Harley Benton D-SEED

Delay

  • Regler: Mix, Mode, Time und Feedback
  • Tap-Tempo Funktion
  • zwei Kanäle mit separat wählbarer Delay-Zeit
  • maximale Delay-Zeit: 6 s
  • Abmessungen: 105 x 97 x 48 mm
  • Stromverbrauch: 75 mA
  • kein Batteriebetrieb möglich - Stromversorgung nur mit Netzteil (z.B. Art. 409939 - nicht im Lieferumfang enthalten)

Modes:

  • Copy: Klang des Instruments wird nicht beeinflusst
  • Analog: warmer, analoger Sound
  • Modulation: modulierter Sound mit viel Räumlichkeit
  • Reverse: umgekehrtes Delay
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Delay
  • Lead

Weitere Infos

Analog Nein
Delayzeit 6 s
Tap-Funktion Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton D-SEED
37% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton D-SEED
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
59 € In den Warenkorb
tc electronic Flashback 2 Delay
12% kauften tc electronic Flashback 2 Delay 115 €
Nux Tape Core Deluxe
9% kauften Nux Tape Core Deluxe 69 €
Harley Benton Digital Delay
9% kauften Harley Benton Digital Delay 29,90 €
tc electronic The Prophet Digital Delay
6% kauften tc electronic The Prophet Digital Delay 45 €
Unsere beliebtesten Delays/ Echos
156 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Eigentlich gutes Delay, ....
Gitarrendiak, 21.04.2018
...wenn man sich ein wenig Gedanken gemacht hätte.

Für diesen Preis sind die Features echt üppig und der Sound geht auch klar, zumal man vier verschiedene Delayarten integriert hat und ich zwei Presets habe.

ABER....
1. die Tap Tempo Funktion geht mal so gar nicht, denn erstens muss man zwei Schalter gleichzeitig treffen und zweitens darf man nur eine gerade Anzahl von Taps tätigen. Tritt man dreimal drauf, so gerät das Delay erneut in den Taptempo Modus und misst die neue Zeit. Will man dann aus dem Modus raus hat man unter Umständen ganz andere Delayzeiten als gewünscht.

2. Eigentlich eine gute Idee, noch die Möglichkeit anzubieten, einen externen Footswitch anzuschließen. Aber warum belegt man den mit der Funktion eines bereits vorhanden Schalters des Geräts? So schaltet der nämlich das Preset (Channel genannt)....wie der linke Schalter des Delays auch! Wäre hier das Tap Tempo geroutet worden, dann wäre das Ding echt genial.....da hat wohl einer gepennt.

3. Im FX Weg meines Amps macht das Ding soweit nen guten Sound, jedoch vor den Amp geschaltet (z.B bei meinem JTM1) mag der keine hohen Pegel eines Overdrive Pedals.....ist der nämlich zu hoch, so entsteht irgendein sehr merkwürdiger Nebeneffekt und man hört ein lautes dumpfes Nachrauschen. Dieser Effekt lässt sich auch vor anderen Amps beobachten. Ich kann aber nicht ausschließen, dass der Effekt im Kontext meines Pedalboards entsteht und bei anderen vielleicht nicht auftaucht. Nehme ich jedenfalls das Delay aus der Effektkette, so verschwindet auch dieses Nebengeräusch.

Insgesamt für den Preis aber ein gutes Gerät.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Danke EytschPi42
Dyne, 08.01.2016
EytschPi42 hat mit die kleine Kiste in seinem Review schmackhaft gemacht.
Das Review auf YouTube lohnt sich.

Diese kleine Zauberkiste wird wirklich unterschätzt.
Nach fast einem Jahr möchte ich das Ding nicht hergeben.
Es findet sich in meinen Clean und Lead Sounds fast immer wieder.
Vor allem der Modulation-Modus ist clean ein Traum.
Mehr Delay kann es unter 100¤ wirklich nicht geben.

Pro:
- Verarbeitung
- Features (4 Modi, 2 Voreinstellungen, Tap delay)
- Sound (Rauschfrei, keine Färbung des Cleansignals)
- Analoges feeling der Bedienung (selten dass ich mal ne gleiche Einstellung fahr, ich dreh halt wie es mir gerade gefällt)

Contra:
- Barfuss/in Socken ist das Tap Delay (beide Taster) nicht optimal zu erwischen. (Beim Recording zu Hause :), mit Schuhen ist das kein Thema)

Fazit: Das D-Seed ist wohl die spaßigste Kiste auf meinem Pedalboard!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für Liebhaber...
jaRdc0r3, 14.10.2017
Für den Preis kann man eigentlich nicht meckern und Sound ist ja immer geschmackssache. Nun ja dieses Pedal fügte meinem Sound ein ekeliges Klirren bei aktivierung hinzu. Der Höhenanteil wird immens gepusht. Somit hätte ich meinen Grundsound wegen dem Pedal tweaken müssen...was mir aber wiederstrebt da dieser bisher mit anderen Pedalen perfekt harmonierte.

Als größtes Manko stellte sich aber die Preset und Tap Funktion dar.
2 Knöpfe gleichzeitig "in time" zu tippen bei eine Liveshow...nein danke.
Für Spielereien zu Hause vl ganz nett aber für mehr auch nicht.
Dann lieber ein bissel sparen und was amtliches kaufen.

Vom Funktionsumfang her ists aber mit sicherheit unschlagbar in der Preisklasse.

Pro:
Funktionen
Verarbeitung - ok
Cons:
Bedienung
Höhen boost
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Feines Teil!
Paco Poncho, 26.12.2013
War auf der Suche nach einem Nachfolger für mein ZOOM 508 Delay, das hervorragend klingt und mir für sechzehn Jahre treue Dienste geleistet hat. Allerdings war das ZOOM sehr kompliziert einzustellen und zu programmieren und ich wollte etwas, das einfacher zu bedienen ist, gut klingt und dabei in einem bezahlbaren Rahmen liegt. Und hier isses! Das D-Seed ist tatsächlich so selbsterkärend, dass es nicht mal eine Bedienungsanleitung braucht, die in der Folge auch nicht beiliegt.

Vier verschiedene Echo-Typen, die alle toll klingen:

Copy - Digital, klingt digital
Analog - klingt analog
beides gut und brauchbar
Modulation (digital + ein dezenter Chorus/Flangeeffekt) - sehr geschmackvoll, verleitet/erinnert ein wenig zu/an Brian May Sounds.

Last but not least ein Reverse Delay, dass etwas speziell ist und wohl eher was für Freaks.
Ich finde das Ding klasse und für den Preis, in Sound, Verarbeitung und Bedienerfreundlichkeit, konkurrenzlos.

Sicher gibt es tolleres auf dem Markt, aber das kostet dann auch gleich das dreifache...
Ich spiele selbst Rock der härteren Gangart in einer Band mit zwei Gitarren, Bass, Drums und Vox und bin überzeugt, dass man im Bandgefüge nicht heraushört, ob das Delay jetzt 75 oder 300 Steine gekostet hat, da es mit den edleren Marken durchaus mithalten kann.

Ich denke, dass ich auch weitere Pedals von Harley Benton antesten werde. Die Revievs in diversen Foren, deutsch und englisch bestärken mich dabei.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
59 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Delay Effekte
Delay Effekte
Für viele der Gitar­ren­ef­fekt schlechthin. Egal ob für Soli oder für Rhyth­mus­gi­tarre, ein Delay macht viel her.
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(4)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.