Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Ibanez TS9 Tubescreamer Distortion Fußpedal

373
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Blues 1
  • Blues 2
  • Funk
  • Metal
  • Rock
  • Weniger anzeigen

Tube Screamer Treble Booster-Fußpedal

Wenn es um die klassischen Pedale der Rockmusik geht, dann muss der Tubescreamer ganz weit vorne eingereiht werden. Ende der 70er Jahre tauchte der Ibanez Tube Screamer 808 auf, ein Overdrive mit wirklich röhrenartiger Charakteristik, damals eine Sensation. Sein Nachfolger, der TS 9 findet sich seither auf unzähligen Pedalboards der ganz Großen - nur zwei prominente Vertreter seien hier genannt: Stevie Ray Vaughan übersteuerte seine Fender Amps grundsätzlich mit einem TS und setzte damit einen neuen Maßstab für Gitarrensounds, und auch Gary Moore holte aus seinen Marshalls das Beste heraus, indem er sie mit einem TS befeuerte. Der TS wird dabei nicht allzu sehr verzerrt, dafür aber die Lautstärke angehoben und so der Amp mehr ”gekitzelt”. Ideal für Verstärker, die nicht so stark verzerren, ein Tritt aufs Pedal, und man hat einen harmonisch ausgewogenen und tragfähigen Leadsound. Das Pedal kommt im klassischen Ibanez-Look der frühen 80er.

  • Das legendäre Treble Booster-Pedal
  • inkl. Overdrive Schaltung
  • Super Röhren-Klang
  • robuste Bauweise
  • Stromversorgung per 9V Batterie (im Lieferumfang) oder per optionalem Netzteil 409939
Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
Artikelnummer 104010
139 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
210 Verkaufsrang

373 Kundenbewertungen

5 289 Kunden
4 72 Kunden
3 10 Kunden
2 2 Kunden
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

F
Der Klassiker aus gutem Grund
Frank879 18.12.2018
Ich habe im Proberaum einen ENGL Screamer stehen und bin im Grunde auch extrem zufrieden mit dem Teil. Für mich immer noch einer der geilsten Amps.
Was mir aber immer ein wenig fehlte, war das bisschen Extra an Britzeln und das chucka chucka beim Anschlag, wenn ich Rhythmus Gitarre spiele.

Was lag näher als die klassische Kombo Tubescreamer/Röhrenamp auszuprobieren.
Setup: Gitarre-TS9-Amp Leadchannel
Gain hab ich bei etwa 14 Uhr, Presence bei 9 Uhr und EQ 12/13/13.
Tubescreamer klassisch Gain auf 0, Tone auf 12 und Level voll auf.
Und was soll ich sagen. Saugeil. Es britzelt, die Powerchords kommen präzise mit einem Attack, dass es eine wahre Freude ist. Unser Drummer hatte feuchte Augen (hört über Kopfhörer mit) und es macht einfach Spaß. Die Frequenzen werden sauber aufgeräumt und man bekommt das Extra an Glitzer und Britzeln oben drauf.

Was seit 40 Jahren funktioniert, kann ja nicht so schlecht sein. Wer seinem Sound den kleinen Extra Schub verpassen will, der ist hier perfekt aufgehoben. Als Booster für den Gain Kanal ideal.

Kleines Haken an der Sache: Wenn man Clean spielen will, hat man ein Pedal mehr zu treten.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Das Blues und Rock Pedal schlechthin....
Anonym 07.12.2016
Ich habe in über 20 Jahren schon sehr viele Overdrive Pedale wie Bluesbreaker, Blues-Driver, etc. probiert und auch eingesetzt. Nie war das richtige dabei.
Eigentlich hielt ich nicht viel von dem Hype um das TS-9...
aber ich muss sagen das ist es. Ich habe einen Vox AC 15 und einen Hot Rod Deluxe. Bei beiden Amps klingt es Sahnemäßig.

Bestellt, schnell geliefert, ausgepackt und angeschlossen ...und die Sonne ging auf. Genau der Sound den ich für Bluesrock und Rock brauche, für meine Ohren jedenfalls, das wonach ich, der Gitarrist, immer gesucht habe. Der heilige Sound....einfach testen und dann selbst sehen...bzw. hören.

Man kann sehr gut mit dem Poti arbeiten und sehr dynamisch spielen, mal schreien und aber auch flüstern, nie ist der Sound undifferenziert.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Nice
Pedroguitars 01.07.2019
Eines der besten driver pedale meiner gear karriere..
der overdrive ist stets definiert und nie schwammig, und kann auch relativ subtil eingesetzt werden um die gitarre leicht anzuzerren..
habe vor allem mit humbuckergitarren eine sehr gute erfahrung mit dem pedal gemacht. ich würde jedem raten das pedal billigeren overdrives wie z.B von boss vorzuziehen da sich die mehrinvestition mehr als lohnt.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Die bekannteste grüne Kiste der Welt
Christian041 18.10.2010
Was soll man noch zum TS9 sagen ? Das Gerät ist praktisch unkaputtbar, die Bedienung kinderleicht und der Sound charakteristisch.

Ich spiele das pedal nun seit 4 Jahren vor einem VOX AC 30, sowohl vor dem clean eingestellten Amp als auch vor dem angezerrten Amp. Im letzteren Fall hat er m.E. die meiste Soundvielfalt, trotzdem fehlen mir hie und da die Bassanteile. Der Sound ist sehr mittig, die Lautstärke lässt sich problemlos auf Solo oder Begleitung trimmen.

Ich kombiniere in ähnlich wie Steve Ray Vaughan mit einem 2. grünen Pedal nämlich dem Bad Monkey der zusätzlich noch einen Bassregler hat. Durch die Kombination kann man aus einem einkanaligen Vox einen 3 Kanaler machen .... Cleaner Vox und im Solo eben beide Pedale an. Das funjtioniert natürlich auch mit 2 TS 9, aber die würde ich mir persönlich dann doch net zulegen wollen. Das Kulteffektpedal schlechthin gehört einfach zu meiner Sammlung. Ich finde es ist DER Overdrive Sound schlechthin, Metal oder stark angezerrte Sounds schafft er nicht, auch nicht wenn der VOX voll aufgerissen ist ... er reagiert sehr dynamisch mit dem Volume Regler der Gitarre.

Kaufempfehlung für alle Rocker die es nicht so hart mögen :-)
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung