Electro Harmonix Metal Muff/ Top Boost Pedal

320

Verzerrer Effekt

Electro Harmonix hat ja große Erfahrung auf dem Gebiet der amtlichen Zerrer - und so ist es nur logisch, dass man nun etwas für den modernen Metallarbeiter im Programm hat. Der Metal Muff/Top Boost zerrt, dass es eine Freude ist, und liefert auch bei höchsten Zerrgraden noch präzise, konturierte Sounds. Die wichtigen Mitten lassen sich bestens bearbeiten; Scoopen geht natürlich auch, ohne dass dann ein zahnloser Wohnzimmersound herauskommt. Dabei hilft auch die Top Boost Schaltung, die durch eine schmalbandige Höhenanhebung bewirkt, dass sich der Sound auch im ärgsten Soundgewitter noch durchsetzt.

  • Distortion/Sustainer
  • speziell für die härtere Gangart
  • Regler für Volumen, Boost, Treble, Mid, Bass und Distortion
  • Top Boost und Bypass schaltbar
  • Abmessungen (B x T x H): 120 x 145 x 64 mm
  • passendes Netzteil Electro Harmonix EU96 DC-200 BI: Art. 109004) (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit April 2006
Artikelnummer 191810
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Nein
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja

Effekt live ausprobieren

Testen Sie jetzt das echte Effektgerät mit unserer exklusiven Technologie.

Stompenberg starten
89 €
112 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 6.10. und Freitag, 7.10.
1

320 Kundenbewertungen

167 Rezensionen

ML
Sehr guter Metal-Verzerrer
Marc L. 06.10.2009
Verzerrung: jede Menge. Auch auf kleinster Stellung noch ordentlich crunchig. Für Rhythmen bleibe ich meistens zwischen 12h und 13h, für Leads noch ein bisschen drüber für mehr Sustain. In Endstellung für meinen Geschmack zu viel Verzerrung, aber muss man ja nicht ausreizen. Die Klangcharakteristik gefällt mir deutlich besser als Boss MT-2 (den ich seit einigen Jahren verwende) und ML-2.

Drei-Band-EQ: Bässe (+/- 14 dB), Mitten (+/- 15 dB), Höhen (+/- 14 dB) mit leichtem Einrasten in der Grundstellung (auf 12h). Der Klang lässt sich hier sehr stark variieren, von den Möglichkeiten bin ich begeistert. Kleiner Nachteil (deswegen bei "Bedienung" nur 4 Sterne): Die größte Variationsbreite erstreckt sich bei allen drei Reglern auf einen recht kleinen Bereich um die Mittelposition herum (ca. 11h bis 13h), d.h., kleine Änderungen können große Auswirkungen haben, und eine bestimmte Position wiederzufinden kann etwas Geduld benötigen. Außerhalb dieses Bereichs tut sich dann (subjektiv) nicht mehr so viel am Klang.

Top Boost: Ein cooles Feature, wenn man beim Spiel mit Band eine Solopassage einlegen und dabei durch den Mix kommen will. Dazu wird hauptsächlich ein bestimmter Höhenbereich angehoben und der Bass etwas abgesenkt. Die Stärke des Effekts lässt sich pber über einen Drehregler steuern, wobei ich persönlich nur Einstellungen bis ca. 11 Uhr erträglich finde. Darüber hinaus wird es einfach zu viel. Für das Spiel ohne Band eher ungeeignet, aber auch nicht dafür gedacht!

Batteriewechsel ist ein wenig umständlich: Dazu muss die Bodenplatte abgeschraubt werden, die mit vier Kreuzschrauben befestigt ist. Ich selbst betreibe das Ding allerdings ohnehin mit einem 9V-Adapter (BOSS PSA 230, Minus innen) und kann nichts zur Batterielebensdauer sagen. Einige Stunden vermutlich, wie das bei solchen High-Gain-Pedalen üblich ist.

Gehäuse und Bodenplatte sind aus Metall und wirken unverwüstlich. Die beiden Tretschalter machen ebenfalls einen guten Eindruck.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Solides Pedal mit ordentlich Zerre, aber für mich zu blechern
Stephan1543 02.06.2020
Auf der Suche nach Grindcore-tauglicher Distortion habe ich mir dieses Pedal bestellt, aber es hat gegen das MXR Fullbore den kürzeren gezogen.

