Strymon Zuma

Multi-Netzteil für Effektgeräte

  • 9x komplett isolierte Hochstrom Ausgänge
  • 7x 9 V DC/500 mA
  • 2x umschaltbar auf: 9 V DC/500 mA, 12 V DC/375 mA oder 18 V DC/250 mA
  • abnehmbare IEC Netzkabel enthalten
  • 24V OUT-Buchse ermöglicht den Anschluss an zusätzliche Ausgänge über Strymon Ojai (separat erhältlich, nicht im Lieferumfang)
  • Maße: 173 x 84 x 46 mm
  • Gewicht: 680 g
  • inklusive 9 Pedalkabeln: 5,5 mm x 2,1 mm Flachsteckhülsen, Center negativ, gewinkelte auf gerade Stecker
  • made in USA

Weitere Infos

Gleich-/Wechselspannung DC
Ausgangsstrom in mA 4500 mA
9 V Ja
12 V Ja
18 V Ja
Sonstige Sekundärspannung Nein
Multinetzteil Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Strymon Zuma
35% kauften genau dieses Produkt
Strymon Zuma
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
275 € In den Warenkorb
Cioks DC7
13% kauften Cioks DC7 239 €
Harley Benton PowerPlant ISO-12 Pro
6% kauften Harley Benton PowerPlant ISO-12 Pro 99 €
Thomann NT 0910 AC/PSA
6% kauften Thomann NT 0910 AC/PSA 9,90 €
Truetone 1 Spot Pro CS12
5% kauften Truetone 1 Spot Pro CS12 198 €
Unsere beliebtesten Netzteile
131 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Vorsicht bei Verwendung mit bestimmten Geräten!
LL1507, 04.01.2021
Zuerst sei gesagt, dass das Strymon Zuma ein wirklich sehr hochwertiges Netzteil ist, welches hochwertig verarbeitet ist und mit seiner sehr hohen Ausgangsleistung Pedals mit Strom versorgen zu einem Kinderspiel macht, bei dem man sein Gehirn ausgeschaltet lassen kann (da man einfach keine Rechenspielchen mit den Stromanforderungen der Pedals im Zusammenhang mit der Ausgangsleistung des Netzteils anstellen muss).

ABER!

...und deshalb auch eine eher schlechte Bewertung von mir.
Benutzt man das Netzteil im Zusammenhang mit dem "falschen" Gerät, in meinem Falle ein Lehle P-Split 2 (ein passives Gerät...), verursacht das Netzteil massive, in meinen Ohren, "digitale" Störgeräusche. Ich benutzte den Splitter, um zwei Amps gleichzeitig spielen zu können. Versorgt man nun ein Pedal mit dem Strom des Netzteils, welches vor oder nach dem Splitter im Signalweg ist, kommt es zu katastrophalen Störgeräuschen... Mit Netzteilen von Truetone und Voodoo Lab gab es hierbei keine Probleme...
Sehr schade, denn eigentlich funktioniert das Zuma gut, insofern man Pedals bzw. andere Geräte im Signalweg hat, mit denen das Netzteil klar kommt. Aber bei diesem Preis sollten solche Probleme nicht auftreten, finde ich.
Ob ich nun ein Montagsgerät abgefasst habe oder es einfach an der Bauweise des Netzteils liegt, kann ich an dieser Stelle nicht sagen... viele Benutzer des Zumas loben es ja über den grünen Klee. Aber ich setze an dieser Stelle wieder auf altbewährte Netzteile von Truetone und Voodoo Lab, die in meinem Setup keine Probleme verursacht haben.
...dann halt doch wieder die Rechenspielchen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
sehr gut ? wenn es funktionieren würde
siehorst, 15.01.2018
die aufgabe war, zwei boards (git & bass) und ein keyboard (MoXF 6) parallel zu versorgen.
auf beiden boards befinden sich JamMan solo XT looper (die synchronisiert werden).
diese haben zwei unangenehme eigenschaften (sind aber ohne alternative): mehr als 300 mA pro looper und ein heftiges gequiecke, das über die stromzuleitung verteilt wird, wenn ich vesuche ein 'normales' gemeinsames netzteil anzuschließen.
diese probleme werden durch das zuma gelöst, und es ist auch das einzig mir bekannte netzteil, das diesen anforderungen im prinzip gerecht wird.
aber ein ebenfalls auf dem board befindliches shure GLXD16 und ein zoom B3 funktionieren einfach nicht am zuma, sie lassen sich nicht einschalten.
eine entsprechende anfrage bei strymon bestätigt dies als bekanntes problem.
ich kann versuchen durch die reihenfolge des einschaltens und verwendung von zwei ausgängen parallel (obowhl die anforderung bei unter 300 mA durch B3 und GLXD 16 liegen) einen workaround zu finden, aber hey, von einem netzteil dieser preisklasse erwarte ich, daß es einfach funktioniert.
so geht es leider zurück in der hoffnung auf ein zuma II, das dann auch einen netzschalter hat und einen polaritätsumschalter für die beiden umschaltbaren 9-12-18 V anschlüsse, bei 12 V ist die geforderte polarität in der regel anders herum als bei 9 V (grund für die 3 sterne bei 'Verarbeitung').
dazu übrigens ein lob zum GLXD 16: dem ist es egal wie ich es versorge. es geht alles zwischen 9 und 15 volt, egal ob im stecker minus innen oder außen liegt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Endlich Strom: satt und sauber.
Thomasino, 05.04.2021
Benutzt wird das Strymon Zuma in verschiedenen Amp-Effekt-Konfigurationen im Bereich Rock, Metal, Ambient, mit unterschiedlichem Strombedarf der Pedale. Im Grunde genommen bedürfen sämtliche Pedale so viel wie nötig und wie von der Herstellerseite angegeben. Ergo häufig ein Rechenexempel. Da liegt aber die Crux, dass bei konventionellen Netzteilen (Wandwarzen, kleinere Multinetzteile) schon ab vermeintlich geringen 100mA pro Ausgang und mehr Strombedarf (ab 250mA wird es sehr deutlich), die Voltzahlen umgekehrt proportional in den Keller gehen. Darunter leidet immer sofort die Auflösung, der Druck, die Feindynamik. Häufig Stress im Gesamtbereich. Mit dem Strymon Zuma im konventionellen Effektpark ist damit Schluss. Ruhig und souverän, plastisch und dynamisch liefert das Teil zuhause, im Proberaum und Live absolut ab. Eine zusätzliche Empfehlung, nutzt ein geschirmtes Netzkabel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Nie wieder zu wenig Strom auf dem Board
thorwin, 18.02.2020
Ich habe lange überlegt, weil der Preis doch eine Hausnummer ist, aber mit 9x 500mA ist das sehr wahrscheinlich dann auch das letzte Netzteil, das ich jemals für mein Board kaufe. Und sollte es doch wider Erwarten irgendwann nicht reichen, kann man mit einem Ojai oder Zuma noch erweitern ohne ein zusätzliches Netzteil oder -kabel zu brauchen.

Kurz zusammengefasst:
+ extrem leistungsfähig
+ sehr stabile Spannungen
+ absolut frei von Nebengeräuschen
+ kein externes Netzteil
+ durch die 2 (9/12/15) V schaltbaren Ausgänge sehr flexibel
+ erweiterbar durch weiteres Zuma oder Ojai
+ leicht
- Polarität nicht schaltbar bei den 9/12/18V Ausgängen (das ist aber auf ganz hohem Niveau gejammert, einfach einpassendes Kabel nehmen und gut ist - wobei Strymon ruhig eins beipacken könnte bei dem Preis...)

Alles in allem ein hochpreisiges aber absolut preiswertes und empfehlenswertes Komplettpaket, von meiner Seite eine glatte Empfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
275 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 8.05. und Montag, 10.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Behringer S&H / Random Voltage 1036

Behringer S&H / Random Voltage 1036; Eurorack Modul; 2-Kanal Sample & Hold / Random Voltage; interne Clock regelbar von 0.03 - 300Hz; manueller Sample-Taster; Clock FM-Eingang mit Abschwächer; Signaleingang mit Abschwächer; interner Zufallsgenerator mit Abschwächer; Clock von Kanal A kann…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Go

Harley Benton AirBorne Go, HD-Modeling-Desktop-Guitar Verstärker mit eingebautem 2.4-GHz-Drahtlossystem, Bluetooth 4,2-Dualmodus-Konnektivität, AirBorne Go APP für fortgeschrittene Tonbearbeitung, Drumcomputer, Sender kann über den USB-Anschluss des Verstärkers aufgeladen werden, großartige Funktionen für drahtloses Üben und Mitspielen mit gestreamter Musik; ideal für E-Gitarre;…

Kürzlich besucht
Fender FA-15 3/4 Acoustic Steelguitar

Fender FA-15 3/4 Acoustic Steel Guitar; Westerngitarre; 3/4 Größe; Decke Agathis laminiert; X-Bracing; Boden und Zarge Sapele; Hals Nato; C-Shape; Griffbrett und Steg Walnuss; 18 Bünde; Sattelbreite (1.69") 43 mm; Finish Natur, inkl. Gig Bag

4
(4)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument

Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument, 5,8GHz digitales drahtloses Instrumentensystem; geeignet für alle Instrumente mit 6,35mm Audio-Klinke; Plug-n-Play Sender & Empfänger; 5,8GHz Band (5.729~5.820GHz); 24 Bit/48KHz; 4 Kanäle; Übertragungsreichweite bis zu 35 Meter; Latenzzeit 5,6ms; Akkulaufzeit bis zu 5…

1
(1)
Kürzlich besucht
Doepfer A-138n VE

Doepfer A-138n VE; Eurorack Modul; Vintage Edition mit schwarzer Frontblende; kompakter 4-Kanal Mixer; geeignet für CV und Audio-Signale; Lautstärkeregler pro Kanal; 4x Eingang; 2x Mix-Ausgang; Strombedarf: 10mA (+12V) / 10mA (-12V); Breite: 4 TE; Tiefe: 30 mm

Kürzlich besucht
Solid Gold FX Imperial MKII Fuzz

Solid Gold FX Imperial MKII Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre; Gated-Fuzz-Pedal, basierend auf dem Vintage JEN Jumbo Fuzz; Retro-Design mit Schiebereglern; Vorverstärker mit moderner J-FET-Schaltung, für verbesserte Klarheit und Ansprache; Regler: Vol, Tone, Contour, Fuzz; LED: Effekt An; Fußschalter: Effekt Bypass;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.