Harley Benton Custom Line Bass DI-Expander

Effektpedal

  • aktiver Bass Preamp/DI Pedal mit Compressor
  • True Bypass
  • Regler: Gain, Bass, Middle, Freq, Treble, Blend, Volume, Comp und Threshold DI Switch (Ground/Lift)
  • Input Schalter: (0dB / -10db)
  • Input Klinkeneingang
  • Thru Klinkeneingang (parallel)
  • Line In
  • Klinkenausgang
  • Kopfhörerausgang
  • symmetrischer DI-Ausgang über XLR
  • Stromversorgung über 9 V-Batterie oder 9 V-Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939
  • Abmessungen (B x T x H): 128 x 93 x 56 mm
  • Gewicht: 450 g (ohne Batterie)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Doom Off-On
  • Funk Off-On
  • Fusion Off-On
  • Metal Off-On
  • Slap Off-On

Weitere Infos

Art des Effekts Preamp

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton Custom Line Bass DI-Expander
47% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton Custom Line Bass DI-Expander
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
87 € In den Warenkorb
Behringer V-Tone Bass BDI21
25% kauften Behringer V-Tone Bass BDI21 22,90 €
Palmer Pocket Amp Bass
8% kauften Palmer Pocket Amp Bass 141 €
Ampeg SCR-DI
3% kauften Ampeg SCR-DI 234 €
Ampeg Classic Analog Bass Preamp
2% kauften Ampeg Classic Analog Bass Preamp 98 €
Unsere beliebtesten Bass Preamps
74 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Praktischer Übungs(Pre-)amp
Neukunde_2020, 09.04.2021
Ich verwende das Teil derzeit ausschließlich um per Kopfhörer zu üben. Das klappt auch sehr gut, auch das Einspielen von Backingtracks über Aux-In.

Die Klangregelung bietet wirklich erschlagende Möglichkeiten, man kommt aus dem Probieren, was noch alles geht gar nicht mehr heraus - ich kann mir ehrlicherweise niht vorstellen, dass man hier nicht fündig wird. Zumindest was cleane Sounds angeht - wenn der kleine übersteuert wird kommt dabei keine für meinen Geschmack brauchbare Zerre heraus. Stört mich aber nicht, da ich für Zerrsounds ohnehin wenig Verwendung habe.

Etwas verwunderlich ist der Kompressor - der "Comp."-Regler scheint keinerlei Funktion zu haben, wenigstens bei meinen Sounds und meinen Ohren kann ich eine Änderung nur über Threshold erreichen. Da ich aber ein absoluter Kompressor-Noob bin hat das für mich sogar Vorteile: kinderleicht zu bedienender One-Knob-Kompressor ;-)
Das, was ich erreichen wollte bekomme ich damit jedenfalls hin.

Wie auch schon an anderer Stelle beschrieben, tendiert der Kopfhörerausgang dazu, bei (sehr!) tiefen Frequenzen (H-Seite leer und tiefer) schon recht früh zu übersteuern, aber da ich keinen wirklichen High-End-Kopfhörer dran habe könnte das durchaus auch daran liegen - und niemand hat dasselbe von einem der anderen Ausgänge berichtet, also kann man es auch als "Ohrenschonung" verbuchen, dass man eben nicht so laut stellen kann - ausreichend laut zum Üben wird er in jedem Fall auch noch bei 27,5Hz über Kopfhörer - und das bei einem Hammersound!

Das man die Bodenplatte abnehmen muss, um an die Batterie zu kommen ist für mich belanglos: ich benutze das Gerät an einem Netzteil.

Alle bisherige Kritik habe ich - zumindest für meinen Anwendungsfall - als "unbedeutend" eingestuft, da mag jemand anderes aber natürlich anders drüber denken.
Mich stören zwei Dinge:
1. Die Gummifüße: ich verwende das Teil zusammen anderen Geräten und würde es gene auf meinem Pedalboard befestigen - aber die Füße "abbrechen", um das Reißverschlusstape nutzen zu können habe ich mich bisher nicht getraut...
2. Die Regler könnten einen Tick schwergängiger sein. Wenn man den Preamp in einer Tasche verstaut und wieder rausholt muss man schon alle Regler erst einmal prüfen, ob sich nicht was verstellt hat.

