Snark ST-2 Tuner

346

Chromatisches Clip-Stimmgerät

  • Nachfolger des Snark SN-2 mit schnellerer Ansprache und verbesserter Anzeige
  • um 360 Grad drehbares Farbdisplay
  • Flat Tuning-/Transpose-Funktion
  • Kalibrierung: 415 - 466 Hz
  • hochempfindlicher Vibrationssensor
  • eingebautes Mikrofon
  • inkl. Batterie
Erhältlich seit August 2016
Artikelnummer 397515
Verkaufseinheit 1 Stück
Chromatisch Ja
Anzeige LCD
Mikrofon integriert Ja
Integriertes Metronom Nein
Anschluss für Netzteil Nein
Gehäuseformat Clip
Besonderheiten Clip
16,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Freitag, 12.08. und Samstag, 13.08.
1

346 Kundenbewertungen

219 Rezensionen

L
Schon bald defekt
Lukki 27.10.2021
Gut finde ich die Spannweite des Clips, damit passt der tuner auch auf dickere Kopfplatten. Die Spannung des Clips könnte etwas besser sein, aber das ist leider bei den meisten Clip-Tunern so. Mein ganz billiger Clip-Tuner, der nur ein Giveaway war hat eine größere Federspannung und liefert daher ein schnelleres und genaueres Ergebnis! Nun ja, die Dinger passen halt auch auf eine Bassgitarre, es scheint sich nicht herumgesprochen zu haben dass Ukulelen meist eine deutlich dünnere Kopfplatte haben.
Ganz schlecht fand ich die Qualität, das Verbindungsstück zwischen Clip und Geräte brach leider schon recht schnell. Ich würde es mir nicht wieder kaufen.
Features
Verarbeitung
Bedienung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Eine runde Sache!
mix4munich 15.05.2018
Für mein neues Projekt wollte ich ein möglich kompaktes Pedalboard, d.h. das Stimmgerät wanderte vom Board an die Kopfplatte des Instrumentes. Bedingungen: Man muss die tiefe H-Saite eines Fünfsaiter-Basses damit stimmen können, und das Anzeigeteil muss drehbar sein, da ich nicht selbst mit schiefgelegtem Kopf mein Instrument stimmen müssen will.

Nach Beratung im Musikerboard war dies eins von zwei interessanten Geräten - und zufällig waren beide auch noch bei den günstigsten überhaupt erhältlichen Stimmgeräten.

Zur Inbetriebnahme muss zuerst die mitgelieferte CR-2032 Batterie eingesetzt werden.

Die Bedienung ist simpel, so wie ich es mag - anknipsen, anklemmen, stimmen, fertig. Danach wieder ausschalten, denn das machen beide von mir getesteten Geräte nicht von selbst. Der Stimmvorgang kann lautlos erfolgen, die Erkennung ist blitzschnell, und das Ergebnis ist akkurat.

Weitere Features sind vorhanden, ich nutze sie allerdings nicht. So kann man beispielsweise den Kammerton in einem recht weiten Bereich variieren. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung erklärt, wie es gemacht wird. Die Bedienung ist natürlich etwas fummelig - man hat nur zwei winzige Taster an dem Gerät - aber das gilt für alle Mitbewerber auch und ist bei dieser Gerätegattung mehr oder weniger prinzipbedingt. Dennoch ist die Benutzerführung besser als bei dem ansonsten auch sehr guten Tuner von Thomann, dem CTC-50.

Nach knapp drei Monaten Einsatzzeit bin ich nach wie vor sehr zufrieden mit dem Gerät. Würde ich es verlieren, dann würde ich es wieder kaufen. Erhältlich ist das Gerät nur in rot (ganz mein Geschmack), aber ein ähnliches gibt es auch in schwarz, und schwarz geht bekanntlich immer!

Fazit: Nicht quadratisch, aber dennoch praktisch und gut, eine wirklich runde Sache!
Features
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Zwar okay, aber für sehr genaue Ansprüche nicht wirklich empfehlenswert.
Henry_H 12.02.2022
Das Gerät arbeitet semi-akkurat, also wirklich nicht schlecht, aber für meine Ohren bzw. Ansprüche (als ausgebildeter Musiker) nicht exakt genug.
Für Anfänger, Fortgeschrittene und Nicht-Profi-Musiker kann ich das Stimmgerät vorbehaltlos empfehlen.
Für Musikstudierende oder Profis eher weniger.
Hierzu brächte es nicht nur eine größere Genauigkeit der Anzeige, sondern auch Möglichkeiten, die Stimmung dezent an z.B. die aktuelle Tonleiter anzupassen.
Hierfür sollte man meines Erachtens mehr investieren. "Nicht am falschen Ende sparen" kann ich nur resümieren.
Ferner empfehle ich, ein Stimmgerät mit regulärer AAA-Batterie zu kaufen, da man im Zweifelsfall nicht auf den Tausch einer Knopfzellen-Batterie (wie bei diesem Gerät) angewiesen sein möchte, wenn man das Gerät viel im Einsatz hat.
Features
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NB
Klasse
Nicki Bozetti 05.04.2022
Hab alle teuren Stimmgeräte verkauft.
Snark, mehr braucht's nicht.
Features
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden