Electro Harmonix Nano Small Stone

Legendärer Phaser

Der Electro Harmonix Small Stone war in den 70er Jahren einer der ersten erhältlichen Phaser und ist auf unzähligen Aufnahmen zu hören. Wie die Konkurrenten aus dieser Zeit kommt er mit einem Regler (Rate, also die Geschwindigkeit des Effekts) aus, die Intensität kann mit einem Schalter variiert werden - der Sound stimmt einfach schon für die meisten Anwendungen, und der Begriff 3D ist gar nicht einmal so übertrieben, wie man auf den ersten Blick meinen könnte. Dagegen stinken die meisten digitalen Versuche deutlich ab!

  • klassischer Phaser-Sound
  • True Bypass
  • Rate-Regler
  • Schalter zum Variieren der Intensität
  • Abmessungen (B x T x H): 65 x 110 x 57 mm
  • Stromversorgung mit einer 9 V-Batterie oder einem 9 V DC-Netzteil (Koaxial Anschluss - Minuspol innen - nicht im Lieferumfang enthalten, z.B. Art. 409939)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Phaser EPiano
  • Phasewah Guitar
  • Rotary Guitar

Weitere Infos

Chorus Nein
Flanger Nein
Phaser Ja
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten
261 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mein Phaser-Sieger
Marek T., 12.12.2009
Wie die Überschrift es schon verrät - ich habe mich auf den Electro-Harmonix Phaser im Kleinformat entschieden. Zu meinem großen Auswahl-Test habe ich einige prominente Kandidaten versammelt: außer dem hier bewerteten drei MXR, ein Maxon und ein Electro-Harmonix Small Stone (der große, kein Nano). Zusätzlich wollte ich mich noch vergewissern, ob im Billigssektor was sinnvolles zu holen ist. Dies wurde durch Pepperoni von Danelectro repräsentiert.

Nun, die Wahl war nicht einfach. Abgesehen von dem Pepperoni, der im Gegensatz zu der genialen Cool Cat Serie von Danelectro einfach nur schlecht ist, waren alle andere Kandidaten einfach Spitzenklasse, so dass die Entscheidung eine reine Geschmackssache war. An dieser Stelle möchte ich auf meine Bewertungen zu MXR 1974 Vintage Phase 90 und MXR Phase 100 verweisen. Hier ein paar Worte zum dem kleinen Nano Smal Stone.

Typisch Electro-Harmonix ist auch dieses Pedal sehr robust gefertigt und hat den klassischen "rauen" Look. Mir gefällt's, aber es ist etwas ganz anderes als z.B. MXR Pedale (die mir aber auch gefallen). Der Schalter geht etwas hart, aber dafür spürt man zweifellos sauber den Schaltvorgang ohne auf das Lämpchen gucken zu müssen. Hier auch ein Lob - zum Glück verbaut EHX keine dieser ultra heller blauen LEDs, die das Auge einfach nur blenden.

Jetzt zum wichtigsten - dem Klang. Natürlich ist es Geschmackssache und natürlich gefällt mir der Sound - sonst hätte ich ihn ja nicht genommen. Aber trotzdem ein paar Worte. Der Small Stone klingt ganz anders als alle MXRs. Er ist nicht so weich und nicht so samtig. Das soll nicht als Nachteil verstanden werden, sondern ausdrücklich als Eigenschaft. Einem gefällt es so, dem anderen so. Da ich auch den E-Bass spiele, habe ich alle Phaser auch mit dem Bass getestet und kam zum Schluss, dass der EHX mit dem Bass schöner und charaktervoller klang, MXR dafür etwas wenig ausgeprägt. Mit der Gitarre war nicht so - dort klingt der MXR absolut richtig und der EHX etwas "kräftiger". Clean gespielt gehen beide, bei verzerrten Sounds fand ich die MXRs eindeutig besser. Das Problem beim Small Nano - wenn die "Welle" runter geht, ist es sehr, sehr dünn.

Wie fast alle Phaser, hat auch dieser EHX eine Macke - kein Depth-Regel, man kann nur die Geschwindigkeit der Modulation einstellen. Es gibt zwar den Schalter "Color, der, wenn eingeschaltet, deutlich tiefer moduliert, aber es ist kein Ersatz für ein stufenloses Poti. Schade, dass das kaum einer macht. Daher hier nur zwei Sterne bei Features.

Unter dem Strich halte ich den Small Stone Nano für ein sehr gutes Phaser-Pedal. Nicht nur wegen dem Klang, sondern auch der Preis ist sehr gut. Aber auf jeden Fall rate ich allen Phaser-Erstkäufer einen MXR-EHX-Vergleich, denn das sind zwei ganz verschiedene Phaser-Klangwelten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ideal für kurze Interventionen
02.04.2017
Ich kam auf die Idee, mir einen Bodentreter zu besorgen, als ich bei einer Gitarrenaufnahme dachte "hey, da wäre mal ganz cool gewesen, für ein paar Takte diesen Effekt zu bekommen, als würde der Ton wandern". Gegoogelt, verglichen (Wah, Flanger, Phaser) und rausgefunden, dass ein Phaser am besten passen würde (ein Beispiel wäre die Intro zu Slipknots "Devil in I").

Ich kann es immer noch nicht fassen, dass im Preis von ¤79 so viel drin ist: Zum Rate-Regler kommen noch ein Depth-Schalter und True-Bypass! Es gibt ja Pedale von der Konkurrenz, die so bis ¤50 mehr für weniger Funktionen verlangen.

Das Pedal klingt ganz gut. Ich spiele fast nur Metal und wollte es eigentlich mit viel Verzerrung verwenden. Da haben einige Rezensenten schon geschrieben, dass der Sound vom Small Stone im verzerrten Kanal zu "aufdringlich" sei. Kann nicht nachvollziehen. Kommt vielleicht darauf an, wie man den Effekt einsetzt. Bei mir geht es um einen gezielten und präzisen Einsatz. Also nicht einfach einschalten und den ganzen Song durchspielen, sondern z.B. den Übergang von der Strophe in den Refrain zu betonen. Hier MUSS es aufdringlich klingen!

Das Gehäuse ist solide. Das einzige Manko wäre der Zugang zum Batteriefach. Hier muss man die vier Bodenschrauben entfernen. Na gut, ich wollte das Pedal sowieso vom Netz speisen. Überrascht wurde ich schon, da der Small Stone mit einer Batterie drinne kam :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mein Favorit
stefan430, 15.10.2012
Der EHX Small Stone aus der Nano Serie besticht durch einen sehr organischen und tiefen Phasersound. Gerade wenn der Color-Switch aktiviert wird, hat der Sound mit einem Phaser im "klassischen Sinne" nur noch wenig zu tun. Deshalb benutze ich ihn auch ausschließlich in der 90° Einstellung.

Beim Small Stone wird ja auch gerne der Vergleich zum Phase 90 von MXR gezogen. Hierbei wird oft bemängelt, dass der Small Stone gerade im verzerrten Bereich zu aufdringlich sei, um ihn sinnvoll für Rock und Metal verwenden zu können.
Mein Tip: Wer den Sound des Small Stone wirklich zu aufdringlich empfindet, sollte einmal versuchen ihn auf die Position eines Wahs (also vor den Amp und vor jegliche Overdrives) zu setzen. Hier wirkt der Effekt sehr subtil und genau so unaufdringlich wie der Phase 90. Nur dass der Small Stone wesentlich organischer klingt und ein sehr schönes "vintage" Feeling vermittelt.
Ein gutes Beispiel für diesen Einsatz ist z.B. Zakk Wylde der seinen Phaser (allerdings ein Phase 90) grundsätzlich zwischen Wah und Overdrive plaziert.

Das kleinere Gehäuse der Nano-Serie kommt dem Platz auf dem Pedalboard natürlich auch zu Gute. Verglichen mit seinem großen Bruder ist er ein echter Winzling, der in einer extrem stabilen Metalbox daher kommt.

Zur Bedienung lässt sich an und für sich nicht viel sagen. Ein Poti zur Einstellung des Effekt-Tempos und ein Color-Switch um die Effekttiefe zwischen 90° und (ich denke mal) 180° zu wechseln.

Auch als Simulation eines Leslie-Speakers macht der Small Stone eine sehr gute Figur, wie ich finde. In der 3Uhr Einstellung kommt er schon sehr dicht an einen Leslie oder einen Rotovibe heran.
Ansonsten bevorzuge ich hier die 11Uhr Einstellung, die meiner Meinung nach einen angenehm langsamen und dezenten Phasing-Effekt macht, der sich gut zum Andicken von Soli eignet. Da der Poti auch ausreichend groß und am Rand des Gehäuses plaziert ist, wechsele ich Live auch gerne "on the fly" mit dem Fuß zwischen den beiden Geschwindigkeiten.

Alles in allem ist der Small Stone Nano ein Phaser der in Rock und Metal oft missverstanden wird, aber trotzdem nicht den Vergleich zum ungleich teureren Phase 90 scheuen muss. Ganz im Gegenteil! Wer einen sehr lebendigen und leicht "rotzigen" Phaser sucht ist mit dem Small Stone wesentlich besser bedient.

Mein Fazit: Super Phaser mit unschlagbarem Preis/Leistung-Verhältnis!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Handlicher Klassiker
DocR, 20.03.2017
Ich habe den "großen" Small Stone seit vielen Jahren, aber nicht mehr in Einsatz, da mich der komplizierte Anschluss an eine "Daisy Chain" zur Spannungsversorgung bei schnell zusammengestellten Effekt-Anordnungen gestört hat. Der Nano-Small Stone schaut zwar nicht so schön aus, dafür braucht er aber weniger Platz und hat endlich einen "normalen" Stecker mit Standard-Polarität für die 9V Spannungsversorgung.

Auf den Kauf bin ich beim Ausprobieren verschiedener Phaser-Pedale im Effekte-Vorführraum in Treppendorf gekommen. Irgendwie gefällt mir der leicht zischende Sound in der höhenlastigeren Klangeinstellung. Der Preis der Electro Harmonix Nano-Effekte ist - vor allem im Hinblick auf die momentan explodierende Bodentreter-Szene in Ordnung.

Die Bedienung ist sehr einfach - ein Kippschalter, ein Poti für die Geschwindigkeit. Es klingt immer gut, egal ob man einen leichten Phasing Effekt will oder heftiger Klänge bevorzugt. Die Klinkenbuchsen und der 9V Anschluss packen ordentlich zu, auch hier alles klar.

Ich setze den Small Stone bei historischer Musik der 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts ein - eben für Stücke aus der Zeit, als Phaser und Flanger entdeckt und erforscht wurden. Der Small Stone hängt vor cleanen oder maximal leicht angezerrten Fender Amps (Princeton, Delux Reverb) und funktioniert für meinen Zweck prächtig. Ob Fans härterer Stilistiken, die ebenfalls mit Phasereinsatz gespielt wurden damit klar kommen, kann ich nicht beurteilen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
66 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(4)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20866 6 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20866 6 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 6 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 810...

Kürzlich besucht
tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb

tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb; Effektpedal für E- & Akustik Gitarren; die TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller; neuer Schimmer-Reverb Algorithmus; der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 3 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 440...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.