Kundencenter – Anmeldung

Electro Harmonix Analogizer

Effektgerät für E-Gitarre und E-Bass

Electro Harmonix ist seit Jahrzehnten für innovative und günstige Gitarreneffekte bekannt. Mit dem Analogizer hat man wieder einmal etwas Neues entwickelt, das - überraschenderweise - "alt" machen soll.

Als in den 80er Jahren digitale Effekte erschwinglich wurden, landeten viele analoge Pedale auf dem Abstellgleis. Mittlerweile haben sie aber längst ihre Renaissance erlebt und in den meisten Pedalboards fristen analoge Zerrer, Phaser etc. ein friedliches Dasein neben digitalen Delays o.ä.. Vielen ist aber der saubere, präzise Sound der Digis eben zu sauber und präzise; kalt eben, und der Begriff "analoge Wärme" ist mittlerweile ein Gütezeichen für Pedale aller Art. Andererseits will man auch nicht auf die Möglichkeiten der modernen Teile verzichten.

Bevor man nun immer wieder neue Pedale kauft, sollte man unbedingt einmal einen Analogizer hinter seine digitalen Kisten hängen. Mit einem Gain Boost, der im höheren Bereich auch eine warme Anzerrung liefern kann, und einem regelbaren kurzen Delay, werden dem Sound genau die warmen, analogen Anteile wiedergegeben, die ihm die Digis (auch schon im Bypass-Modus!) entziehen. Ausprobieren und seine Digis wieder lieben lernen!

  • mit LED-Statusanzeige
  • Abmessungen (B x T x H): 70 x 115 x 57 mm
  • Stromversorgung mit einer 9 V Batterie oder einem 9 V DC Netzteil (Koaxialanschluss - Minuspol innen - nicht im Lieferumfang enthalten, z.B. Art. 409939)

Regler:

  • Gain (0 dB - +26 dB)
  • Spread: regelt die Delayzeit von 3,5 bis 65 ms
  • Blend
  • Volumen
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • E-Pno
  • Funk
  • Weniger anzeigen

Weitere Infos

Art des Effekts Overdrive
40 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gute Idee aber ...
Maritimer Martin, 30.08.2021
Der Analogizer nimmt das Signal jagt es durch einen BBD-Chip, wie er in Analog Delays verbaut ist. Wie stark der Chip angesteuert wird stellt man mit Drive ein, wie stark er verzögern soll, mit Spread. Mit Mix mischt man das dann dem Originalsignal hinzu. Da die leichte Verzögerung den Ton breiter und fetter macht und der BBD-Chip Wärme, Schmutz, Kompression und Artefakte hinzufügt, könnte das einen schönen Effekt abgeben. Könnte aber auch nur! Wenn man viel verzögertes Signal hinzufügt, dann klaut der Effekt Bässe. Damit ist nur ein kleiner Regelweg des Mixpotis brauchbar, es sei denn man sucht genau das. Damit man bei niedrigen Mixeinstellungenüberhaupt etwas vom Effekt hört muss man dann den Drive-Regler kräftiger anziehen. was man dann hört ist aber einfach nur etwas zusätzliche kratzige Verzerrung. Der Effekt klingt nur mit wenig Drive und wenig Effekt im Mix gut. Dann ist er aber so subtil, dass man kaum etwas bemerkt. Es sei denn bei hohen Spread, aber das klingt nur schräg. Danke Thomann, dass ihr das zurück nehmt. Ich wohne in der tiefen Provinz und kann nicht mal eben irgendwo hin fahren, um einen Effekt zu testen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Drolliges Delay mit Mumpf Zerre - einzigartig.
Martin K., 25.10.2013
Das ganze Teil ist wie fast alles von Electro Harmonix liebenswert und etwas verschroben. Das ist der Grund, wieso ich die Effekte von Electro Harmonix immer behalte und nicht mehr verkaufe. Eigentlich hätte ich dieses Teil gleich wieder verkaufen sollen, aber nach einigem Spielen mit dem Effekt will man es einfach nicht mehr los werden. Die Overdrive Funktion ist überhaupt nicht das, was man von den aktuellen "digitalen Scharf Machern" gewöhnt ist, eigentlich eine etwas mumpfige Zerre, als ob man einen alten Fender Verstärker aus Versehen übersteuert- aber das ist glaube ich volle Absicht von E-Harmonix. Soll ja drollig und alt klingen. Das delay erfüllt ebenso mit viel Toleranz annähernd den Namen delay. - So müssen wohl die ersten Versuche geklungen haben, diesen Effekt für Musiker verwendbar zu machen. Ohne weiteren Kommentar, ich behalte es. So was gibt es halt nicht sonstwo...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Analogizer macht den Sound fetter & räumlicher. Ich lasse ihn gerne an.
toast, 16.12.2012
Das Gerät hat alle heutigen Standarts dieser Gerätegattung (9V DC, Alugehäuse, wertiger Schalter mit true bypass). Regler Volumen (Effektlautstärke) Spread (kurzes Delay Zeiteinstellung, in der ersten Hälfte des Regelweges ist das noch "irgendwie" animiert), Blend (Mischung aus dry Signal und Effektsignal festlegen), gain (Verzerrung, die im halben regelbereich anfettet-also auch für funky cleane Sounds gut ist- und im hinteren Bereich eine schöne Verzerrung zufügt.

Beim Einschalten muss je nach Einstellung nicht ein völlig neuer Sound entstehen, aber der Sound wird flüssiger, größer, räumlicher. Die Boostreserven reichen aber auch für deutliche Pegelanstiege. Habe das Gerät jetzt eine Probe gespielt und wollte es nicht mehr ausmachen, da der Sound ohne das Gerät irgendwie langweiliger klingt. Ich habe auch alternativ zwei Digitech Hardwire Delays im seriellen Effektweg meines JVM 410 Marshalls, aber das ist nicht das Gleiche. Das Gerät soll nicht direkt als Delay wahrgenommen werden. Übrigens, im Effektweg des Amps überzeugt mich das Gerät nicht. Ich habe es vorgeschaltet. Selbst, wenn man es nicht die ganze Zeit anhaben möchte bietet der Sound eine schöne Variante, auch zum Solieren. Der Sound ist auch hier lebendiger, gefälliger, musikalischer. Mich hat es direkt zu neuen Spielvarianten eingeladen. Immerhin ist dem Bassisten auch etwas aufgefallen ;-). Irgendwie passt das Wort: Geheimtipp, Pssst....
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
auch ein guter Zerrer..
19.03.2016
Ich verwende den Analogizer eigentlich als subtilen Zerrer im Hintergrund, oder in Kombination mit dem Bass Soul Food. Die beiden Pedal ergänzen sich meiner Meinung nach sehr gut, da der Soul Foud eher im oberen Bereich zerrt (natürlich auch einstellungsabhängig) und der Analogizer auch in den tieferen Frequenzen.

Das Pedal ist bei mir eigentlich im Dauerbetrieb. Ich finde er fällt eher auf, wenn man ihn wieder ausschaltet. Er macht den Ton tatsächlich etwas wärmer und runder, was sehr gut zu meinem Preci passt. Beim Jazz Bass geht dabei allerdings etwas Prägnanz verloren, kommt dann immer auf die Nummer an, ob der Analogizer arbeiten darf oder nicht..

Fazit: Sollte man unbedingt probieren, vor allem bei dem Preis! Ich habe ihn aus Interesse bestellt und jetzt ist er fix auf dem Pedal.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Mittwoch, 29.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Modulationseffekte
Modu­la­ti­ons­ef­fekte
Man muss schon ein ausgesprochen strenger Purist sein, um an Modu­la­ti­ons­ef­fekten gänzlich vorbei zu kommen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.