Harley Benton E-Bass Bausatz P-Style

E-Bass Bausatz P-Style

  • komplettes Eigenbau-Set
  • geschraubter Hals
  • Massivholzkorpus (Holzfarbe kann variieren)
  • Ahornhals
  • "Double Action" Halsstab
  • Amaranthgriffbrett
  • Dot Einlagen
  • 21 Bünde
  • Mensur: 864 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Trussrod
  • Tonabnehmer: 1 P-Style Split Coil
  • 1 Volume- und 1 Tonregler
  • Hardware: Chrom
  • DieCast Mechaniken
  • Saiten: .045 - .105
  • Farbe: Natur

Hinweis: ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick ist Voraussetzung für den erfolgreichen Zusammenbau.

Weitere Infos

Farbe Natur
Korpus Massivholz
Hals Ahorn
Griffbrett Amaranth
Bünde 21
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung P
Elektronik Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Harley Benton Bass Guitar Kit P-Style + Thomann E-Bass Gigbag Eco +
9 Weitere
312 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Überraschend gut!
Nobser, 08.10.2012
Man muss sich natürlich vorher fragen: Was kann man für das Geld erwarten? Ich bin ehrlich, ich habe das Bass-Kit ausgesucht, weil ich das Spiel "Rocksmith" mal mit Bass ausprobieren wollte und zudem auch Spaß an solchen Bastelaktionen habe. Was ich bekommen habe, hat mich dann aber durchaus positiv überrascht. Das Holz ist von guter Qualität, der Hals und die Bünde sind sauber gefertigt. Wie schon öfters angesprochen ist der Kopf mit seiner Paddelform sehr unförmig und passt so gar nicht zum Rest des Instruments. Da ist es gut, wenn im Freundeskreis ein Schreiner sein Unwesen treibt und zack, hat man nen Kopf im Ibanez-Style ;-)

Den Body haben wir mit Hartwachsöl behandelt, wie hier auch schon mal beschrieben und ich kann nur bestätigen: Das sieht sehr geil aus, richtig Vintage... Das sehr leicht verkratzende Schlagbrett haben wir mit d-c-fix in einer Art-Perlmutt-Optik überklebt. Heidenarbeit bei den ganzen Rundungen, aber lohnt. Der weitere Zusammenbau gestaltet sich unkritisch, wenn man ein bisschen handwerkliches Geschick mitbringt.

Ein Manko gibt es aber: Die Anleitung! Offensichtlich gab es in der Vergangenheit einige Änderungen am Bausatz, die aber den Weg in die Anleitung nicht gefunden haben, so dass man sich schon mal fragt "Was reden die da???". Zudem sind einige Dinge unvollständig beschrieben (was passiert denn nun mit dem Kabel, wenn man es bis zum Steg durch das Loch gefädelt hat). Zudem wünscht man sich schon Bilder in etwas besserer Qualität, um einige Details kontrollieren zu können. Und den Saitenhalter am Kopf sollte man erst am Ende anbringen, wenn klar ist, wie die Saiten verlaufen, denn für den gibt es keine Vorbohrung.

In Summe hat es aber Spaß gemacht, das Teil nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zusammenzubauen. Schade, dass man keine eigenen Bilder einstellen kann, ich würde gerne mal sehen, was andere Kunden aus dem Bausatz gemacht haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Tolles Teil
Purplemania, 09.02.2020
Ich bin eigentlich Gitarrist. Habe mir aber mit einem Akkustik-Bass die ersten Handgriffe angeeignet. Jetzt wollte ich mir einen E-Bass zulegen aber nicht zu viel Geld ausgeben. Also bin ich auf diesen Bausatz gestoßen. Bestellt, ausgepackt; der erste Eindruck, TOP! Alles dabei gute Verarbeitung. Die erste und größte Herausforderung war dann eine geeignete Form für das Aussägen der Kopfplatte zu finden. Habe mir mit Transparentfolie eine Vorlage erstellt und auf das Holz übertragen. Aussägen mit der Stichsäge war kein Problem. Das saubere Abschleifen der gesamten vorgefertigten Holzteile ist sehr zu empfehlen da man somit ein sauberes Auftragen der Lackschicht oder wie ich eines Hartholz-Firnis ermöglicht. Ich habe mich hierzu bei einem Schreiner beraten lassen und mich für ein geeigneten Wachsfirnis entschieden. 2-Schichtiges Auftragen und gründliches 2-maliges aufpolieren der Beschichtung war ausreichend. Die größte handwerkliche Herausforderung war somit beendet. Jetzt ging es ans Zusammenbauen. Durch die vorgebohrten Löcher und die mitgelieferten Bauteile war das kein Problem. Die Bauanleitung in deutsch und englisch ist nicht immer sehr genau, gerade wann welche der Schrauben verwendet werden sollen. Leider war bei den Tonabnehmern eines der vorgebohrten Löch an einer falschen stelle und ich musste ein bischen improvisieren und ein neues Loch an entsprechender Stelle neu bohren. Auch beim Festschrauben des Schlagbrettes waren nicht alle Löcher optimal vorgebohrt. Jetzt noch den Steg befestigen und die Saiten aufziehen, stimmen und die ersten Töne erkligen aus dem Amp. Der erster Eindruck ist richtig klasse. Er klingt warm und satt. Fazit: Für diese günstige Investition eine richtig tolle Alternative zu einem "herkömmlichen" Bass. Außerdem hatte ich viel Spass beim Zusammenbauen eines eigenen Instruments. Für mich als einen "nur" Gelegenheits-Basser eine absolute Kaufempfehlung. Vielleicht besorge ich mir auch noch mal einen Gitarrenbausatz.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Eine Top-Bassgitarre
Lenin, 06.07.2012
Es war dies der dritte Bausatz den ich bei Thomann erstanden habe, nach einer LP und einer T-Style Gitarre.

Die einzige wirkliche Herausforderung im Zusammenhang mit dem Aufbau ist die Gestaltung der Kopfplatte. Ich für meinen Teil habe mich an der Fender J-Bass/P-Bass Form inspiriert. Mithilfe von Lineal und Wasserglas (für die Rundung) aufgemalt und mit der Stichsäge ausgesägt wurde das ganze mit einem kleinen Exzenterschleifer in Form gebracht.

Das Ergebnis lässt sich wirklich sehen und ist auch ohne grosses Talent realisierbar. Da ich zum lackieren weder das Talent noch die Geduld besitze (mein T-Style Bausatz sieht leider entsprechend verhunzt aus...) habe ich mich entschieden den P-Bass lediglich zu ölen.

Hierzu habe ich ein Oel aus dem Holzbaumarkt verwendet dass auch zur Behandlung von Möbeln oder sogar Holzspielzeug verwendet wird, Bio/Oeko/lebensmittelecht uswusw. Zwei Anstriche mit besagtem Oel, einmal mit Schmirgelpapier (Körnung 2000) darüber et voilà l'affaire. Beim Zusammenbau fiel auf dass sich die Fräsung für den Hals etwas knapp bemessen präsentierte. Dennoch gelang es mir den Hals ohne zusätzliche Schmirgel/Stechbeitel-Arbeiten anzuflanschen.

Dieser sitzt entsprechend fest in seiner Aussparung was aber gemessen an der Tatsache dass er schnurgerade ist, sich positiv auf das Klangverhalten auswirkt. Der Bass "schwingt" fast als wäre es ein Einteiler. Schnell noch die Elektrik einbauen (elementar), Steg montieren, Saiten drauf und los gehts. Ich habe mir übrigens gleich anständige Rotosounds bei Thomann mitgeordert um das ganze Potenzial des Instruments gleich auszureizen. Dieses ist für dieser Preisklasse beachtlich: Von glockenklaren Höhen bis zu knurrigen Bässen ist alles drin und zwar in einer erstaunlichen Lautstärke und Präsenz. Mein um ein vielfaches teurer Steinberger Bass klingt nicht annähernd dementsprechend. Eingestöpselt setzt sich der sehr gute Eindruck fort.

Der Sound ist top, die Bespielbarkeit ist als gut zu bezeichnen. Anders als bei meinem LP-Bausatz reagieren die Potis in brauchbarer Art und Weise, wenn auch nicht ganz so effektiv wie bei teuereren Instrumenten.

Fazit:
Für Anfänger, Fortgeschrittene, Bastler, und sogar für Profis lautet mein Urteil KAUFEN KAUFEN KAUFEN. Die 85 Euronen sind höchstes für die Griechenlandhilfe besser investiert ;). Alternativ kann man auch einen Marken-Bass spielfertig mit Koffer ordern aber dann hängt man an den Kaufpreis eine Null daran (mindestens)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Macht Spaß.
Alex77, 16.03.2017
Also zunächst mal muss klar sein was man möchte.
Einen brauchbaren und billigen Bass ohne viel Geschraube einfach nur zum schnell loslegen? Finger weg!
Möchtest Du einen Bass an dem man sich gestalterisch und handwerklich austoben kann und Geschraube erst mal ohne großen Schaden ausprobieren kann, bevor man seinen AM Standard anpackt? Dann bist Du richtig!

Es macht Spaß den Bass in Farbe, Lackierung und Form der Kopfplatte selbst zu gestalten. Außerdem kann man das Innenleben seines Instrumentes kennen lernen. Und man lernt (erwartungsgemäß bzw. gezwungenermaßen) wie man sich auch an pikantere Einstellungen wie bspw. Halsstab ran macht. Ggf. auf youtube ein paar Videos dazu schauen, dann dürfte der Zusammenbau handwerklich kein Problem sein. Die Anleitung könnte teils ein wenig genauer formuliert sein.

Das Ganze hat wirklich Spaß gemacht und das Ergebnis ist durchaus brauchbar. Das größte Manko bei meinem Stück: Die Löcher für die Bridge waren zu weit links gebohrt, so dass die Saiten nicht mittig über Tonabnehmern liegen und die G-Saite am Hals zu weit außen liegt (demzufolge die E-Saite zu weit innen). Werde jetzt nochmal kleine Löcher vorbohren und die Bridge 5 mm nach links setzen. Am besten die Position der Bridge vorher überprüfen, bevor man sie festschraubt.

Werde das Teil vermutlich bei Gigs als "mobilen" Bass bei Akustiksessions verwenden, da es hier egal ist, wenn man abseits der Bühne öfter mal wo anstößt.....

In Summe eine klare Kaufempfehlung für alle die Spaß am Schrauben und Gestalten haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
89 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bässe
Bässe
Der Bass sorgt für den Groove - aber was muss man beim Kauf eines Basses beachten? Hier gibt's alle Infos!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

Kürzlich besucht
Warm Audio WA-Classic

Warm Audio WA-Classic; Großmembran-Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere, Kugel, Acht; Custom Warm Audio Kapsel; 100% diskrete Schaltung mit Fairchild FETs, Tantal, Polystyrol und WIMA-Folienkondensatoren; LoCut: 80Hz; Pad: -10db; Max. SPL: 125 / 132dBSPL (@ 1kHz 1kOhms 0.5% THD, 0 / -10dB); Frequenzgang:...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.