Seymour Duncan SA-6 Mag Mic Schalllochtonabnehmer

Schalllochtonabnehmer

  • magnetisch
  • minimale Schalllochbreite: 87,4 mm
  • mit verstellbaren Polkappen
  • integriertes Mikrofon

Hinweis: benötigt eine 9 V Batterie.

Hinweis: Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.

Weitere Infos

Instrumentengruppe Westerngitarre
Inkl. Preamp Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Seymour Duncan SA-6 Mag Mic
45% kauften genau dieses Produkt
Seymour Duncan SA-6 Mag Mic
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
277 € In den Warenkorb
Fishman Rare Earth Mic Blend
19% kauften Fishman Rare Earth Mic Blend 230 €
L.R.Baggs M80
6% kauften L.R.Baggs M80 269 €
Gretsch Deltoluxe Pickup
4% kauften Gretsch Deltoluxe Pickup 69 €
Harley Benton TrueTone SH-30 Pro Active
4% kauften Harley Benton TrueTone SH-30 Pro Active 49,90 €
Unsere beliebtesten Magnetische Tonabnehmer
77 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Toller Sound mit Verbesserungspotential im Engineering/Verarbeitung
Christian2090, 25.08.2015
War auf der Suche nach einem Pickup, welches ich ggf. "mal einhängen" kann, ohne dass ich an den wertvollen Gitarren rumbohren und schrauben muss. Darüber hinaus wollte ich einen "anderen Sound", als die üblichen Piezo-Abnehmer.

Der Sound ist bekanntermaßen Geschmackssache und schwer zu beschreiben. Am besten, man hört sich mal Eric Bibb an. Ich denke, er benutzt auch einen aber ohne Ergänzung mit kleinem Micro. Das integrierte Micro kann den dumpfen Grundsound (Humbucker halt) etwas brillianz beimischen. Auf 6-7 Uhr gefällt es mir am besten, da der Microanteil dann eher subtil den Sound auffrischt. Zuviel Microanteil erhöht die Gefahr der Rückkopplung und klingt dann auch "zu hohl" für meine Ohren.
Aber: Durch das Micro sind dann auch percussive Aktionen auf dem Sechsaiter möglich!
Was den Sound angeht, bin ich sehr zufrieden.

Portabilität / Engineering
Was diesen Punkt angeht, bin ich enttäuscht. Die Sache mit dem "mal eben bei Bedarf ein ein Pickup ins Schalloch hängen" ist meiner Meinung nach nur Theorie. Denn zum einen ist die Tiefe schon ganz ordentlich. Lt. Anleitung soll man alles Saiten entfernen. Es geht auch mit etwas gefummel, wenn man drei Saiten komplett löst und beiseite drückt. Hierbei fällt das ganze Pickup dann auch schon mal ins Schalloch. Das fest verlötete Kabel ist lang genug, um es ggf. am Endpin zusammen mit Gurt sichern (Zugentlasung). Aber dann bleibt noch der klobige 9V Batterieblock! Den schmeißt man entweder in die Gitarre (schepper) oder läßt es außerhalb unmotivert rumbaumeln (nochmal schepper - diesmal an Decke oder Zarge). Das geht gar nicht! Da beide Kapel fest mit dem Pickup verlötet sind (keine Steckverbindungen), fällt also auch die "halb-Mobile" Variante aus, die mir noch in den Sinn gekommen ist: Z.B. Stromversorgung innen mit beigefügtem Klett befestigen und drinne lassen, wenn man ohne Pickup spielen will. Egal wie man es dreht: Das Klett zur Fixierung der 9V Batterie sollte man IMMER reinkleben. Und somit ist das Pickup meiner Meinung nach nur bedingt "removeable" da man nicht ganz ohne dauerhafte Modifikation auskommt.
Daher habe ich mich entschlossen, dass Pickup dauerhaft zu montieren. Trotzdem wollte ich diesen klobigen 9V Block verschwinden lassen. Für diesen Zweck liefert SD zwei Halterungen mit, um eine 12V N-Batterie direkt hinter das Pickup einzustecken. Diese müssen angelötet werden! Ich denke mal, damit ist es dann auch vorbei mit der 30 Tage Money Back Garantie und etwaigen Garantieansprüchen! Und ich hätte es zurück geschickt, denn: Jedes mal, wenn ich mich nach ein paar Tagen einstöpseln wollte, war die Batterie leer! Also nochmal wieder alles ausgebaut und gemessen. Trotz abgezogenen Klinke floss Strom ab. Hatte den Verdacht, dass mit dem Endpin etwas nicht stimmte - vielleicht keine saubere Trennung von Masse. Stecker ausgebaut, den schrumpfschlauch entfernt (noch weniger Garantieanspruch) und festgestellt, dass das Batteriemassekabel am falschen Pin gelötet wurde. Solange man die vorgesehenen Monoklinke verwendet, sollte es aber trotzdem gehen. Dann den Fehler gefunden: Einer der angelöteten Bateriehalter war nicht komplett plan auf der Platine und hatte nach dem Zusammenschrauben Kontakt über den Masseschild der Spule. Daher permanenter Betrieb. Hab daraufhin etwas Isolation zwischen Innenseite der Platine und Masseschild der Spulen angebracht (Tesa ;-) ) und schon geht's.

Fazit:
- Toller Sound und durch das eingebaute Micro sehr vielseitig einsetzbar.
- Engineering: Nicht wirklich einsetztbar ohne feste Montage. Vielleicht wer im Sitzen spielt. Verbesserungsvorschläge: Statt Lötfahnen mit immer noch klobigen N-Batterien ein Schiebefach für die größeren Knopfzellen (CR2032), so wie es andere Hersteller machen. Die 9V-Block Lösung kann ja bleiben, aber dann bitte das Kabel mit einer Steckverbindung versehen. Aktuell muss man es ABSCHNEIDEN (steht auch in der Anleitung), wenn man die alternative Stromversorgung möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Absolut empfehlenswert!
Manfred879, 05.12.2011
Ich kann allen Gitarristen, die einen möglichst naturgetreuen Sound übertragen möchten, nur empfehlen, diesen Pick-Up anzutesten. Er klingt weder metallisch (LR Baggs) noch hat er zuviel Schärfe bei den Diskantsaiten (Fishman), sondern warm und transparent. Seymour Duncan macht, was Akustiktonabnehmer betrifft, nicht soviel Werbung, wie andere Hersteller, gilt aber meiner Meinung nach als Geheimtipp.

Ich hab jetzt den 2. Pickup in meine Gitarren eingebaut (Larrivee und Guild) und bin vom Sound einfach begeistert. Nachdem der Tonabnehmer einge Zeit ausverkauft war, habe ich schon sehnlichst auf die Lieferung gewartet.

Ergänzung:
Jetzt hab ich auch noch meine Gibson J45 Rosewood mit einem Mag-Mic bestückt. Ich hab inzwischen viel getestet, weil ich dachte, du kannst doch nicht in alle Gitarren den gleichen Pickup einbauen. Aber inzwischen bin ich wieder beim Mag-Mic gelandet. Dabei habe ich zuletzt sogar den Rolls Royce unter den Pickups den "Sunrise" getestet. Der ist wirklich sehr gut, aber man müßte ihn mit einem internen oder externen Micro etwas "belüften", damit der Sound natürlicher wird und dann wird die Sache einerseits seht teuer und andererseits technisch sehr kompliziert (Einbau, Stereoklinke und Kabel, extern wieder mischen usw.). Da dachte ich mir, nimm halt den Mag-Mic, da hast du alles, was du brauchst, der Sound ist für mich der beste Magnet-Sound den es gibt (ich mische je nach Gitarre etwas Micro dazu).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Fummelige Angelegenheit, lohnt aber
19.03.2016
Ich habe mir den Tonabnehmer für meine Alhambra Westerngitarre gekauft. Ich wollte auf jeden Fall die Möglichkeit zur Mikrofonabnahme haben, die der SA-6 ja unterstüzt. Das Teil läßt sich recht schnell einsetzen und man kann quasi gleich los spielen. Funktioniert super, das Einstellen des Mastervolumes und des MIkroblends ist Gewöhnungssache, geht aber. mit etwas Übung.
Ich bin mit dem Sound sehr zufrieden. Wir haben den Tohnabnehmer an einem Marshal AS100D, einer Fishman Loudbox und an meinem neuen Acus One 8 getestet. Er macht an allen Verstärkern eine gute Figur.

Nachdem ich mir sicher war, dass ich ihn behalten würde habe ich mich zur Festmontage entschieden. Das war mit dem richtigen Werkzeug kein Problem. Zum Bohren des Loches habe ich verschiedene Holsbohrer verwendet (6,8,10,12) VOr jedem Bohren habe ich das Loch erweiter um das Funier der GItarre nicht zu zerstören. Das Zauberwort heißt hier Karosseriebohrer. (Ich habe eine Woche gebraucht um auf dieses Wort - und damit auf das richtige Werkzeug - zu kommen)

Bei der Installation ist mir aufgefallen, dass das Kabel welches Pickup mit Stecker verbindet viel zu lang ist, logisch es soll ja bei der nicht festen Montage möglichst lang sein. Ich habe es also gekürzt (Feinlötkolben, Zange, Halter, Schrumpfschläuche werden benötigt).

Außerdem habe ich mich zu Montage des Batteriehalters entschlossen. Hier traten Probleme auf... In der Anleitung steht, das eine N Batterie (1,5 V) benötigt wird. Gekauft... geht nicht. Irgendwann habe ich mir dann die Verpackung des Teils dann noch mal angesehen und dort steht hinten drauf, dass eine MN21 Batterie benötigt wird. (12V) Ich nehme an es liegt an der Amerikanischen Anleitung, möglicherweise sind diese Batterien dort unter N bekannt.

Mit der 12 Volt Batterie hat es dann funktioniert... mit Wackelkontakt...
Ich dachte schon ich hab am Stecker was falsch gemacht, nachdem ich hier die Kommentare gelesen habe war aber klar was wohl falsch ist (Die Batterie ist sehr warm geworden)

Man (jedenfalls habe ich es so gemacht) muss die beiden Schrauben des Pickups lössen so, dass man an die Elektronisch kommt. hier knipst man die überstehenden Pins der beiden eingelöteten Batteriehalter ab (sie gucken zu weit aus der Platiner aus wenn man sie voll rein steckt). Außerdem sollte man die Ganze Sache von unten noch mal isolieren (mein Vorredner hat Klebestreifen benutzt, ich kleine Posterklebepads)
Nach dem wieder Festschrauben funktioniert alles super, die Batterie wird auch im Betrieb nicht warm und hält!

Alles in allem eine tolles Teil aber wie auch in den anderen Kommentaren schon erwähnt, das Handling, gerade für die Festmontage, ist dürftig. Das kann man mit Steckern, Klinke usw. besser machen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Klingt sehr sehr gut!
Torsten662, 25.06.2015
Also erst zu meinem Anwendungsgebiet.
Ich spiele eine Martin, die einen Tonabnehmer eingebaut hat. Dieser hat mir aber nicht gefallen, da er harte Anschläge mit dem Daumen mit einer Übersteuerung quittiert hat.
Außerdem spiele ich die Gitarre über einen Röhrenamp und nicht DI ins Mischpult.
Also brauchte ich einen Tonabnehmer, der sich leicht montieren lässt und der einen sehr guten Klang besitzt (Innenmikrofon + Magnettonabnehmer).
Ich habe mich dann durch die Tonabnehmer geklickt und mir die Berewertungen durchgelesen.
Dieser hat mich sofort angesprochen und nach nachträglichem googeln (wer spielt so einen und Klangbeispiele) war ich mir sicher, den muss ich probieren.

Ich hab ihn mir geholt, erst mal eingebaut und war total überzeugt von dem Sound!
Genau danach habe ich gesucht.
Dynamisch, warm und die Anschlaghand ist auch genau richtig zu hören. Kein Klirren oder Soundmums.
Ich hab dann den Tonabnehmer fest eingebaut (ich habe Batteriefach und die Batteriekabel meiner Martin erhalten und habe die vom Duncan angelötet), etwas fein justiert (einzelne Pole ab oder anheben) und er klingt einfach nur göttlich!

Mit den beiden Reglern lässt sich der Sound ideal einstellen! Man kann die beiden Quellen (Magnettonabnehmer und eingebautes Mikrofon) super zusammenmischen, wie man es haben möchte.

Kurz um, ich habe noch weitere Akustikgitarren und die werde ich sicher wieder mit diesem Tonabnehmer bestücken!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
277 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Akustikgitarre aufnehmen
Akus­tik­gi­tarre aufnehmen
Die Akus­tik­gi­tarre gehört zu den am häufigsten aufgenommenen Instrumenten im Heim- und Pro­jekt­studio.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(5)
Kürzlich besucht
SSL 2

SSL 2; 2-Kanal USB-C Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz AKM Wandler; Mikrofonvorverstärker (62dB Gain Range, 130,5dBu EIN); Neutrik Buchsen; Alps Regler; Legacy "4K" Schalter pro Kanal für Soundfärbungen nach dem Vorbild der legendären SSL 4000er Serie; +48V Phantomspeisung; 5-stellige Pegelanzeige...

(4)
Kürzlich besucht
Ibanez WH10V3 Wah Pedal

Ibanez WH10V3 Wah Pedal; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; robustes Druckgussgehäuse; schaltbarer Bypass; Range-Schalter für Gitarren- und Bass-frequenzen; Depth-Regler; Regler: Depth; Schalter: Frequency range (Guitar/Bass), Buffered/True Bypass; LED: Effekt An; Fußschalter: Effekt Bypass; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), Output (6,3...

Kürzlich besucht
Harley Benton FRFR-112A Guitar DSP Monitor

Harley Benton FRFR-112A Guitar DSP Monitor, Fullrange Flat-Response Lautsprecherbox für ein modernes digitales Gitarren-Setup (Amp Modeling & Multieffektprozessor); eingebauter DSP mit klassischen und modernen Lautsprechersimulationen (SIM0, SIM1, SIM2, SIM3); DSP-Equalizer-Modi (3-Band-Eq PA, 3-Band-Eq-Gitarre & 5-Band-Eq-Gitarre) - jeder mit ±12 dB...

Kürzlich besucht
Decksaver Pioneer XDJ-XZ

Decksaver Pioneer XDJ-XZ passend für Pioneer XDJ-XZ. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 88,30 x 44,90 x 4,70 cm, Gewicht: 1,510 Kg

(1)
Kürzlich besucht
Ortofon 2M Red

Ortofon 2M Red, Moving Magnet Tonabnehmer System, elliptischer Nadelschliff

Kürzlich besucht
Korg i3 Black

Korg i3 Black Workstation - 61 Tasten, einstellbare Anschlagdynamik, 64 stimmige Polyphonie, Stereo-PCM Klangerzeugung, Neue Dance-Music Styles und Sounds, Transpose-Taster, Joystick, Pitch-Bend, 790 Klangfarben, 59 Drumkits (inklusive GM-kompatibler Klangsatz), 270 Styles × 4 Sets, Effekte, Audio-Player MP3 (44.1kHz, 16 Bit),...

(2)
Kürzlich besucht
Arturia KeyLab Essential 88

Arturia KeyLab Essential 88; USB Midi-Keyboard mit 88 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Kürzlich besucht
Arturia AudioFuse Studio

Arturia AudioFuse Studio; USB 2.0 Audio Interface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle; 4x Mic- / Line-Eingang (XLR / TRS Combo-Buchse); 4x Line-Eingang (6.3 mm TRS); Phono-Eingang (Cinch); Eingänge 1 - 4 für Intrumente...

Kürzlich besucht
EarthQuaker Devices Afterneath V3

EarthQuaker Devices Afterneath V3 Enhanced Otherworldly Reverberator; Reverb Effektpedal; atmosphärische, sich ausbreitende, magische Reverb-Sounds; 9 wählbare Modi verändern die Funktion des Drag-Reglers (Unquantized, Unquantized with Slew, Unquantized), Volt/Octave, Chromatic Scale, Minor Scale, Major Scale (Lydian), Pentatonic Scale, Octaves & Fifths,...

Kürzlich besucht
Fender Mustang LT50

Fender Mustang LT50; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 50 Watt; Bestückung: 12" Fender Special Design Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 20 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Nein; Anschlüsse: 1x...

Kürzlich besucht
Decksaver Boss RC-505

Decksaver Boss RC-505 passend für Boss RC-505. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 42,60 x 21,00 x 4,0 cm, Gewicht: 0,328 Kg

(1)
Kürzlich besucht
SOMA Lyra-8 Orange

SOMA Lyra-8 Orange; Sonderedition in Orange; analoger Drone-Synthesizer; 8 Stimmen / Oszillatoren; jede Stimme ist in weiten Bereichen frei stimmbar; Dreieck/Rechteck Wellenform-Mix und FM-Modulation pro Stimmenpaar einstellbar; AD-Hüllkurve pro Stimme mit langsamer und schneller Reaktionszeit; Hyper LFO für Vibrato- und...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.