Millenium MS2001 Mikrofonstativ

1139

Professionelles Galgenmikrofonstativ

  • stabile Konstruktion aus Metall
  • Höhe verstellbar von 90 cm bis 145 cm (bis zum Gelenk)
  • mit Mikrofonarm
  • stabiler Guss-Sockel
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Farbe: Schwarz
  • hergestellt in Deutschland
Stativart Galgenstativ
Farbe Schwarz
Fuß Dreibein
Höhe 900 mm – 1450 mm
Verstellung Galgen 0
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 129409
Verkaufseinheit 1 Stück
Anschluss 3/8"
min. Höhe 900 mm
max. Höhe 1450 mm
Verstellung Hauptrohr 1
Mehr anzeigen
29 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 29.01. und Montag, 31.01.
1

426 Kundenbewertungen

MD
Stabiler Stand, schwaches Gelenk am Schwenkarm
Martin D. 16.10.2009
Das Mikrofonstativ Millenium MS-2001 macht qulitativ einen recht guten Eindruck. Der Sockel ist aus Guss-Eisen und sorgt für einen sehr stabilen Stand. Leider ist das Gelenk vom Schwenkarm nicht so gut konstruiert. Wenn man den Arm weit ausfährt (bei Keyboardern oder Schlagzeugern öfters erforderlich), wird mit Mikrofon das Gewicht auf dem Arm zu groß.

Das Gelenk kann das Drehmoment nicht halten und das Mikrofon sinkt langsam aber sich ab. Ich habe mir selber andere Gummies in das Gelenk eingebaut, mit denen es jetzt funktioniert (Die Gummies, die in 5-Liter-Bierfässern oben drin sind, funktionieren wunderbar. ;) Den Kegel an den Gummies einfach abschneiden und schon hat men ne schöne Gummiescheibe).

Wer den Schwenkarm sowieso nicht weit ausfährt, wird mit diesem Mikrofonstativ sehr zufrieden sein. Keyboarder müssen evtl. ein bisschen basteln, damit der Arm hält.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
11
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Stabiler Mikrofonständer
LukeTash 05.08.2021
Ich habe mir den MIllenium MS 2001 zugelegt, um meinen schon lange nicht mehr funktionierenden Schwenkarm für das NT1a abzulösen. Dafür funktioniert der Ständer auch gut.
Wie zu erwarten hält er das Gewicht voll ausgefahren natürlich nicht. Aber 75% der Gesamtlänge halten das Gewicht eines NT1a mit Spinne aus.
Zur Verarbeitung kann ich nur so viel sagen, dass bis jetzt keine Mängel aufgetaucht sind. Er wirkt stabil nach einigem Auf- und Abbau.

Fazit: Jemand wie ich, der stark auf sein Budget achten muss und sich keine 5 K&M Ständer leisten kann, ist sehr wahrscheinlich zufrieden mit diesem Mikrofonständer.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

GP
Warum mehr bezahlen?
Gerhard P. 11.10.2009
Als ich mir den MILLENIUM MS-2005 gekauft habe, war ich zunächst skeptisch.
Als treuer K&M-Fan und -Käufer erwartet man sich von dem MILLENIUM MS-2005 nicht viel. Sobald ich aber das Gerät in den Händen hielt waren alle Zweifel verflogen. Der Druckgusssockel ist sehr überzeugend gefertigt und vor allem die Beine sind stabil befestigt. Beim K&M dagegen hängen diese nur lose an der Seite und klappen ständig nach unten, was ziemlich auf die Nerven geht, wenn man den Ständer von A nach B stellt.
Doch nicht nur unten ist der Millenium gut verarbeitet. Der Galgen ist mit dem K&M beinahe identisch. Nur bei schweren Mikrofonen oder diese in Kombination mit einer Spinne und Popblocker geht der MILLENIUM MS-2005 in die Knie. Da würde ich eher zum MILLENIUM MS-2008 raten. Der Galgen beim MILLENIUM MS-2005 wird übrigens mit einer Drehschraube befestigt und nicht wie auf dem Bild mit einem Drehstab. Warum also teures Geld für K&M ausgeben.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Wenn die Halterungen halten gut, sonst echte Verarbeitungsmängel...
MarieHuana 17.06.2013
Habe mehrere dieser Stative im Live-Einsatz.

Letztes Wochenende dann beim moderaten Festdrehen der Halterung des unteren Fußes ist die gesamte Halterung quasi rausgerissen. Nach mehreren Jahrzenten Live-Erfahrung mit Musik-Equipment ist mir dieses noch nie mit anderen Stativen passiert.

Das MS-2001 war aufgrund der unglaublichen Verarbeitungsmängel nicht mehr einzusetzen - also ein absoluter Total-Ausfall. Gut war nur, dass ich ein Equipment-Redundanz-Typ bin und noch Ersatzstative dabei hatte.

Das aber die Fußhalterung total zwischen den Fingern zerbröseln kann, habe ich bis dato auch noch nicht erlebt. Wenn´s hält, dann gut...
Handling
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden