Harley Benton Bass Guitar Kit J-Style

Bausatz für E-Bass im JB-Style

Korpus und Hals wurden mit Porenfüller grundiert und sind damit zum direkten Lackieren geeignet. Dies ist aber in Kombination mit Beizen evtl. ungünstig, und muss, falls dies geplant sein sollte, ggf. wieder angeschliffen werden.

  • komplettes Eigenbau-Set
  • geschraubter Hals
  • Massivholzkorpus (Holzfarbe kann variieren)
  • Ahornhals
  • "Double Action" Halsstab
  • Griffbrett: Roseacer
  • Griffbretteinlagen: Dots
  • 21 Bünde
  • Mensur: 864 mm
  • Sattelbreite: 38 mm
  • Trussrod
  • Tonabnehmer: 2 Single Coils
  • 2 Volumen- und 1 Tonregler
  • Hardware: Chrom
  • DieCast Mechaniken
  • Saiten: .045 - .105
  • Farbe: Natur

Ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick ist für das Gelingen des Zusammenbaus Voraussetzung

Weitere Infos

Farbe Natur
Korpus Massivholz
Hals Ahorn
Griffbrett Roseacer
Bünde 21
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung JJ
Elektronik Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton Bass Guitar Kit J-Style
73% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton Bass Guitar Kit J-Style
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
89 € In den Warenkorb
Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series
10% kauften Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series 139 €
Harley Benton JB-20 SB Standard Series
5% kauften Harley Benton JB-20 SB Standard Series 99 €
Harley Benton JB-75MN SB Vintage Series
3% kauften Harley Benton JB-75MN SB Vintage Series 139 €
Harley Benton JB-75 SB Vintage Series
2% kauften Harley Benton JB-75 SB Vintage Series 139 €
Unsere beliebtesten 4-Saiter J-Bässe
232 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
172 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Custom-Bass nach Wunsch

El Basso, 14.04.2018
Erstmal vorweg muss ich sagen, dass ich meinen Kauf ganz und garnicht bereut habe. Als jemand mit eher schmalen Budget, liebäugelte ich schon länger mit den "fertigen" Harley Benton Bässen, aber habe aufgrund von Lieferschwierigkeiten beim NA Modell mich umentscheiden müssen. Diese leichte Enttäuschung hat sich später in Euphorie gewandelt.

Mit Eintreffen des Pakets durfte ich mit Freude feststellen, dass kein Teil fehlt und sogar ein paar Extra Schrauben dabei sind. Der Korpus ist trotz "bloßem" Lindenholz wirklich attraktiv gemasert, kein Stück Holz für das man sich zu schämen braucht. Aus dem Grund musste das Stück einfach gebeizt, statt deckend lackiert werden. Hier gleich eine Warnung, mit Porenfüller wurde absolut nicht gespart (eigentlich sehr positiv!), wer beizen will muss sehr sehr viel Material abschleifen. Das Einfärben (in grün) lief daraufhin problemlos ab, ohne Flecken oder Makel aufgrund etwaigem minderwertigen Holzes.

Der Hals is nahezu einbaufertig. Die Bünde sind gut gesetzt und die Bundenden nur minimal kratzig überstehend. Nichts was man nicht selbst richten könnte. Bei der Kopfplatte ist man schon mehr gefragt, die sieht unbearbeitet nämlich leider sehr unschön aus, bietet dafür aber den Kreativen umso mehr Spielraum. Ich habe sie in Form eines Vogels gesägt. Die Lackierung des Halses ist makellos und das Griffbrett ist nach erstem Ölen haptisch und optisch sehr ansprechend.

Mechaniken, Brücke und Elektronik sind fehlerlos. Wen das erste "Kratzen" der Stimmmechaniken stört, kann nach dem "einmassieren" von Fett sich über butterweiche Einstellungen freuen. Der Einbau der Tonabnehmen war an sich recht einfach, nur waren bei mir statt Federn zwei Schaumstoffblöcke mit dabei. Diese mussten erstmal deutlich kleiner geschnitten werden um eine praktikable Höhe/Tiefe erreichen zu können.

Für das letztliche Zusammenschrauben braucht man entweder einen Akkuschrauber oder ordentlich Muckis und ein Sortiment veschiedener Kreuzschlitz Schraubenzieher. Ist das getan, hat man ein wirklich schönes Instrument vor sich, zu dem man im besten Fall, nun irgend eine Art Beziehung aufgebaut hat. Halskrümmung, Saitenhöhe und Bundreinheit lassen sich ohne Probleme einstellen.

Klanglich hat der Bass wirklich viel zu bieten. Von knurrig hin bis wohlig warm lässt er sich mit den sauber laufenden Potis trimmen. Wer hier meint "low budget" heraushören zu können, liegt absolut falsch.

Mit ein bisschen Liebe lässt sich aus ein paar Einzelteilen ein wirklich hochwertiges Instrument zaubern. Hier wird neben dem letztlichen Ergebnis, auch ein Erlebnis geliefert, welches mich nicht nur meinen Bass lieben lernen lassen hat, sonder auch massiv Ängste abbaut an anderen Instrumenten selbst Hand anzulegen.

Ich kann dieses DIY Kit wirklich jedem mit etwas Zeit, Enthusiasmus und Idee von seinem "Traumbass" nur wärmstens empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Tolle Bastelbude mit guten Klang

Ahjetztja, 04.10.2018
Moin,
wo fängt man da an ? Also erst einmal ich bin kein Hobbybastler und habe keine Werkstatt. Böse Zungen behaupten, das ich zwei linke Hände habe, die ausschließlich mit Daumen bestückt sind. Und alles linke Daumen. Aber ich lieb die Herausforderung. Meine Grundmotivation war einen Fretless Zaun zu besitzen. Den könnte man ja fertig kaufen. Richtig . Bringt aber nicht so viel Spaß. Die Lieferung war gewohnt schnell. Da gibt es nix zu meckern. Eine Stimmmechanik war nicht richtig gefräst und wurde anstandslos ersetzt. TOP. Soweit so gut. Kommen wir zur Qualität. Hier muss ich zwei Sterne abziehen. Der Korpus ist ja aus drei Teilen zusammen gesetzt. An einer Stelle war ein Astloch genau an der Stelle an dem Teile zusammen gesetzt worden sind. Diese Stellen bedurfte wirklich einer Sonderbehandlung mit dem Schleifpapier. Wobei wir gleich bei dem nächsten Punkt sind. Der asiatische Werktätige hat es sicher gut gemeint als er den Korpus mit Porenfüller bearbeitet hat. Ich gehe sogar soweit, zu behaupten der Korpus wurde darin gebadet. Das hatte zur Folge das der Korpus sehr fleckig und dunkel war. Da ich den Korpus beizen wollte, durfte ich ein wenig länger an dem Korpus
rumschleifen. Wie schon geschrieben sollte aus dem Bausatz ein Fretless Bomber entstehen. Also mussten die Bünde entfernt werden. Dazu habe ich mir überflüssigerweise eine Zange gekauft.
Überflüssig deshalb, weil man die Bünde ohne Problem auch mit einem Messer heraus gehebelt bekommt. Besser als mit der Zange.
Die Dots auf dem Griffbrett habe ich raus gebohrt. Die entstandenen
Schlitze und Löcher wurden mit Holzkitt gefüllt. ACHTUNG ! Fehler. Holzkitt nimmt keine Farbe an. Die Idee war das Griffbrett mit schwarzer Lasur zu bearbeiten und so die Schlitze und Löcher zu überdecken. Falsch gedacht. Wer also den gleichen Gedanken haben sollte. KEINEN Holzspachtel verwenden. Wichtig. Egal. Ich haben das Griffbrett mit matt schwarzen PU Lack lackiert. Die Kopfplatte hat das Kind mit seiner Säge zugeschnitten. Ich durfte dann wieder meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen und schleifen. Das Logo auf der Kopfplatte habe ich mit einem Nagellackstift ( ja gibt es ) per Hand aufgetragen und noch mit Lasur versiegelt. Wenn man sich an die Anleitung hält, sollte der Zusammenbau kein Problem sein. Die Löcher für die Brücke und den Hals waren genau richtig gesetzt. Aaaaaber. Für die Mechaniken sind die 16 Löcher zwar vorgebohrt, aber hier durfte ich 12 neue bohren. Bei dem Schlagbrett waren es fünf neue Löcher. Und was ich nicht wirklich verstehe, ist das das Loch für den Seiten Niederhalter immer noch falsch gebohrt wird. Wie oft wurde das schon von den Kunden bemängelt ? Mehrfach ? Hier besteht in meine Augen auf jeden Fall Handlungsbedarf. Auch bei einem günstigen Preis sollte von Seiten Thomann doch mal in diese Richtung nachgehakt werden. Ich bin jetzt dabei den Bass einzustellen. Die mitgelieferten Saiten wurden gleich durch Fender Flatwound ersetzt. Wenn ich ehrlich bin, überzeugen die Saiten mich nicht. Ich lass die Saiten jetzt drauf und spiele sie erstmal durch. Der Klang des Bass ist für meine Ohren sehr gut. Unser großer Sohn ist Musiker durch und durch. Er ist von dem Klang und der Bespielbarkeit positiv überrascht. Wer also eine günstigen Bass zum
lernen, üben und schrauben sucht, ist hier gut aufgehoben. Es geht auch ohne Profi Werkstatt. Vielleicht nimmt sich Thomann ja die Kritik der Kunden zu Herzen und tritt den Lieferanten mal in den Hintern. Im übertragenen Sinne natürlich. Würde mich freuen. Ich habe nämlich vor mir später noch einen Preci Bausatz zu beschaffen. Habt Spaß beim Bauen. Ich hatte ihn auf jeden Fall.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
89 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bässe
Bässe
Der Bass sorgt für den Groove - aber was muss man beim Kauf eines Basses beachten? Hier gibt's alle Infos!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Rode Rodecaster Pro

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe; 3,5mm TRRS-Kabel, USB- und Bluetooth-Konnektivität; hochauflösender Touchscreen; vier Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang;...

Zum Produkt
649 €
Kürzlich besucht
Fun Generation CL 105 A

Fun Generation CL 105 A, Personal Monitor mit Bluetooth/USB-Player, Class D, 50 W RMS, Frequenzgang 40 - 18.000 Hz, 3-Band EQ, 1x Line In (3,5 mm Klinke / Cinch), 1x Mic In (XLR / 6,3 mm Klinke), Nettogewicht 2,3 kg

Zum Produkt
79 €
Kürzlich besucht
Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII

Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII. LED Pixel Effekt Leiste mit 40 Stück Tri-Colour RGB SMD LEDs. Die LED-Pixel Rail 40 MKII ist die Nachfolgeversion mit erhöhter Leuchtkraft und nicht zum Vorgängermodell kompatibel, äußerst kompakte LED-Leiste, die in Kombination...

Zum Produkt
89 €
Kürzlich besucht
Stairville TourStage Tele Leg 4x 60-100cm

Stairville Tour Stage Teleskop Steckfuß Set 4x 60 - 100 cm, bestehend aus vier Stück höhenverstellbaren Steckfüssen für Tour Stage Bühnenpodeste, Abmessungen: 60 x 60 mm, Einstellbare Länge: 60 - 100 cm

Zum Produkt
95 €
Kürzlich besucht
Alesis Turbo Mesh Kit

Alesis Turbo Mesh Kit, E-Drum Set für Einsteiger, Tom und Snare Pads mit Mesh Fellen ausgestattet, Turbo Drum Modul mit 120 Sounds, 10 Drum Kits, 30 integrierte Play-Along Tracks, Trainings- und Metronom Funktionen, CD/MP3 Aux Eingang zum Mitspielen von Songs,...

Zum Produkt
299 €
Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig PL 1 Paul Landers Sign

Tech 21 Fly Rig PL1 Paul Landers Signature, Multieffekt für E Gitarre, 2-kanalige SansAmp Fly Rig Sektion, Aktiver 3-ba nd EQ im "Feuer" Kanal mit schaltbaren Mitten, Bite Schalter , 2-band EQ und Kompressor im "Wasser" Kanal, Schaltbarer Du al...

Zum Produkt
399 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL Red SPKL

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Red Sparkle FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Red Sparkle

Zum Produkt
175 €
Kürzlich besucht
Lanikai Kohala Soprano WN

Lanikai Kohala Sopran WN Ukulele, Linde Korpus und Decke, Hals Sapele, 356 mm Mensur, Halsbreite am Sattel: 34,9 mm, Walnuss Griffbrett, 12 Bünde, Hartholzsteg, Farbe: dark satin,

Zum Produkt
55 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-250

Mackie MC-250, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, 50 mm Treiber in Referenzqualität liefern eine hohe Übersteuerungssicherheit und akkurate Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, präzise abgestimmtes Gehäuse liefert druckvolle Bässe und detailreiche Höhen, ein weich gepolsterter...

Zum Produkt
99 €
Kürzlich besucht
Korg KDM-3 Dig. Metronom Limited

Korg KDM-3 Digital Metronome Limited Edition, Mit Frontplatte aus langlebigem und elegantem Pyinkado Holz, Die schicke braune Holzmaserung verleiht dem monotonen Gehäuse Wärme, 30 Taktschläge pro Minute bis 252 Taktschläge pro Minute. Tempoeinstellungsoption. Pendelmodus/Vollschrittmodus/TAP. Taktarten. 19 unterschiedliche verfügbar (0 to...

Zum Produkt
63,90 €
Kürzlich besucht
the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

the t.bone SC 420 USB Desktop-Set; USB Studio Großmembran Mikrofon mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer; keine zusätzlichen Treiber notwendig; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 30Hz - 18KHz; Empfindlichkeit: 25 mV/Pa; max. Schalldruck: 140dB (at 1kHz=1% T.H.D); 16 Bit /...

Zum Produkt
69 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-150

Mackie MC-150, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, Präzise 50 mm Treiber liefern hervorragende Transparenz über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, die verstärkte Basswiedergabe gibt tiefe und sehr tiefe Frequenzen exakt wieder, einzelne Basssnoten oder Kickdrums lassen sich...

Zum Produkt
79 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.