XVive Wireless System U2 Black

2,4 GHz Wireless System

  • Set mit Sender und Empfänger - beide mit Akku und ohne Netzteil zu betreiben
  • fest eingebauter, aufladbarer Lithium-Akku
  • Reichweite ohne Hindernisse: bis ca. 30 m
  • Frequenzbereich 20 - 20.000 Hz
  • Latenz: < 6 ms
  • 4 Kanäle schaltbar
  • 24 Bit / 48 kHz A/D Wandler
  • Dynamik: > 105 dB
  • Betrieb mit einer Akkuladung: bis zu 5 Stunden
  • inkl. USB-Ladekabel
  • Farbe: Schwarz

Hinweis: Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.

Weitere Infos

Kanäle Gitarre 1
Übertragungstechnik digital
Frequenzbereich 2400 MHz – 2483 MHz
Sendertyp Guitarbug
Receivertyp Mobil
Abnehmbare Antenne Nein
Ladesystem Nein
Integrierter Akku Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

XVive Wireless System U2 Black
42% kauften genau dieses Produkt
XVive Wireless System U2 Black
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
129 € In den Warenkorb
Harley Benton AirBorne 2,4Ghz Instrument
22% kauften Harley Benton AirBorne 2,4Ghz Instrument 69 €
XVive Wireless System U2 Carbon
5% kauften XVive Wireless System U2 Carbon 129 €
Boss WL-20 Wireless System
5% kauften Boss WL-20 Wireless System 178 €
XVive Wireless System U2 Wood
5% kauften XVive Wireless System U2 Wood 129 €
Unsere beliebtesten Drahtlosanlagen für Gitarre/Bass
242 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
"XVive Wireless System U2" an aktivem pickup "Lakewood sonic system"
wa.ke, 19.03.2018
( "Lakewood sonic system" (s. Lakewood-website) vermutlich sehr bauähnlich und damit verhaltensähnlich zu pickup "Shadow SH Sonic Doubleplay" ( bei Thomann erhältlich ) )

Aktive pickups können bekanntlich Übertragungsstörungen des U2 verursachen. Dies wird auch vom Hersteller eingeräumt, wobei ich den entsprechenden Text nicht mehr finde. Man sagt dort pauschal, es hänge sehr stark vom jeweiligen pickup ab, ohne Angabe von charakteristischen Details.
In dem gründlichen Test des U2 in der Zeitschrift "Gitarre & Bass" kommt man diesbezüglich zu folgendem Fazit :
Betroffen sind nicht abgeschirmte pickups, deren preamps in oder nahe der Klinkenbuchse verbaut sind ( sitzt der preamp hingegen z.B. in einer Zargeneinheit, so gibt es wegen des großen Abstands zur Klinkenbuchse und dem dort angesteckten U2-Transmitter keine Probleme - wohl auch nicht bei nicht abgeschirmtem preamp !? ).
Das kann ich so nicht ganz unterschreiben. M.E. erfordert wegen des derzeit mangelnden Informationsstandes über die genauen Ursachen
letztlich jedes aktive pickup einen Vorab-Test auf (persönlich genügende) Verträglichkeit mit dem U2.

Der nicht abgeschirmte preamp des "Lakewood sonic system" sitzt in der Regeleinheit seitlich unter dem Schalloch, also auch ordentlich weit von
der Klinkenbuchse entfernt, und es gibt doch deutliche, wenn auch keine dramatischen Probleme, sprich Störgeräusche.

Folgendes habe ich festgestellt (pickup-Lautstärkeregler immer voll auf) :

1. Es gibt zwei Arten Störgeräusche mit jeweils eigenem Verursacher
1.1 eine Art Pfeifton, Höhe E'', also der oktavierten E1-Saite;
das "Lakewood sonic system" ( wie auch "Shadow SH Sonic Doubleplay" ) arbeitet mit zwei mischbaren Teil-pickups, dem "Nanoflex" und dem "Nanomag";
Verursacher des Pfeiftons ist der Nanoflex : Schieberegler Richtung Nanoflex-Position
1.2 Rauschen bis ansatzweises Kratzen
Verursacher des Rauschens/Kratzens ist der Nanomag : Schieberegler Richtung Nanomag-Position

2. Betrieb mit Kabel
2.1 kein Pfeifton
2.2.1 mäßiges Rauschen bei stummer Gitarre ( kommt nicht vom Verstärker (Roland BA-330 ); nicht so toll, Nanomag ! )
2.2.2 Rauschen unverändert, weitgehend übertönt durch Tonsignal bei gespielter Gitarre
Störungen also auch bei Kabelbetrieb !

3. Betrieb mit U2
3.1 deutlicher Pfeifton bis geringer Pfeifton, je nach Winkelposition des U2-Transmitters in der Klinkenbuchse;
Verschwinden des Pfeiftons durch Abschirmung des U2-Transmitters gegen die Zarge mittels kräftiger Alufolie, z.B. Alu-Reparaturband, mit Kontakt zur Klinkenstecker-Masse ( Klinkenstecker duchbohrt Folie )
3.2.1 kein Rauschen bei stummer Gitarre !
3.2.2 Aufbau eines deutlichen Rauschen bis ansatzweises Kratzen am Tonsignal bei gespielter Gitarre
hierfür habe ich kein Gegenmittel gefunden, deshalb schweren Herzens Rücksendung