Alles in allem kann ich den Harley Benton Custom Line Bass DI-Expander durchaus empfehlen, zumal er keine 100€ kostet. Andererseits bietet Thomann auch das Konkurrenzmodell von Eden an, und das ist sogar noch günstiger - aufgrund der gebotenen Features passte mir der HB allerdings besser, und da ich bis auf die genannten Kleinigkeiten voll auf zufrieden bin bleibe ich auch dabei.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kopfhörer lügen nicht
Singinbull, 16.07.2021
Auf der Suche nach einem batteriebetriebenen „Urlaubs-Übeamp“ kam ich auf dieses Produkt. Die negativen Bewertungen hatte ich zuerst gelesen (!) und dennoch bestellt. Ich wollte einfach nicht glauben, dass ein wohldurchdachtes, gut designtes, massives Metallkästchen, innen sauber zusammengebaut und mit tollen Anschlüssen für meinen bescheidenen Zweck nicht zu gebrauchen sein sollte. Obwohl das andere Kunden genau so geschrieben hatten.
Über einen Silent- und auch über einen guten Studio-Kopfhörer abgenommen, zerrt das Teil so früh und störend, dass maximal ein sanftes Fingerpicking mit passivem Bass möglich ist. Man ist dabeit allerdings ständig auf der Lauer, wann das Gerät Störsignale senden wird.
„On-Schalten“ führt zu einem konstanten Grundrauschen, Kompressor geht schon mal gar nicht. Bei nur leicht festerem/akzentuiertem Anschlag kreischt das Ding los, egal ob passives Instrument oder eines mit 18 Volt befeuert. Da helfen auch keine -10db.
Teil ging nach 14 Tagen des „Kann-doch-nicht-sein-nicht“ zurück. Gutschrift habe ich einen Tag später erhalten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Mother`s little Helper
advocaster, 05.07.2017
Fazit: Ausstattung und Klang machen diesen Preamp für mich zu einem tollen Gerät. Ein "must" für jeden Bassisten, sowohl im Home-Studio als auch im Livebetrieb.

Einsatzzweck: Gedacht ist er als Vorstufe. Aber er kann eigentlich mehr.

Ich nutze zum Üben gerne ein Notebook, um die Stücke verlangsamt abzuspielen und die Basslines herauszuhören und mitzuspielen. Dazu möchte ich nicht immer einen fetten Amp anwerfen, ich spiele dann gerne über Kopfhörer. Natürlich hat man dafür immer irgendeinen Kleinamp rumstehen. Was aber, wenn nicht? Und tief in der Nacht? Und die Verkabelung ist auch komplex. Ich will ja das Stück auf dem Kopfhörer hören, dazu spielen und flexibel agieren können.

Ein Kollege stellte mir ein vergleichbares Selbstbaugerät zur Verfügung. Ich bin begeistert und habe mich auf die Suche gemacht. Hier wurde ich fündig und habe ich den HB CustomLine Expander entdeckt und bestellt.

Ja, das Customteil war schon sehr schön, aber den hier gibt es sofort und für wenig Geld. Ausgepackt und angeschlossen.

D.h. das Notebook habe ich mit dem DI-Ex verkabelt, habe im DI-Ex den Bass Ibanez SRC805 eingesteckt und den Kopfhörer angestöpselt. Jetzt kann ich den Song auf dem Notebook wiedergeben und dazu meine Bassline spielen. Alles über Kopfhörer. Perfekt. Genau für diesen Job gebaut und angeschafft. Ich bin am Ziel. Danke Thoman! Ich brauche nur noch 3 Dinge: Notebook oder Handy, DI-Ex und Kopfhörer.

Aber das Gerät kann noch mehr. Es muss nicht immer die BigBox sein, über die man spielt. Ich habe den Ausgang mit einer x-beliebigen Aktiv-Computerbox -hier meine Samson Resov6- verbunden und spiele entspannt Bass. Ich kann den Klang sauber regeln.

Auch eine schöne Lösung: Bass in den DI-Ex und den wiederum an eine Stereo-Endstufe, die meine Boxen befeuert. Der DI-EX ist als Vorstufe konzipiert und macht einn sauberen Job. Zudem hat man einen DI-Out und kann den Mischer befeuern.

Die Klangregelung funktioniert einwandfrei, Bass, Mitten und Höhen kann man sauber regeln, die Mittenfrequenz ist wählbar. Der eingebaute Compressor - ich spiele nur selten damit- macht einen brauchbaren Job. Ich finde ihn vor allem bei der Nutzung der Kleinaktivboxen und bei Kopfhörernutzung hilfreich.

Der Grundsound ist gut, ich muss nicht viel verstellen. Nebengeräusche fallen nicht negativ auf. Lustig: trotz Aktivbass kann ich das Gerät nicht zum Übersteuern bringen. Gut!

Zum Vergleich habe ich ein Boss GT10B angeschlossen. Ja, viele schöne Sounds, aber ein guter reicht mir für den ganzen Gig, und den liefert der DI-Expander. Zudem entfällt eine weitere Tasche, den DI-EX packe ich nebst Netzteil in den Koffer. Zudem funktioniert dort der Stereokopfhöhere nur MONO -entweder links oder rechts.

Was wäre noch zu verbessern? Vielleicht hätte man eine Klappe für die 9 Volt Batterie einbauen können. Ich nutze das Netzteil und bin immer versorgt. Und ein Subsonicfilter bei 30 HZ, für die Kleinboxenlösung.

Sonst vermisse ich nichts und kann dieses kleine schwarze, sehr elegant aussehende Kistchen nur schwer empfehlen. Die Potis arbeiten sauber, die Haptik ist prima. Sein Feuerprobe wird er noch auf dem Live-Gig bestehen müssen. Aber da mache ich mir keine Sorgen.
Meine Mitmenschen sind mir dankbar, dass die Nacht ungestört bleibt und ich freue mich, endlich meiner senilen Bettflucht folgend in stillen Nächten unbehelligt üben zu können. Kaufen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Etwas besser ginge es noch
diemanse, 28.02.2018
Allgemeinens
Vom Prinzip her ist das Gerät wirklich gut. Der Sound ist immer klar, mit meinen passiven Bässen konnte ich keine Übersteuerung produzieren. Für Crunchiges ist das Teil definitiv nichts. Die mechanische Austattung ist tadellos. Der EQ regelt moderat, was mir sehr gut gefällt. Hängt man das Teil direkt an eine Endstufe kommt ein angenehmer sound mit ausreichen Pegel zu Stande. Der Kompressor klingt in meinen Ohren wirklich sehr gut.

Positives
Sound, Funktionalität, Ausstattung, Kompressor, Kopfhörerausgang, Line Input

Negatives
- Es ist kein Batteriefach vorhanden, ein Schraubendreher sollte immer vorhanden sein.
- Der Kompressor hat keinen Pegelsteller. Der Schalter ist somit fast überflüssig, man bekommt immer eine Pegelveränderung.
- Der Blendregler arbeitet nicht ganz sauber. Bei 12 Uhr-Stellung ist eine Unsauberkeit im Bass zu hören, die bei Maximalstellung weg ist. Generell ist dieser Regler bei der moderaten Klangregelung meiner Meinung nach verzichtbar.
- Die LEDs der Schalter sind unlogisch (rot gleich an, grün gleich aus). Für mich wäre LED AUS gleich Bypass und LED AN gleich Effekt An logisch.

Fazit
Ich werde den Bass DI Expander zurück schicken.
Der fehlende Lautstärkeabgleich für den Kompressor disqualifiziert diesen als einschaltbaren Effekt, weil man so den Ausgangspegel neu anpassen muss. Das fehlende Batteriefach ist auch sehr ärgerlich.
Wenn der Blendregler ersatzlos gestrichen würde und der Volumeregler an seine Stelle wanderte, wäre Platz für einen dritten Regler des Kompressors. Dann noch ein anderer Boden mit Klemmdeckel und das Teil wäre zu einem Preis von unter 100 Euro ein echter Hammer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 80 € verfügbar
87 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Mittwoch, 28.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Basspreamps & -Effekte
Basspreamps & -Effekte
Was ist eigentlich mit Basseffekten? Hier erfahren Sie alles über Preamps und Mul­tief­fekt­ge­räte für Bässe.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Harley Benton Custom Line Bass DI-Expander
3:30
Thomann TV
Harley Benton Custom Line Bass DI-Expander
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs

Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.