Strymon Mobius

Effektpedal

  • Multimodulation
  • 12 verschiedene Modulationseffekte (Vintage und Pattern, Tremolos, Chorus, Swell Effekte, Radical Formant Effekte, Filter, Flanger, Phaser, Rotary, Vibe, Destroyer und Quadrature)
  • MIDI I/O
  • True Bypass
  • inkl. 9V DC Netzteil
  • made in USA
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • E-Piano
  • Funk
  • Progressive
  • Rotary

Weitere Infos

Chorus Ja
Flanger Ja
Phaser Ja

Animationsexperte

Mit dem Modell Mobius hat Strymon ein umfassendes, speicherbares Pedal im Angebot, das sich exklusiv unterschiedlichsten Modulationseffekten widmet. Aufgrund seiner hohen Rechenleistung konkurriert das Pedal dabei zweifellos mit Rackspezialisten und wartet dabei mit topaktuellen, hochwertigen Wandlern, Stereoein- und -ausgängen und voller Speicherbarkeit auf. Hervorzuheben ist die komfortable Echtzeitsteuerung der ausgefeilten Algorithmen über acht Regler und einen Wahlschalter am Gerät, die Fußtaster und ein optionales Expressionpedal. Dazu verfügt Mobius über eine vollständige MIDI-Implementation und -Steuerung zur Einbindung in einen größeren Geräteverbund.

Ein Füllhorn bewegter Klänge

Moebius ist die perfekte Ergänzung zur Strymon Timeline. Im Fokus stehen hier nunmehr die Modulationseffekte. Der schnelle SHARC-Signalprozessor stellt die nötige Rechenleistung für ausgefeilte Algorithmen und Emulationen zur Verfügung. Strymon nutzt diesen Motor aber nicht für Effektkombinationen, sondern widmet sich mit jedem der zwölf Algorithmen voll und ganz einem spezifischen Effekttyp, der wiederum in mehreren Untervarianten verfügbar ist. Neben den Klassikern Chorus, Flanger, Phaser, Vibrato und Tremolo finden sich hier auch eine umfassende Leslie-Simulation, konventionelle und Formantfilterungen, Schwelleffekte, Frequenzschieber, Ringmodulator und LoFi-Sounds durch reduzierte Abtastfrequenzen und zumischbares Vinylknistern. Der Fundus ist umfassend, sodass man schnell über die verfügbaren 200 Speicherplätze dankbar ist, ersetzt Mobius doch gleich eine ganze Reihe anderer Pedale.

Stereo, vor dem Amp oder im Loop

Mobius adressiert anspruchsvolle Instrumentalisten, die eine große Auswahl überzeugender Modulationsklänge aus einem einzelnen Gerät fordern, ohne dabei klangliche Kompromisse einzugehen. Strymon wird diesen Anforderungen in hohem Maße und aufgrund der Speicherbarkeit mit bester Bühnentauglichkeit gerecht. Gleichzeitig ist das im Gerät im Studio ein Garant für Klangflexibilität und ebenso eine wertvolle Ergänzung, wenn es um das Erschaffen charakterstarker Klänge gilt. Insbesondere im Zusammenspiel mit Gitarren stellt sich dabei oft die Frage, inwieweit ein Effekt vor dem Verstärker oder in dessen Effektloop aufgehoben ist. Mobius beantwortet diese Frage mit der global schaltbaren Pre/Post-Betriebsart. Dabei lässt sich der nunmehr monophone Effekt pro Patch und bei entsprechender Verkabelung zwischen beiden möglichen Positionen umschalten.

Über Strymon

Der US-amerikanische Hersteller Strymon bietet seit 2009 Effektgeräte an, die für ihre hohe Klangqualität und Vielseitigkeit geschätzt werden. Ein Schwerpunkt des Herstellers sind ausgefeilte digitale Algorithmen, die vorrangig in Pedalform angeboten werden. Allerdings ist Strymon keinesfalls nur auf digitale Lösungen abonniert, sondern bietet durchaus auch analoge und hybride Schaltungen in den eigenen Geräten, die teils monofunktional und teils speicherbar und mit MIDI ausgeführt sind.

