Boss EQ-200 Graphic Eq

Effektpedal für E-Gitarre und E-Bass

  • Stereo-Equalizer
  • 2x 10 Band EQ - wahlweise parallel, seriell oder stereo
  • Stereo Sound in 32 Bit / 96 kHz Studioqualität
  • 4 Speicherplätze
  • LED Display
  • Regler: 10 Schieberegler 30 Hz-12,8 kHz, Level, Channel, Memory
  • 2 Fußschalter
  • 2x 6,3 mm Klinken-Eingänge (A / Mono B), 2x 6,3 mm Klinken-Ausgänge (A / Mono B), 6,3 mm Klinke Eingang für externe Schalter oder Expression-Pedal, MIDI, USB
  • Stromversorgung mit drei AA-Batterien oder 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Stromaufnahme: 170 mA
  • Abmessungen (B x T x H):101 x 138 x 63 mm
  • Gewicht: 630 g

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Boss EQ-200 Graphic Eq
51% kauften genau dieses Produkt
Boss EQ-200 Graphic Eq
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
233 € In den Warenkorb
Boss GE-7 Equalizer
15% kauften Boss GE-7 Equalizer 85 €
Joyo R-12 Band Controller EQ
8% kauften Joyo R-12 Band Controller EQ 87 €
Source Audio SA 270 - One Series EQ2
7% kauften Source Audio SA 270 - One Series EQ2 311 €
MXR 10 Band Equalizer Silver
6% kauften MXR 10 Band Equalizer Silver 175 €
Unsere beliebtesten Equalizer
20 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Klingt gut, aber Vorsicht vor Übersteuerung!
Wernie, 10.05.2020
Es gibt zum EQ-200 bereits einige Bewertungen und auch diverse Testberichte, die das Gerät weitgehend positiv einschätzen. Dem kann ich mich grundsätzlich anschließen. Diverse Nachteile sind mir allerdings erst nach einem halben Jahr Benutzung klar geworden. Deshalb warte ich jetzt gespannt auf den neuen EQ von Source Audio.

Der Boss EQ-200 ist ein digitaler Grafik-Stereo EQ mit 10 Frequenzbändern, die man übers Menü in 3 Varianten verändern kann. Außerdem kann man ihn auch als Dual-Mono EQ einsetzen, wenn man sich die Mühe der komplizierteren Einstellung machen will. Mit dem letzten Firmware-Update kann man (zB. per Midi) 128 Presets abrufen. Meistens reichen aber schon die 4 Presets, die man über Tasten abrufen kann. Leider ist das Arbeiten mit den winzigen Schiebern ein Geduldsspiel. Es gibt bisher noch keine Editor-Software, wie bei Source Audio. Das gibt einen Punkt Abzug bei der Bedienung.

Für Gitarristen sind Grafik-EQs eher ungewöhnlich. Man findet sie häufig vor der Endstufe von Beschallungsanlagen, aber selten zwischen Gitarre und Amp oder im Insert eines Verstärkers oder Mischpults. Dort arbeitet man lieber mit parametrischen EQs, die man feinfühlig auf einige wenige kritische Frequenzbereiche abstimmen kann. Man muss aber zur Ehrenrettung des EQ-200 sagen, dass er mit dem Signal von Gitarren und anderen Instrumenten (zB eine Ukulele mit passivem Piezo-Pickups) ziemlich gut umgehen kann und auch gut klingt, aber nur wenn man ihn nicht übersteuert:

Denn was BOSS eingespart hat, ist etwas so Wichtiges wie eine Aussteuerungsanzeige. Dafür gibt es zwei Punkte Abzug bei den Features, weil man nicht vor Übersteuerung gewarnt wird. Die Anleitung verschweigt auch eine Angabe über die Ein- und Ausgangspegel. Auf der Boss-Webseite findet man dann, dass der EQ-200 auf -10dBu ausgelegt ist und bei +7 dBu übersteuert. Das gilt für Eingang und Ausgang und heißt, wenn man ihn mit mehr als -10 dBu anfährt und ein Frequenzband maximal (+15 dB) hochzieht, darf man nicht auch noch den Volume-Fader Nr. 11 hochziehen, sonst verzerrt’s. Ich habe ihn hinter einen BOSS RC-10R Looper geschaltet, um das eingebaute Schlagzeug im Klang zu optimieren. Dabei stellte sich heraus, dass der EQ-200 auch das maximale Ausgangssignal seines Stallgenossen RC-10R nicht verzerrungsfrei verarbeiten kann. Nicht anders sieht es aus, wenn man den EQ-200 hinter einen Synthesizer mit Stereo-Line-Ausgang schaltet. Auch da kommt er leicht an seine Grenzen, wenn man einzelne Frequenzbänder zu weit hochzieht.

Der EQ-200 ist ein Digital-EQ, deshalb hört man so gut wie kein Rauschen. Dafür besitzt er zwangsläufig eine Latenz, die zwar unhörbar gering ist ist (< 0,5ms), aber bei Mischungen für Klangverschlechterung sorgen kann. Ich habe mir den Spaß gemacht, das Signal meiner Gitarre auf zwei Mischpultkanäle zu legen, und zwar einmal direkt und einmal über den EQ-200 als Insert. Mit dem EQ-200 im Bypass-Betrieb klingen beide Kanäle exakt gleich, sodass die Summe der beiden Kanäle lediglich um 3dB lauter wurde. Schaltet man aber den EQ-200 ein (mit allen 11 Fadern in Mittelstellung), klingt das Summensignal plötzlich dumpf und mulmig. Das ist eine Folge davon, dass sich das Direktsignal und das latenzbehaftete EQ-Signal teilweise auslöschen. Beim Vergleich mit einem rein analogen Grafik-EQ (von Dynacord, über 30 Jahre alt) tritt dieser Effekt nicht auf. Das gibt einen Punkt Abzug beim Sound.

Fazit:

Der EQ-200 ist ein recht guter Grafik-EQ, allerdings nur für Instrumente mit niedrigem Pegel wie z.B. Gitarre geeignet. Wegen seiner Latenz und seines niedrigen Arbeitspegels von -10 dBu ist er definitiv KEINE Empfehlung für’s Studio. Schade, dass er keine Aussteuerungsanzeige hat. Eine mehrfarbige LED hätte man gut noch unterbringen können. Ich habe Roland vorgeschlagen, per Firmware-Update das Display als Aussteuerungsanzeige umschaltbar zu machen. Mal sehen, ob Roland die Idee umsetzt. Roland sollte auch darauf achten, dass bei der Fertigung weniger Chemikalienrückstände im Gerät verbleiben. Meines riecht nämlich sehr unangenehm, wenn es warm wird.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
An der richtigen Stelle ein Super Pedal ...
Bastlwastl, 26.10.2019
Nach so einem Teil habe ich eine Zeit lang gesucht – EQ-Einstellungen abzuspeichern und bei Bedarf per midi abrufen zu können. Die angebotenen Geräte hatten immer einen Nachteil, dann habe ich aufgegeben. Nun habe ich dieses Teil auf einer Messe entdeckt um zu erfahren dass es schon eine Weile angeboten wird. Umso schöner dass es im Preis deutlich gesunken ist, und ganz ehrlich, beim Originalpreis hätte ich es mir nochmal überlegt.
Den Boss-EQ setze ich ein um einem alten Triamp1 im FX-Weg nochmal die Falten nach zu bügeln, genau dafür scheint es gemacht zu sein. Das was in einem Kanal klanglich nicht so gut kommt kann man nachstellen und über die ohnehin vorhandenen Midifunktion für jeden einzelnen Kanal abrufen. Was mich etwas wehmütig macht ist das es nur 4 Speicherplätze besitzt, falls es technische Gründe hat hätte mann vielleicht auf ein paar Zusatzfuntionen verzichten sollen. Mit einem Trick kann ich allerdings wegen Stereomöglichkeit aber 8 EQ-Einstellungen speichern. Hmm sonst sind die Entwickler nie so geizig ...
Man sollte sich aber bei dieser Methode wissen was man tut, aus einem Marshallkanal kann man mit den Reglern keinen Fenderkanal machen, es geht darum Frequenzen, welche schon da sind etwas mehr zu betonen. Man sollte also schon eine Vorstellung davon haben was der Amp kann und was möglich ist. Mein MK1 klingt jedenfalls besser denn je.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Ein Glückstreffer!
MangoMango, 20.10.2019
Ich war mit meinem Amp immer etwas unzufrieden...ein Röhrentausch brachte zwar Besserung, aber die Basslastigkeit ließ sich einfach nicht in den Griff bekommen. Ich habe deshalb sogar schon andere Amps angetestet. Aber an die Lebendigkeit und Natürlichkeit meines Hotrods Deluxe ist kein einziger Amp herangekommen, den ich ausprobiert hab.

Ich habe zwar nicht daran geglaubt, dass ein EQ recht viel verändern kann, es gibt ja auch die Regler am Amp selber, und da tut sich nicht viel - aber: Wow!!!
Ich habe mir beide Boss EQs schicken lassen..es sind beide gut, aber, die Möglichkeit, Presets abzuspeichern ist natürlich besonders wertvoll, vor allem im Livebereich.. Speziell, wenn man zwischen Verzerrer und Clean Sounds wechselt - es geht nicht nur um die Verbesserung des Sounds, es ist mit dem EQ auch möglich, z. B. ganz unterschiedliche, neue Clean Sounds zu erzeugen, solche, die ich noch nie aus meinem Amp vernommen habe. So cool. Die Basslastigkeit ist übrigens kein Thema mehr!

Fazit: Es lohnt sich auf jeden Fall, in einen Equalizer zu investieren, ich denke mit diesem Teil hier kann man sich (aufgrund der Speichermöglichkeiten) vielleicht sogar die eine oder andere Tretmine ersparen, weil man an Grundsounds dazugewinnt. (Zumindest für mich sind verschiedene Klangfarben wichtig.)

