Harley Benton TE-70 Black Paisley

banner
Kostenlose Gitarrenschule

3 Monate music2me geschenkt

Lernen Sie kinderleicht Gitarre spielen, mit über 250 aufeinander aufbauenden Lektionen – bequem von zu Hause aus. Wir schenken Ihnen zum Kauf dieses Produktes einen Gutschein für die größte deutschsprachige Online-Musikschule music2me, den Sie 24 Stunden nach Versand des Produkts per E-Mail erhalten. Infos zu dem Angebot erhalten Sie direkt auf der Webseite von music2me. Und keine Sorge: wir schwatzen Ihnen hier kein Abo auf, das sich verlängert.

E-Gitarre

  • Deluxe-Serie
  • Korpus: Linde
  • geschraubter Hals: Ahorn
  • Halsprofil: C
  • Griffbrett: Ahorn
  • Griffbrettradius: 350 mm
  • Dot-Griffbretteinlagen
  • 21 Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Tonabnehmer: 2 Roswell TEA Alnico-5 Vintage TE -style Single Coils
  • 1 Volumen- und 1 Tonregler
  • 3-Wege Toggle Switch
  • Deluxe Chrom-Hardware
  • Wilkinson-Steg mit Messingsätteln und Saitenführung durch den Korpus
  • Besaitung: D'Addario EXL110 .010 - .046 (Art. 104555)
  • Farbe: Black Paisley
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Funk
  • Bluespicking
  • Crossover
  • Indie

Weitere Infos

Farbe Grafik
Tonabnehmerbestückung SS
Griffbrett Ahorn
Tremolo Nein
Korpus Linde
Decke Keine
Hals Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Harley Benton TE-70 Black Paisley + Harley Benton HB-10G +
12 Weitere
Harley Benton TE-70 Black Paisley + Harley Benton Valuestrings 010 +
9 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton TE-70 Black Paisley
39% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton TE-70 Black Paisley
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
155 € In den Warenkorb
Harley Benton TE-52 NA Vintage Series
14% kauften Harley Benton TE-52 NA Vintage Series 155 €
Harley Benton TE-70RW Deluxe Series
9% kauften Harley Benton TE-70RW Deluxe Series 155 €
Harley Benton TE-30 BE Standard Series
7% kauften Harley Benton TE-30 BE Standard Series 109 €
Harley Benton TE-40 TBK Deluxe Series
6% kauften Harley Benton TE-40 TBK Deluxe Series 155 €
Unsere beliebtesten T-Modelle
234 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Viel gelobt, anscheinend breite Streuung
Dunstwolke, 06.02.2018
Habe mit die HB Paisley Tele in erster Linie wegen der Optik und dem Maple Neck, sowie natürlich, weil ich wieder einmal eine Tele wollte, zugelegt. Die Tele soll als Wohnzimmer Übungswerkzeug und zum Spass-Klimpern herhalten. Ich muss dazu erwähnen, dass ich seit rund 30 Jahren Gitarre spiele und mehrere Strats von 1980-1995 (mit Rosewood Neck und teilweise mit Kinman PUs) und Akustikgitarren besitze. Mitte der 80er hatte ich schon mal eine Japan-Reissue der 52er Tele in Esche-Butterscotch, diese hab ich Depp damals billig hergegeben. Ganz Ahnungslos bin ich also nicht. ;-)

Wie es meinem Naturell scheinbar Schicksal ist, habe ich mit dieser HB anscheinend ein Montagsmodell der Paisley erwischt, oder die Endkontrolle hatte Grippefrei. Dieses Problem wurde sehr Kulant von Thomann behoben, super Service! Die hier so oft gesungenen Lobeshymnen kann ich so nicht nachvollziehen oder gar bestätigen. Die Gitarre ist optisch zwar sehr schön und auch die Roswell PickUps klingen ganz OK, damit hat es sich aber schon. Gespielt über einen Behringer Vintager AC112 und über einen Fender Hot Rod De Ville 2x12. Ein direkter Vergleich zur F-Tele fehlt mir hier allerdings zur Zeit.

Wie ist der Auslieferungszustand?
Die Gitarre kam mit Lieferverzögerung, dann mit Rostansätzen an den Saiten und teilweise auch an den Bünden, die Saitenreiter waren schräg gestellt so, dass die D Saite über der Einstellschraube lief und an der Schlagplatte waren Kratzspuren von, ja wovon eigentlich? Die tiefe E Saite meines Modells schnarrt vom 1ten bis zum 12ten Bund und die Bünde muss man erst polieren, sie kratzen beim Bending. Die Saitenlage war soweit gut. Sicher Kleinigkeiten, die man aber einem Einsteiger so nicht zumuten sollte. Sieht aus als ob ich eine Retoure oder ein Vorführgerät erhalten habe. Leider war auf der Homepage dann das "sofort Lieferbar" verschwunden. Habe also anscheinend das letzte Stück erhalten. Thomann zeigte sich sehr Kulant und ich behalte die Gitarre!

Wie spielt sich das Ding?
Nun, ist nicht einfach zu beschreiben. Das größte Minus für mich scheint der Hals zu sein. Der Hals hat erstmal mit Fender gar nichts zu tun. Diese Illusion sollte man gleich vergessen! Der Hals ist kein C wie beschrieben, sonder eher ein fettes, kantiges D. Sieht man sich die Großbuchstaben an, weiß man was ich damit meine. Ein Fender Hals, auch wenn er dicker ist wie bei einer 62er Strat, schmiegt sich förmlich in die Hand. Dieser Maple Neck entspricht eher einer damaligen (80er Jahre?) Jackson oder so, falls die noch wer kennt. Der flache Radius der Halskrümmung von 35cm was etwa 13,7" entspricht (Vergleich: Fender Vintage 7,5", Fender Am.Std. 9,5"), ist für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Muss aber nicht auf jeden zutreffen! Auf jeden Fall habe ich im Vergleich zur Strat ein bisschen das Gefühl als hätte ich ein Kantholz in der Hand. Keine Ahnung, ob die Squier Affinity Dinger auch so sind, diese fallen für mich aber nicht unter "echte Telecaster", sie sehen eigentlich auch nur optisch ähnlich aus, weil sie die Saiten oben eingefädelt haben. Deswegen nahm ich die HB (wer schon eine Tele hatte weiß, dass die Saiten durch den Korpus einen maßgeblichen Anteil am Klang haben)! Der Korpus aus Linde ist gut, Erle klingt ähnlich, Esche ist schwerer. Ich sehe keinen Nachteil bei Linde (Basswood), auch andere Hersteller verwenden diese oft.

Wie klingt das Ding nun?
Das Sustain ist schon trocken gespielt nicht schlecht, die Töne schwingen schön lange aus. Klingt sehr hell ohne blechern zu sein. Saite wechsle ich erst dann, wenn ich vom Service Antwort habe und sicher bin das ich das Teil behalte. Pickups sind in Zimmerlautstärke sehr OK, mehr geht momentan nicht. Außerdem kann man sie für wenig Geld tauschen wenn nötig. Alles in allem also gut!

FAZIT:
Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn die Gitarre einwandfrei daherkommt und man mit dem etwas klobigen Hals zurechtkommt, ist sie auf jeden Fall ihr Geld wert, ja sie ist sogar super für dieses Geld. Die Roswell Pickups sind wirklich brauchbar und jene die meinen, sie wären für den Müll, müssen erstmal beweisen warum. Hat man eine bestimmte vorgefasste Soundvorstellung im Kopf ohne schon eine Tele besessen zu haben, muss man eben probieren ob sie entspricht, wie eine Tele klingt sie allemal. Man darf nur nicht den Fehler begehen und denken man kriegt eine Fender für lau. Akzeptiert man diese HB-Tele als eigenständige Gitarre ist sie ein schönes Instrument! Auch bei hochpreisigen Gitarren kann man vom Klang her einen Baupfosten erwischen, sowas ist Glücksache, schließlich werden tausende davon produziert!

Nachtrag:
Heute doch neue Strings drauf und Bünde poliert, jetzt ist alles Paletti. Dann über einen Fender 65 Deluxe Reverb gespielt und die HB-Tele klingt wirklich sehr gut. Alle Meckerer sollten kein digitales Zeug verwenden sondern einfach mal an einen Amp anstecken?
Noch was:
Die Pickups haben vorne 6,25K und hinten 6,7K, also etwas mehr Output als eine Standard Strat (sowas steht heute anscheinend nur mehr bei einzelnen Marken dabei). Aktuelle Tele habe ich keine zum Vergleich, also etwa ein Vintage Tele Output. Die bemängelte Mikrophonie kann ich nicht nachvollziehen. Klar, ein wenig klopfen auf der Bridge Platte kommt schon mit, wer das aber nicht kennt, hat noch nie eine Originale Telecaster gespielt. Das ist nämlich normal, da ja der Pickup auf der Platte montiert ist. Auch Feedback anfällig ist eine echte Telecaster übrigens genauso.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Danke Thomann für diese tolle Gitarre
George Hirsch, 06.08.2019
Bestellt-ausgepackt-gestimmt-losgerockt
Erstmal gefiel mir die Optik-den Sound wußte ich ja nicht und auch nicht was da wohl kommt-ich hab dann meinen Vox VT 20 mit Zoom G1 warmlaufen lassen-Röhren brauchen Zeit-dann hab ich dieses Teil eingestöppselt und einfach mal losgelegt-also nix Studio und Soundmachine-obwohl-ist vorhanden-ich wohlte einfach pur mal etwas höhren-und dann kam die Überraschung-Soundwunder mit klingelnden Höhen im Vintage Bereich-davon träumen andere Marken nur-der etwas dickerer Hals aller 70 Strat gibt ein Sustain vom feinsten-super Qualität-top Verarbeitung-Hals super lackiert und eine Optik die ihres gleichen sucht-der Preis ist eh im vergleich zu.....der Hammer-ich sag mal Soundwunder-wer da noch daran rumschraubt und Pus tauscht und die Messingsattel ignoriert-bzw Saiten durch den Body...…..Alles zusammen-top Gitarre-wertig-und Soundmäßig der Knaller-Percusiv der Burner-Gruss George Hirsch-auch auf …….ich danke thomann
Natürlich verstaubt dieses Wunderwerk an Soundqualitäten nicht in meiner Vitrine-sondern wir beide bilden jetzt eine Einheit-also meine Melodic Gun-leider zieht dieses auch Neider auf sich-gerade bei Bühnenarbeit-ich dachte das ist ne-nee ist ne Harley Benton-was gagegen-ich packe das Teil dann immer schnell in den Koffer-könnt ja jeder kommen und bei Thomann kaufen - Nachtrag - Soundbeispiel bringe ich mal youtube unter george hirsch-wenn es euch usern interressiert-Gruss an ALLE und nochmals DANNNNKE
Leichtes Tunning gemacht-also ich sag mal diese "Männergitarre" kommpt ein wenig klobig daher -hat aber sehr sensieble Eigenschaften - Also was habe ich nun gemacht -erst mal alles zerlegt was geht - dann mit kupferfolie die Elektrosachen abgeschirmt-danach war der Hals dran-mir gefiel dieser "Made RHOS made in China nicht - kommt uncool auf einer gitarre-sieht ja aus wie ne Waschanweisung in den Klammotten-als Mechanken ab-mir nen Schmirgelpapier gegriffen und erst mal diesen Blödsinn entfernt - dannach mit feiner Stahlwolle den ganzen Hals von hinten mattiert-so geschah es-nun kam das Leinennöl dran-die vorderseite mit Lack blieb so-gerade wenn die Hände schwitziger werden-ein super Vorteil-da bremst nichts mehr-fast finger heros kommen so auf ihre Kosten-dannch kamm die Feinjustierung dran-Hals gerade -Reiter runter - 12. Bund keine 2mm-Saiten drauf-009 ner-gestimmt- eingestöpselt -und dann kam das böse Erwachen -viele Leute wissen leider garnicht warum eine Tele so klingt - die doppelreiter sorgen für Unstimmigkeit-was ist das????????-genau das ist das Rezept für einen Blusigen und leicht dreckigen Klang -gut erkannt - diese Gitarre ist nicht Bund und Oktavrein-das macht diesen typischen leicht schmutzigen Sound aus - normal braucht man für jede Saite einen Reiter für die Feinjustierung-alles nun bullshit oder ? neeeeee-der Reiz liegt im Detail - und genau dort - das macht den Sound typisch und legendär-normale E- Gitarren liefern ein Klangbild welches fast zu perfekt ist - Geschmacksache -nehme ich eine ix beliebige E- Gitarre und schicke sie durch digitale Foltermaschinen -klingen sie fast alle gleich - Einheitsbrei - wie eine CD die nicht knackt - rauscht oder rumpelt - was ist das??????genau hier liegt die Qualität-Eine Schallplatte hat mehr Frequenzen als hörbar sind-eine Tele (danke Leo Fender- Radio und Fernsehtechniker) hat es begriffen und wir profitieren davon-Fazit-Ihr müsst meine Umarbeitungen nicht nachmachen-vielleicht bin ich nur Perfektionist und nehme das gegebene nicht so an wie es kommt-die Pickups sind voll authentisch-wer da tauscht-kann nicht spielen-wer digitales Folterwerkzeug braucht bitte-geht eh daneben-weil du genau wie Dein Nachbar klingst-diese Gitarre sollte im Blues -Country und Rockin-Roll oder Soft Rock eingesetzt werden-die besten Ergebnisse erziehlt sie im Crunch Bereich-also melankolisch perfekt-mit Blue Notes Ihrerseits-das sind die versteckten Töne die man spürt und unterschwellig wahrnimmt-also Leute-ich habe keinen finanziellen Nutzen bei Thomann daraus weil ich diesen Beitrag geschrieben habe-das ist rein freiwillig und ohne komerziellen Hintergrung-wenn ich jemanden helfen konnte-das ist okay-diese Gitarre ist ein Kauftip-aber auch Geschmackssache-ein gutes Brett welches Freude macht-nahmhafte Musiker zb.Abi W. haben auf ganz anderen Teile den Laden gerockt-ich danke Euch george Hirsch youtube Naxhtrag-seid einigen Monaten bin ich stolzer Bezitzer dieser Gitarre-alles Quatsch was ich hier erzähle-so das Ding erst mal eingestellt und dann using auf alt gemsacht-Leute die hier meckern haben keine Ahnung-okay der Hals ist fett-aber was hier rauskommt ist die brachiale Nummer-erst mal eins-thomann gibt mir keinen Cent dafür-eher eine Begeisterung-also Leute mit leichten Usingspuren aller Elvis-zurückversetzt in die 80ger-habe ich hier nen echtes Retro Instrument in den Händen-ich habe echt kein Bock mir diese Scheisse von Bewertungen durchzulesen-nörkel hier-nörkel da-ich habe kein Bock auf diese sogenannten Musiker-die haben doch echt Komplexe-ihr bekommt hier eine Gitarre für .....und dann noch meckern-kauft euch ne ....das ist ein Hammerteil-selbst meine Nachbarn-Dezibel 120 waren fast alle meiner Meinung-von den Anderen gabs ne Anzeige-egal-das Ding rockt und klingt echt Vintage
Nachtrag für Extreme-wie gesagt-Soundwunder-Optik wow 1 A-Verarbeitung 1A - eingestellt - ausgekupfert (Elektronik Fächer)wegen Abschirmung-aber nun kommt der Hammer!!!!!!!!-der Sound ist ja wohl schon easy - aber Bastler setzen einen drauf-bitte nicht nachmachen oder vorher euren arzt fragen!!!!!!!!-da war die Kältekammer-minus 40 Grad-voll daneben-ich gehöhre zu den perver......also vorab runtergekühlt-dann eingepackt und ab in den Froster für ne halbe stunde-dann langsam erwährmt-nachgestellt - blabla....
Aber warum tut er das????ist der krank-zweifel????!!!!
Ich nehme so die Spannungen aus dem Instrument-durch schockartiges einfrieren und seichtes auftauen(bitte nur verpackt)-das material das durch die arbeits prozesse verspannt wurde-enstspannt sich nun-dieses bitte auf euer risiko-aber eines ist sicher-nach leichtem feinjustieren - ist ein Traum an Klängen wargeworden
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Top-Gitarre zum Hammerpreis
Razoredge, 05.06.2018
Nach 30 Jahren Abstinenz hat mich wieder das Gitarrenfieber gepackt. Aber welche und wenn, dann eine Stromgitarre. als absoluter Stonesfan natürlich eine Tele oder ein Ableger davon. Hab den Thomann-Shop gründlich durchforstet: Original Tele, Squier oder Harley Benton. Als Wiedereinsteiger habe ich mir gedacht, versuchs mal mit der Billigschiene und bin dann auf die TE-70 Modelle gestossen. Die Rosewood-Ausführung ist optisch nicht von schlechten Eltern, habe mich dann für die Black Paisley entschieden, sah einfach total geil aus mit dem Muster. Also Gitarre Freitag Abend vor Pfingsten bestellt, Ware war Mittwoch vormittags im Haus (bin aus Österreich!). Thomann, einfach super. Gitarre augepackt und mich hätte beinahe der Schlag getroffen. die Gitarre sieht in Natura noch um Längen besser aus als auf den Abbildungen. Liebe auf den ersten Blick!

Dann habe ich mir die Gitarre gründlich angesehen, und ich muss sagen: top! Perfekt fehlerlos lackiert, der Hals optimal eingepasst, ich glaube da passt kein Haar zwischen Hals und Body. Kurz trocken angespielt, schöner Sustain und Überraschung, die Gitarre war gestimmt, sogar die Oktavreinheit hat überraschend gut gepasst ( nicht ganz optimal, aber bei zwei Saiten pro Reiter nachvollziehbar). Hals war super eingestellt, die Saitenlage für meinen Geschmack etwas zu hoch, also einstellen. Und hier der einzige Minuspunkt: die Madenschrauben sind aus dermassem weichen Material, dass der Inbus sofort "ausgenudelt" war, was eine Einstellung sehr erschwerte. Wollte diese bei Thomann nachbestellen, habe diese aber kostenlos! erhalten, obwohl ich eigentlich nur um die Kosten nachgefragt, also nicht reklamiert habe. Toller Service, da könnten sich diverse andere Internetshops in Bezug auf Kundenservice einiges abschauen.

Nun zur Gitarre selbst:

Die Mechaniken haben zum Teil etwas Spiel, halten aber die Stimmung. Daher Austausch erstmals nicht vorgesehen. Der Sattel ist ordentlich gekerbt, die ersten beiden Bünde sind problemlos ohne Kraftaufwand bespielbar. Bünde sind ordentlich abgerichtet und ohne scharfen Kanten, müssten nur leicht nachpoliert werden ( mache ich beim ersten Saitenwechsel).
Der Hals liegt angenehm in der Hand, die Saitenhöhe lässt ohne Scheppern phänonemal niedrig einstellen,insgesamt lässt sich die Gitarre nach einigen kleinen Nacheinstellungen super und leicht bespielen.
Nun noch kurz zu den Rosewall-Tonabnehmern:
Clean klingt die Gitarre super, der Brückenpickup entsprechend knackig und twängig. Im Gainbereich gibt es einige Abstriche: bei zuviel Gain wird der Klang, besonders bei schnellen Akkordwechseln undifferenziert, irgendwie verschwimmen die einzelnen Töne untereinander. Aber trotzdem, Gain bis zu einem gewissen Bereich geht ohne Problem, mit dem Bridge-Pickup kann man so richtig losrocken. Wie gesagt, für Metall ist die Gitarre nicht vorgehen, dafür ist sie mit ihren Single coins auch nicht vorgesehen. Aber Blues, Rock, kein Problem. Über Klang der beiden Pickups in verschiedenen Schaltpositionen möchte ich mich näher auslassen, wurde bereits in anderen Bewertungen ausführlich beschrieben, bin absolut zufrieden damit, daher momentan kein Austausch geplant.

Fazit:
Top-Gitarre, exzellent verarbeitet, absolut empfehlenswert, auch für Anfänger wie mich und auch für Fortgeschrittene, die mit dieser Gitarre eine tolle Basis zum Aufrüsten haben. Apropos Anfänger: nötige Einstellarbeiten sind auch für Ungeübte zu machen, in diversen Internetforen gibt es dazu super Anleitungen. Aber bitte mit Bedacht angehen, Zuviel des Guten kann schnell das Gegenteil bewirken.

Aber: unbedingt kaufen !!!!!

Zu Thomann selbst: Ihr seid einfach super, seih es Bestellabwicklung, Versand, Verpackung und Service. Ich sage einfach Danke!

Nachtrag 28.01.2020:

Die Gitarre selbst.ist immer noch in einem Superzustand, habe den Kauf absolut nicht bereut. Habe sie allerdings nachgerüstet: HB Locking Tuner, Zero Glide Nullbundsattel, Fender Tex Mex Pickups.
Der Sound mit den Fender Pickups ist einfach toll: Neck für Blues, in der Mittelstellung warmer, glockiger Sound, Bridge eher rockig. Spiele vorallem clean oder leicht angezerrt, hier ist der Sound für mich ( ist ja individuelles Empfinden ) einfach toll.
Gitarre plus Nachrüstung haben mich ca. EUR 270,-- gekostet, aber jetzt habe ich jedoch eine Gitarre, die sich vor einer Squier absolut nicht verstecken muss.


