the t.bone EM 9900 Kondensator Richtrohr-Mikrofon

153

Kondensator Richtrohr-Mikrofon

  • Richtcharakteristik Hyperniere / Keule
  • Übertragungsbereich: 30 Hz - 20 kHz
  • schaltbarer Low-Cut bei 180 Hz (12dB/Oct.)
  • Impedanz: 200 Ohm
  • SPL max. 130 dB
  • benötigte Phantomspeisung 9 - 52V
  • XLR-Anschluss
  • Durchmesser: 21 mm
  • Länge: 413,5 mm
  • inkl. Windschutz und Mikroklemme
Erhältlich seit September 2004
Artikelnummer 171663
Verkaufseinheit 1 Stück
Batteriespeisung Nein
Richtmikrofon Ja
Stereo Paar Nein
Schaltbarer Lowcut Ja
Schaltbarer Pad Nein
Charakteristik Hyperniere, Keule
Zubehör Blitzschuhadapter, Halterung, Windschutz
109 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 3.12. und Montag, 5.12.
1

Richtrohr in günstig

Thomanns Eigenmarke the t.bone ist bekannt für ein riesiges Sortiment an günstigen Alternativmikrofonen, das für jede Anwendung mindestens einen passenden Kandidaten zur Verfügung stellt. Deshalb ist es wenig überraschend, dass das the t.bone EM 9900, ein Kondensatorrichtrohrmikrofon mit weitem Übertragungsbereich, ebenfalls für einen überaus fairen Anschaffungspreis erhältlich ist. Dieses Mikrofon ist für diverse Einsatzsituationen geeignet, verfügt über ein integriertes Hochpassfilter und bringt ein kleines, aber nützliches Zubehörpaket in Form einer Mikrofonklemme und eines Windschutzes mit – der perfekte Deal für Einsteiger.

Für Video, Sprache und Musik

Das EM 9900 ist mit einer Mischform aus Hypernieren- und Keulencharakteristik ausgestattet, sodass es gut für Tele-Anwendungen eingesetzt werden kann. Der weite Übertragungsbereich, angegeben mit 30Hz bis 20kHz, ermöglicht aber viele verschiedene Anwendungsoptionen von Video über Sprache bis zur Musik. Das integrierte, schaltbare Hochpassfilter mit einer Grenzfrequenz von 180Hz kann eingesetzt werden, um bereits aufnahmeseitig tieffrequente Störgeräusche zu eliminieren. Um das EM 9900 auch mit unterschiedlichen Aufnahmesystemen zu betreiben, kann es mit Phantomspeisung zwischen 9 und 52V versorgt werden.

Ein Tipp für Einsteiger

Das the t.bone EM 9900 liefert einen Klang, der nicht ganz mit den Großen des Marktes mithalten kann, aber auf jeden Fall ausreichend ist, um passable bis semi-professionelle Ergebnisse produzieren zu können. Dafür ist das EM 9900 aber unschlagbar preisgünstig. Sein großer Vorteil besteht darin, dass es universell für Video, Sprache und Musik einsetzbar ist. Daher stellt es besonders für Einsteiger eine gute Wahl dar, weil auf diese Weise gleich mehrere Tätigkeitsbereiche abgedeckt werden können. Das t.bone-Richtrohr lässt sich aber auch durchaus als günstiges Backup-Mikrofon für professionelle Anwender einsetzen.

Über the t.bone

Seit 1994 gehört the t.bone zum Portfolio der Eigenmarken des Musikhaus Thomann. Artikel wie Kopfhörer, Drahtlossysteme, InEar-Ausstattung sowie diverse Mikrofone und passendes Zubehör werden unter dem Markennamen angeboten. Die Produkte werden ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele bekannte Marken produzieren. Klarer Vorteil: Markenqualität zum günstigen Preis. Und Qualität spricht sich rum: Jeder siebte Thomann-Kunde hat schon mindestens ein Produkt von the t.bone gekauft.

Für Indoor- und Outdoor-Anwendungen

Eine der typischen Anwendungen für Richtrohrmikrofone ist der Einsatz an einer Tonangel. Für diesen Zweck bringt das EM 9900 eine Mikrofonklemme mit 5/8“-Gewinde zuzüglich Reduziergewinde sowie einen Schaumstoffwindschutz mit, der bis zu einem gewissen Grad Störgeräusche effektiv minimiert – erst bei stärkeren Brisen wird eine „tote Katze“ benötigt. Auch als Mikrofon für Interviews oder am Rednerpult installiert, macht das EM 9900 eine gute Figur. Ansonsten lassen sich Richtrohrmikrofone ebenfalls sehr gut zur Abnahme von Publikums- und Hintergrundgeräuschen sowie zur Abnahme von Chören einsetzen.

153 Kundenbewertungen

95 Rezensionen

C
Dem Preis entsprechend in Ordnung
CedricHWi 28.09.2012
Dies hier war mein erstes Richtrohrmikrofon (aka "Shotgun Mic").
Zuerst fällt natürlich der sehr günstige Preis ins Auge, der nichtmal ein Zehntel der namhaften Vorbilder ausmacht.

Die Verarbeitung ist dementsprechend - nicht toll, aber ok. Sofern man mit dem Mikrofon schonend umgehen kann hält es. Inzwischen ist bei mir der LoCut-Schalter defekt, allerdings trat dieser mechanische Fehler nach etwa 3 Jahren auf, das ist schon in Ordnung.

Soundmäßig ist es ok. Natürlich kann man es nicht vergleichne mit den Großen dieses Genres, Sennheiser, Schoeps, etc. Aber für die ersten Filmton-Projekte, Kurzfilme, etc. kann man es schon verwenden. Die Richtwirkung ist so einigermaßen - vorhanden, aber nicht gerade perfekt. Man wird sich da schon auf einige Nachbearbeitngsmaßnahmen einstellen müssen, die zwar wohl immer auftreten, hier aber leicht umfangreicher sein dürften...

Was gibt es noch zu sagen? Das Mikrofon ist verhältnismäßig lang, was man bei Überlegungen zur Neuanschaffung eines passenden Windschutzkorbes oder Windfelles berücksichtigen sollte. Das beigelegte Equipment ist eher mager, eine normale Mikroklemme und ein Schaumstoff-Windschutz, der aber nur leichte Windstöße reduziert. Bei normalem Wind taugt der nichts.
Für Profis höchstens ein Ersatzmikrofon in Notfällen oder als 2te Angel für Festinstallation, für Anfänger aber ein günstiger Einstieg. Eine bessere Alternative für den etwas offeneren Geldbeutel wären die Shotgun-Mics von RODE.

Insgsamt: in Ordnung.
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Hochwertiges Mikrofon, top Preis/Leistung!!!
Thomas644 02.11.2009
Auf der Suche nach Mikrofonen, um Hintergrund-/Publikumsgeräusche bei einer Großveranstaltung abzunehmen, wurde mir von einem Thomann-Mitarbeiter ein Richtmikrofon empfohlen. Da ich diese Mikrofone auch zum Aufnahmen von Choraufnahmen verwenden wollte, habe ich mich - in der Wahl zwischen EM9600 und EM9900 - für die EM9900 entschieden, da Letztere eine weiteren Frequenzbereich übertragen, was den Aufnahmen sicherlich zugute kommt.

Die Entscheidung, die bisher verwendeten dynamischen Mikrofone durch die EM9900 Richtmikrofone zu ersetzen, führte zu einer wirklich großen Verbesserung bei Abnahme der Hintergrund- und Publikumsgeräusche: Bei den dynamischen Mikrofonen wurde neben dem Publikum auch die Hallenbeschallung mit aufgenommen, obwohl die Boxen weiter entfernt vom Publikum standen. Da es sich bei den EM9900 um Richtrohr-Mikrofone handelt, die vornehmlich den von vorne eintretenden Schall abnehmen, konnte bei einer Abhängung der Mikrofone von der Hallendecke aus über dem Publikum, die Hallenbeschallung fast vollständig aus dem Signal entfernt werden. Dadurch erhielt man nun ein reines Signal der Hintergrundgeräusche, das dem trockenen Sprecher- und Musiksignal der Veranstaltung zur weltweiten Übertragung über einen Internet-Livestream gut zugemischt werden konnte.

Diese aussergewöhnlich gute Richtcharakteristik des Mikrofons erleichterte auch die Aufnahme des Chores: Zwei Mikrofone, links und rechts vor der Bühne positioniert und auf den Chor ausgerichtet, lieferten eine sehr gute Aufnahme - trotz Live-Vorführung mit sehr wenig Hintergrundgeräuschen! Und auch bei der Aufnahme eines Klaviers konnte das EM9900 Mikrofon überzeugen. Ich bin von diesem Mikrofon wirklich sehr begeistert. Es ist wirklich universell einsetzbar, beseitzt eine hervoragende Richtwirkung und professionelle Audioqualitäten!
Features
Sound
Verarbeitung
9
4
Bewertung melden

Bewertung melden

JA
Kommt ganz gut
Jürgen A. 668 27.03.2014
Wir nutzen dieses Richtmikro fest installiert auf einem Rednerpult. Im Bereich von 30 bis 60 cm Abstand zum Redner. Klare und differenzierte Klangwiedergabe, satter Bass und ausgewogene Höhen. Alles super gut, bis zu dem Moment, in dem Funkmikros eingesetzt werden. Wenn man damit in die Nähe kommt, fängts an zu Brummen. Also das Richtmikro. Wenn man's weiß kann man's verhindern.
Ansonsten gibts nicht viel auszusetzen. Tut was es soll, aber ab einer Entfernung von mehr als einem Meter nicht mehr zu gebrauchen. Nebengeräuche erhöhen sich störend. Ein Mikro für bestimmte Zwecke, nicht universel. Von Preis her allerdings gut. Mehr darf man in der Klasse nicht erwarten. Eher weniger.

Vom Preis-/Leistungsverhältnis eine glatte 5, aber technisch eher eine 3.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

dW
Geld am falschen Ende gespart
da Wuppa 02.12.2009
Gute Richtmikrofone sind teuer. Für Podcasts erliegt man daher der Versuchung, sich mit einer preiswerten Version zufrieden zu geben. In diesem Falle habe ich es bereut. Die erhoffte "Zoom"-Wirkung ist schwach. Nebengeräusche sind kaum unterdrückt und die Entfernung zur Schallquelle muss so gering sein, dass man eigentlich kein Richtmikro braucht. Meine Erfahrung beziehen sich nur auf Field-Einsätze, Reportagen. Wie es sich unter Studio-Bedingungen und für Musik verhält, weiß ich nicht.
Features
Sound
Verarbeitung
11
2
Bewertung melden

Bewertung melden