the t.bone MB 85 Beta Mikrofonset

320

Set bestehend aus:

the t.bone MB85 Beta Dynamisches Mikrofon

  • ideal für Drums, Vocals und Gitarrenamp-Abnahme
  • Charakteristik: Superniere
  • sehr voller, runder Sound
  • Übertragungsbereich: 20 - 17.000 Hz
  • max SPL: 155 dB
  • Sensitivity: 2,4mV/Pa @ 1 kHz
  • ohne Schalter
  • Gewicht: 256 g
  • inkl. Mikrofonklemme und Plastikbox
  • passender Windschutz: Art. 164731 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Millenium MS 2001 Professionelles Galgenmikrofonstativ

  • stabile Konstruktion aus Metall
  • Höhe verstellbar von 90 cm bis 145 cm (bis zum Gelenk)
  • mit Mikrofonarm
  • stabiler Guss-Sockel
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Farbe: Schwarz
  • hergestellt in Deutschland

pro snake TPM 6 Professionelles Mikrofonkabel

  • Länge: 6 m
  • schwarze Yongsheng XLR-Stecker (made by Neutrik)
  • inkl. Klett-Kabelbinder
Erhältlich seit September 2004
Artikelnummer 173386
Verkaufseinheit 1 Stück
Mikrofonset für Gitarre Ja
Mikrofonset für Drums Nein
Mikrofonset für Gesang / Sprache Ja
Mikrofonset für Kamera Nein
Mikrofonset für Blasinstrumente Ja
69 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 30.06. und Freitag, 1.07.
1

320 Kundenbewertungen

311 Rezensionen

M
Guter Sound...aber die Griffgeräusche :-(
Matzel 29.05.2010
Das MB 85 Beta ist ein Mikrofon, über das man geteilter Meinung sein kann.

Zuerst mal die negativen Aspekte. Nach dem Auspacken fiel mir zunächst ein deutlich vernehmbares Klappern im Inneren des Mikros auf. Daraufhin hab' ich logischerweise den Korb abgeschraubt und gestaunt: Was ist denn das??? Die Kapsel wackelt lose im Gehäuse herum. Wenn man das Mikro umdreht, haut das das Ding von innen gegen den Korb.

Keine Aufhängung bzw. Befestigung irgend einer Art, von akustischer Entkopplung zum Gehäuse kann gleich gar keine Rede sein. Zurückschicken? Naja, erst mal testen, wie's klingt...

Was soll ich sagen, ich war positiv überrascht. Gewaltiger Output, recht transparent, schöne seidige Höhen, ein wenig zu viel Bass, was man aber korrigieren kann. Viel Schrauberei am EQ ist jedenfalls nicht nötig. Der Klang ist meiner Meinung nach weder mit dem SM 58 noch mit dem Beta 58 zu vergleichen, aber trotzdem sehr angenehm.

Der Nahbesprechungseffekt ist nicht so deutlich ausgeprägt wie bei den großen Vorbildern. Mit 'P' Lauten sollte man sich beim Singen zurückhalten, sonst knallt's heftig (was aber bei allen günstigen Mikros der Fall war, die ich bisher getestet habe).

Sehr übel sind die lauten, tieffrequenten Griffgeräusche, welche den Einsatz als Handmikro völlig unmöglich machen. Leider übertragen sich diese Klänge auch auf's Stativ und dann donnert's gewaltig. Allerdings kann man dagegen etwas tun, als gelernter Ossi weiß man ja schließlich, wie improvisiert wird.

Hab' den Hohlraum unter der Kapsel ordentlich mit Watte ausgepolstert und seitlich zwei dicke Papierstreifen zwischen Kapsel und Gehäuse gesteckt, dafür reicht der Platz gerade so. Das Ergebnis war erstaunlich: Kein Wummern mehr, die Handgeräusche sind deutlich weniger geworden.
Features
Verarbeitung
Sound
19
1
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Wie gut ist das denn !?
HeikoB 19.10.2009
Das T.Bone MB85 Beta ist ein robustes und sehr gut auf Bühnen einsatzfähiges Mikrophon, dass seiner Ähnlichkeit in Aussehen und Namen alle Ehre macht. Sowohl live als auch beim Recording von Vocals (Rock / Britpop) konnte ich den teuren Original keine deutlichen Vorteile abringen. Sound, Verarbeitung und Rückkopplungseingenschaften sind sehr nahe beieinander und meines Erachtens durch kleine !! EQ - Eingriffe auszuregeln.

Im Gegensatz zum Original wird das T.Bone in einer stablien Kunststoffbox geliefert, in der das Mikrophon meines Erachtens deutlich besser aufgehoben und geschützt ist, als das Original im Kunststoffbeutel.

Einziges Manko ist, dass das T.Bone im Vergleich zum Original Greif- und Handgeräusche deutlich lauter übertragt als das Original, was jedoch bei Verwendung auf dem Stativ entfällt.
Features
Verarbeitung
Sound
19
1
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Das beste Supernieren-dynamikmikro fürs Geld
BernhardH 28.12.2010
Das t.bone MB85 BETA ist fürs Geld unglaublich gut und vielseitig.

Ich benutze außerdem noch ein Sennheiser e845, ein AKG D5, ein Rode M1, ein Shure SM58 BETA und ein altes SM58. Die t.bones können da wirklich mithalten! Vom Klang her kaum vom Shure -Original zu unterscheiden, sehr stabil gebaut.

Wie auch das Shure BETA, hat das t.bone MB85 eine leicht andere Klangcharakteristik als die beiden europäischen Mikros, sehr klang und mit gutem breitem Klangspektrum. Die hyperNieren-form der Klangaufnahme macht dieses Mikro ideal für Instrumentalisten die kein Mikro in der Hand halten/wollen können. Man kann ruhig mal einpaar Zentimeter vom Korb weg und muß sich hkeine Zähne aushauen.

Stabil isses, sehr klarer durchsetzungsfähiger Sound, und spottgünstig.

Der einzige bemerkbare Unterschied zum Shure58 BETA ist dass es (ein ganz klein wenig) mehr Griffgeräusche von sich gibt und dass der kleine schwarze Gummiring um den Korb leicht abrollt. Macht aber gar nix.

Inzwischen hab ich schon drei dieser t.bone MB85 BETAs im dauernden Bühnenbetrieb. Haben sich hervorragend bewährt, vom Punk bis Salsa.

Niemend glaubt mir daß die so kostengünstig waren.
Features
Verarbeitung
Sound
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Solides Mikrofon - you get what you pay for!
Daerst 10.02.2012
Wer ein vernünftiges Einsteigermikrofon sucht, mit dem er einige Jahre Spaß haben kann, ist hier genau an der richtigen Adresse.

Geliefert wird das Mikrofon in einem Hartschalen-Case - schön, da "namhafte" Hersteller gerade an sowas oft geizen.

Das MB85 Beta ist perfekt verarbeitet, liegt gut in der Hand und sieht auch nach Jahren intensiver Benutzung (allerdings meist im Stativ) noch aus wie neu.

Sound-technisch kann ich im Live-Betrieb kaum einen Unterschied zum gängigen Standard Shure SM58 feststellen. Auf Aufnahmen klingt das (wesentlich teurere) SM58 vielleicht eine Spur druckvoller.

Die Supernierencharakteristik hat sich leider bei mir nie so Feedback-unterdrückend ausgewirkt, wie ich das gerne hätte. Dafür leider ein Punkt Abzug.

Insgesamt kann ich jedoch eine klare Kaufempfehlung aussprechen für alle, die für wenig Geld erstmal ein wirklich vernünftiges Mikrofon brauchen!
Features
Verarbeitung
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden