Superlux S241

130

Mikrofon

  • True Kondensator
  • 1/2" vergoldete Kapsel
  • -10 und -20 db schaltbares pad
  • schaltbarer Lowcut von 75 bis 150 Hz
  • universell einsetzbar
  • ideal für Gesang und Instrumentenabnahme
  • Farbe: schwarz
  • inkl Spinne, Windschutz und Plop Shield
Erhältlich seit Oktober 2008
Artikelnummer 212660
Verkaufseinheit 1 Stück
Batteriespeisung Nein
Richtmikrofon Nein
Stereo Paar Nein
Schaltbarer Lowcut Ja
Schaltbarer Pad Ja
Charakteristik Niere
Kondensatormikrofon 1
Inkl. Klemme 1
Mehr anzeigen
B-Stock ab 69 € verfügbar
89 €
180,45 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 30.11. und Donnerstag, 1.12.
1

130 Kundenbewertungen

72 Rezensionen

A
Mein erstes Superlux Mikrofon
Anonym 18.01.2017
Wie immer just in time von Thomann geliefert.
Das S241 ist in einem schlichten, schwarzen Plastikköfferchen gut verpackt. Spinne, Mikro, Popschutz und Windschutz sind gut untergebracht. Da wackelt nichts.
Das Mikrofon selber ist gut verarbeitet und macht einen wertigen Eindruck. Die kleinen Kippschalter zur Padabsenkung und Eingangsempfindlichkeitsind zwar etwas fummelig zu bedienen, nämlich nur mit einem feinen Schraubendreher o. ä., das stört mich persönlich aber nicht.
Flugs angeschlossen und über einen meiner ART Tube preamps in die DAW gestöpselt, um eine Aufnahme mit klassischer Gitarre zu machen. Flamenco...:)
Tja, was soll ich sagen, ein breites Grinsen zauberte mir dieses Mikro ins Gesicht. Der Low cut lässt sich wahlweise bei -75Hz oder -150 Hz absenken, ebenso lässt sich die Eingangsempfindlichkeit auf -10db oder -20 db einstellen. Bei -150 Hz klang die Höfner mit massiver Zederndecke hervorragend auf der Aufnahme. Kein boom, keine EQ Nachbearbeitung. Zusätzlich habe ich noch ein AKG C3000, das alte aus den 90ern, mit wahlweise Nieren oder Supernieren Charakteristik, zur Abnahme des Raumanteils und ca 80 cm entfernt am Hals positioniert. Ebenfalls über einen ART Tube preamp. Mein Grinsen wurde noch breiter. Somit erzielte ich einen wunderschönen Stereo Klang.
Auf der Bühne habe ich es an einen Digitech Vocalist angeschlossen und keine Low cuts verwendet, auch die Eingangsempfindlichkeit blieb bei 0 db. Wow, das ging auch ohne Probleme, kein Feedback o. ä.. Meine Bariton Stimme wurde sehr gut übertragen und konnte sich auch unter den ziemlich lauten Session Rabauken gut durchsetzen. Kein mulmen oder miese Sprachverständlichkeit, wie es mir oft mit den einfachen Sure SM 58 passierte.Was will man mehr. Ich kann dieses Mikro uneingeschränkt empfehlen. Zu diesem Preis ein echter Knaller.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NH
Alleskönner für kleines Geld
Nico Happé 16.03.2014
Hallo zusammen,
ich habe das Mikro bereits vor drei Jahren gekauft, um meine Westerngitarren abzunehmen.
Diese Aufgabe hat es immer zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt.
Nachdem ich es durch Zufall auch mal für Vocals verwendet habe, muss ich sagen, dass es auch hier eine natürliche und neutrale (also gut formbare) Qualität liefert. Einzig der Pop-Schutz ist weniger effektiv, als ein großer von K&M. Den hatte ich aber ohnehin noch für mein Großmembran.
Mittlerweile bin ich (und das gilt auch für meine Musikerkollegen) von dem Mikro so begeistert, dass wir die Main-Vocals fast immer mit diesem Mikro und nur noch die Sidefills( gepannte effektierte Vocals, meist mit Delay und Reverb) mit dem westlich teureren AKG Großmembran aufnehmen. Daraus ergibt sich ein wunderschön druckvoller Sound in der Mitte und trotzdem eine schöne räumliche tiefe.
Vom Eigenrauschen bekommt man meines Erachtens nichts mit, vorausgesetzt man hat ordentliche Preamps (in meinem Fall entweder ein Focusrite Scarlett 18i20 oder der ART Tube MP).
Auch die Verarbeitung ist tadellos, bei mir hat es bis jetzt alles ohne Probleme überstanden - nicht mal die Gummis der Spinne sind gerissen.

Am Gitarrenverstärker mit moderatem Gain macht es eine gute Figur, da gefallen mir allerdings andere (Superlux PRA 628 MKII (!), Shure Beta 58, SM57) besser.

Live habe ich es bereits zur Verstärkung eines Cajons verwendet, was zwar funktioniert, den Toningenieur am Mixer allerdings aufgrund von Rückkopplungen etwas ins Schwitzen gebracht hat.

Von mir gibt es eine Klare Kaufempfehlung für dieses Mikrofon, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach perfekt!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Wer hätte das bei diesem Preis erwartet
Peter555 25.07.2016
Ich habe mir das S241 auf Grund einiger wirklich guter Berichte und Rezessionen im Netz bestellt. Die Erwartungshaltung war entsprechend hoch. Als das Mikro dann ankam wurde es umgehend im Studio getestet. Und ich wurde nicht enttäuscht. Wer hätte gedacht, dass ein Mikro für unter 100 Euronen so groß und wertig klingen kann?
Unglaublich.
Ich verwende es an der Hi Hat und da erledigt es einen großartigen Job. Der Klang ist zwar höhenbetont, klingt aber nie spitz oder harsch. Die Mitten sind angenehm eingebettet und harmonisieren mit dem oberen Frequenzbereich. Der Bassbereich wird ebenfalls wirklich gut abgebildet, was an der Hi Hat aber völlig egal ist. Wäre bei einer Verwendung als Overhead oder an den Toms spannend. Denn durch die schaltbaren Pads ist das Teil richtig pegelfest.
Der mitgeliferte Poppschutz sieht etwas fragil aus - da ich diesen aber nicht verwende, ist das für mich nebensächlich.
Was soll man noch sagen? Hier bekommt man für echt wenig Geld ein Mikrofon welches einen richtig guten Job erledigt. Ist deffinitiv eine Kaufempfehlung.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Preisgünstig, Sound aber mäßig
Anonym 14.03.2017
Für den günstigen Preis ist das Superlux S241 üppig ausgestattet. Auch das stattliche Gewicht läßt auf ein wertiges Produkt schließen. Das wichtigste beim Mikrofon ist allerdings immer noch der Klang. Den würde ich als eher dünn und hart bezeichnen. Das Rauschen ist auch mit guten Preamps deutlich wahrnehmbar. Als Einstiegs-Kleinmembraner empfehlenswert. Für anspruchsvollere Aufnahmen (besonders leise Instrumente wie Klassikgitarre) würde ich es nicht verwenden.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube