Eventide PitchFactor

Effektpedal

Wohl kaum ein zweiter Name steht so für High-End Pitch Shifting- und Harmonizing-Effekte wie Eventide. Jimmy Page, Frank Zappa, Steve Vai, Brian May, Eddie Van Halen, Peter Frampton, Robert Fripp, Adrian Belew, John Petrucci und Richard Z. Kruspe sind nur einige der großen Namen, die ihren Sound mit Eventide aufgewertet haben (ganz abgesehen von der großen Masse an Top Studioproduktionen, bei denen Eventides zum Einsatz kamen).

  • für Gitarre oder Bass
  • Effekte in Studioqualität
  • 10 Signature stereo/mono Pitch & Delay Effektesounds
  • bis zu 4 Stimmen von diatonischem Pitch

Shifting und bis zu 1.5 s Stereo Delay

  • eingebautes Stimmgerät
  • Midi Kontrolle via USB oder Midi In, Out & thru
  • Instant Program Change
  • Tap Tempo und Midi Clock sync
  • Real Time Control
  • 100 Factory Presets
  • "true" analoger Bypass
  • inkl. Netzteil

10 Eventide "Trademark" Stereo und Mono Pitch und Delay Effekte:

  • Diatonic
  • PitchFlex
  • Quadravox
  • Octaver
  • HarModulator
  • Crystals
  • MicroPitch
  • Harpeggiator
  • H910 / H949
  • Synthonizer

Weitere Infos

Art des Effekts Harmonizer

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Eventide PitchFactor
76% kauften genau dieses Produkt
Eventide PitchFactor
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
549 € In den Warenkorb
Aphex Exciter
7% kauften Aphex Exciter 399 €
BBE Sonic Maximizer 882i
3% kauften BBE Sonic Maximizer 882i 199 €
SPL Stereo Vitalizer Mk2-T
3% kauften SPL Stereo Vitalizer Mk2-T 869 €
BBE Sonic Maximizer 482i
1% kauften BBE Sonic Maximizer 482i 159 €
Unsere beliebtesten Psychoakustik-Effekte
46 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
25 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Durchdachtes Profi-Teil - bis auf die Bedienungsanleitung!

Andreas1871, 27.08.2015
PLUS:
Was hat das damals für ein Geraune in der Gitarristenwelt gegeben, als die frühen Queen-Scheiben mit diesem unglaublichen Gitarrensound Brian Mays herauskamen, den die Band auf ihren ersten Scheiben noch mit dem verschmitzten Album-Kommentar "No Synthesizers!" unterstrich!! Man mochte es kaum glauben,l wie diese orchestralen, mehrstimmigen Klangmuster sonst hätten zustande kommen können! -

Mit einem Harmonizer ist das heute kein Problem mehr und der Name "Eventide" hat längst den Ruf, soz. der "Rolls Royce" in dieser Gerätezunft zu sein. - Zu Recht und Eventide hat nach seinen für den Normalverdiener schier unerschwinglichen, aber auch einmalig klingenden Rackteilen mit dem "Pitchfactor" nun auch ein handliches Gerät im "Tretminenformat" herausgebracht, das es in sich hat!

Der Pitchfactor beinhaltet 10 fantasievoll benannte Effekt-"Familien", z.T. dem Namen nach schon von den Rackteilen bekannten, aus denen die "Eventider" 100 jeweils in 2er- Bänken organisierte Werks-Presets (= 50 Banks) zusammengebastelt haben, die widerum - angefangen bei rel. undramatisch aber absolut hochwertig klingenden Chorus- und Delay-Effekten bis zu den abgedrehtesten Space-, Fantasy- und (auch) Grusel-Sounds dem Gitarristen, der sich mit traditionellen Klampfenklängen nicht mehr zufrieden geben will, so ziemlich jede Option gegeben ist.
Alles klingt - korrekt angewendet - dabei um Klassen professioneller und sauberer als ich es je bei einem Pitchshifter anderer Hersteller hören konnte. Mittels 11 Drehknöpfen kann man durch das Menü scrollen bzw. jeden Klangparameter nochmal separat frei verändern (was man auf einem schön großen beleuchteten Billboard-Display verfolgen kann) und - wenn man etwas Interessantes gefunden hat - als Eigenschöpfung (User-Preset) abspeichern! Natürlich hat der Ptchfactor alle nur denkbaren Anschlüsse, von Mono-/Stereo-Betrieb über (optional lieferbare) Fußschalter bis hin zu MIDI-Anwendungen.
ACHTUNG! -
Voraussetzung für Spaß mit dem Gerät ist aber: Der User sollte zumindest mit den Grundlagen der Harmonielehre vertraut sein, sonst kann die Maschine schnell zum mißklingenden Klangmonster werden! - Aber das trifft ja auf alle Harmonizer zu...

Klanglich ohne Zweifel also DAS Traumgerät für fantasiebegabte Sound-Tüftler - kein Zweifel! - Wer gerne nicht nur das Publikum, sondern auch seine Mitmucker mal mit offenem Mund sehen will: Wer mit dem Pitchfactor klar kommt, wird das (und mehr!) schnell erreichen!

MINUS:
Und da sind wir dann beim m.E. Hauptproblem: Das Gerät ist kompliziert - obwohl man sich um intuitiven Aufbau bemüht hat - , was bei der hohen Messlatte ja nicht ausbleiben kann. Entsprechend wird man ohne gründliches Studium der Gebrauchsanweisung nicht wirklich die Traumsounds finden, die der Kasten zu bieten hat & die Bedienungsroutine erreichen, die es für den Pitchfactor braucht!
Ein für Bodentreter ungewohnt dickes englischsprachiges Manual liegt bei, ebenso wie mehrere grafsche "shortlists", die einem einen Schnellüberblick über die wichtigsten Funktionen und den Charakter der Presets geben und gemäß einem Hinweis zu Beginn der Anleitung kann man im Notfall unter " deutsche Übersetzung als pdf. aus dem Netz beziehen, aber beides ist offenbar leider nicht vollständig bzw. fehlerfrei!
So kann ich bei meinem Gerät zwar entsprechend den Anweisungen des Manuals das (lobenswerterweise) eingebauten Stimmgerät (Tuner) aufrufen, aber der im Manual beschriebene Weg zur Aktivierung funktioniert schlicht nicht. Ob´s anders geht habe ich noch nicht herausgekriegt, aber so etwas ist ärgerlich, auch wenn ich die Funktion nicht unbedingt benötige, da ich ein separates Stimmgerät besitze.
Auch der Weg, neue, "selbstgemachte" Presets auf dem Billboard-Display einen eigenen Namen zu geben, um sie von den Werkspresets abzusetzen, wird, soweit ich sehe, nirgendwo im Manual beschrieben (ich hab´s dann nach der trail- & error-Methode selbst herausgefunden...).. Insgesamt könnte der Manualtext sowohl englisch als auch deutsch m.E. durchaus klarer formuliert und übersichtlicher sein! Ein Stichwortverzeichnis zum Manual gleich am Anfang wäre bei dem dicken Manual mehr als angebracht!! - So wie´s ist, kann´s einem gleich zu Anfang sehr den Mut nehmen, sich mit dem toll klingenden "Zauberkasten" zu beschäftigen!

FAZIT:
Ansonsten - Nix weniger als DIE Special-Sounds der Guitar-Heroes von Brian May über Joe Satriani, Steve Hillage bis Steve Vai & Co. auf Profi-Niveau - nichts weniger! Da ist der ansonsten schon recht fette Prieis von knappen EUR 600,-- für einen Bodentreter absolut gerechtfertigt! Wenn nur die Bedienungsanleitung auch so wäre...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Effekt top-Bedienung gar nicht sooo schwierig!

Michael541, 06.03.2017
Jetzt muß ich mal eine Lanze FÜR den Pitchfactor "brechen",der nach meinem persöhnlichen Erachten eigentlich gar nicht soo schwer zu bedienen ist.
Die Qualität des Effekts ist absolut über jeden Zweifel erhaben.Ich wollte ein EInzelgerät für den "Micropitch"-oder "Detune"-Effekt haben,Hall und Delay mache ich mit einem Gerät von TC-weil die TC-Leute das (auch im mittel-Preissegment) richtig gut können.
Im "Harmonizing-Bereich" ist Eventide in Genauigkeit ,"Echtzeit" und "Weichheit" des Effekts einfach ungeschlagen und daher (völlig berechtigt!) Marktführer.
Zweite und dritte Stimmen nutze ich zwar auch,aber eher selten.
Ich kenne keinen anderen Harmonizer der einfacher zu bedienen ist und auf dem sich so kinderleicht eigene Presets erstellen lassen!--und das fast auschließlich nur mit Drehreglern!--Klar von "Harmonien" sollte man schon mal gehört haben und es schadet auch nicht "mal kurz" in die Bedienungsanleitung zu schauen-zumindest wenn man eine ganz bestimmte Sache nicht auf Anhieb hinbekommt.-aber bei welchem hochwertigen Effektgerät ist das heute nicht so?Natürlich muß man sich mit einem Harmonizer,der so viel kann ein paar Stunden beschäftigen,aber das Ergebnis ist so gut,daß sich das für jeden lohnt,der einen wirklich excellenten Harmonizer-Effekt für sich kreieren möchte!
Zudem fällt auf,daß die Hardware (Gehäuse,Regler,Steckerbuchsen,Display) für einen solch ausgesprochen fein agierendes Gerät (in der Liga teurer 19 Zoll Geräte) sehr robust und höchstwahrscheinlich recht langlebig ist.
Meiner Ansicht nach ist der Pitchfactor daher jeden Cent,den er kostet wert!
Laßt Euch also nicht entmutigen,der Pitchfactor läßt sich meiner persöhnlichen Ansicht nach recht einfach (intuitiv!) bedienen und noch leichter programmieren!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Gratis Testberichte
Online-Ratgeber
Mastering
Mastering
"Hier haben Sie mein selbst produziertes Album" - wer möchte das nicht sagen können! Warum auch nicht?
Multieffekte
Multieffekte
Der Einzug der digitalen Technik in die Musikelektronik macht den "Hallraum" für den kleinen Mann bezahlbar.
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Multieffekte
Haben Sie einen überdurchschnittlichen "Effektbedarf", dann kommt dieser Online-Ratgeber gerade recht.
Online-Ratgeber
Mastering
Mastering
"Hier haben Sie mein selbst produziertes Album" - wer möchte das nicht sagen können! Warum auch nicht?
Online-Ratgeber
Multieffekte
Multieffekte
Der Einzug der digitalen Technik in die Musik­elek­tronik macht den "Hall­raum" für den kleinen Mann bezahlbar.
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Online-Rat­geber gerade recht.
 
 
 
 
 
Video
Eventide PitchFactor
10:36
Eventide PitchFactor
Rank #177 in Sonstige E-Gitarren Effekte
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Arturia DrumBrute Impact Daslight Light Rider Wifi DMX Interface Gator iMac 27" Tote Bag Arturia KeyLab MkII 61 Black Korg D1 Aston Microphones Swift Audient iD44 EQ Acoustics Spectrum 2 L5 Tile Black Universal Audio Apollo Thunderbolt 3 Card Cameo Studio PAR DTW IK Multimedia UNO Synth Presonus Studio 1810
(1)
Für Sie empfohlen
Arturia DrumBrute Impact

Arturia DrumBrute Impact; Analoger Drumcomputer; 10 Klänge: Kick, Snare 1, Snare 2, Tom Hi, Tom Low, Cowbell, Cymbal, C losed Hat, Open Hat und FM; 64 Patterns mit jeweils bis zu 6 4 Steps; Akzentsetzung sowie zuschaltbare Color-Klangfärbung pro Instrument...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Daslight Light Rider Wifi DMX Interface

Daslight Light Rider Wifi DMX Interface, Tabletbasierte DMX Steuerung, intuitives Bedienkonzept ermöglicht einen schnellen Einstieg in alle Funktionen und vereinfacht die Verwendung, kostenfreie App "Light Rider" für iOS, Android und Amazon Fire Tablet, perfekt für DJs dank Beat-Synchronisation via Ableton...

Zum Produkt
279 €
Für Sie empfohlen
Gator iMac 27" Tote Bag

Gator iMac 27" Tote Bag, Nylontasche passend für 27" Apple iMac, wasserabweisend, guter Halt und Schutz durch verstellbare Schaumstoffblöcke und Hartpaneelverstärkung in der Frontklappe, faltbarer Sonnen- und Staubschutz, Doppelter Reißverschluss, inkl. innenliegender Kabeltasche und äußere Zubehörtasche für Tastatur, Maus, SD-Karten,...

Zum Produkt
139 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab MkII 61 Black

Arturia KeyLab MkII 61 Black; USB Midi-Keyboard mit 61 anschlagdynamischen Tasten und Aftertouch; 16 farbig beleuchteten Performance-Pads; 9 Fader; 9 Drehregler; LCD-Display; Kategorienfunktion; Pitch- und Modulation-Rad; Chord- und Transpose-Funktion; Transport-Taster; Anschlüsse: 5 Expression Control Eingänge; 4x CV Ausgang, 1x CV...

Zum Produkt
499 €
Für Sie empfohlen
Korg D1

Korg D1 Digital Piano; 88 Tasten gewichtetet RH3-Tastatur (Real Weighted Hammer Action 3); 5 Anschlagdynamikkurven; Stereo PCM Klangerzeugung; 120-stimmig polyphon; 30 Klänge; 30 Demo-Songs; Key-Off Simulation; Dämpferresonanz; 3 Effekte; Metronom; Anschlüsse: 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke (L/R), Stereo Kopfhörerausgang 6.3...

Zum Produkt
575 €
Für Sie empfohlen
Aston Microphones Swift

Aston Microphones Swift; Universelle Mikrofonspinne ohne Gum mibänder; für Mikrofone mit einem Durchmesser von 40 bis 60 mm; zwei Schnellspannfedern; Aufhängungssystem aus Aluminiu m, glasfasergefülltem Nylon und medizinischem Latex ("ShockS tar"-Technologie); Abmessungen: 145 x 60 x 170 mm (BxHxT); G...

Zum Produkt
55 €
(1)
Für Sie empfohlen
Audient iD44

Audient iD44, 20-in, 24-out Desktop-Audio-Interface; Komplett aus Metall gefertigtes Desktopgehäuse; Bedienknöpfe aus massivem, handgefrästem Aluminium; 4 x Class-A Audient Konsolen-Mikrofonvorverstärker Mikrofonvorverstärker; 60 dB Gain; AD/DA-Wandler der Spitzenklasse; 2 x ADAT Ein- und Ausgänge für digitale Erweiterung; 24 bit; 44,1 -...

Zum Produkt
569 €
Für Sie empfohlen
EQ Acoustics Spectrum 2 L5 Tile Black

EQ Acoustics Spectrum 2 L5 Tile Black; Akustikelement; Material: Absorberkern aus 100% Polyester mit Textilbezug; sehr robust; nicht reizend oder allergieauslösend; geruchsfrei; guter Wirkungsgrad im mittleren und hohen Frequenzbereich; Wand und Deckenmontage mit Flexi-System (klettverschlusskompatibel) möglich; Brandschutznorm Kernmaterial: EN13501-1:2007+A1:2009 [B...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Universal Audio Apollo Thunderbolt 3 Card

Universal Audio Apollo Thunderbolt 3 Card; Erweiterungskarte für Apollo Rack Interfaces; zwei Thunderbolt 3 Ports und 15 W Busleistung für alle nachgeschalteten Thunderbolt 3 Peripheriegeräte; bis zu 40 Gbit/s; Systemvoraussetzungen: macOS Sierra/High Sierra oder Windows 10 mit Fall Creators Update...

Zum Produkt
499 €
Für Sie empfohlen
Cameo Studio PAR DTW

Cameo Studio PAR DTW, Weißlicht LED Par mit variabler Farbtemperatur und Dim-To-Warm Funktion, professioneller LED Par für den Einsatz auf Theater- und Schauspiel-Bühnen oder zur Objektbeleuchtung, Dim-To-Warm Funktion sorgt im niedrigen Helligkeitsbereich für eine dunkel-orange Lichtfarbe durch die Hinzunahme von...

Zum Produkt
329 €
(5)
Für Sie empfohlen
IK Multimedia UNO Synth

IK Multimedia UNO Synth; analoger Synthesizer; monophoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; klassischer Aufbau mit 2 VCOs und Rauschgenerator, Multimodefilter, Verstärker, 2 Hüllkurven und LFO; VCOs mit Wellenformen Dreieck, Sägezahn und Rechteck mit variabler Pulsbreite; Multimodefilter mit 12 dB/Okt....

Zum Produkt
229 €
(1)
Für Sie empfohlen
Presonus Studio 1810

Presonus Studio 1810; 18x8 USB 2.0 Audio-Interface; 24 Bit/192 kHz; 2 frontseitige Combo-Eingänge Mic/Line/Inst (XLR/Klinke); 2 frontseitige Combo-Eingänge Mic/Line (XLR/Klinke); 4 XMAX Class-A-Mikrofonvorverstärker, 48-V-Phantomspeisung; 4 symmetrische Line-Eingänge auf der Rückseite (TRS-Klinke, 6,35 mm); optischer ADAT-Eingang (8-Kanal/48 kHz, 4-Kanal/96 kHz); integrierter...

Zum Produkt
399 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.