Bewertung: für alle Kriterien 5 Punkte!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Licht und Schatten
Ollie, 21.12.2018
Ich fange mal an mit dem Zustand "out of the box":
Die Gitarre sieht richtig gut aus mit ihrer Paisley Fototapete. Gegen das Licht sieht man zwar Polierstriche auf dem Korpus, die aber nicht weiter auffallen. Das Gewicht liegt bei angenehmen 3,2 kg, die Saitenlage ist ganz OK und kann auch noch schepperfrei tiefer gelegt werden. Die Bünde sind ordentlich nivelliert, aber nicht poliert. Das habe ich mit Stahlwolle nachgebessert, das gibt sich aber auch von alleine nach ein paar Spielstunden. Die Bundenden sind gratfrei und deren Schlitze sind seitlich am Hals in der Holzfarbe zuggespachtelt und lackiert! Das findet man auch bei vielen teuren Gitarren nicht! Der Hals hat ein mittelkräftiges, seitlich schön verrundetes C-Profil und ist gut lackiert bis auf das Ende gegenüber dem Hals-Pickups, wo der Lack fehlt.
Der Sattel ist aus billigem Plastikmaterial - akzeptabel in dieser Preisklasse. Er war aber seitlich um 0,5 mm Richtung hohe E-Saite versetzt. War einfach zu korrigieren (Sattel vorsichtig los klopfen und neu ausgerichtet wieder ankleben (z. B. 2 Tropfen UHU). Er war aber ordentlich gekerbt, was die Saitenlage betrifft. Ist nicht selbstverständlich! Die Saitenreiter am Steg haben zwar kompensierte Saitenauflagepunkte, deren Längsversatz ist aber etwas zu groß, so dass die Kompensation bei einigen Saiten nicht perfekt eingestellt werden kann. Spieltechnisch wirkt sich das aber nicht aus und die Original-Tele ist da eher noch schlechter!
Der Hals-Pickup ist ganz brauchbar, wenn auch die Bass-Saiten an Definition zu wünschen übrig lassen. Da muss ich aber dazu sagen, dass ich verwöhnt bin von Gitarren, die 20 x teurer sind! Nicht akzeptabel war hingegen der Steg-PU, der stark mikrofonisch war und der grauselig geklungen hat. Thomann hat sich aber sehr kulant gezeigt
und einen angemessenen Geldbetrag zurück erstattet. Die "Ash Tray Bridge" war minimal verdreht verbaut, was aber kaum jemand gesehen hätte. Eine der Besfestigungsschrauben war aber rund genudelt!

Wie sieht das Ganze jetzt aus nach meiner Nacharbeit:
Ich habe einen Satz Fender Tex-Mex Pickups für 69 Euro eingebaut. Damit klingt die TE-70 jetzt richtig gut, so wie ich mir einen Tele-Sound vorstelle. Die Bridgeposition habe ich korrigiert und das Schraubenloch ausgedübelt und neu verbohrt. Die Pickup-Fräsungen habe ich mit Kupferfolie ausgekleidet (war nicht unbedingt notwendig). Den Sattel habe ich durch einen Knochensattel ersetzt (mache ich grundsätzlich).

Ich habe zwar einiges an Arbeit und ein wenig Material reinstecken müssen, habe dafür jetzt aber ein Top-Instrument. Die Basis dieser Gitarre ist gesund und das Highlight ist sicher der tolle Hals und dessen Bundierung!
Anscheinend ist die Streuung der Qualität nicht unerheblich, so dass ich diese Tele einem Anfänger nur dann empfehlen kann, wenn er kleinere Korrekturarbeiten selbst durchführen kann bzw. wenn er jemanden kennt, der das kann.
Insgesamt aber eine schöne, jetzt auch gut klingende Gitarre für kleines Geld, die auch noch hochwertig aussieht.
Nachtrag nach 2 Wochen: Ich hatte vergessen die Mechaniken und die Potis zu beurteilen! Die Mechaniken sind OK, die Gängigkeit ist an den kleinen Schrauben auf den Knöpfen einstellbar, was viele nicht wissen! Die Funktion ist OK. Die Potis sind überraschend gut. Sie laufen "sahnig" und sehr gleichmäßig über den Regelweg! Da ist meine ES 335 weniger angenehm in der Haptik! Die Höhen kann man sehr fein herunter regeln, was bei dem Steg-Pickup für schöne Klangvarianten sorgt. Also - ein tolles Instrument, unabhängig vom Preis! Sehr empfehlenswert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 144 € verfügbar
155 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer – und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.