tc electronic SpectraComp Bass Compressor

Effektpedal für E-Bass

  • Bass Compressor
  • ultrakompakter Multiband-Kompressor in Studioqualität
  • einfache Ein-Knopf Handhabung
  • perfekt auf Bass abgestimmt
  • TonePrint: laden Sie Signature-Klänge oder gestalten Sie Ihre eigenen
  • True Bypass
  • Stromaufnahme: 100 mA
  • Abmessungen (L x B x H): 98 x 63 x 57 mm
  • Gewicht : 230 g
  • Stromversorgung über 9 V D- Netzteil (Koaxialaanschluss - Minuspol innen, nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk On/Off
  • Metal On/Off
  • Rock On/Off

Weitere Infos

Art des Effekts Compressor
Effekt live ausprobieren
Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.
Stompenberg starten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

tc electronic SpectraComp Bass Compressor
69% kauften genau dieses Produkt
tc electronic SpectraComp Bass Compressor
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
79 € In den Warenkorb
tc electronic HyperGravity Compressor
6% kauften tc electronic HyperGravity Compressor 90 €
Nux Mini Core SE Compressor
4% kauften Nux Mini Core SE Compressor 28 €
tc electronic Forcefield Compressor
3% kauften tc electronic Forcefield Compressor 34 €
Boss BC-1X Bass Compressor
2% kauften Boss BC-1X Bass Compressor 188 €
Unsere beliebtesten Kompressoren
204 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Einfach (&) gut
DanObee, 24.06.2020
Ich hab mit verschiedenen Bass-Kompressoren rumexperimentiert, gebe aber zu, dass ich kein Spezialist für Pedale bin. Vielleicht deswegen hat mich der SpectraComp so angemacht. Ein Knopf. Perfekt für mich.

Natürlich kann man noch wie ein verrückter die Presets ändern. Aber das Schöne ist: muss man gar nicht. Einstöpseln, Knopf drehen, bis es passt, und dann kann man das Teil einfach vergessen.

Die Verarbeitung ist ohne Tadel, der Druckpunkt des Schalters sehr angenehm.

Tolles Teil!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Fast perfekt!
Rene W., 27.12.2019
Ich benutze den SpectraComp nun seit 3 Monaten und bin insgesamt sehr zufrieden. Ich spiele Postpunk mit einem Sandberg Electra TT-4 und einem Hartke HA3500. Leicht angezerrt.

Verarbeitung: Das Pedal macht einen wertigen Eindruck. Poti und Fußschalter sind hochwertig. Das Gehäuse ist gut verarbeitet. Soweit volle 5 Punkte.

Features: Das Pedal ist ein 3-Band Kompressor und bietet mithilfe eines Rechners oder eines passenden USB-Kabels fürs Smartphone viele Einstellungsmöglichkeiten. Leider liegt nur ein Kabel zum Anschluss an Rechner bei. Die meisten Presets sind gut und decken eine große Bandbreite an verschiedenen Sounds ab. Die Möglichkeit Presets kabellos vom Smartphone zu übertragen funktioniert auch ziemlich gut. Dafür gibt es für die Features 5 Punkte.

Bedienung:
Kommen wir direkt zu den beiden größten Schwachpunkten. Es lassen sich nur vorgefertigte Presets mit der Toneprint-Funktion übertragen, und diese lassen sich so auch nicht verändern. Dazu braucht es zwingend die USB-Verbindung. Da wäre eine Bluetooth-Verbindung, über die man alles direkt editieren kann, deutlich sinnvoller.
Das manuelle einstellen seines Sounds ist leider sehr kompliziert und die Software wenig hilfreich dabei. Glücklicherweise bin ich in Tontechnik bewandert und hatte keine Schwierigkeiten. Für Menschen ohne solche Kentnisse dürfte es aber schwer sein durchzublicken. Wirklich intuitiv ist die Software auch nicht, weder für PC, noch fürs Smartphone. Da ist definitiv Luft nach oben.
Positiv zu erwähnen ist allerdings, dass man die Einstellungen direkt beim spielen testen kann. Ich habe meinen Laptop mit in den Proberaum genommen, das Pedal per USB-Kabel verbunden und so lange die Parameter angepasst, bis für meine Anforderungen alles gepasst hat. Das hat ca. 20 Minuten gedauert. Danach ist die Bedienung denkbar simpel. Das Poti beeinflusst die "Intensität" des Effekts, der Fußschalter schaltet den Kompressor ein bzw. aus. So einfach kann es sein. Bei mir ist der SpectraComp einfach immer an. Durch die Erwähnten schwächen gibt es hier aber nur 3 Punkte.

Sound: Klanglich bin ich begeistert. Nachdem man die passenden Einstellungen für sich gefunden hat ist es einfach ein Fest! Klingt deutlich besser, dynamischer und gleichzeitig kontrollierter als vorher. Ich habe das low end deutlich stärker komprimiert als den Rest, was dazu führt, dass bei stehenden Tönen verdammt viel Sustain da ist. Vorher ist bei manchen Stellen einfach der Ton abgesoffen. Das passiert jetzt nicht mehr. 5 Punkte!

Fazit: Trotz der schwächen beim Einstellen gibt es insgesamt 5 Punkte. Hat man einmal die lästige Prozedur hinter sich, ist dieses Pedal eine Quelle der Freude. Der Sound entschädigt für alle Unannehmlichkeiten!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Coole Idee, aber Umsetzung nicht so doll
Jürgi, 22.11.2019
Ich habe mir den Spectracomp bestellt, weil ich vor allem an den unbegrenzten Einstellmöglichkeiten in der App interessiert war. Dort lassen sich tatsächlich alle Parameter des Multiband-Compressors einstellen. Leider funktioniert das Ganze aber nur ungenügend: Die Android-App stürzte bei mir regelmäßig ab. Am PC war der TonePrint Editor stabiler, jedoch ging spätestens beim Speichern eines bearbeiteten Templates auf dem Gerät häufig etwas schief und der Pegel war plötzlich übertrieben laut.
Das Speichern der Artist-TonePrints funktionierte gut, hier war das komprimierte Signal aber häufig deutlich lauter als der Grundsound. Ein zweiter Poti für die Effektlautstärke wäre da sinnvoll.
Wenn das Gerät bzw. die App gut funktionieren würde, wäre ich wohl schwer begeistert. Aber so kann ich damit nichts anfangen. Ich habe den Spectracomp wieder zurückgeschickt, da mir das Erstellen eigener TonePrints zu fummelig und zu unzuverlässig ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
HW vs SW
LowString, 12.08.2019
Die Bauform und Ausstattung ist für einen Kompressor eigentlich ideal, da man im Prinzip ja nicht ständig an den Reglern drehen muß. Das Sound-Verhalten ist klasse und lässt sich mit der Software extrem vielseitig einstellen. Und das ist auch gleich das Problem, denn die Software lässt einfach zu viele Fragen offen.
Das beginnt mit dem fehlenden Handbuch zur Erklärung der vielen Parameter und endet mit der quasi Unmöglichkeit, bearbeitete Sounds vernünftig und vor allem zeitgemäß zu verwalten. Editiert man auf dem PC, speichert man die Einstellung dort ab, sie können dann aber nicht aufs zB Smartphone gespielt werden. Lädt man die Settings auf den Kompressor, kann es gut passieren dass man nach einer Weile nicht mehr weiß, welche Parameter man jetzt eigentlich gespeichert hat. Jedenfalls habe ich noch nicht rausgefunden, wie man am besten seine eigene kleine Settings-Bibliothek verwaltet.
Das Beamen neuer Einstellungen ist auf den ersten Blick praktisch, Bluetooth oder ein Kabel vom Smartphone wären aber irgendwie mehr am Standard. iPhone/iPad Besitzer müssen da schon das Camera-Connection-Kit besitzen, das ja fast genauso teuer ist wie der Spectracomp.
Alles in allem ist der Spectracomp soundmäßig eine klare Empfehlung, aber das "Zubehör" drum herum ist genau das Gegenteil.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
79 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Do, 13. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Basspreamps & -Effekte
Basspreamps & -Effekte
Was ist eigentlich mit Basseffekten? Hier erfahren Sie alles über Preamps und Mul­tief­fekt­ge­räte für Bässe.
 
 
 
 
 
Youtube
 
 
 
 
 
Video
TC Electronic SpectraComp Bass Compressor
1:41
Thomann TV
TC Elec­tronic Spec­tra­Comp Bass Com­pressor
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
Thomann FetAmp

Thomann FetAmp - Mikrofonvorverstärker, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, für dynamische und Bändchenmikrofone, 2 aufeinander abgestimmte JFet-Transistorpaare, Eingang: sym. XLR 3 pol female, Ausgang: sym. XLR 3 pol male, Eingangsimpedanz: 20 kOhm, Verstärkung: 28 dB (@ 3 kOhm Quellimpedanz),...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

(1)
Kürzlich besucht
Ibanez TMB100-TFB Talman Bass

Ibanez TMB100-TFB, Talman E-Bass; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: TMB4; Griffbrett: Jatoba; Einlagen: White Dots; 20 Medium Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 41 mm (1,61"); Mensur: 864 mm (34,02"); Griffbrettradius: 240 mm (9,45"); Schlagbrett: Tortoise; Tonabnehmer: Dynamix J (Steg)...

Kürzlich besucht
Hohner Performer Melodica 37 Black

Hohner Performer 37 Melodica, für Anfänger und Fortgeschrittene, egal ob für Jazz, Pop, Rock oder Reggea, die Performer 37 ist das richtige Instrument für alle vier Stilrichtungen, satter und Akkordeon-artiger Sound, alleine für sich und in Kombination mit anderen Instrumenten...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.