kaputt, dann bin ich mit diesem Pedal mehr als zufrieden.

Nachtrag: Die Regler hielten nach einem Jahr NICHT mehr, aber das liest sich tragischer, als es war. Ich habe sie nicht kaputtgetreten, darauf achte ich immer, aber die Beleuchtung versagte. Ich wollte dieses Feature nicht missen und habe es zur Reparatur (Garantie) geschickt. Das wurde auch sofort gemacht, ich hatte mein Pedal nach einigen Tagen bloß (gefühlt) wieder und es leuchtete schick. Aaaaaber... Seit ich es wiederhabe, hört man das Fußschalterknacken durch den Amp. Es ist erträglich, irgendwie aber auch nicht. Ich werde es weiterhin die ganze Zeit eingeschaltet lassen mit meinem Wunschsetting, aber langfristig steige ich doch auf den BOSS EQ um. Dieser hier war aber sehr lange sehr gut! Vielleicht Einzelfall, wer weiß.

Nachtrag:
Habe den EQ zurück geschickt, weil vermeiden ließ sich die Betätigung nicht, weil ich es nicht Always-On hatte in meiner Effektkonstellation. Thomann hat den Retouren-Fall sehr schnell bearbeitet und mir einen Austausch gegönnt. Der EQ ist nach wie vor super, es wäre doch zu schade wegen eines Mangels dann doch gleich ein anderes Modell zu bestellen. Jetzt bin ich wieder mit meinem Joyo EQ zufrieden. Dankeschön!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Wozu das Doppelte ausgeben?
RMGM, 25.01.2021
Ich brauchte für meinen DSL1HR einen 10 Band EQ, da ich nur auf Zimmerlautstärke spiele und jede Box bei geringer Belastung deutliche Klangeinbußen hat. Und ich liebe es einfach am Sound zu feilen, der typische 3 Band EQ an jeglichen Amps (egal ob mit oder ohne presence) hat mich noch nie auf Dauer überzeugt, deshalb musste ein Werkzeug her, welches den Klang grundlegen verändern kann.

Verarbeitung:

Alles in allem wirkt das Gerät sehr hochwertig, die Regler laufen durch und durch sauber, die Beleuchtung ist zwar etwas grell, aber optisch absolut nicht verkehrt (mit einem Regler auf der Rückseite lassen sich die LEDs ganz ausschalten, Dauerleuchten oder nur bei eingeschaltetem EQ). Für den Einsatz auf dem Pedalboard sicherlich auch gut geeignet (ich verwende das Gerät nur zuhause).

Klang:
Tja der Klang...es klingt nach nichts?! Ja wie jetzt...? Ja genau nach NICHTS! Und das ist auch richtig so!
Ich betreibe den EQ im FX Loop meines DSL1HR und dadurch wirkt das Gerät wie eine Erweiterung des 3 Band EQs am Amp und es gibt KEINERLEI Nebengeräusch (ich verwende das Thomann Standartnetzteil für nichtmal 10€), meine Kabel sind 2x0,9m von Sommer.

Ich habe schmerzlich einen presence Regler an meinem Amp vermisst und habe mir deshalb dieses Gerät bestellt und ich könnte mir die Haare raufen, dass ich früher nicht schon auf die Idee gekommen bin. Ein EQ wie dieser ist in der Lage den Sound grundlegend zu verändern, JEDER Gitarrist (zumindest die mit E-Gitarre oder E-Bass) sollte so etwas in seinem Standartequipment haben. Sollte dieses Gerät jemals den Geist aufgeben, werde ich es sofort wieder bestellen.

Es muss nicht unbedingt der teure von MXR sein, dieser hier tut seinen Dienst zu meiner vollsten Zufriedenheit!

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Gutes Gerät
Maritimer Martin, 06.12.2019
Der direkte Konkurrent dieses Pedals ist der EQ von MXR. Den wollte ich eigentlich haben, aber er braucht 18V und würde darum zwei Steckplätze des Netzteils auf meinem Pedalboard blockieren. Darum habe ich dieses Gerät der mir völlig unbeannten Marke Joyo genommen. Es kann ja auch nicht schwer sein, einen EQ zu bauen. Dafür gibt es sogar spezielle IC-Typen.

Klanglich ist dieses Pedal auch tatsächlich erste Sahne, es klingt wie ein EQ klingen soll, nämlich gar nicht. Es hat keinen Eigenklang und klaut auch nichts vom Signal, es sei denn man stellt genau das ein. Es kommt sogar damit zu Recht, dass ich einen Octaver davor habe, der mit meinem Bass Frequenzen bis an 20Hz runter ausgibt.

Der einzige Nachteil ist zugleich ein großer Vorteil des Pedals. Es ist klein. Dadurch liegt der Schalter sehr dicht bei den Fadern und die können so leicht versehentlich verstellt werden oder sogar abbrechen. Für mich ist das aber kein Problem, ich nutze den EQ als letztes Glied der Effektkette und schalte ihn nie ab.

EQs werden aber auch gerne als Booster genutzt und dann müssen sie öfter an und aus geschaltet werden. In so einem Fall würde ich eher zu dem EQ von Boss greifen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
89 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Equalizer
Equalizer
Equalizer sind aus dem Bereich der Klang­ge­stal­tung nicht mehr wegzudenken. Doch worauf muss man beim Kauf achten?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

9
(9)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.