Nicht gerade billig, aber ihr werdet sehen, es zahlt sich aus..testen!

Mittlerweile gibt es ja auch einige Videos auf YouTube. Die Hardfacts sind andernorts angeführt, bitte dort nachlesen.

Absolute Kaufempfehlung!

Ich hoffe, das hilft so mancher Musikerkollegin, so manchem Musikerkollegen weiter!
Ich selbst bin erst nach vielen Jahre des Spielens draufgekommen, und wünschte, man hätte mich mal auf das Potenzial eines EQs hingewiesen. Aber: Ende gut, alles gut! 😉
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Licht und Schatten
Steini74, 28.09.2020
Leider habe ich es bislang nicht hinbekommen mehr als 4 presets abzuspeichern, obwohl eigentlich 128 möglich sind. Des Weiteren habe ich des öfteren schon ein Pfeifen vernommen, welches dem guten Ton nicht zuträglich ist. Werde mich aber noch eingehender mit dem Ding beschöftigen, weil es eigentlich alle features hat die ich wollte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
233 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 3.12. und Freitag, 4.12.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Equalizer
Equalizer
Equalizer sind aus dem Bereich der Klang­ge­stal­tung nicht mehr wegzudenken. Doch worauf muss man beim Kauf achten?
 
 
 
 
 
Video
Boss EQ-200 Graphic Eq
6:07
Thomann TV
Boss EQ-200 Gra­phic Eq
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
Behringer Modamp Module 1005

Behringer Modamp Module 1005; Eurorack Modul; Ringmodulator und VCA; 2 Signaleingänge mit Pegelregler; MOD- und UNMOD-Modus zur Verwendung als Ringmodulator oder VCA; 2 regelbare CV-Ausgänge zur Ansteuerung externer Oszillatoren; Gate-Eingänge zur Umschaltung der Modulationsmodi; integrierter VCA mit Gain-Regler und Umschalter...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Roland TD-07KV V-Drum Set

Roland TD-07KV V-Drum Set, bestehend aus: 1x TD-07 Sound Modul mit25 preset kits, 25 user kits, und 143 Instrumenten Sounds, V-Edit, EQ, ambience, und 30 multi-effects, Bluetooth, internes Metronom, Coaching Funktion, USB für Audio und MIDI, 1x 8" Zwei-Zonen PDX-8...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; eine Zeitreise zurück in die Zeit, als Pac Man und Donkey Kong die Arkaden beherrschten und der Commodore 64 High-Tech war; reduziert die Samplerate von 48kHz auf 110Hz, was zu...

Kürzlich besucht
Thomann 12H Ocarina C3 Roses blue

Thomann 12H Konzertocarina AC Rosen C3 Alt, Größe: 18,5 cm, Stimmung: C- Dur, Tonumfang professionell: a1-f3, inkl. 72-seitiger Anleitung, in farbiger Kartonbox, aus Keramik, Farbe: blau-weiß, Gewicht: 326g, laut dem weltberühmten Ocarinavirtuosen Satoshi Osawa ist dies die perfekte Wahl für...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus PD-70

Presonus PD-70; dynamisches Sprecher und Recording Mikrofon; ideal für Sprachanwendungen wie Podcasts, Live-Streaming oder traditionelle Rundfunkanwendungen; Richtcharakteristik: Niere; Empfindlichkeit: 1.6mV/Pa; Frequenzgang: 20Hz - 20kHz; Nennimpedanz: 350 Ohm; robuste Konstruktion; integrierte Halterung und Windschutz

Kürzlich besucht
tc electronic PEQ 3000-DT

tc electronic PEQ 3000-DT; Equalizer-Plugin mit USB Hardware-Controller; 12-Band-Equalizer auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; Stereo-, L/R- und M/S-Betrieb möglich; bietet vollparamtrische Glockenfilter, Cut-und Shelf-Filter und Phase-EQ; Echtzeit-Frequenzanalyse zur präzisen optischen Kontrolle; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf...

(3)
Kürzlich besucht
Arturia MicroFreak Vocoder Edition

Arturia MicroFreak Vocoder Edition - Limited Edition; Hybrid Synthesizer inkl. Schwanenhals Elektretmikrofon; kompaktes Performance-Instrument für experimentelle Klänge und neuartige Texturen; Touch-Keyboard mit 25 Tasten, anschlagsdynamisch und mit polyphonem Aftertouch; digitaler Oszillator mit Syntheseverfahren wie Karplus Strong, Harmonic OSC, Superwave und...

(4)
Kürzlich besucht
Nux MG-300

Nux MG-300; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; vielseitiges Multi-Effekt Pedal; realistisches Spielgefühl und Spielbarkeit; Studio-Klangqualität; Quick Tone™ Edit-Software zur Auswahl und optimieren von Patches; 3rd-party IRs laden, um die Klangmöglichkeiten zu erweitern; 56 Drumbeats; 60 Sekunden Phrase Loop mit Rhythmus Synchronisierung, Globaler...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.