TC Electronic Mimiq Doubler

Effektpedal

  • erzeugt realistische "gedoppelte" Spuren aus dem Eingangssignal
  • bis zu 3 zusätzliche Gitarrenspuren
  • Tightness Control und Stereo-I/O für massiv klingende Gitarren-Riffs
  • Regler: Tightness, Effect und Dry
  • Dubs Schalter
  • True Bypass
  • Stromverbrauch: 100 mA
  • Stromversorgung mit 9 V-Batterie oder 9 V DC-Netzteil, Koaxial-Anschluss, Minuspol innen (z.B. Art. 409939 - nicht im Lieferumfang enthalten!)
  • Abmessungen (L x B x H): 127 x 83 x 73 mm
  • Gewicht: 380 g
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Bass
  • E-Piano
  • Jazz
  • Progressive
  • Solo

Weitere Infos

Art des Effekts Doubler
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

tc electronic Mimiq Doubler
33% kauften genau dieses Produkt
tc electronic Mimiq Doubler
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
89 € In den Warenkorb
tc electronic Spark Booster
8% kauften tc electronic Spark Booster 45 €
tc electronic HyperGravity Compressor
5% kauften tc electronic HyperGravity Compressor 89 €
Digitech FreqOut
4% kauften Digitech FreqOut 99 €
Digitech The Drop
4% kauften Digitech The Drop 89 €
Unsere beliebtesten Sonstige E-Gitarren Effekte
63 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.9 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Überragend!
Christian5164, 15.10.2019
Länger ist es her, dass ich mich so sehr auf ein Thomann-Paket gefreut habe wie bei diesem kleinen Freund hier. Vorneweg: das Teil ist der absolute Wahnsinn und jeden Cent wert - vorausgesetzt, man weiß man, wie man den Doubler richtig verwendet.

Die Bewertungen zu diesem Effektpedal scheinen entweder sehr positiv oder sehr negativ zu sein - woran liegt das?
Es liegt daran, dass wohl viele nicht richtig verstanden haben, wie man dieses Teil richtig verwendet. Sie binden das Effektpedal auf ihrem Pedalboard in ihre mono Signalkette ein, gehen in ihren Amp und wundern sich, warum sie keine Gitarrenwand bekommen. Was soll man dazu sagen...

Der Begriff, der diesen Nutzern wohl nicht so geläufig ist, ist das "Double Tracking", was eben dieses Pedal nachahmen soll, und womit heute kaum eine professionelle Rock/Metal/...-Produktion mehr auskommt. Hierbei wird ein Gitarrenpart 2x eingespielt (manchmal auch 4x) und die Spuren werden dann hart nach links und rechts gepannt, was den typischen Gitarrenwand-Effekt erzeugt. Da sich nun aber kaum eine Band zwei Ryhthmusgitarristen auf die Bühne stellen will, welche exakt das Gleiche spielen, nur um diesen Effekt zu erzielen, wobei "exakt das Gleiche" eigentlich nicht ganz korrekt ist, denn der Effekt kommt nur zum Tragen, wenn sich die beiden Signale minimal unterscheiden, kommt der Mimiq Doubler ins Spiel, denn genau dieser erzeugt aus einem Gitarristen einen zweiten (oder 3 oder 4). Wer jetzt aber aufgepasst hat, wird merken, dass der Doubler vollkommen nutzlos ist, wenn man jetzt diese beiden Signale nicht idealerweise durch zwei verschiedene Amps schickt und die Signale dann pannt.
Kurz gesagt: wer keine zwei Amps bzw. keinen digitalen Gitarrenprozessor hat und demnach vorhat, den Mimiq Doubler mono zu verwenden, kann sich das Geld getrost sparen.

Nun zur Funktionsweise:
Mich hat die Beschriftung "mono - stereo" an den Buchsen anfangs etwas irritiert. Intuitiver wäre eine klassische Beschriftung "L/mono - R", denn es handelt sich um jeweils zwei Mono-Buchsen, welche im Stereobetrieb für L und R verwendet werden.
Der Schalter für die Dubs erzeugt dann folgenden Dopplungen:
Position 1: links das Originalsignal, rechts das gedoppelte Signal
Position 2: links das Originalsignal, in der Mitte (also auf beiden Channels) eine Dopplung, rechts eine weitere Dopplung
Position 3: links Originalsignal + eine Dopplung, rechts zwei Dopplungen
Im Monobetrieb wird logischerweise alles zusammengemischt.

Nun zu mir:
Ich benutze ein Line6 POD HD500X und bin schon seit längerer Zeit auf ein digitales stereo 2-Amp-Setup umgestiegen, was im Vergleich zu den alten Mono-Sounds schon ein enormer Fortschritt war, weil verzerrte Gitarren in mono einfach - lieb ausgedrückt - bescheiden klingen. So richtig "fett" klingen die Sounds jetzt aber mit dem Doubler und man hat tatsächlich das Gefühl, dass zwei Gitarren spielen. Der POD bietet die Möglichkeit, externe Effekte einzuschleifen, so kann ich den Doubler super in die digitale Signalkette einbinden.
Auch mit cleanem Sound klingt der Doubler der Hammer. Hier bevorzuge ich jedoch die Schalterstellung 1, also nur eine Dopplung, sowie die Tightness bei maximal 12 Uhr. Auch mit Akustikgitarre klingt der Doubler der Wahnsinn, eben genau so, wie man die A-Gitarre von der CD gewohnt ist, nämlich gedoppelt und gepannt. Deswegen werde ich mir für meine andere Band, in der ich ausschließlich A-Gitarre spiele, vielleicht noch einen zweiten holen.

Alles in allem bin von dem Teil überwältigt und kann ihm jedem, der bereits ein Stereo-Setup mit 2 (digitalen) Amps besitzt oder vorhat, sich ein solches einzurichten, nur ans Herz legen.

EDIT:
Es gibt doch noch eine gute Nachricht für alle 1-Amp-Gitarristen: Falls euer Amp einen Line Out besitzt, kann der Doubler auch NACH dem Amp verwendet werden, sodass ihr aus dem Line Out eures Amps mono in den Doubler geht und von da aus dann stereo in die PA.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse im Stereo Rig
Snoopy-Doo, 16.05.2020
Der Mimiq sitzt bei mit am Anfang eines Schwermetal Highgain Stereorigs (nach Wah und Noisegate) und verteilt sein gedoppeltes Signal auf zwei getrennte Distorsionpedals (Mesa und Fullbore) und dann über ein Stereodelay in den Yamah THR100HD (2 Amps in einen) auf eine gesplittete 2 x 12 Orange Box. Was dort rauskommt ist fett. Und noch fetter wenn der Mimiq "ON" ist. Es gibt einen deutlich spürbaren Double - Effekt (ich nutze Switch 1 oder 3) welcher auch nicht matscht solang man mit "Tightness" links von 12Uhr bleibt.

Klare Kaufempfehlung für STEREO - Anwendung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass im MONO Betrieb auch nur annähernd so Klasse Ergebnisse zu erzielen sind. Wie soll das auch gehen. Sound-Alchemie?

Abwicklung über Thomann gewohnt top.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Nur für Bi-Amping-Setups oder Stereoaufnahme!
mnemo, 02.09.2017
Wer denkt einem Stereoeffekt aus einer Monoquelle zu zaubern, lebt im Traumland.
Dieses Gerät wird leider von TC natürlich auch für 1-Amp-Situationen angepriesen, aus Marketing technischen Gründen. Aber mal ehrlich, wer spielt heutzutage mit zwei Amps gleichzeitig? Nicht sehr viele deswegen kaufen...

Allerdings kann man das Gerät sehr gut als Aufnahmehelfer für schnelle Demos hernehmen oder wenn's mal knapp mit dem Geld ist bezüglich Studiodauer, nur "einmal" die Spur einspielen.
Ich benutze den Mimiq nach meiner Load Rock von Musician Sound Design(davor ein Bogner Twin Jet), das geht dann direkt in meine Line Ins der Schnittstelle. Mit einem alten Line 6 PlugIn panne ich die Signale einmal hart links und rechts mit zwei verschiedenen Cabsimulationen und Micsimulationen, dabei bekomme ich einen absolut authentischen Metal/Rock Sound hin. (Besser ist es mit zwei Amps und leicht veränderten Zerrstufen.) Ohne viel Zeit zu verplempern, hat man recht schnell Demos zu Hand bzw. bei sehr schnellen Passagen einfach eine Hilfe, die schön tight wirkt.
Bei Studioaufnahmen würde ich allerdings immer Overdubs einspielen ohne das Gerät. Jedoch hat man da sein Zeug schon drauf, da klingt es dann natürlich auch am Ende tighter, wenn ein paar Stellen auf die ms genau gesetzt wird, denn der Mimiq kann ja nicht in die Zukunft schauen und ist immer etwas hinten dran. Ich persönlich finde die Tightness nach 12 Uhr nicht mehr tragbar, allerhöchstens für Chordgeschrammel mit Zerre oder direkt als Delay-"Effekt".

Bei cleanem Signal sehe ich nicht so den großen Vorteil, es sei denn man hat hier einen Effekt drauf. Besonders Delays kommen damit richtig gut 3D-mäßig rüber.

Bei den Features musste ich leider einen Punkt abziehen, weil ich die zweite Overdubfunktion als nicht so sinnvoll sehe, denn man müsste dann für das Originalsignal zusätzlich noch einen Ausgang parat halten um diverse 3-Amps-Setups, wie bei Muse richtig fett hinzubekommen. Bei der 3 Overdubfunktion geht das wieder, da zwei Signale jeweils Stereo rausgehen und somit keine hässlichen Phasenauslöschungen passieren. Ist natürlich meckern auf hohem Niveau.

Alles in allem würde ich jedem das Gerät ans Herz legen, der zwei Amps benutzt und in einer Band als einzelner Gitarrist unterwegs ist. EIn Overdub reicht vollkommen aus! Das Video von Rabea Massad hilft -> https://youtu.be/1QqW7rNISvE?t=250
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Genau was ich gesucht habe.
mhmmmm, 19.03.2020
Gleich vorneweg. Die kleine Kiste kommt nur richtig zur Geltung, wenn man über 2 Amps spielt. Bei mir also ein Marshall 2555X / 4x12 und ein Marshall JVM 410-H auch mit 4x12er. Beide an sich schon brutal geil, aber mit dem kleinen Treterchen ist es definitiv die Wall of Sound.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
89 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Video
tc electronic Mimiq Doubler
3:32
tc electronic Mimiq Doubler
Rank #71 in Sonstige E-Gitarren Effekte
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20866 6 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20866 6 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 6 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 810...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.