• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

3. Welche Sounds brauche ich?

Oder sollte man sich vielleicht fragen, wie viele Sounds man braucht? Daher ein kurzer Gedanke zum Nachdenken:

Bei einem Konzert von Mick Taylor und Band im Frühjahr 1998 konnte man einmal sehen, wie einfach die Gitarrenanlage einer Legende sein kann. Während Ex-Kollege Keith Richards und Nachfolger Ron Wood dutzende verschiedene Gitarren sowie etliche Vintageamps mit Racksystemen verwenden, um letzten Endes doch nur ihren (sowieso authentischen und legitimen) rauhen Stones-Sound zu produzieren, brauchte Taylor gerade eine LES PAUL, einen ziemlich ramponiert aussehenden FENDER TWIN REVERB (ein zweiter FENDER war nur als Backup da) und zwei kleine Ibanez-Pedale: einen Verzerrer (vermutlich war es ein IBANEZ TUBESCREAMER) und einen Chorus, der nur einmal bei einem eher in Richtung Jazz-Rock tendierenden Stück zu hören war. Trotzdem hörte man an diesem Abend eine Fülle von superben Sounds, und das, obwohl Mick sogar ausschließlich auf dem Stegtonabnehmer spielte. Mit dem Volume- und dem Toneregler variierte er den Sound ständig, vor allem aber auch mit seinem Anschlag.

Damit soll keinesfalls gesagt, dass diese – zugegeben äußerst puristische – Gitarrenanlage nun ideal für jedermanns Zwecke sein muss. Die meisten modernen Gitarristen benötigen schon ein paar Sounds mehr, was allerdings für jeden ein Impuls sein könnte: Man kann auch mit einfachen Mitteln einen interessanten, farbigen Sound erzeugen. Klarerweise benötigen Bluesgitarristen einfach weniger verschiedene Sounds als zum Beispiel ein Top-40-Musiker oder gar ein Tanzmusiker.

  1. Nicht jede (auch noch so gute) Gitarre kann die persönlichen Soundvorstellungen eines Musikers umsetzen. Ein ganz einfaches Beispiel: Wenn man den typisch treble-lastigen Country-Sound will, liegt man mit der besten LES PAUL einfach daneben. Eine (wesentlich günstigere) TELECASTER bringt einen dagegen garantiert auf den richtigen Pfad.
  2. Die Bauweise einer Gitarre kann auch die Körperhaltung und den Spielkomfort beeinflussen: Auf einer STRATOCASTER oder TELECASTER braucht man – bei gleicher Saitenstärke wohlgemerkt – mehr Kraft als bei GIBSON-Typen. Das hängt mit der längeren Mensur und der damit verbundenen höheren Saitenspannung zusammen und ergibt ein wichtiges Element (neben Holzarten und Tonabnehmern) für den jeweils typischen Sound dieser Gitarren. Viele Musiker lieben es, mit ihren Gitarren zu kämpfen. Jeff Beck betont das immer wieder: Der Hals seiner ersten Signature-STRAT soll sich so klobig anfühlen wie die Jagdkeule eines Neandertalers – ach ja, auch die Masse des Halses beeinflusst Sound und Sustain! Andere lieben den bequemen, flachen und weiten Hals älterer LES PAULS (z. B. Mick Taylor, Jimmy Page oder Slash).
  3. Wenn man viele Sounds braucht, muss der Verstärker diese auch möglichst schnell (also auf Knopfdruck, in unserem Fall per Pedal) liefern können, ein Vintageamp wäre fehl am Platz, auch wenn er den weltbesten Crunchsound liefert.

Zuerst muss man sich also erst einmal klar werden, was man mit seiner Gitarrenanlage anstellen will. So einfach und logisch das klingen mag, aber genau hier wird am meisten Geld sinnlos verschleudert. Ein Rhythmusgitarrist einer Amateurcountryband hatte, als ich ihn kennenlernte, bereits an die 10.000 DM investiert in eine Anlage (Röhrenvor- und Endstufe, Multieffekt, Midifußleiste, Looper, 2 4x12-Boxen), die jedem Heavy-Metal-Leadgitarristen zur Ehre gereicht hätte. Was er allerdings dann tatsächlich herausholte (90 % Schrubben) hätte mit einem FENDER TWIN und einem kleinen Choruspedal besser, nämlich authentischer geklungen und ihm neben den großen Ausgaben auch noch eine Menge Schlepperei erspart.

Was könnte ein Gitarrist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit brauchen? Je nach Musikrichtung sind die Anforderungen natürlich schwerpunktmäßig verschoben – Cleansounds z. B. werden von Tanzmusikern viel öfter eingesetzt als von Hardrockern.

Soundrichtung Einsatzgebiet Effekte
Clean transparent> für Rhythmusgitarre: Arpeggios, Strumming wird gerne mit Hall und Modulationseffekten kombiniert (Chorus, Harmonizer – seltener Flanger, Phaser)
Clean "voll" wie oben, auch für Solopartien geeignet wird gerne mit Hall und Modulationseffekten kombiniert (Chorus, Harmonizer – seltener Flanger, Phaser)
Crunch angezerrte Riffs, bluesige Solosounds Reverb
Lead singend für Melodisches Reverb, Delay; seltener Modulationseffekte, Octaver, Harmonizer
Lead brachial für Hard & Heavy Wah Wah, Delay, Octaver

Natürlich ist das eine sehr grobe und absolut nicht zwingende Aufstellung, es gibt noch viele andere Möglichkeiten oder Zwischenformen; niemand kann (und will) den Gitarristen verbieten, ihren Leadsound mit Flanger oder LESLIE zum Schweben zu bringen, wer wie David Gilmour mit Delays umgehen kann, hat immer mindestens eines am Laufen. Nehmen wir diese Tabelle oben daher einfach nur als Arbeitsgrundlage; Wer einen oder mehrere Sounds nicht benötigt, hat einfach ein (oder mehrere) Problem(e) weniger. Es ist auf jeden Fall gut, sich schon vor dem Einkaufen der Gitarrenanlage bzw. einzelner Komponenten darüber klar zu sein, was man wirklich braucht, denn eine goldene Regel stimmt immer:

Lieber weniger gute Komponenten als eine Vielzahl von Möglichkeiten, die man größtenteils nicht braucht und die einzeln betrachtet auch nicht so gut klingen.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Thomann PT-1000 Percussion Ablagetisch im Wert von 59 €.
Was bedeutet Falsett?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Es wird alles schnell und zuverlässig abgewickelt und man hat auch einen eigenen Betreuer des Auftrages.
DJ D., 22.05.2017

Gitarrenverstärker im Überblick

(2)
(2)
(3)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen