Strymon Sunset

Effektpedal

  • Dual Overdrive
  • der Hybrid-Ansatz bietet das Beste aus der analogen und digitalen Welt
  • die JFET-Stufe bietet außergewöhnliche Ansprache und dynamische Interaktion mit Ihrer Gitarre während der unglaublich leistungsstarke SHARC DSP detaillierte Komplexität und Reaktionsfähigkeit ermöglicht
  • per Strymon Midi-Exp Kabel (Art. 448709 - nicht im Lieferumfang enthalten) ist das Speichern und Laden von Presets möglich
  • Regler (pro Kanal): Drive, Level & Tone
  • Schalter: GE/Texas/Treble, 2stage/Hard/JFET, Configure und Bright
  • Expression Pedal Input
  • True Bypass
  • Abmessungen (T x B x H): 11,4 x 10,2 x 4.4 cm
  • inkl. 9 V DC-Netzadapter
  • designed and made in USA
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Metal Off-On
  • Rock 2 Off-On
  • Blues 2 Off-On
  • Fuzzlick Off-On
  • Sololead Off-On

Weitere Infos

Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein

High-End- und All-in-One Overdrive

Das Strymon Sunset ist ein Overdrive-Pedal der Extraklasse! Und das Extra gilt es zu betonen, denn das in Kalifornien handgefertigte Pedal besteht aus sechs Overdrive- und Boost-Typen in einem. Davon sind jeweils zwei per Fußschalter (A und B) anwählbar und dürfen entweder separat oder gemeinsam genutzt werden. Dabei ist sowohl eine serielle Schaltung in beide Richtungen als auch eine parallele Schaltung möglich. Die Klangoptionen sind alleine dadurch bereits enorm, doch sie werden noch durch weitere Features ergänzt. So besitzt das ohnehin schon rauscharme Pedal ein integriertes Noisegate, einen dreistufigen Bright-Switch sowie eine True- und Buffered-Bypass-Funktion. Es ist zudem MIDI-fähig und erweiterbar durch ein Expression-Pedal sowie einen externen Footswitch für gespeicherte Presets. Die gängigen Erwartungen an ein High-End-Produkt werden also mehr als erfüllt.

Analog trifft Digital

Das Strymon Sunset ist ein Hybrid aus analoger und digitaler Technik. Das Signal erhält durch die analoge JFET-Stufe einen verzerrten und organischen Grundsound. Dieser wird dann durch die digitalen Schaltkreise erweitert, wodurch die verschiedenen, sehr dynamisch klingenden Overdrive-Sounds entstehen. Die Overdrive/Boost-Typen der „A-Seite“ des Pedals basieren auf einem signalverdickenden Germaniumtransistor (Ge), einem klassischen, mittenbetonten Overdrive (Texas) und einem Treble-Booster (Treble). Die „B-Seite“ verfügt über ein obertonreiches, stärker verzerrtes Overdrive (2-Stage), ein Hard-Clipping-Overdrive (Hard) mit Gainreserven sowie über die bereits erwähnte JFET-Stufe als Clean-Boost (JFET). Beide Seiten besitzen jeweils Level-, Drive- und Tone-Regler. Das Sunset benötigt mindestens 250 mA bei 9V-DC. Ein passendes Netzteil wird außerdem mitgeliefert.

Die Erwartungen werden erfüllt

Wer nach High-End sucht, bekommt es mit dem Strymon Sunset. Die sechs verschiedenen Overdrive/Boost-Typen bieten eine Palette an Zerrsounds, die fast alle Gitarristen zufrieden stimmen sollten. Von Boosts, die das Signal andicken oder ihm etwas mehr Schimmer verleihen, über fett und definiert klingende Overdrives mit Gainreserven bis hin zu metallischen Gefilden ist alles dabei. Die Bedienoberfläche bleibt dabei simpel und kann nach Belieben bis zur kompletten Kontrolle der Einstellungen und Parameter via MIDI erweitert werden. Dies wird besonders experimentierfreudige Gitarrenverliebte glücklich stimmen, aber auch klassische Rockgitarrenfans haben viel von dem Pedal. Jeder Overdrive- und Boost-Typ wurde aufeinander abgestimmt und klingt damit sowohl alleine als auch in Kombination hervorragend. Ein cleaner Amp und dieses Pedal reichen also für ganz viel Rock ‘n‘ Roll aus.

Über Strymon

Der kalifornische Effektpedal-Hersteller Strymon wurde 2004 unter den Namen Damage Control gegründet und stellte zunächst röhrenbetriebene Effektpedale her. Im Jahr 2009 änderte man den Namen auf Strymon und die Company begann mit der Entwicklung von DSP-Effekten, die zum Teil heute schon Kultstatus erreicht haben. Klassiker, wie das Hallgerät „Big Sky“ oder die Delays „Timeline“ und „El Capistan“ finden sich nicht nur auf den Pedalboards von Gitarristen, sondern auch gerne und oft in Studios. Auch unter Keyboardern und DJs hat sich die Qualität der Strymon-Effekte herumgesprochen. Dabei steht Strymon stets für einen kompromisslosen Klang und eine ausgezeichnete Verarbeitung.