An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen und auch die Zerre ist fett, hat ordentlich Attack und Transparenz.

Aber: Aus meiner Sicht hätte man statt dem Top-Boost lieber einen Regler für die Tiefmitten oder zur Frequenzwahl für den Mittenregler eingebaut.
Der Mittenregler hat eine große reichweite, auf Maximum erinnert der Sound entfernt an das HM-2.
Der Top-Boost könnte eventuell interessant sein, wenn man das Pedal als Preamp verwendet, aber das habe ich nicht getestet, und an meinen Amps (Diezel, Petersburg) brauche ich ihn nicht.

Hatte parallel das genannte Fullbore, welches mir besser gefällt, weil es eine Zerre mit mehr "Charakter" hat und mehr Möglichkeiten zur Klangformung bietet. Das Metal Muff klingt mir außerdem zu blechern - andere würden es vielleicht als "british" bezeichnen, das ist Geschmackssache ;)
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

TB
Gemischte Gefühle...
Tobias B 02.01.2010
Das Metal Muff von Electro Harmonix hat - wie ich finde - auf jeden Fall schon mal einen coolen Namen. Doch das reicht natürlich nicht...

Die Bedienung ist ein wenig Gewöhnungssache. Der EQ reagiert aggressiv und der Top Boost brachial - doch dazu später mehr. Volume- und Gain-Regler hingegen angenehm und nicht so krass direkt.
Die Fußschalter switchen einwandfrei und reagieren immer - keine Anzeichen von Aussetzern o.ä. Ein Gehäuse aus Metall ist zunächst sehr lobenswert (Metal eben ;-) - wären da nicht diese blöden "Gumminoppen" auf der Unterseite, die das Pedal rutschfest auf glatten Oberflächen machen sollen. Einer fällt ab - Das Muff wackelt: Zwei sind ab - Das Muff steht schief, oder wackelt noch mehr...und so weiter. Es nervt einfach tierisch.

Um den 9V-Block zur Stromversorgung ohne Netzteil einzubauen (wir reden hier wirklich von Bauen) muss man die komplette Unterseite, die an vier winzigen Schrauben befestigt ist abnehmen - es gibt eindeutig komfortablere Batteriefächer!!

Gott sei Dank ist das, was aus dem Muff herauskommt dann doch etwas besser, wie da Oberflächliche. Man kann wirklich ein schönes Metalbrett produzieren, oder bunte Rocksound's vom feinsten. Von dem Boost muss ich aber dringend abraten. Die Höhen werden so hochgeschraubt, dass man nach dem Spielen meint, man hätte in einer Flugzeugturbine übernachten. Es kreischt einfach unglaublich. Von einem Boost kann man meiner Meinung nach hier nicht reden. Wer die Hoffnung hat, sich beim Solospiel hier besser durchsetzen zu können hat falsch gedacht. High- oder Trebel-Boost wäre hier die richtige Bezeichnung. Von Dominanz fehlt jedoch jegliche Spur.

Schlussendlich kann ich nur sagen: Das Metal Muff - Eine schönes Overdrive/Distortion Pedal. Doch ob man das nicht günstiger von anderen Herstellen haben kann?!?!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
6
5
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Love it or hate it! - I love it
Djonnie 06.06.2021
Hab das ding mehr so zum spass mal mitbestellt. Bin grosser EHX-Fan und habe soviel naja sagen wir mal "nicht so gutes" vom Metal Muff gehört, das ich es mal mit eigenen Ohren hören wollte. Was soll ich sagen, ich mag ihn.
Nach ein paar Minuten hatte ich einen, für meine Ohren, geilen Metal sound. Habe den muff so eingestellt, das er mit zugeschaltetem Top Boost (vorsichtig benutzen) den Sound produziert, den ich will. Schaltet man den Top Boot jetzt aus hat man so eine Art gescoopten sound. So leicht schrottig aber irgendwie interessant (Body Count lasst grüssen).
Wie gesagt, ist wohl wie mit allem, eine Geschmacksfrage.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube