Joyo D-SEED II

27

Effektpedal

  • Delay und Looper Funktion
  • Regler: Type (8 verschiedene Delays), Time Beat, Level, Feedback
  • Schalter: Normal/ Pingpong
  • Fußschalter für Bypass (Play/Stop), Favorite (Rec/Dub)
  • Eingänge: 2x L(Mono) R, 6,3 mm Klinke
  • Ausgänge: 2x L (Mono) R, 6,3 mm Klinke
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Stromverbrauch: 220 mA
  • Maße: 105 x 97 x 48 mm

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Erhältlich seit August 2019
Artikelnummer 466357
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Nein
Delayzeit 2000ms
Tap-Funktion Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 8.12. und Freitag, 9.12.
1

27 Kundenbewertungen

19 Rezensionen

B
Herbe enttäuschung
BassT 19.04.2021
Naja, wenn man halt was sucht für Stereo, dann sieht das auf den ersten Blick Sinnvoll aus.
Zunächst zum Delay: Im Ping-Pong Modus ist der Pong genau so laut wie der Ping, egal was man einstellt --> völlig unbrauchbar.
Gut, dachte ich, nimmst das Teil als Looper her... Bis ich dann irgendwann mal kapiert hab, dass man nach Einschalten kurz den Modus-Knopf zurückdrehen muss und wieder auf Looper drehen muss, damit das Teil dann auch seine Dienste tut.
Ansosnten blinken zwar die LEDs wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, aber sonst passiert NICHTS!
Ok, eigentlich nicht schlecht mti 2 Knöpfen, damit man den Loop auch anhalten und neu starten kann. Wieso klingt mein Stereochorus davorgeschaltet so beschissen? Ok, es wird aus Stereo-In ein Monosignal generiert, das dann geloopd wird - Leute wollt ihr mich verarschen? Gibts da ein Firmwareupdate???
Mono alles OK, aber Stereo - Vergessen! Ganz schnell!!
--Schade--
Habs jetzt als Looper am letzten Mono-Punkt der Effektkette, war aber eigentlich nicht so gedacht...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
4
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Feature-Reiches Delay mit Abstrichen
smartMoe 02.11.2021
Hatte die beiden Joyo Delays D-seed II und Aquarius zum Testen zu Hause. Anfänglich hat mir das D-Seed II zugesagt, optisch als auch von der Anordnung der Bedienelement. Die Sounds bei beiden gefielen mir und ich habe da nur wenig/geringe Unterschiede bemerkt. LoFi mochte ich überhaupt nicht. Nun, der DSeed II ist aus folgenden Gründen durchgefallen: mit dem Tap Tempo kam ich nicht zurecht. Häufig habe ich traiils on/off geschaltet, bin aber nicht in den Tap Tempo Modus gekommen. Mit Tap Tempo kann man nur den eingestellten Notenwert erzeugen. Man muss also immer vorher nachsehen, ob der Regler in der richtigen Position steht sonst hat man nicht das gewünschte Ergebnis. Also immer wieder einen Kniefall vor dem Gerät machen. Der eingestellte Notenwert lässt sich nicht verändern. Wenn z.B. in 1/4 getappt wird kann man nicht auf 1/8 oder 1/8. wechseln. Da wäre für mich intuitiv gewesen. Noch schlimmer fand ich aber, dass mit dem eingeappten Tempo nicht verschieden Echos ausgewählt werden konnten. Schade. So wird das nicht mit uns. Gelernt habe ich aber, dass ich Trails on unbedingt haben muss, weshalb das Aquarius zurück ging - denn das fehlt leider. Nettes Feature am Aquarius ist, dass man den Looper auch mit Delay benutzen kann. Super zum üben kleiner Phrasen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Mein Lieblings-Delay!
GMvienna 21.04.2020
Nicht nur der Sound sondern auch die Universalität dieses Kästchens übertreffen meine Erwartungen!

Der Looper hat genügend Speicher für meine Zwecke, die teilweise Doppelbelegung der Bedienelemente macht absolut Sinn, die Druckschalter sind leise und leichtgängig (sehr im Gegensatz zu manchen teureren Pedalen, die mühsam und nur mit lautem Knacken zu treten sind).

Mir gefallen die verschiedenen Delay-Charakteristiken ausgesprochen gut, für jede habe ich einige hervorragend passende Anwendungen in meinem Repertoire.

Absolute Empfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Unbrauchbar trotz gutem Sound
Toc6 08.12.2019
Blöd, dass ich zum ersten richtigen Test erst kam, nachdem die Moneyback-Zeit rum war... nunja. Da steht man also auf der Bühne, will im Song nebenher das Tempo eintappen und dann das Delay live reinschalten und stellt fest: Unmöglich.

Ich muss erst das Delay einschalten, dann lang auf dem Tap bleiben, dann eintappen, und dann schaltet das Ding zurück raus aus dem Tap-Modus (wehe also, das Tempo ändert sich). Manchmal lande ich auch in einem Favorite-Mode, wo irgendwas ganz anderes passiert, soundmäßig wie vom Tempo her, und manchmal bekomme ich die Kiste auch nicht mehr auf Bypass ohne Steptanz.

Kurzum, für lange Delays, die im Rhythmus sein sollen, ist diese Kiste völlig unbrauchbar, schlicht wegen der Bedienung. Außer man bestimmt das Tempo vor dem Song und lässt das Delay immer an. Aber dann möchte man sowieso vielleicht lieber ein MIDI-Synchrones Studio-Delay, das vom Playback-Computer mit gesteuert wird?

Schade, denn vom Sound her gefällt sie mir für E-Bass und Akustikbass sehr gut, bei letzterem stören etwas die Nebengeräusche, ein rhythmisches Rauschen mit dem Blinken der LEDs, aber es geht noch.

Bei der Bedienung fragt man sich, ob die Produktentwickler sich nicht mal mit einem Musiker hätten unterhalten können.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube