Markbass Compressore

Effektpedal

  • State-Of-The-Art Röhren-Kompressor
  • mit True Bypass Schaltung
  • Regler: Gain, Clean, Threshold, Ratio, Attack, Release, Volume
  • Schalter für True Bypass
  • Stromversorgung über externes DC 12 V-Netzteil (im Lieferumfang)
  • Ein- und Ausgang: Mono-Klinkenbuchse 6,3 mm
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Fretless
  • Slap
  • Rock

Weitere Infos

Art des Effekts Compressor

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Markbass Compressore
52% kauften genau dieses Produkt
Markbass Compressore
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
180 € In den Warenkorb
tc electronic SpectraComp Bass Compressor
13% kauften tc electronic SpectraComp Bass Compressor 79 €
MXR M87 Bass Compressor
5% kauften MXR M87 Bass Compressor 215 €
Boss BC-1X Bass Compressor
4% kauften Boss BC-1X Bass Compressor 179 €
tc electronic Forcefield Compressor
4% kauften tc electronic Forcefield Compressor 32 €
Unsere beliebtesten Kompressoren
104 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Leider nach gefühlten 2 Betriebsstunden defekt
DirtyHarry69, 01.06.2021
Zum Sound kann ich leider noch nicht viel sagen, weil der Kompressor nach rund 2 Betriebsstunden defekt war und nur noch ein hässliches Rauschen von sich gegeben. Ein anderer Kollege, der auch eine 2 Sterne Bewertung abgegeben hat, hatte wohl das gleiche Problem, allerdings nach einem halben Jahr.
Bei der Bewertung müsste eigentlich noch eine weitere Kategorie mit dem Thomann-Service dazu, der ist nämlich wie immer 1a!! Bekomme nun vorab-Austausch und werde mal sehen, wie er mir gefällt.
Vorab kann man nur zu Bedienung und Features sagen, das erstere wohl "Branchenüblich" für komplexere Kompressoren ist (Gain, Threshold, Compressions-rate, Attack, Release und Output Volume) die Features dürften jeoch ziemlich einmalig sein: Ein Röhren-Kompressor im Pedalformat der (laut Rezension) die Röhre nicht nur im Vorverstärker nutzt, sondern tatsächlich in der Kompressor-Schaltung! Dan kann man grundsätzlich schon mit der Zunge schnalzen, ich hoffe nun nur, dass das zweite Gerät besser hält - dies ist erst mein zweites "Markbass" Produkt, insofern mag ich nicht sagen, dass die koreanischen Italiener generell ein Qualitätsproblem haben - jedoch kaufe ich relative viel Gear unterschiedlicher Marken und hatte noch nie, dass ein Teil defekt geliefert wurde ode innerhalb kürzester Zeit den Geist aufgegebene hat. Also, um es mit Rudi Carell zu sagen: Lass Dich überraschen!

Nachtrag: Habe Gestern den "neuen" bekommen. Daher nun mein Nachtrag zum Sound: Das was eigentlich die meisten Behaupten, nämlich das er "neutral" klingt, kann ich nicht bestätigen. Im Vergleich zu meinem vorherigen Kompressor (Bassist) finde ich "per Ohr" (Kopfhörer) dass er die tiefen Tiefen etwas hervorhebt, dafür die höhen etwas dämpft und dass auch schon im Bypass. Übertrieben gesagt hängt die berühmte "Decke" davor. Als "transparent" empfinde ich ihn jedenfalls nicht. Da sowas ja durchaus subjektiv ist, habe ich geprüft ob sich das mit dem Analyser in Logic verifizieren lässt (Warwick Streamer mit aktiver Elektronik) - und siehe da, tatsächlich "macht" er im Sub-Bass Bereich um 60 Hz und darunter mehr Energie und bei 1-2kHz etwas weniger. Ich lasse also beim Sound die 3 Sterne, da er durchaus den Klang färbt (... was aber natürlich auch gewünscht sein kann...).

Durch die Einstellung der Attack und Release Zeit lässt sich die Kompression im Vergleich zum Bassist etwas subtiler und feinfühliger einstellen, dafür bräuchte man von meiner "Referenz" die "Pro" Variante, die aber auch fast doppelt so teuer ist wie der Kompressore.

Störend ist mir die blaue "0n"-LED zwischen "Threshold" und "Ratio" aufgefallen, die ist so hell, dass sie besonders bei etwas dunkleren Lichtverhältnissen (die es ja auch auf Bühnen durchaus gibt) so blendet, das man die Stellung der Regler nicht mehr sehen, sondern nur noch ertasten kann (oder man schattet mit der Hand die Blendung der LED ab). Daher ziehe ich nun bei der Bedienung 1 Punkt ab.

Noch eine Anmerkung zum QM: Bei meinem ersten Gerät war das Netzteil in einem separaten Karton in der Schachtel verpackt, diesmal nur dich ein Karton- und Luftpolsterfolie vom Gerät abgeteilt. Zwar in einer eigenen Folie, also alles OK - aber ich finde das aus QM Sicht merkwürdig, denn das sind ja nur die Dinge, die man als Kunde sieht.

Insgesamt ist der Kompressore für den Preis absolut OK. Ich lasse aber mal die Gesamtbewertung wegen der Erfahrung mit dem Defekt (Rauschen) und den erstmal auf "Geht so". Wenn er nach Auslauf der Garantiezeit noch weiterhin funktioniert, bin ich zufrieden.

Der "Kompressore" wandert nun erst einmal in den Übungsraum da an meinem Orange 4 Stroke mit Isobarer 212er Box die klanglichen Veränderungen sicherlich nicht so auffallen wie im "Studio". Ich hoffe, dass er nun hält. In meinem Home-Studio bleibt der "Bassist".
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Sahne!
Lodderknecht, 15.02.2019
Ich hatte ihn schon lange auf dem Radar, aber er war mir immer zu teuer. Neulich habe ich gesehen, dass der Preis sich fast halbiert hat und ich musste ihn einfach testen.

Sound ist Top. Färbung fällt nicht so extrem aus, wie erwartet und gehofft, aber ich stelle mit längerer Nutzungsdauer fest, dass mir die Klangfärbung zunehmend wärmer vorkommt. Im Bandkontext konnte er bei der letzte Probe richtig schön brillieren und ich fühlte mich wie im Soundparadies :P

Dafür, dass der EBS Multicomp die selbe Summe kostet, bekommt man hier das Komplettpaket mit allen Parametern, die man sich wünscht (wenn man die volle Kontrolle über seinen Sound haben möchte).
Viele Comps bieten feste Parameter, die gerade wenn man viele Stile spielt an ihre Grenzen kommen. Der EBS z.B. hat feste Attack und Releasezeiten (10ms und ich glaube 100ms). Er klingt Super, aber eben nicht mit allen Spieltechniken.

Wenn man sich einen vollwertigen (und vollständigen) Kompressor zulegt, sollte man schon wissen, was man tut und wie die Regler zu handhaben sind. Auf Youtube gibt es viele Videos, in denen die Handhabung von Kompressoren erklärt wird.

Das Dicke Netzteil ist ein Kombigerät, das mit diversen Steckdosenadaptern geliefert wird. Zieht man den Adapter ganz ab, kann man ein einfaches Stromkabel, wie es z.B. an kleinen Ghettoblastern zu finden ist, anschließen und kann das Netzteil dann unter dem Board verschwinden lassen. Super Sache!

Und ma ehrlich.... Er hat ne Röööhre!! ;)

Testen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bass-Kompressor mit Röhrensound
Dr. L, 15.08.2016
Das Gerät liefert einen hervorragenden Kompressionseffekt, der nach eigenem Bedaf justiert werden kann (Attack, Release, Gain).

Hervorzuheben (und mir auch sehr wichtig): wenn der Effekt nicht genutzt wird, wird das Signal nicht verfälscht, also echter Bypass. Steht schon so in der Beschreibung, kann ich bestätigen. Positiv fällt auch das solide Metallgehäuse und die Verarbeitung auf.

Neben der Kompression kann durch hohen Gain die Röhre in die Sättigung gefahren werden. Dann bekommt das Signal einen originalen Röhren-Zerr-Sound, der von subtil bis mittelkräftig eingestellt werden kann.

Nachteilhaft ist die Größe des Geräts sowie der Stromverbrauch. Das Gerät ist quasi auch im Bypass-Modus auf Standby, da die Röhre ja geheizt werden muss, um sofort Kompression zu liefern. Das geht halt nicht anders bei Röhrengeräten.
Ein wenig schade finde ich, dass bei den Reglern, insbesondere Ratio, Attack und Release keine Werte stehen.

Fazit: auch wenn es etwas teuer ist, ein Kompressor für den Bass, der hervorragend funktioniert und darüber hinaus noch Röhrensound liefern kann. Einen anderen Kompressor werde ich daher nie mehr brauchen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Pflicht
Sugar Ray Shumway, 11.06.2021
Ich habe das Gerät für meinen Sohn gekauft und vor der Übergabe an ihn getestet. Dabei schickte ich eine E-Gitarre drüber und von da ging es direkt in die Soundkarte.

Was soll ich sagen: das Ding macht, was es machen soll. Klingt richtig cool, wenn auch extreme Settings in Richtung "kaputt" gehen.

Womit wir beim Thema bzw. bei der Frage wären: seit wann ist ein Kompressor ein Effekt? Und was hat ein solches Gerät auf dem Pedalboard verloren? Ach, und wozu ist der On/Off-Fußschalter gut? Das beim Bass???

Nun ja, ich schicke die Bässe über Studio-Kompressoren. Die sind aber um einiges teurer. Für die paar Euro ist der Compressore jedenfalls erste Wahl und Pflicht für jeden Bassisten. Aber, Mädels, nichts übertreiben. Der Ton-Ingenieur will auch noch komprimieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 149 € verfügbar
180 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 24.06. und Freitag, 25.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Basspreamps & -Effekte
Basspreamps & -Effekte
Was ist eigentlich mit Basseffekten? Hier erfahren Sie alles über Preamps und Mul­tief­fekt­ge­räte für Bässe.
 
 
 
 
 
Video
Markbass Compressore
3:47
Thomann TV
Mark­bass Com­pres­sore
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

4
(4)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
Fender SQ Affinity P Bass MN PJ OW

Fender Squier Affinity Precision Bass PJ Olympic White; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm (34,02");…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Fender SQ Affinity Tele Lake Pl. Blue

Fender Squier Affinity Telecaster Lake Placid Blue; Telecaster E-Gitarre; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51"); Griffbrettradius:…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

Kürzlich besucht
Zhiyun Smooth Q3 Gimbal

Zhiyun Smooth Q3 Gimbal; professioneller 3-Achsen-Stabilisator für Smartphones; integriertes Füll-Licht mit drei Helligkeitsstufen; Gestensteuerung und Smart Following zur automatisierten Verfolgung von Personen im Sichtfeld; Panorama-Modus mit "Magic Clone" Funktion; ZY Cami App für einfaches Streamen (RTMP); faltbar für kompakte Transportabmessungen;…

Kürzlich besucht
Blue Microphones Snowball iCE USB Black

Blue Microphones Snowball iCE USB Black; Plug 'n Play USB-Mikrofon für Musikaufnahmen und Podcasting; USB Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; ideal für Gesangs- und Musikaufnahmen sowie Podcasts; Frequenzgang: 40 Hz - 18 kHz; Samplerate: 44,1 kHz; Auflösung: 16-Bit; inkl. USB Kabel und…

Kürzlich besucht
Behringer MIC300 Tube Ultragain

Behringer MIC300 Tube Ultragain; 1-Kanal Röhrenvorverstärker für Mikrofon und Instrument; hand-selektierte 12AX7 Röhre; integrierter Limiter; 20dB Pad; Phasenumkehrschalter; +48V Phantomspeisung; Gain- und Ausgangsvolume-Regler; LED Meter; Anschlüsse: Mikrofon-Eingang XLR, Instrument-Eingang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Line-Ausgang XLR und 6.3 mm Klinke symmetrisch;…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.