Allmächtig und simpel

Das Strymon Sunset macht sich mit seiner MIDI-Fähigkeit und den 300 abrufbaren Presets perfekt auf dem großen Pedalboard. Sowohl in der Soundvielfalt als auch in der Steuerung und der Bedienung sind keine Grenzen gesetzt. Die Overdrives und Boosts dürfen je nach Vorliebe gestacked werden, können für einen unkomprimierten und transparenten Gitarrensound aber auch parallel zusammengemischt werden. Zudem ist eine externe Steuerung über ein Expression-Pedal möglich, sodass jeder erdenklicher Parameter in Echtzeit verändert werden kann. Das Sunset kann aber auch simpel. Es agiert vor cleanen Amps sehr natürlich und eignet sich deshalb und durch die hochwertige Verarbeitung sowie Nutzungsvielfalt als Fly-Rig oder für spontane Gigs und Proben. Außerdem kann mit dem Bright-Switch der Sound auf dumpfe sowie schrill klingende Amps abgestimmt werden. Man bekommt im Live-Alltag also immer ein brauchbares Ergebnis.

Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Strymon Sunset Dual Overdrive
29% kauften genau dieses Produkt
Strymon Sunset Dual Overdrive
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
339 € In den Warenkorb
Strymon Riverside
8% kauften Strymon Riverside 323 €
Proco Rat 2 Distortion
4% kauften Proco Rat 2 Distortion 78 €
tc electronic MojoMojo
4% kauften tc electronic MojoMojo 45 €
Ibanez TS Mini
3% kauften Ibanez TS Mini 66 €
Unsere beliebtesten Verzerrer
36 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Leider irgendwie künstlich
Jockey, 07.03.2020
Die Vielseitigkeit des Sunset ist großartig. Wie sich die verschiedenen Sounds kombinieren und schalten lassen, was da an unterschiedlichen Kombinationen geht, fantastisch! Die Macher haben echt an alles gedacht. Aber nach einem Jahr habe ich das Ding dann doch weiterverkauft, es klang mir einfach zu künstlich. Ich habe absolut nichts gegen digitale Effekte, ich besitze andere Pedale von Strymon, die ich sehr mag (El Capistan, Flint). Aber Verzerrung ist halt was anderes als Delay oder Reverb, da fehlt digital was. Vor meinem Fender-Amp klang der Sunset für mich immer irgendwie nach Computer. Wie eine sehr, sehr gute Imitation von analoger Verzerrung, aber dann eben doch wie eine Imitation.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Strymon macht eben alles richtig
MarkusCologne, 27.07.2017
Warum das Pedal SUNSET heißt, ist mir nicht ganz klar. Es geht nämlich die Sonne AUF, wenn man es einschaltet und den ersten Ton spielt!
Strymon glänzt hier mal wieder mit durchdachten Funktionen und einer hochklassigen Verarbeitung, die man schon von den anderen Pedalen kennt. Das Sunset bietet eine unglaubliche Vielfalt an Zerrsounds, die in einem DSP - also digital - erzeugt werden. Dazu kommt eine analoge Stufe mit FET, die das schlappe Signal der Gitarrenpickups auf Vordermann bringt. Ich bin von der Soundqualität restlos begeistert! Während analoge Pedale aus der Boutique meistens nur ein paar Hammersounds liefern, bringt das Strymon in diesem kleinen roten Kasten die ganze Welt der Zerrsounds unter. Die ganze Welt? Nein, für ganz Schräges und Experimentelles kauft man immer noch Z.Vex oder EHX. Für alles Andere bietet das Strymon sechs Zerrcharakteristiken, die sich sehr flexibel verschalten lassen. Dazu kommt eine sehr geschmackvolle und praxisnahe Abstimmung, wie sie nur in einem digitalen Pedal möglich ist.
Allen, die sich, wie ich, nicht mit dem esoterischen Zauber alter Bauteile und archaischer Schaltungstechnik auseinandersetzen wollen, sei dieses Pedal wärmstens empfohlen!
Nachtrag Sep. 2018: Mit einem Firmware-Update lässt sich das Sunset jetzt auch per MIDI steuern und es können Presets gespeichert und geladen werden. Dazu ist das MIDI EXP Cable erforderlich, das Thomann für derzeit 35,- Euro mit verschiedenen Steckerformen (gerade, 90 Grad) anbietet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Kauftipp
stilfrei, 14.12.2018
Es lassen sich nicht nur vielzählige Sounds verwirklichen sondern unter Verwendung des richtigen Kabels (MIDI-TRS) sogar via Midi abrufen (in meinem Fall Zuweisung zu jeweils einem Bank-Preset am Strymon Timeline, wodurch man die Klangvorstellungen aneinander anpassen kann und bequem mit einem "Fußklick" abruft - auch ohne großes Midi-Board sehr komfortabel). Zusätzlich oder alternativ kann man sich seinen "Lieblingssound" abspeichern und mit einem einfachen externen Schalter abrufen - unbeeinflusst von den gespeicherten Midi-Einstellungen oder aktuellen Einstellungen - Ich verwende hierzu den Handyman (Nose-Pedal von Westminster Effects).

Sonstige Eindrücke:
Klanglichen extrem divers und nach meiner Meinung hervorragend. Reagiert sehr schön auf Anschlagsdynamik. Trotz Funktionsumfang übersichtliche Bedienung. Firmware-Update verlief einwandfrei in wenigen Minuten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Sehr guter Sound, sehr gute Features
devilsinkpot, 26.04.2019
Das Sunset deckt eine grosse Bandbreite an Overdrive Sounds ab und klingt dabei wirklich sehr gut. Die Midi-Steuerung (seit Fimware 1.20) ist fantastisch umgesetzt und ermöglicht die Steuerung sämtlicher Funktionen des Pedals. Die Verarbeitung ist sehr gut und Strymon bietet grundsätzlich super Support. Der Preis ist hoch aber gerechtfertigt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
339 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Sie sind die heimlichen (manchmal auch unheimlichen) Superstars im Effekt­ge­rä­ted­schungel der sai­ten­quä­lenden Zunft: die Verzerrer!
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(2)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.