Dynamisches Mikrofon

  • besonders für Bassdrum geeignet
  • Charakteristik Superniere
  • Impedanz: 150 Ohm
  • Frequenzgang: 20 - 10000 Hz
  • Metallkorpus
  • Gewicht: 364 g
  • Farbe Satin Schwarz
  • inkl. Stativklemme
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Bass Amp Funk
  • Bass Amp Rock
  • Inside Bass Drum
  • Outside Bass Drum

Weitere Infos

Kondensatormikrofon Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

EV PL 33
62% kauften genau dieses Produkt
EV PL 33
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
77 € In den Warenkorb
AKG D 112 MKII
8% kauften AKG D 112 MKII 115 €
AKG Perception Live P2
5% kauften AKG Perception Live P2 75 €
Behringer BA 19A
5% kauften Behringer BA 19A 79 €
Superlux Pro 218A
5% kauften Superlux Pro 218A 69 €
Unsere beliebtesten Mikrofone für Bassdrum
209 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ein echter Alleskönner im Studio
db.related, 14.09.2010
Das PL-33 hat sich im Studio-Alltag als echter Alleskönner erwiesen, speziell aber in seiner ursprünglichen Funktion als BD-Mikro konnte es nachhaltig beeindrucken. Die entsprechende Stimmung der Drum vorausgesetzt, liefert das PL-33 ein Signal, das alles in sich birgt, um einen großartigen Kicksound rauszuholen - und das ohne viel Plugin- Rumtrickserei.

Durch die Richtcharakteristik Superniere hält sich das Übersprechen der Snare so sehr in Grenzen, dass entweder auf ein Gating gänzlich verzichtet werden kann oder das Gate mit dezenten Einstellungen schon genügt. Im Vergleich mit dem AKG D112 schneidet für mich persönlich das PL-33 besser ab, weil es in meinen Ohren transparenter klingt. (Ich benutze es auch bei cleanen E-Gitarren! Da wird der Unterschied zum teureren D112 besonders deutlich) Das ist natürlich Geschmacksache.

Das Preis/Leistungsverhältnis ist jedenfalls überragend. Grundsolide verarbeitet und auch optisch ansprechend, ist es für mich ein unersetzlicher Bestandteil meiner Drum-Mic-Sammlung.

Ich freue mich jedesmal, wie erstaunt die Drummer bei mir in der Regie sind, wenn sie den Sound der Bassdrum hören. Der Fairness halber sollte aber auch gesagt werden, dass das PL-33 ein Beispiel für die Wichtigkeit der guten Platzierung ist. Das Mikrofon deckt ungünstige Positionierung innerhalb der BD schonungslos auf, und so kann es schon mal sein, dass man vom Sound beim ersten Reinhören enttäuscht ist. Da lautet die Devise dann: Ran ans Mikro und nachkorrigieren.

Bei den meisten Drums ist der beste Spot im mittleren Drittel auf Höhe des Schlagpunktes, also Mitte-Mitte, wenn man so will. Für Metalanwendungen empfehle ich, das Mikro näher an den Beater zu bringen, weil in diesem Fall die Attack und weniger der Bauch eine Rolle spielt. Und nochwas: Bei fast allen Bassdrum-Recordings muss man etwas von den Mitten rausziehen, um den resonanten Klang zu reduzieren, egal, welches Mikro man benutzt. Mit wohldosiertem EQing der hohen Mitten und eventuellem Anheben zwischen 75 und 95 Hz für den Punch kriegt man einen amtlichen Hit-Kicksound hin.

Alles in allem eine 1A-Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Nix für Jazzer
Toc6, 02.05.2021
Bisher habe ich oft ein EV RE320 an der Kick verwendet. Aber natürlich fand ich auch oft das AKG-Ei vor, seltener das Beta 52A.

Da sich das vergleichsweise teure RE320 auch an Saxophonen wohlfühlt, wollte ich noch was günstiges für die Kick. Das PL-33 zeigte allerdings bei einer sowieso schon auf tiefe gestimmten Jazzer-Kick ein nur ein wuchtiges Dröhnen, wo AKG-Ei und RE320 zwar tief aber perkussiv blieben.

Das PL-33 hilft wohl eher Metalheads mit Holzklöppel am Pedal, denen es in der Tiefe fehlt. Für was anderes als Bass Drum würde ich es nicht nehmen, da es sehr wenig Höhen abbildet. Auch für filigranere Drums oder Percussion nicht.

Da ich aber leider nur Jazzer vor mir habe, geht es zurück. Die Alternative lautet AKG D-112 (das Ei) oder RE320. Letzteres universeller einsetzbar und dabei fast 3x so teuer wie das Ei. An der Kick unterscheiden sich AKG-Ei und RE320 kaum.

Die Verarbeitung ist in Ordnung bis gut. Die Verschraubung des Korbs ist nicht sehr sauber passend gefertigt. Das Gehäuse etc. ist aus Metall und wirkt robust. Die Kapsel im Inneren ist gedämpft aufgehängt. Insgesamt für diesen Preis eine recht gute Verarbeitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Guter Klang, etwas empfindlich, sehr gut verarbeitet
JR-PS, 07.04.2016
Beim ersten Einsatz bei einer Veranstaltung lokaler Rock- und Metalbands war ich ohne EQs komplett flat an der x32 zunächst enttäuscht. Der Sound war sehr unspektakulär und unsauber. Positioniert habe ich das Mikro zunächst klassisch in der Mitte der Kickdrum auf ca. 1/3 des Felldurchmessers zeigend. Doch das war dem EV bei einem sehr kräftigen Anschlag in Verbindung mit einer sehr lauten Trommel (verzeiht mir, ich kann das Modell nicht mehr nennen) zu viel des Guten. Ergebnis war ein übersteuertes Signal, welches zu meiner eingangs beschrieben Enttäuschung beigetragen hat.
Dass bei derart hohen Pegeln jedes Mikrofon irgendwann am Ende ist, ist logisch. Nun begann ich mit ersten Korrekturversuchen, nachdem ich die Konfiguration am Pult ausschließen konnte. Nach Erhöhung des Abstandes zum Anschlagsfell bis fast auf Höhe des rückwärtigen Felles war das Signal sauber und klang rund. Nach kleinen Korrekturen am EQ und leichtem gating/compressing kam ich dann zu einem amtlichen Kickdrum Sound, welcher sich bei den Rock-/ Metalbands behaupten konnte. Schön warm, tief und dennoch knackig.
Alles in allem erscheint das PL33 als ein gutes Mikrofon, welches - wie oft bei Kickdrum-Mics - vergleichsweise empfindlich bei der Aufstellung reagiert. Das ist naturlich stark von der Schlagzeuger-Trommel-Kombination abhängig. Aus diesem Grund gibt's 4 Sterne in der Gesamtwertung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bin super zufrieden...
N.M., 01.03.2020
...habe es nämlich ausschließlich für die Abnahme eines Stanton Moore Pandeiros besorgt und wie sich - erfreulicher Weise - sofort gezeigt hat, ist das EV PL 33 in der Tat auch eine ausgesprochen gute Wahl für diese doch etwas speziellere Anwendung jenseits der Abnahme einer Bassdrum.

Zwar lag schon im Vorfeld relativ nahe, das ein "Bassdrum Mikrofon" sehr wahrscheinlich nicht völlig verkehrt für die gestellte Aufgabe ist aber ein leichter Zweifel bestand trotzdem. Insofern bin ich überaus erfreut zu sehen, wie gut es sich für meine Anforderungen tatsächlich eignet und wie bassig, fett und überaus druckvoll sich das Pandeiro jetzt anhört! Habe das Mikrofon im Grunde nur verkabelt, den Fader am Mischpult hochgezogen und schon konnte ich mit dem Grinsen gar nicht mehr aufhören. Da war nämlich definitiv kaum noch etwas zu machen oder EQ mäßig zu "zaubern". Ich habe meinen erhofften "Wunschsound", super easy und zur vollsten Zufriedenheit erreicht! Quasi plug and play. Herz was willst Du mehr?

Wie sich das Schätzchen an/in einer Bassdrum/Floortom, Bassamp oder ähnlichem anhört und genau verhält kann ich zwar folglich nicht zweifelsfrei sagen oder gar ernsthaft beurteilen aber ich trau mich trotzdem wetten, dass es sicherlich auch da relativ problemlos sehr amtliche Ergebnisse liefert. ( Würde mich zumindest sehr stark wundern wenn dem prinzipiell nicht so wär). Ferner scheint es schön robust und auch ausreichend wertig gebaut zu sein und ist dennoch relativ erschwinglich und schon deshalb garantiert sein Geld wert.

Für mich und meine speziellen Anforderungen ist der Kauf jedenfalls eine ganz klare Punktlandung. Bin froh es zu haben und gebe es auch sicher nicht mehr her! Deshalb volle Punktzahl von mir.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 18.05. und Mittwoch, 19.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Schlagzeug-Mikrofonierung
Schlag­zeug-Mikro­fo­nie­rung
Schlagzeug mikrofonieren ist Kunst und Wissenschaft zugleich. Hier finden Sie die Grundzüge dieser Geheim­wis­sen­schaft.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

Kürzlich besucht
Chapman Guitars ML1 Modern Baritone Red Sea

Chapman ML1 Mod Baritone Red Sea V2, E-Gitarre, Erle Korpus, Riegelahornfurnier Decke, Ahorn Hals, Ebenholz (Diospyros Celebica) Griffbrett mit Dot Einlagen, Sattelbreite: 42 mm, Radius: 350 mm, 24 Bünde, 711 mm (28 Zoll) Mensur, Chapman Sonorous Zero Baritone Humbucker Tonabnehmer,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Kürzlich besucht
Sennheiser MKE 400 MKII

Sennheiser MKE 400 MKII - Kondensator Kamera-Mikrofon, Richtcharakteristik: Superniere, integrierter Windschutz, interne Aufhängung, Frequenzgang: 50 Hz - 20 kHz, schaltbare Empfindlichkeit: -23 / -42 / -63 dBV / Pa, max. SPL 132 dB SPL, 2 - 10V Versorgungsspannung erforderlich, zur…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.