Ich bin kein Profi und nutze die verstärkte Gitarre als Gesangsbegleiter selten und dann in kleinerem privatem
Rahmen.
Als Profi bei häufigen Auftritten bei höherem Grundgeräuschpegel und dem noch viel ärgeren Kabel-Generve hätte ich mich mit den nicht dramatischen Problemen arrangiert und das U2-System behalten.
Das U2-System ist an nicht Elektro-Smog schleudernden pickups sicher eine tolle Lösung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
XVive versus Harley Benton - Update
Robert aus T., 27.10.2019
Im "Test" waren das Harley Benton Air Borne und das XVive U2 Wireless System. Beide Systeme sind anfällig bei aktiven Gitarren, das XVive aber deutlich geringer. Beide Systeme reagieren mit einem hochfrequenten Pfeifen z.B. auf meine Eric Clapton Strat. Ist zwar meistens recht leise, aber dennoch nervig. Ansonsten würde ich alle anderen Eigenschaften als gleichwertig bezeichnen, also Sound, Reichweite usw. Das HB läuft mit einer Akku Ladung etwas länger. Das HB gefällt durch die Einfachere Bedienung, z.B. Kanaleinstellung. Das XVive stellt die Verbindung zwischen Sender und Empfänger schneller und sicherer her, insbesondere auch bei Kontaktmikros, da hat das HB etwas Probleme, funktioniert dann aber auch. So richtig glücklich bin ich mit keinem System, sollte ich eines behalten. wird es wohl das XVive sein.
Update: Nach umfangreichen Vergleichstests, u.a. mit einem Cordial Gitarrenkabel und meinem alten AKG Funk, stelle ich auch deutliche Unterschied im Ton fest. Beide Funksysteme überzeichnen im Höhenbereich deutlich, Kabel und AKG sind hier neutral. Aufgefallen ist mir das bei der Übertragung eines Banjo (Deering), das kam schrill und fast metallisch. Nun ja, fällt die Entscheidung einfacher: beide Systeme sind für mich ungeeignet und gehen leider zurück.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Funktioniert ganz gut, wenn man die Sendefrequenz gut abstimmt
Dantschge, 10.02.2020
Ich habe für einen Freund das XVive U2 zusammen mit einem XVive U3C für Kondensatormikros gekauft. Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich herausgefunden habe, dass beide Systeme auf Kanal 1 auf der gleichen Frequenz senden und sich damit gegenseitig stören. Sobald ich das U3C auf Kanal 2 umgestellt hatte, hat alles klaglos und perfekt funktioniert. Das U2 ist etwas schwierig zu bedienen, da es keine vernünftigen Anzeigen für Status und Sendekanal hat. Wenn alles gut geht, ist das kein Problem, aber wenn Schwierigkeiten auftreten, tappt man schon etwas im Dunklen. Dafür ist (bei störungsfreiem Betrieb) die Übertragungsqualität dank Digitalfunk vollkommen in Ordnung. Auch die sehr geringen Latenzen stören soweit nicht beim Musizieren. Für die gestrige 3-stündige Probe hat der Akku gut gereicht. Ausreizen würde ich die Akkukapazität jedoch nicht, da es sich ja um Li-ION-Akkus handelt, die eine Tiefentladung nicht gut verkraften. Deshalb schadet z.B. in einer Proben- oder Konzertpause eine kleine Zwischenladung sicherlich nicht. Insgesamt ist die Qualität des XVive U2 schon ganz brauchbar und das U2 sein Geld sicherlich wert. Für professionelle Geräte à la Line6 zahlt man da schon deutlich mehr, allerdings dann auch bei deutlich höherem Bedienkomfort und deutlich längerer Nutzungszeit mit einem Batterie-/Akku-Satz und der Möglichkeit, einfach die Akkus zu wechseln und dann weiterzuspielen, was beim U2 nicht möglich ist. Eine Volladung dauert immerhin 2 Stunden, da sind die Konzertbesucher schon längst daheim, wenn man wieder mit Funk spielen kann ;-). Zur Not tut's dann auch ein Kabel, wenn der Akku mal leer gespielt ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Super - mit Einschränkungen
Bollebass, 13.01.2019
Ich hasse es, auf Kabeln herum zu trampeln. Außerdem laufe ich gerne im Proberaum oder vor der Bühne herum, um den Sound zu checken. Dabei hilft mir nun das XVive System.
Ich höre keinen Unterschied zu meinen hochwertigen Kabeln.
Die Bedienung ist einfachst und intuitiv, das Pairing sehr schnell und zuverlässig.
Über die Haltbarkeit kann ich noch keine Angaben machen, dafür habe ich das System zu kurz. Stecker und Gehäuse machen einen wertigen Eindruck, lediglich die Ein-Ausschalter sind sehr locker. Es kommt immer wieder vor, dass sich ein Teil unbeabsichtigt einschaltet. Das kann dann dazu führen, dass der Akku leer ist, wenn man loslegen will. Allerdings sind die LEDs so hell, dass man dies auch aus größerer Entfernung erkennen kann.
Wichtig war mir, dass auch der Empfänger mit Akku arbeitet - so kann ich zuhause kabellos mit meinem Batterieverstärker üben. Das Scharnier ist ein großer Vorteil.
Geladen wird über das mitgelieferte USB-Y-Kabel, die Kapazität ist mehr als ausreichend für eine Probe oder ein Gig.
Kann man kaufen!
Edit, ein Jahr später:
Ich hatte nach ca. 1 Jahr ab und zu kleine, minimale Aussetzer; diese waren im Kontext einer Probe/Auftritt nicht wahrnehmbar - zuhause beim Üben schon: Ein minimaler Aussetzer, vermutlich im Zehntel-Sekunden-Bereich, meist bei starkem Anschlag (Bass). Auch die Power-LED des Empfängers ging ganz kurz aus.
Also schickte ich das Pärchen im Rahmen der Garantie zurück. Die Antwort kam - Thomann-typisch - sehr zügig. Die Geräte seien getestet und kein Fehler festgestellt worden. Seit der Rücksendung ist der Fehler tatsächlich nicht mehr aufgetaucht; ob das System ausgetauscht worden war oder nicht, kann ich leider nicht feststellen.
Seither sind ca. 8 Wochen ohne Probleme vergangen. Abzug bei der Verarbeitung.
Dennoch liebe ich meine XVive :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
129 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Drahtlossysteme für Gitarren
Draht­los­sys­teme für Gitarren
Die Lösung für alle, die sich auf der Bühne austoben wollen, ohne vom eigenen Kabel gefesselt liegen zu bleiben.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.