Ein wenig Breite, ein wenig Würze und etwas zusätzliches Leben

Die Gruppe der Modulationseffekte ist vielfältig. Sie reicht vom Anfetten von Klängen aller Art per Chorus, über die kräftigen Resonanzen eines Flangers, den nasalen Charakter eines Phasers bis hin zu Tonhöhen- und Lautstärkemodulationen in Form von Tremolo oder Vibrato. Mobius liefert sämtliche Klänge in bester Qualität, detailliert konfigurierbar und auf Knopfdruck oder MIDI abrufbar – wahlweise mit klassischer Abstimmung oder in moderner Ausführung, etwa in Form des taktsynchron rhythmisch pulsierenden Pattern-Tremolos. Ebenso kann man sich frei entscheiden, ob man seine Klänge nur dezent aufwertet oder deutlich kräftiger in die Mangel nimmt und komplett umformt.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Strymon Mobius
41% kauften genau dieses Produkt
Strymon Mobius
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
459 € In den Warenkorb
Walrus Audio Julianna Chorus
5% kauften Walrus Audio Julianna Chorus 269 €
tc electronic Corona Chorus
5% kauften tc electronic Corona Chorus 89 €
Wampler Terraform Modulator
4% kauften Wampler Terraform Modulator 299 €
Boss MD-200 Modulation
4% kauften Boss MD-200 Modulation 245 €
Unsere beliebtesten Chorus/ Flanger/ Phaser
132 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Strymon Mobius - Modkönig
Jonathan250, 28.06.2016
Nachdem ich geistesabwesend mein fünftes Modulationspedal suchte, nachdem sich schon Chorus, Flanger, Vibe und Tremolo auf meinem Board befanden, beschloss ich, den sinnvollsten Weg zu gehen: Mobius.

Positiv: - extrem Vielseitig
- nach Einarbeitungszeit schnell zu bedienen
- hochwertiger Klang
- relativ klein (ca. 2x Bossformat auf dem Board)

In punkto Vielseitigkeit können es sicher nicht viele mit dem Mobius aufnehmen. Das Konzept ist in sich stimmig, die Features sind alle abspeicherbar und dann per Fuß abzurufen. Selbst ich, ohne großes MIDI-Setup komme auf meine Kosten.
Wenn man sich dann auch erstmal mit dem Pedal auseinandergesetzt hat, findet man auch schnell die gewünschten Einstellungen. Von bekannten Chorus,-Phaser,-Flanger,-Vibe,- und Tremoloklängen über eine wirklich schöne Rotary-Simulation bis hin zu absolut over-the-top und für mich sinnlosen Bit-Crushern und Ring-Modulationen ist alles da. Ich wüsste also nicht, was ich an Modulation neben dem Mobius noch brauchen würde.

Negativ: - teils digitaler Sound
- Preis

Wenn man andere analoge (Top-End) Modulationspedale kennt, dann könnte es unter umständen passieren, dass das Strymon Mobius doch nicht ganz die Wärme und das Feeling austrahlt. Mir persönlich fehlt ein echter Analog-Chorus, aber mal ehrlich: Beim Auftritt macht es sicher keinen Unterschied.
Mein einziges richtiges Problem: ich habe das Gefühl, dass mir die schier endlose Palette an Sounds ein wenig meiner Kreativität raubt. Bei Modulation bin ich ein Anhänger von "weniger ist mehr" und das wird hier schwierig.

Fazit:
Wer sich für das Strymon Mobius entscheidet, weiß sicherlich wieso und spielt nicht erst seit gestern Gitarre. Das Teil ist unglaublich vielseitig, lässt sich in alle erdenklichen Richtungen tweaken und spart nebenbei noch Platz auf dem Board. Dafür ist der Preis natürlich eine Hausnummer, aber meiner Meinung nach nicht überteuert. Allein mit 3 guten anderen Pedalen ist man sicherlich schon drüber.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Unglaubliche Soundmöglichkeiten
Matthias101, 03.01.2019
Dieses Gerät ist mit seinen vielen Modulationsmöglichkeiten einfach unüberbietbar. Der Preis auch - ich würde aber sagen, daß in diesem Fall die Qualität und die ausgiebigen Einstellmöglichkeiten der verschiedenen Modulationseffekte den hohen Preis rechtfertigen.
Für den Mobius muss man sich allerdings wirklich Zeit nehmen. Die Bedienung ist zuerst etwas tricky, aber hat man das Prinzip einmal verstanden, funktioniert alles bestens. Alleine durch die vielen veränderbaren Parameter kann man sich regelrecht in die Geschichte einzelner Modulationseffekte hineinknien.
In meinem Fall befindet sich der Mobius im seriellen Effektloop-Signalweg. Meine absoluten Favoriten sind das Vintage Tremolo, der Rotary-Effekt, der Chorus und der Autoswell-Effekt. Sowohl clean als auch angezerrt oder fett gezerrrt - die erzielbaren Sounds sind umwerfend und studiotauglich.
Richtig eingestellt kommen die Sounds meiner Meinung nach auch nicht zu "digital", will heißen, zu kalt und leblos. Die Frage hierbei ist eher, welchen Sound ich dem Gerät bereits zuführe. In Kombination mit einem guten Fuzz- oder Distortion-Sound arbeitet der Mobius phänomenal - er "cleant" oder glättet das Signal mitnichten, sondern gibt den Sound in der Effektbearbeitung exakt weiter.
Für mich waren der Spaß und das Lernerlebnis mit diesem Gerät die Anschaffung wert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Glanz in jeder Hütte.
C14, 19.06.2013
Das kann der Möbius: Alle ChorusFlangerPhaserLeslie- Effekte, die man braucht. Alle anderen auch. Brauchbarste und schönste Auto- Schwell- Funktion, die ich kenne. Als Dreingabe ein ganzer Zoo von Zittern, Wabern, Blubbern - was man seinen Zuhörern denn so zumuten will.

Auf den Youtube- Demos von Strymon klingen die Sounds schöner als im wirklichen Leben: röhrenbedingte Dämpfung und die dreist lärmende Kapelle lassen halt nicht jeden Oberton durch. Was dennoch ankommt, ist klanglich das Optimum der mir bekannten Bodentreter. Ohne Schwächen, praktisch rauschfrei, schneller Zugriff auf gespeicherte Sounds.

Erfreulich kompakt. Programmieren fummelig, beim "Timeline" habe ich noch geflucht. Läuft entgegen der Angabe der Support- Seite mit den 250 mA des PPS2+. Unter Last deutliches An- und Ausschaltknacken der Tretknöpfe. Das englischsprachige Handbuch darf man sich selbst ausdrucken.

Fazit: Maximallösung, danach kommt nichts mehr.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Hohe Qualität zum fairen Preis
Jeremy M. S., 26.09.2014
Ich habe auch das Timeline. Zusammen ein verdammt gutes Paket.
Allerdings habe ich es an meinen Bandkameraden verkauft, weil es schon
fast zu viel kann.

Zunächst..super Verarbeitung, auch wenn ich nicht aus Versehen zu stark gegen die Poti kammen möchte. Der linke Wahlregler ist etwas nah am Fuß, wenn ich links treten möchte.

Sehr ordentliche Sounds..da muss man schon genau hinhören, um live die Flöhe zu den teuren Originalen (und Einzelpedalen) hören will. Ich habe diese teuren Einzelpedale und ein gigantisches Vier-Etagen-Pedalboard, auch live (50 kg!!), weil ich die Flöhe husten höre.

Das ist der einzige Abzug..es kann alles gut. Gut heißt nicht sehr gut.
Man sollte immer darauf achten, dass man nicht zu viel Wet-Anteil im Signal hat, dann erreicht man tolle Ergebnisse. Sonst kann auch der Sound wegbröseln.
Sprich daheim alles super, aber im Bandkontext fehlt das stabile DRY Fundament.

Gutes Leslie, die Chorusse kann m.E. das H9 besser, aber sie klingen eher anders. Geschmacksfrage. Manchmal fand ich den Mobius interessanter. Ausprobieren.
Phaser...ein original MXR90 bleibt ein Original. Aber..man muss dann auch schon den Unterschied im Bandsound live hören wollen..ansonsten total unkritisch.

Sagte ich schon, dass es sich sehr schnell programmieren lässt?
Habe ich schon live schnell erledigt..super.

Leise Switch-Schalter..kein nerviges "ach was sind wir auf TruBypass Schalter stolz" Geklicke, was eigentlich die Stimmung des ruhigen Songs verdirbt, weil ich gerade bei der ruhigen Gesangsstelle den Chorus anKLACKE.. alles sweet.


Die eingebauten Sounds lassen sich super editieren, das Programmieren ist erheblich !!!! einfacher als bei den Factor-Pedalen von Eventide, die ich vorher besaß. Kleiner Tipp..das Eventide H9 anchecken. Für mich der einzige ernsthafte Konkurrent mit beispielslos guter Editiermöglichkeit (Mac-USB und Iphone Bluetooth). Ich habe jetzt 2 Mal das H9 gekauft und bin glücklich. Mein Bandkollege ist mit dem Strymon super zufrieden. Beim H9 braucht man wiederum extra Schalter für up/down etc..das kann das Mobius mit Doppeltritt auf beide Schalter (links+mitte = down, mitte+rechts=up) perfekt. Wie auch mein Timeline, welches ich auf jeden Fall behalte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
459 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

3
(3)
Kürzlich besucht
Alesis Nitro Expansion Pack

Alesis Nitro Expansion Pack, Erweiterungset für Alesis Nitro Mesh Kit, bestehend aus 1x 10" Ein-Zonen Becken Pad inklusive Abstoppfunktion, 1x 08" Zwei-Zonen Tom Pad, inklusive nötige Rackklammern, Beckenhalter, L-Rods und Kabel,

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Kürzlich besucht
Sennheiser MKE 400 MKII

Sennheiser MKE 400 MKII - Kondensator Kamera-Mikrofon, Richtcharakteristik: Superniere, integrierter Windschutz, interne Aufhängung, Frequenzgang: 50 Hz - 20 kHz, schaltbare Empfindlichkeit: -23 / -42 / -63 dBV / Pa, max. SPL 132 dB SPL, 2 - 10V Versorgungsspannung erforderlich, zur…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.