Behringer EQ 700

Ultimativer grafischer 7-Band Equalizer

Jetzt kannst Du mit sieben EQ-Bändern Deinen Sound verfeinern und Feedback entfernen! Dabei überzeugt dieses Pedal mit einem Frequenzgang von 100 Hz bis 6,4 kHz und einer großzügigen 15 dB Anhebung/Absenkung. Eine Status LED für Effektaktivierung und Batterie-Check ist inklusive. Ein elektronischer On/Off-Schalter gewährleistet geräuschloses Umschalten. Die Stromversorgung erfolgt über eine 9-Volt Batterie oder einen DC Adapter (nicht im Lieferumfang enthalten).

  • Boden/Fußpedal
  • 7 EQ-Bänder zum Verfeinern Deines Sounds und Entfernen von Feedbacks
  • Weiter Frequenzgang von 100 Hz bis 6,4 kHz mit großzügiger 15 dB Anhebung/Absenkung
  • Status LED für Effektaktivierung und Batterie-Check
  • Betrieb via 9-Volt Batterie oder Behringer PSU-SB DC Netz-Adapter (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Elektronischer On/Off-Schalter für geräuschloses Umschalten
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk On/Off
  • Rock On/Off

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer EQ700
71% kauften genau dieses Produkt
Behringer EQ700
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
23 € In den Warenkorb
Behringer BEQ700 Bass Graphic Equalizer
8% kauften Behringer BEQ700 Bass Graphic Equalizer 23,40 €
Artec SE-EQ8 Graphic EQ
5% kauften Artec SE-EQ8 Graphic EQ 34 €
Boss GE-7 Equalizer
4% kauften Boss GE-7 Equalizer 89 €
Joyo R-12 Band Controller EQ
2% kauften Joyo R-12 Band Controller EQ 87 €
Unsere beliebtesten Equalizer
134 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Für den Einstieg okay.
Nils97, 23.07.2019
Also ich nutze das EQ700 jetzt seit einiger Zeit auch live als Gitarrist bei einer Melo-Death Band und bin wirklich nicht ganz überzeugt.

Fangen wir mal mit dem Sound an. Klar, es tut soweit was es als Equaliser tun soll aber sobald ich's anschalte fängt das Ding an zu surren wie sonstwas. Da bin ich froh, das ich in meinen Soli (in denen ich aussschließlich den EQ benutze) keine Pausen drin habe und es somit nicht so sehr hörbar ist.

Okay, die Verarbeitung. Bei anderen Behringer Pedalen (habe das NR300, UM300, HM300 und VD400 und kann sie alle nur empfehlen) habe ich absolut kein Problem mit der Plastikhülle, aber hier wirkt sie noch fragiler als bei den anderen. Da hab ich echt das Gefühl ich würd auf n rohes Ei treten. Gleichzeitig sind die Regler absoluter Mist und rutschen auch von selber mal eben durch die Gegend. Zu guter letzt das, was mich so richtig nervt: Bei allen anderen Pedalen ist der Eingang für den 9Volt Stecker oben.... Ratet mal wo er beim EQ700 ist.... Richtig, an der Seite... Ich nutze ein Kabel mit mehreren Ausgängen um meine Pedale zu betreiben und es nervt einfach unglaublich und ich muss das Kabel sehr straff um das Pedal legen, damit es nicht über die Regler verläuft und alles verschiebt.

Um es zusammenzufassen, wenn man gerade absolut kein Geld hat und einfach schnell nen EQ braucht der auch nicht lange halten muss und es scheiß egal ist ob er rauscht, dann kauft die Behringer Variante. Wenn ihr etwas anderes als Frust haben wollt für euer Geld, nehmt n bisschen mehr Geld in die Hand und kauft nen anderen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Der beste Kompromis
Thomas M. 407, 15.07.2020
Ich bevorzuge eigentlich parametrische EQs aber die sind teuer und da ich nur was kleines gesucht habe um meinem Signal n bischen mehr Mitten zu geben bin ich bei diesem Gerät gelandet.

Hab das Teil jetzt ca. n halbes Jahr und eigentlich nichts auszusetzen. Klar fühlt sich alles etwas nach Plastikqualität und nicht unbedingt dafür geeignet öfters, bei ekstatischen Solis, mit voller Kraft belatscht zu werden aber ich habs im Studio im Dauerbetrieb (Trittschalter wird so gut wie nie betätigt) und wenn man auch sonst angemessen damit umgeht ist das Teil 1A.

In einigen Reviews hab ich gelesen dass es wohl mehr rauschen soll als höherpreisige Konkurenten, dass kann auch sein, ein Rauschen ist hörbar aber ich hab direkt danach nen Decimator und krieg von dem Rauschen eigentlich nichts mit. Und um wievel geringer das Rauschen bei anderen ist sei auch erstmal dahingestellt, das kann ich nicht beurteilen.

Dieses Gerät würde ich mir wieder kaufen, wenn es bis dahin noch keinen preislich attraktiven parametrischen EQ gibt ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Super für's Geld, leider keine Mittenrastung der Regler
Spongus, 29.03.2020
Ich habe einen Boss GE-7 EQ im Effect Loop meines Marshall-Amps, aber weil die Einstellerei immer recht diffizil ist, wollte ich für meinen kleinen Blackstar HT-5R Combo einen eigenen EQ. Also dachte ich mir, probierst mal den Billigheimer, für ein Viertel des Preises vom Boss darf der ruhig aus Plastik sein. Und was soll ich sagen - ich bin erstaunt. Ich betreibe ihn im Effect Loop des Amps, das ist bei EQs eh sehr zu empfehlen, denn dort rauschen die Dinger viel weniger als vor dem Amp. Sogar der Behringer ist da ordentlich leise. Wie auch beim Boss, sind die Schieberegler für die Frequenzen sehr "giftig", schon ein Millimeter macht viel aus. Da ist Fingerspitzengefühl gefragt, aber nach einer Weile bekommt man es hin.
Einen Stern abziehen muss ich nur für eine Kleinigkeit: Die Regler rasten in Mittelposition nicht ein. Man muss sich mit einem Gegenstand behelfen (Handy) und alle gleichzeitig auf hoffentlich null schieben, wenn man von der Neutralstellung beginnen will. Das kann mehrere Versuche benötigen, bis man diesen Punkt gefunden hat.
Und noch einen kleinen Abstrich gibt es: Es ist auch mit diesem Trick nicht leicht, einen unveränderten Sound als Basis für weitere Eingriffe herzustellen. Weil ich aber eh einen anderen Sound will, ist das nicht so tragisch. Das Ergebnis ist auf jeden Fall besser als ohne EQ.
Ich konnte damit meinem Blackstar-Combo ganz schön Beine machen. Von Haus aus ist der 12-Zoll Speaker in der Lage, viel mehr Bass zu produzieren und viel größer zu klingen, als die Abstimmung des Amps es zulässt. Meines Wissens wurde das Voicing des Nachfolgers HT5 Mark II diesbezüglich auch geändert, so dass er viel voller klingt. Das kann man für kleines Geld mit diesem EQ auch erreichen. Einfach das 100-Hz-Band anheben, und die Kiste drückt unten raus wie ein Großer. Wenn man die Bässe am Amp reindreht, hat das nicht den selben Effekt, weil die erst noch durch die Vorstufenzerre laufen und dort zu matschen anfangen. Besser die Bässe am Amp nicht über 12 Uhr aufdrehen und dann vor der Endstufe den Bass anheben. Dann klappt's auch mit High Gain ohne Matsch, aber mit Druck. Gilt eigentlich für alle Amps, die verzerrt gespielt werden.
Weil der Blackstar im Clean-Kanal nur eine rudimentäre High/Low Tonblende als Klangregelung hat, kann man den EQ hier auch super gebrauchen.
Als Booster mit EQ-Funktion kann ich das Teil aber ebensowenig empfehlen wie den Boss, weil beide vor der Vorstufe zu viel rauschen. Da empfehle ich unbedingt den Orange Two Stroke, der nicht rauscht und einen super zu bedienenden zweifach-halbparametrischen EQ hat, bei dem man den Arbeitspunkt, nicht aber die Güte, für Bässe und Höhenregler einstellen kann. Damit kamm man müden Pickups Beine machen und Röhrenvorstufen ordentlich anblasen.
Der Grafische EQ gehört bei High Gain aber immer hinter die Vorstufe.
Das Design des Behringer ist, O Wunder vom Boss geklaut. Das Plastikgehäuse ist ok, wer mal unglücklich drauflatscht, verbiegt eher einen Regler. Für zu Hause oder Proberaum absolut ausreichend.

Insgesamt kann ich das Teil wirklich empfehlen. Ihr werdet staunen, was euer Amp alles kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Features
Bedienung
Macht was er soll!
Alverall, 08.02.2019
Leistung, vor allem bei einem Preis < 20 EUR, absolut in Ordnung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
23 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Equalizer
Equalizer
Equalizer sind aus dem Bereich der Klang­ge­stal­tung nicht mehr wegzudenken. Doch worauf muss man beim Kauf achten?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.